Frage: Infrarotkamera (FLIR i3) und Wolkentemperatur ?

Hier ist Platz für Themen die in kein anderes Forum passen. Zudem findest du hier News & Infos zum Verein. Max. 2 Bilder sind erlaubt!
Antworten
Waldgeist
Beiträge: 628
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 18:21
Wohnort: Gleißenfeld/Pittental

Dienstag 4. März 2014, 01:54

Ich habe mir kürzlich ein FLIR i3 ( http://www.flir.com/thermography/americ ... /?id=54156" onclick="window.open(this.href);return false; ) zugelegt zum Zwecke der Auffindung von diversen thermischen Problemen
("Löcher" in der Wärmedämung, Hitzeentwicklung in technischen Geräten zwecks Erkennung von Lagerschäden, Überhitzung von elektr. Komponenten, usw. )
Natürlich hab ich das Gerät gleich auch am "Himmel" ausprobiert. In komplett klaren Nächten der letzten Tagen wurde -40°C (untere Grenze vom Gerät) angezeigt
leichte Bewölkung wurde mit etwa -30°C gemessen. Aktuell haben die Wolken über mir ca. -8°C bis -3°C.
Sind das plausible Werte oder irgendwelche Hausnummern ?
Standorte (Höhe*): Gleißenfeld (364m), Mödling (220m), Mauerbach (300m)
* = Höhe ü. d.M. meines üblichen Standortes wenn nicht explizit anders angeführt.
Wetterhexe

Dienstag 4. März 2014, 05:46

Sehr interessante Fragestellung! Bin schon gespannt auf die Antworten.
Nette Zweckentfremdung des Geräts! ;)
Benutzeravatar
SteHo
Beiträge: 1023
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 00:58
Wohnort: Oslo, Norwegen.
Kontaktdaten:

Dienstag 4. März 2014, 07:47

Hab mir gerade die Radiosonde von Wien von heute Mitternacht angesehen. Ich weiß leider nicht genau wie die Wolkenstruktur bei dir am Himmel war zu dem Zeitpunkt wie du gemessen hast, aber die Wolken reichen von etwa (grob) knapp unter 1000m bis etwa 2.5 km. In diesem Bereich hatten die Wolken um Mitternacht über Wien zwischen +1 und -9 Grad. Größenordnungsmäßig passt das also gut ;-)
Polar- und Klimaforscher.

------------------------------------------------------------------------------------
[x] University of Oslo.
[ ] Wilhelmsburg a. d. Traisen
Benutzeravatar
ThomasWWN
Beiträge: 6272
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:31
Skype: thomaswwn
Rufzeichen: OE3STF
Wohnort: wochentags: 1150 Wien, Wochenende: 2603 Felixdorf
Kontaktdaten:

Dienstag 4. März 2014, 10:53

Benutzeravatar
wettersat
Beiträge: 2192
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:18
Skype: wettersat
Rufzeichen: OE2IGL
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Dienstag 4. März 2014, 12:10

Das funktioniert auf jeden Fall.
Aufpassen muss man nur bei wolkenlosem Himmel und wie bei dir wenn das Messgerät nur bis -40°C messen kann.
Bei wolkenlosem Himmel schaut man direkt in den Weltraum und da misst man im Idealfall bis zur Hintergrundstrahlung von ca. 2,5 Kelvin (-270°C)
Hohe Wolken werden möglicherweise auch ein Problem sein wenn kälter als die -40°C.

Die Temperatur kann man auch mit einem LNB von der Sat-Anlage messen. Misst nicht im IR-Bereich (Mikrometerbereich) sondern im Millimeterbereich. Habe ich auch schon gemacht, bei wolkenlosem Himmel etwas abseits von der Sonne messe ich ohne Problme hinunter bis auf -240°C.
Gerald, OE2IGL
http://wettersat.bplaced.net ------ LIVE WetterCam
Salzburg-Gnigl, 435 m üNN/47.823°N/13.074°E, Davis Vantage Pro2 Plus, TOA Blitzortung, WRF Wetterforecasting, Wettersatellitenempfang, Amateurfunk, Radartechnik
Antworten