Phänologie 2017

Hier findest du Langfristtrends, Statistiken, Diskussionen rund ums Klima, Klimawandel und seine Folgen

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Pete » Do 29. Jun 2017, 16:28

Euch geht's gut, freut mich zu lesen, dass es nicht überall so desaströs ist wie hier! *super*

Bei uns ist die Ernte sämtlicher Beeren heuer ein Komplettausfall (sofern man nicht andauern bewässert hat, was in meinem Fall unmöglich war).

Bei Himmbeeren zB sind jene Früchte, die noch ausreifen konnten etwa 0,5 cm groß und steinhart - nicht essbar. Die Stauden sterben aber großteils von alleine ab, noch bevor alle Früchte reif geworden sind. Erdbeeren hatten ohne Wasser auch keine Chance und sind sehr klein und geschmacklos geblieben bzw. von nicht reif gleich auf überreif gewechselt.
Stachelbeeren und Ribisel kommen mit der Trockenheit zwar besser zurecht, wurden aber vom Frost beleidigt und tragen kaum Früchte.
Die Brombeeren werden aufgrund der Trockenheit wohl auch keine brauchbaren Früchte bilden können.

Leider ein Beerenjahr zum vergessen heuer. *flop*
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Seyring / NÖ / Bez. Wien-Umgebung (Nordost)
Benutzeravatar
Pete

Vereinsmitglied
 
Beiträge: 890
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » So 2. Jul 2017, 12:07

Hallo:
Durch die Gewitterniederschläge der letzten Zeit ist die Trockenheit großteils überwunden.
Die Frühkartoffelernte ist eingebracht (und auf dem Markt, auch bei diversen Supermarktketten), die Getreideernte läuft auf Hochtouren.
Auch die Kürbisse haben einen Wachstumsschub verzeichnet:

Bild

Die Weintrauben entwickeln sich auch prächtig, aber für die ist Trockenheit sowieso kein Problem:

Bild

Und der Sommerflieder ist aufgeblüht und macht seinem Namen Ehre ("Schmetterlingsstrauch"):

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » So 2. Jul 2017, 12:12

hier schnauft die natur grad so bissi durch - etwas regen und kühle temperaturen sieht man richtig - grad in der wiese wie da alles gas gibt - die wiesenpflanzen sind echt kaum zumzubringen - wird jetzt nach einigen wochen wieder mal zeit zum rasenmähen.

hier hat auch schon eine blütenkerze vom sommerflieder ihre blüten geöffnet - auf den freu ich mich - der duftet so herrlich, nicht nur für die menschen sondern auch für allerlei fluggetier wie hummeln, bienen und natürlich die schmetterlinge.
im moment kriegen die ohnehin massenhaft nahrung für ihre brut und sich selbst.
wasserdost, kugeldisteln, wildes oregano (davon hab ich viel im garten), wegwarten, lavendel (der is aber schon übern zenit blühtechnisch - es kommen aber noch einige nach)

was mich besonders freut - mein feigenbaum, dens im frühjahr total abgefroren hat, der treibt wie verrückt - ungeachtet der trockenheit.
den haben wir bis auf den stock zurückgeschnitten und jetzt ist er schon wieder gut 40 - 50 cm hoch.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » Sa 8. Jul 2017, 23:17

Hallo:
Marillenernte (Laßnitzhöhe/Krumegg) gestern erledigt - zwar grundsätzlich gute Ernte, aber leider fast alle Marillen mit Hagelschäden (daher sofort zu verarbeiten :!: ):

Bild

Bild

Auch die Nektarinen gedeihen prinzipiell prächtig, sind aber auch fast durchwegs vom Hagel beschädigt - hoffentlich kommt nicht noch mehr:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » So 9. Jul 2017, 19:16

schön voll die bäume! bzw. jetzt sicher leer die marillenbäume :-)
hier in der gegend werden die marillen auch je nach sorte schon reif - meinen paar kann man zusehen wie sie sich oranger und oranger färben.
leider sind auch ein paar schon am baum angefault!?

der sommerflieder blüht grad richtig auf
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Re: Phänologie 2017

Beitragvon wetterfrosch » Fr 14. Jul 2017, 10:21

Feli hat geschrieben:
schön voll die bäume! bzw. jetzt sicher leer die marillenbäume :-)
hier in der gegend werden die marillen auch je nach sorte schon reif - meinen paar kann man zusehen wie sie sich oranger und oranger färben.
leider sind auch ein paar schon am baum angefault!?

der sommerflieder blüht grad richtig auf


Reif ja, aber angefault nicht! afür sind bei uns die Sonnenblumen schon mehr als 3 Meter hoch! (Das Geheimnis: Brennesseljauche!) Ribiseln sind jetzt schön langsam vorbei, Trauben kriegen langsam die richtige Größe! Bilder folgen.
Wetterseite: https://wetterlambach.jimdo.com/
Standort: Lambach, Oberösterreich
Höhe: 367 m
Lage: 48° 5' 28'' nörd. Breite, 13° 52' 26'' östl. Länge
Benutzeravatar
wetterfrosch

Aktives Mitglied
 
Beiträge: 709
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:00
Wohnort: Lambach, Oberösterreich

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » Mo 17. Jul 2017, 00:19

Hallo:
Heute im Garten den (noch jungen) Zwetschkenbaum abgeerntet:

Bild

Da kann man nicht schnell genug sein - die war schon schneller ;)

Bild

Und auch der Baum "Große grüne Ringlotte" ist seit heute abgeerntet:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » So 23. Jul 2017, 01:00

Hallo:
Gestern (SA, 22.07.2017) im Drautal (Ptuj) entdeckt: Die ersten ausreifenden Weintrauben:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » So 23. Jul 2017, 14:04

Leider ist infolge der Trockenheit die Mehrzahl der Kornelkirschen abgefallen und auch der Hibiskus blüht nicht mehr, davor der sommerliche Trockenrasen in meinem Garten:

Bild

LG, Harald, FG
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » Mi 9. Aug 2017, 17:40

ich weiss nicht, ob das heuer besonders schlimm ist aufgrund der trockenheit bzw. dem heissen wetter, oder ob das ohnehin öfters der fall ist (normal ist!?) dass zu der jahreszeit die kastanienbäume ihre blätter rostigbraun (pilz?) verfärbt haben und abfallen?
eindrucksvoll täglich (ich fahr grad immer nach perg morgens) in enns auf der strasse vor der kaserne zu sehen - bzw. im kasernengelände - alle großen alten kastanienbäume haben zwar (noch grünbeschalte) früchte aber die blätter sind alle hinüber.

es sind mir auch andernorts ein paar kastanienbäume aufgefallen, die so aussehen. regional begrenzt? doch flächendeckend?
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Herfried » Mi 9. Aug 2017, 20:40

Feli: Das ist die Miniermotte... Grün wenn gespritzt wird, braun, wo nix getan wurde
Schöne Grüße vom Zösenberg bei Graz, Herfried Spät-Schneefrosch 2011
Benutzeravatar
Herfried

TM_FC
 
Beiträge: 3794
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:28
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Skype: Herfried Eisler

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » Mi 9. Aug 2017, 20:46

danke herfried!
das klingt plausibel, dass sich da tierchen zu schaffen machen -die früchte sind offenbar zu hart ;-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Re: Phänologie 2017

Beitragvon ThomasPf » Mi 16. Aug 2017, 00:37

Die dunklen Weintrauben werden gerade beim Nachbars Weinstock reif.

Bild

Auch Wespen und Vögel wurden schon darauf aufmerksam.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Campus KFU Graz 47°5'44''N, 15°27'55''E, 367m ü.NN


Meine Fotoalben
Benutzeravatar
ThomasPf

TM_KO_HP
 
Beiträge: 4846
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » So 3. Sep 2017, 22:45

Hallo:
Ein paar Eindrücke von einer Wanderung heute im Raum Lebring:
Die heurige Obsternte ist nicht so schlecht, wie befürchtet (beim Wein wird sogar mit einer der besten Ernten überhaupt gerechnet); dieser Birnbaum biegt sich jedenfalls aufgrund seiner Fruchtlast:

Bild

Diese Zierpflanze hat mir sehr gut gefallen (Feli bzw. Thomas wissen sicher, was das ist):

Bild

Und besonders viele Schmetterlinge sind mir heute auch aufgefallen - dies ist ein besonders großes Exemplar):

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » Mo 4. Sep 2017, 07:01

ja - das dürfte eine prachtwinde sein :-)
bei meinem kletzenbirnbaum ist auch ein ast abgebrochen, weil er total voll war mit birnen und der sturm letztens etwas nachgeholfen hat.
ansonsten ist der baum heuer richtig voll mit recht großen birnen, trotz frost und schnee während der blüte
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » Mo 25. Sep 2017, 00:00

Hallo:
Anlässlich eines Besuchs (zum Tag des Denkmals) auf der Riegersburg fielen die mit Früchten vollen Kastanienbäume auf - bald gibt's zum bereits vorhandenen Sturm auch die einheimischen Kastanien :):

Bild

Vereinzelt sind auch noch blühende Rosen zu bewundern:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » Mo 25. Sep 2017, 08:32

auf dem weg nach altaussee fielen mir die vielen (vor allem ahornbäume) schon umgefärbten bäume auf.
bei mir im garten färbt sich grad die felsenbirne um und auch mein kletzenbirnbaum kriegt schon gelbe blätter

überall schießen pilze ausm boden - safranschirmlinge gibts beim nachbarn in der wiese - heuer richtig große exemplare und bei mir in der wiese ein großer fleck schopftintlinge und jede menge andere kleine pilze.

die birnquitten kriegen auch schön langsam farbe und meine konelkirschen werden reif (späte sorte)
zudem blühen bei mir im garten noch "verhinderte" bodendeckerrosen in voller blüte - die haben die rehe heuer mal übersehen *hähä*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » So 8. Okt 2017, 22:45

Beobachtungen auf einer Wanderung am Seindl (siehe auch unter http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=89&t=24281):
Die Weinlese ist vorüber, die Ernte der Kiwis hat noch nicht begonnen. Es ist eine ausgezeichnete Ernte zu erwarten:

Bild

Auch Feigen reifen immer noch aus und das wird in nächster Zeit anhalten, da sich eine stabile Hochdrucklage mit Tagesmaxima von >20 C ausbildet:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » Sa 14. Okt 2017, 23:55

Heute haben wir im Rahmen einer Wanderung im Raum südsteirische Weinstraße (siehe http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=89&t=24294) Kastanien gesammelt, wovon es heuer (wie auch Trauben - Lese abgeschlossen) besonders viele gibt:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon hhkes » So 15. Okt 2017, 22:20

Sonnenblumenfeld als Sekundärkultur (und späte Bienennahrung :!: ):

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
hhkes

TSN-Mitglied
 
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2017

Beitragvon Feli » Mo 16. Okt 2017, 06:46

die sonnenblumenfelder tauchen hier auch grad öfters auf - scheint neuer zu sein. nicht nur der gelbe senf und co. sind blühend auf den feldern zu sehen.
mein feigenbaum im garten hat auch noch relativ (für die gegend da gesehn) große feigen drauf - aber reif werden die wohl nimmer... das ist immer so die zierform ;-) schön anzusehen aber essen kann mans ned.
mir is heuer aufgefallen, dass mein hibiskus und auch der sommerflieder ganz lang geblüht haben. ungewöhnlich.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Benutzeravatar
Feli

TM_KA_MO_ME
 
Beiträge: 14354
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 08:46
Wohnort: Aschach/Steyr
Skype: felisky

Vorherige

Zurück zu Klimainformationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste