Industrieschnee, 20.12.16

z.B. Halo, Temperaturprofil bei Strahlungsnacht, Alpines Pumpen, ...
Antworten
Nachricht
Autor
Exilfranke1
Beiträge: 12567
Registriert: Samstag 18. April 2009, 14:32

Industrieschnee, 20.12.16

#1 Beitrag von Exilfranke1 » Dienstag 20. Dezember 2016, 20:48

Ein Lehrbuchaufstieg mit 15 Grad dicker Inversion, rund 700m dicker Nebelschicht, -7 auf 900m und +7 auf 1500m.

Dazu starker Südostwind durch die Föhnströmung (Windchill bei -3°C und hoher Luftfeuchte zum brrrrrr).

Industriepartikel haben die Luft mit Kondensationskeimen gefüttert und stromabwärts mit Wienerwaldhebung unterstützt ist das Zeug dann im Wiener Raum ausgefallen.
Den meisten Neuschnee gab es wahrscheinlich entlang des Rings bis Schottentor, am Parlament bin ich auf gut 2 cm in der Wiese herumgestapft. In Ottakring dagegen nur angezuckert,
in Kaisermühlen spärlich angezuckert.

INCA-Signale für Niederschlag sah man auch im Waldviertel, also spielt Hebung auch unabhängig der Industrie eine Rolle.

Schade, dass sowas nicht bei West- oder Nordwestwind stattfinden kann, sonst gäbs Bierschnee oder Mannerschnittenschnee. *gulp*
Dateianhänge
lehrbuch.gif

Antworten