[Frage] Abkühlung in der Nacht

z.B. Halo, Temperaturprofil bei Strahlungsnacht, Alpines Pumpen, ...
Antworten
Dani1995

Donnerstag 8. Juli 2010, 12:53

Guten Mittag ;)

Wollte einfach mal fragen, von was alles die Abkühlung in der Nacht abhängig ist.

Denn heute Nacht war das schon ein wenig komisch, Ab 23:30 Uhr ist die Temperatur konstant knapp über 21 Grad geblieben (Tropennacht wieder mal <.<) bis die Sonne aufging... normalerweise würde es doch weiter abkühlen oder ? (Föhn/Wind war nicht bzw. kaum da)

http://www.meteomeran-o.it/datilive.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Wär über jede Antwort dankbar, da ichs selber nicht nachvollziehen kann :)

Bild
Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 6630
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:43

Donnerstag 8. Juli 2010, 17:08

ich glaub, das hängt vom Taupunkt (Luftfeuchte) und dem Wind ab...
lg,
Matthias

8072 Fernitz-Mellach, Graz-Umgebung

Wetterstation Fernitz: http://www.awekas.at/de/instrument.php?id=14717
Benutzeravatar
Blizzard
Beiträge: 3862
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 11:47
Wohnort: Wien 22 (Kagran)

Donnerstag 8. Juli 2010, 18:10

Von einer Tropennacht haben wir heute hier nur träumen können (11°C) *frier* .

Es ist auch möglich, dass während der Nacht Bewölkung aufgezogen ist. Diese hat die Abkühlung gestoppt.
Es kommt ja auch darauf an von wo der Wind kommt. Es gibt ja auch Winde mit denen es abkühlt, besonders im Winter.
LG, Mario
Wien 22. Bezirk, Kagran (165m)
Benutzeravatar
SteHo
Beiträge: 1024
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 00:58
Wohnort: Oslo, Norwegen.
Kontaktdaten:

Freitag 9. Juli 2010, 13:07

Einflussfaktoren sind:

bzgl Strahlungsbilanz: förderlich(bessere Auskühlung): geringe Bewölkung, trockene Luft, saubere Luft und ebenes Gelände
hinderlich(schlechtere Abkühlung): starke Bewölkung, feuchte Luft, verschmutzte Luft und stark strukturiertes Gelände


und auch der Bodenwärmestrom hat Einfluss auf die Auskühlung hier vorallem die Bodenart(förderlich z.B.: stark humushaltiger Boden; hinderlich z.B.: mineralischer Boden), der Bodenwassergehalt(förderlich trockener Boden, hemmend wirkt feuchter Boden),die Bodenbedeckung, wobei hierbei Gras, Nutzpflanzenbestände, Laub, Schnee und unbewachsener Boden der Auskühlung behilflich sind, Gewässer, Siedlungen Asphalt usw. sich natürlich schlecht auf die Auskühlung auswirken!

Innerstädtisch wird die Auskühlung also etwa dadurch verschlechtert, dass der Straßenunterbau viel Wärme aufnehmen kann, und diese dann in der Nacht wieder abgibt usw usw! Aber andere hier im Forum wissen das sicher besser als ich!


Quelle: Hans Häckel-Meteorologie
Polar- und Klimaforscher.

------------------------------------------------------------------------------------
[x] University of Oslo.
[ ] Wilhelmsburg a. d. Traisen
Dani1995

Sonntag 11. Juli 2010, 13:39

Ok danke an euch allen :)

Erklärt ein bisschen die Temperaturen ^^
gavris
Beiträge: 929
Registriert: Sonntag 26. April 2009, 15:19
Wohnort: Ternitz

Montag 12. Juli 2010, 01:51

Momentan haben wir sowieso ausnahme-sprünge bei den temps.....die Tag-Nacht-Unterschiede kennt man vl von April oder Oktober - aber im Juni ist das wirklich extrem heftig!!!!! Klausen heute wieder von 10 auf 33 - abartig!
Lg, Stefan aus Ternitz
Antworten