Fotos von eurer Messstation

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Fotos von eurer Messstation

#1 Beitrag von ManuelW4 » Freitag 16. November 2012, 00:52

Da ja tagtäglich etliche Wettermeldungen vieler User eintreffen (Temperatur, Taupunkt, Windrichtung, Niederschlagsmenge usw.) würde mich interessieren, WIE ihr denn eigentlich misst. Besonders Temperaturmessungen sind ja bezüglich Aufbau und Position des Sensors extrem empfindlich - da sollte man also schon vorsichtig sein.

Postet doch einfach ein Bild eures Temperatursensor (der würde mich hauptsächlich interessieren), eurer Wetterhütte o.Ä. - vielleicht ergibt sich eine nette Sammlung :)

Lg Mani
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#2 Beitrag von ManuelW4 » Mittwoch 30. Januar 2013, 01:13

Da sich seit November niemand getraut hat ;), möchte ich ein paar Bilder meiner Wetterhütte und meines Thayatalsensors zeigen. Kurz die Vorgeschichte:

Beim Ausblick von unserem Balkon sieht man unmittelbar hinter der Straßenlaterne das Thayatal (siehe 1. Bild) , oft Produzent von sehr kalten Minimumtemperaturen in klaren Nächten. Schon seit 2 Jahren habe ich ab und zu dort Messungen durchgeführt, aber nur sporadisch bei bestimmten Ereignissen, so auch im Februar 2012, als ich während der Kältewelle -30 °C messen konnte. (Bericht von damals http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=87&t=13590" onclick="window.open(this.href);return false;) Mit dem Kauf einer neuen Wetterstation, die auch Zusatzsensoren ermöglicht, wollte ich aber nun endlich dauerhafte Messungen von dort bekommen. Eine Wiese dafür hatte ich bald gefunden und mit tatkräftiger Unterstützung von Robert83 konnten wir im Jänner schließlich die beiden Sensoren (2m und 5cm) montieren. Schon im Herbst wurde der Windmesser der neuen Station am Hausdach befestigt und meine Wetterhütte wurde überarbeitet - zB. mit einem 20W - Solarpanel aufgewertet, welches 3 Ventilatoren, eingearbeitet in die Bodenplatte, mit Strom versorgt; südseitig haben wir eine 2. Lamelle als Strahlungsschutz eingebaut. Haben die Werte selbst vor dieser "Renovierung" schon großteils gepasst, sind sie nun noch eine Spur genauer und müssen keinen Vergleich mit umliegenden TAWES-Stationen scheuen.

Bild


Meine Wetterhütte, gut zu sehen das 20W-Solarpanel und mein Hellmann-Regenmesser:

Bild


Die 3 Ventilatoren (3x2W), die für eine aktive Belüftung der Wetterhütte sorgen, sind in eine Styroporplatte eingearbeitet. Selbst jetzt im Hochwinter sind sie sogar bei Hochnebel teilweise angelaufen - das verhältnismäßig leistungsstarke Panel machts möglich. Einzig die schwarze Farbe ist noch nicht optimal, aber das werde im Frühjahr dann beheben.

Bild


Der 2 Meter Sensor sowie der 5cm Sensor, dessen Fühler sich aber logischerweise mittels Kabelverlängerung am Boden befindet :) ein älterer Sensor dient ebenfalls als Referenzwert. Auch zu sehen: die südseitig befindliche 2. Lamelle, realisiert durch eine stinknormale Jalousie *gg*

Bild

Der Windmesser am Hausdach:

Bild



Die folgenden Bilder beschäftigen sich mit dem berüchtigten Thayatalsensor... verlässt man Oberedlitz und nähert sich dem Thayatal, befindet man sich auf einem leichten Gefälle: vor uns das Thayatal:

Bild

....hinter uns mein bescheidenes Dörfchen - ein Teil davon:

Bild


Hier nun der Sensor:

Bild


Der rote Pfeil zeigt auf den Fühler des 5cm-Sensors:

Bild


Links der 2m-Fühler, rechts der 5cm-Sensor - auch hier sorgt ein Solarpanel (10W) für eine aktive Belüftung:

Bild


Für alle, die's genau wissen wollen :) ... mit dem Empfang gibt es keinerlei Probleme, ermöglicht hat dies der Austausch der Empfängereinheit der Basisstation, die standardmäßig nicht den besten Empfang aufweist, nun aber problemlos arbeitet :)

Bild


Unmittelbar rechts von der Station ist die Thaya zu sehen - ich hoffe, das nächste große Hochwasser lässt sich Zeit ;)

Bild


Jo, das war's auch schon wieder mit meinem kleinen Rundblick, vielleicht können die Bilder ja dem einen oder anderen als Anregung für seine eigene Wetterstation dienen :)
Zuletzt geändert von ManuelW4 am Freitag 5. Februar 2016, 06:24, insgesamt 2-mal geändert.
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Macs
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 09:50
Wohnort: Wr. Neudorf

Re: Fotos von eurer Messstation

#3 Beitrag von Macs » Mittwoch 30. Januar 2013, 19:12

Danke Manuel, schaut gut aus deine Installation, sehr interessant. :)
ich hoffe, das nächste große Hochwasser lässt sich Zeit
Nur heute Nacht würde ich deinen Thayatal-Sensor vorsichtshalber in Sicherheit bringen. ;)
Die Thaya steigt nach wie vor sehr stark an, in Schwarzenau ist bald HQ1 (26m³/s) erreicht:

Bild

http://www.noel.gv.at/Externeseiten/was ... yparakey=Q
Lg Macs
private Wetterstationen Waidhofen/Thaya und Wr. Neudorf - http://macs.co.at

oesi w4tel
Beiträge: 757
Registriert: Montag 24. Dezember 2012, 09:00
Wohnort: 2084 Weitersfeld

Re: Fotos von eurer Messstation

#4 Beitrag von oesi w4tel » Mittwoch 30. Januar 2013, 20:31

Lässige Wetterstationen! Vielleicht fahr ich in den nächsten Wochen mal persönlich vorbei und schau sie mir an! Immerhin sind unsere beiden Gemeinden ja Nachbargemeinden (Thaya u. Karlstein) *grins*
Weitersfeld im nord-östlichen Waldviertel: Seehöhe lt. Vermessung Einreichplan: 424 Meter
Wetterstation: TFA-Nexus
http://www.oestdesign.at/alex/aktuell.gif" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/WetterWeitersfeld" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#5 Beitrag von Robert83 » Mittwoch 30. Januar 2013, 22:15

Jaja, der Manuel hat schon eine feine Station - und funktioniert wunderbar. Wenn man die Schwächen der TFA Nexus kennt, kann man damit arbeiten und diese großteils ausmerzen. Somit hat man für rund 200€ eine Topstation.
Ich selbst hab 2 Stück davon.
Heute hab ich bei 12Grad ein paar neue Fotos gemacht:

Gesamtansicht der Station Marchtrenk
Bild

Rückansicht
Bild

Seitenansicht mit 2m und 5cm Sensor links, oben drauf das Solarpanel. Rechts davon der Stationsregenmesser und der Baumarktregenmesser als Referenz
Bild

5cm Sensor an einer Gewindestange mittels Kabelbinder fixiert
Bild

Windmesser mittels Sathalter am Rauchfang
Bild

Die St.Marienkirchner Station - von der Seite
Bild

von vorne rechts
Bild

vorne links mit dem Elternhaus im Hintergrund, oben am Rauchfang ebenso der Windmesser
Bild

5cm Sensor
Bild

Seitenansicht 2m und 5cm Sensoren im Strahlungsschutz, dazu das Panel(5W)
Bild

Windmesser
Bild

Das PDF zu den Stationsaufbauten gibt es hier - demnächst werd ich sie wohl etwas updaten
https://dl.dropbox.com/u/21468828/Wette ... 112012.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Qualität der Daten wurde Ende November von mir verifiziert - das passt auch. Den Vergleich mit Tawes Stationen brauche ich ebenso nicht zu scheuen - im Gegenteil: das Messintervall bzw. der Dateiupload ist um ein vielfaches höher(10min vs. 1min)

Heute gab es zudem das erste Sturmereignis der Saison. Die Nexus hat sich top bewährt.
Die maximalen Böen heute in meiner Gegend laut Tawes Stationen:
74km/h Wels-Schleißheim
84km/h Hörsching
98km/h Waizenkirchen

Meine Stationen:
St.Marienkirchen 98,2km/h
Marchtrenk 69,0km/h

...Test erneut bestanden *wind*

Die Grafiken zum Verlauf:
St.Marienkirchen
Bild
Instrumentalansicht
Bild
Marchtrenk
Bild
Instrumentalansicht
Bild

Viel Spaß beim Gucken!

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#6 Beitrag von ManuelW4 » Donnerstag 31. Januar 2013, 00:11

Danke Robert für deine Bilder *top*

Da haben deine Stationen tatsächlich den Sturm gut erfasst - was besonders bei der schwierigen Böenmessung alles andere als einfach ist.

@ Macs: Das mit dem Hochwasser geht im Moment tatsächlich über die Bühne *gg* : Die Thayatalstation wird derzeit also auf eine recht außergewöhnliche Situation getestet: sie dürfte wegen der über die Ufer getretenen Thaya ein wenig im "Feuchten" stehen, passieren sollte aber an und für sich nichts. In der Grafik des 5cm Sensors wird morgen allerdings die Wassertemperatur zu sehen sein ;)

Lg Mani
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#7 Beitrag von ManuelW4 » Dienstag 2. April 2013, 14:35

Gibts noch weitere Bilder von anderen Stationen?
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Hannes
Beiträge: 9736
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Re: Fotos von eurer Messstation

#8 Beitrag von Hannes » Dienstag 2. April 2013, 15:34

Wow spitzen Stationen habt ihr da in eure Gärten montiert *top*

Hier mal unsere Station die schon seit 8 Jahren ihren Dienst im Joglland verrichtet

Vantage Pro 2

Bild

Windmast 2m übern Dach + Webcam Mobotix m22 zur Wetterüberwachung

Bild

Hellmann 200cm² + Schneekreuz laut Norm zur Niederschlagsmessung Regen Schnee

Bild
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/oberes Gailtal

Homepage.................. http://stationsweb.awekas.at/index.php?&id=3024"

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#9 Beitrag von Robert83 » Mittwoch 3. April 2013, 12:18

Demnächst wird eine weitere Station folgen, mindestens eine ist dann im Bezirk Eferding noch geplant im Jahr 2013.
Ich habe vor knapp 10 Tagen meine "alte" ELV 500-2 aus dem Keller geholt, das alte Moos und Algenrückstände, sowie Hinterlassenschaften mancher gefiederter Freunde entfernt.
Im Februar 2011 habe ich die Platine mal geflickt, da Kondenswasser manche Leiterbahnen angefressen hatte, nun habe ich sie nochmals geöffnet, um einen Masseschluss zu beseitigen und die Anschlüsse nachzulöten, damit ich längerfristig meine Ruhe habe - ich kann ja nicht dauernd ausrücken ;)

Der Regenmesser wird aufgrund von Beschädiungen durch den Hagelschlag 2008 noch gekittet, das Ganze ordentlich abgedichtet und dann mit einer frischen Schicht weißem Bootslack überzogen. Nächste Woche müsste das Ganze dann trocken sein. Inbetriebnahme der Station dann die nächsten 10-14 Tage in 4072 Alkoven, Aktualisierungswert: 3min.
Messwerte: 2m Temp, 2m Taupunkt, Luftdruck, Windrichtung, 10m Mittelwind, Regenmenge (auf 0,3mm).
Bis auf das, dass die Böen fehlen, passt also alles. Eventuell kann ich auch den 5cm Sensor wiederbeleben, auch dort war über die Jahre Korrosion am Werk und Ersatzteile gibts seitens ELV und Conrad schon seit Jahren keine mehr *ärger*

Aktuelles aus der Werkstatt
Bild


edit: ich bin dann am Nachmittag sogar noch mit Kitten und Lackieren fertiggeworden, derweilen steht das Ganze zum Trocknen im Schlafzimmer, wo es wenigstens halbwegs warm ist.

Bild

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#10 Beitrag von Robert83 » Samstag 18. Mai 2013, 09:53

Bei mir laufen mittlerweile 3 Stationen: St.Marienkirchen, Marchtrenk und seit neuerdings auch Alkoven :). Eine 4. und letzte Station ist für den Sommer 2013 noch geplant.

Die letzten Tage wurde die Niederschlagsauflösung meiner zwei Nexus Stationen verbessert und zwar von 0.7mm auf 0.1mm, was gestern auch eindrucksvoll gut funktioniert hat. Ich habe mich von anderen Lösungen inspirieren lassen, allerdings auf meine Bedürfnisse und Vorstellungen adaptiert. Verwendet wurden Trichter mit 24cm Durchmesser, was genau einem Flächenfaktor von 6,86 entspricht.
Hier eine genaue Beschreibung, die ich schon auf FB hinterlassen habe:
"Übrigens wurde heute schon ein Test durchgeführt - wenns wen interessiert: die aktuelle Trichterfläche beträgt gut 452cm²(12²*PI), die Originalfläche 65,973cm², also das 6,86-fache. Ein Glas gefüllt mit 0,2 Liter Wasser führten bei der Messung normalerweise zu 28,9 Litern an der Station, jetzt sinds 4,2mm, was genau zum Faktor passt(f=6,87, es wurde also kein Wippenschlag "vergessen"). Diese Menge ist binnen 30s durch das Messbehältnis geflossen. Damit wäre die Station theoretisch mal gerüstet für 8,4mm in der Minute, 25,2mm in 3 Minuten und unglaubliche 84mm/10min. Diese Regenraten darf sich Petrus aber gerne behalten."

Gestern regnete es einige Male 0,1mm, in St.Marienkirchen betrug die Gesamtniederschlagsmenge 0,5mm. Dieser Wert wäre mir ansonsten glatt durchs Raster gefallen. Interessant werden dann in der Praxis Starkniederschläge. Zum Verifizieren schaffe ich mir aber noch einen Hellmann an.

Ein Foto vom Umbau
Bild

Und Marchtrenk habe ich eine Webcam spendiert. Man sieht, wie aktuell das Wetter ist. Für eine tolle Aussicht reicht es leider nicht, bzw. die beste Seite ist nicht wettergeschützt. Bin aber recht zufrieden, insgesamt betragen die Materialkosten für Webcam und Regenmesserumbau knapp 200 Euro - angesichts der Leistung durchaus leicht verschmerzbar :)

Bild

Benutzeravatar
Hannes
Beiträge: 9736
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Re: Fotos von eurer Messstation

#11 Beitrag von Hannes » Samstag 18. Mai 2013, 19:37

@ Robert,gute arbeit *super*

Der Hellmann 200cm² hat sich an unserer Station oft bewährt (bei Starkregenereignisse) wo die Vantage pro 2 einige mm immer weniger hat.

Das Geld ist gut investiert für einen Hellmann
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/oberes Gailtal

Homepage.................. http://stationsweb.awekas.at/index.php?&id=3024"

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#12 Beitrag von Robert83 » Montag 20. Mai 2013, 11:44

Hannes hat geschrieben:@ Robert,gute arbeit *super*

Der Hellmann 200cm² hat sich an unserer Station oft bewährt (bei Starkregenereignisse) wo die Vantage pro 2 einige mm immer weniger hat.

Das Geld ist gut investiert für einen Hellmann
Danke Hannes fürs positive Feedback. Das mit dem Hellmann(davon sicher mal 2 Stück) wird dann im Juni oder Juli was.

Gestern habe ich kurz die Station in Alkoven abgelichtet. Gleich danach kamen die Böen und der Stationsmast hat ziemlich gewackelt im Wind. Ich denke, den werd ich noch abspannen müssen - ist aber grundsätzlich kein Problem.

Bild

Zusätzlich habe ich ein Sieb für die Niederschlagstrichter besorgt, dieses aber etwas umgebaut, da sonst die Gefahr besteht, dass es Kleinstniederschläge frisst. Ohne so ein Sieb fallen immer wieder Tierchen wie Kreuzspinnen usw. hinein - letztens wär mir fast eine verendet da drin. Ich hab sie dann rausgefischt und siehe da: heute war auch ihr Spinnennetz wieder da - was mich zwar optisch nicht sonderlich anspricht, aber Hauptsache, der Spinne gehts gut :).

Bild

edit: das mit dem 200cm² Hellmann muss ich mir nochmals überlegen, das sind ja Apothekerpreise ;). Bei Amazon gibts einen Nachbau Hellmann, schaut mich für meine Zwecke auch ned schlecht an und der Mani-W4 hat auch einen mit dem er recht zufrieden ist.
http://www.ehlert-partner.de/Klimath.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Hannes
Beiträge: 9736
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Re: Fotos von eurer Messstation

#13 Beitrag von Hannes » Montag 20. Mai 2013, 13:28

Bigi hat meinen Hellmann zu Weihnachten beim Ketterer bestellt dort ist er noch einiges günstiger ;)

Hier der Link

http://www.ketterer.net/Home/Frame.php" onclick="window.open(this.href);return false;
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/oberes Gailtal

Homepage.................. http://stationsweb.awekas.at/index.php?&id=3024"

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#14 Beitrag von Robert83 » Dienstag 28. Mai 2013, 16:44

Danke Hannes, über kurz oder lang wirds wohl ein 100cm² Hellmann, der ist günstiger und reicht in meinen Fällen auch.

Ich habe wieder ein bisschen gebastelt:

"Update: neuer Platz für die Webcam in Marchtrenk und Abspannen der Station Alkoven, 28.05.2013


Da ich mit der Anbringung der Webcam in Marchtrenk nicht zufrieden war, habe ich mich dazu entschlossen, den wettergeschützten Platz aufzugeben und das Gerät in einen eigenen Gehäuse am Rauchfang unter dem Windmesser anzubringen. Quelle des Anstoßes gab mir folgender Eintrag http://www.wetterstationen.info/forum/w ... ebcams/10/" onclick="window.open(this.href);return false; #16
Als Gehäuse habe ich das alte Gehäuse genommen, das ich schon vorher als Verteilergehäuse in Verwendung hatte – mit seinen 22x19cm haben sowohl eine Strombuchse, die Webcam selbst und auch der Trafo der Webcam selbst Platz. Vom Glaserer des Vertrauens habe ich mir gleich 4 Stück Glasscheiben a 2mm zuschneiden lassen (7,5cm Seitenlänge) und in die aufgebohrte Gehäuseoberseite geklebt, die Ränder dann mit Silikon abgedichtet. Bei der Webcam habe ich den Haltearm entfernt und das Gerät mittels Heißklebepistole ins Gehäuse geklebt – das hält recht gut, aber es ist weiterhin möglich, das Ganze wieder rückgängig zu machen.
Nach der Stromverlegung zum Rauchfang und dem Ausloten des genauen Ausrichtungswinkels habe ich das Gehäuse mit der Webcam drin in 11m Höhe angedübelt und angeklebt.
Insgesamt habe ich knapp 3,5h für das Vorhaben gebraucht, das Bild entspricht nun weitgehend meinen Erwartungen."

Das letzte Update ists...
Link

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#15 Beitrag von ManuelW4 » Dienstag 1. Oktober 2013, 12:27

*hochschupf* Vielleicht mag ja noch irgendwer seine Bilder zeigen ;)
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#16 Beitrag von ManuelW4 » Donnerstag 7. Juli 2016, 12:37

Am gestrigen 6.7.2016 haben der Robert und ich nicht nur hochqualitative Hikvision-Webcams installiert, sondern auch meine TFA Nexus einmal mehr aufgemotzt (hinsichtlich Empfang), sodass ich meine Thayatalstation nun endgültig in unsere eigene Wiese stellen konnte - trotz der Entfernung von 1km ist der Empfang bisher stabil. Der alte Thayatalstandort war in mancher Hinsicht nur suboptimal - gleich neben der Station waren einige Bäume, zudem gab es Streitereien mit angrenzenden Grundeigentümern...beides ist nun passé, denn die Wiese am neuen Standort gehört uns und bis auf einen Baum gibts es nichts Störendes in der Umgebung. Und was natürlich auch wichtig ist: vermutlich ist dieser Standort in klaren Nächten sogar noch ein bisschen kälter (ich glaube es zumindest), das werden die Messwerte aber bald zeigen ;)

Anbei ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Auch die Ostcam blickt nun zum Standort:

Bild
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
wettersat
Beiträge: 2205
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:18
Skype: wettersat
Rufzeichen: OE2IGL
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#17 Beitrag von wettersat » Donnerstag 7. Juli 2016, 12:57

jetzt bin ich neugierig. Was habt ihr beim Empfang optimiert?
Gerald, OE2IGL
http://wettersat.bplaced.net ------ LIVE WetterCam
Salzburg-Gnigl, 435 m üNN/47.823°N/13.074°E, Davis Vantage Pro2 Plus, TOA Blitzortung, WRF Wetterforecasting, Wettersatellitenempfang, Amateurfunk, Radartechnik

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#18 Beitrag von ManuelW4 » Donnerstag 7. Juli 2016, 13:00

Empfänger aus der Basisstation herausgelötet und gemeinsam mit der Richtantenne am Balkon befestigt, Ferritkerne angebracht, USB-Isolator, Sensoren mit Wurfantenne ausgestattet (manche Sachen waren aber schon vorher installiert)

Robert: I hoff, i hob des hoibwegs richtig formuliert ;)
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#19 Beitrag von Robert83 » Donnerstag 7. Juli 2016, 19:27

ManuelW4 hat geschrieben:Empfänger aus der Basisstation herausgelötet und gemeinsam mit der Richtantenne am Balkon befestigt, Ferritkerne angebracht, USB-Isolator, Sensoren mit Wurfantenne ausgestattet (manche Sachen waren aber schon vorher installiert)

Robert: I hoff, i hob des hoibwegs richtig formuliert ;)
Die Bastlerei hat eigentlich mehr etwas mit der Leidensgeschichte vieler TFA Nexus Nutzer(und bauähnlicher Hideki Stationen) zu tun:
der Standardempfänger weist eine bescheidene Empfindlichkeit auf(am Papier -91dbm, real eher weniger), was an sich nicht das Problem wäre, solange man unter 20-30m Entfernung bleibt.
Anfangen tun die Probleme dann, wenn man 1. das Netzteil ansteckt, um die Station dauerhaft mit Spannung zu versorgen: hier sackt die Empfangsleistung oftmals schon geringfügig, wenn auch nicht dramatisch ab.
Spannend wirds dann, wenn die Basis mittels USB Kabel mit einem Rechner verbunden wird: dann ist eine serienmässige TFA Nexus meist quasi unbrauchbar, da Sensoren selbst mit 5-10m Sichtkontakt laufend verloren werden.
Einen Ansatz, um das Ganze möglichst einfach zu umgehen, ist die Anbringung eines "Superhet RX-4MM3/F" von der Firma Aurel mit -114dbm Empfindlichkeit - die Gewährleistung geht allerdings beim Eingriff leider verloren, was dem geneigten Bastler aber egal ist ;). Selbst im Vollbetrieb gibt es dann für 90% der Nutzer kaum bis keine Probleme mehr. Die eigentliche Ursache wird aber nicht behoben. Auch sind andere Elektrogeräte in unmittelbarer Nähe der Basisstation nicht fördlich für einen fehlerfreien Dauerbetrieb:
1-2m Entfernung sollten es schon sein.
Will man mehr Reichweite oder hat extrem schwierige Empfangsbedingungen, muss man noch mehr versuchen:
der Einsatz von USB Isolatoren vermindert die Störungen immens, auch ist die Anbringung von Ferritkernen am Kabel der Spannungsversorgung und am USB zudem förderlich.
Die Anbringung einer externen Antenne hilft auch: sei es eine Ground Plane oder eine Yagi, auch Wurfantennen mit Lambda/2 oder Lambda 1 mit eingerechnetem Verkürzungsfaktor helfen nochmals. Bewährt hat sich auch - und das ist vielleicht die beste und günstigste Sache überhaupt in letzer Zeit - den Empfänger komplett aus der Basis zu entfernen und die Zuleitungen mittels Patch Kabel nach außen zu legen, den Empfänger dann komplett an anderer Stelle abseits jeglicher Störeinflüsse anzubringen, die Basis kann man dann bequem hinstellen wo man möchte, die Zuleitung kann man mittels Patch-Kupplung an- und abstecken falls nötig.
Bei Manuel habe ich 15m Patch Kabel benötigt, der Superhet Empfänger kam in eine kleine Dose am Balkon, dahinter eine 9dbi Yagi(420-440Mhz laut Beschreibung) mit gerademal 0,75m H155 Microcell Low-Loss Kabel.
Einer der Sensoren im Thayatal(genau 1000m Luftlinie) ist völlig im Originalzustand, ein anderer wurde mit einer Lambda 1 Wurfantenne ausgestattet(gerechnet und ausgewertet mittels Rothammels Antennenbuch), die abgestrahlte Leistung ist somit höher, die RTR sollte aber nicht unbedingt kommen deswegen. Trotzdem wird auch der Standardsensor ohne Modifikation problemlos empfangen...
Viele Dinge habe ich nachgelesen bzw. dann ausgetestet, um wirklich alle Hintergründe komplett zu verstehen, fehlt mir der elektrotechnische Background und auch das Equipment.

Benutzeravatar
Daniel7423
Beiträge: 459
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 20:52
Wohnort: 7423 Kroisegg, Bezirk Oberwart
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#20 Beitrag von Daniel7423 » Sonntag 11. Dezember 2016, 17:22

Hallo!

Hier zwei Fotos meiner neuen TAWES Wetterstation. Die Station ist eine vollwertige
TAWES-Station, d.h. die Daten werden wie bei allen anderen Stationen auch im 10min-Rhythmus
an die ZAMG-Datenzentrale auf die Hohe Warte gesendet.
Diese Daten sind wie gewohnt auch auf allen ZAMG-Seiten abrufbar (etwa auch auf dem Skywarn-Kundenportal).
Die Station ist seit Juni 2016 offiziell in Betrieb, die verwendeten Sensoren entsprechen dem neuesten
TAWES-Standard (Niederschlagswaage statt Kippwaage, Sonnenscheindauersensor, etc.).
Irgendwann wird es hoffentlich auch noch der ORF schaffen die Daten in seine Systeme zu integrieren
(Homepage, Teletext), bei so großen Unternehmen ist das aber ein unfassbar schwieriger und langwieriger
Prozess, wie ich leider erfahren muss.

Bei irgendwelchen Fragen zur Station bzw. zur Messtechnik stehe ich jederzeit gerne Rede und Antwort.

Bild 1

Bild 2
Zuletzt geändert von Daniel7423 am Sonntag 11. Dezember 2016, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

7423 Kroisegg im Burgenland - 443m Seehöhe
Wetterstation 1: TAWES Kroisegg (seit Juni 2016) - Aktuelle Daten: http://www.wetter-kroisegg.com
Wetterstation 2: Davis Vantage Pro 2 aktiv (seit Jänner 2008)

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 16026
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#21 Beitrag von Feli » Sonntag 11. Dezember 2016, 17:25

super das du die station hast!
bei den bildern musst du bitte eine bildadresse nehmen, die auf .jpg oder auf .png endet - sonst sieht man die bilder nicht!
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#22 Beitrag von ManuelW4 » Sonntag 11. Dezember 2016, 17:35

Cool, wie bist du dazu gekommen?
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Daniel7423
Beiträge: 459
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 20:52
Wohnort: 7423 Kroisegg, Bezirk Oberwart
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#23 Beitrag von Daniel7423 » Sonntag 11. Dezember 2016, 17:59

Es war eigentlich schon seit Jahren ein Traum von mir, meine eigene offizielle Wetterstation zu haben.
Lange dauerte auch die Planungsphase - insbesondere die Standortbestimmung aufgrund diverser
einzuhaltender Normen (es gibt eine eigene DIN-Norm zur Klassifizierung von Mess-Stationen an Land) -
und ein sehr großer Faktor war natürlich auch die Finanzierung: Da die ZAMG ihren Messnetzausbau von sich aus
ja schon seit einigen Jahren eingestellt hat, kommen nur mehr Stationen aus Fremdfinanzierungen dazu. In erster Linie
waren das in jüngerer Vergangenheit Stationen in Tourismusgemeinden, meine Station ist allerdings die erste "wirklich privat finanzierte"
ihrer Art in Österreich - sprich ich habe alles aus eigener Tasche bezahlt.
Besonders hervorheben möchte ich in dem Zusammenhang die super Zusammenarbeit mit der ZAMG und mit der Fa. Logotronic,
die mir beide in jeder Situation und in allen Angelegenheiten prompt und unbürokratisch geholfen haben. Das war sehr wichtig und
hat mir sehr imponiert.
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

7423 Kroisegg im Burgenland - 443m Seehöhe
Wetterstation 1: TAWES Kroisegg (seit Juni 2016) - Aktuelle Daten: http://www.wetter-kroisegg.com
Wetterstation 2: Davis Vantage Pro 2 aktiv (seit Jänner 2008)

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 16026
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#24 Beitrag von Feli » Sonntag 11. Dezember 2016, 18:03

*wow* da hast dir ja wirklich ein tolles weihnachtsgeschenk gemacht! *top*
aber ich kanns verstehen, wenn man sich so einen langgehegten wunsch dann erfüllt!
vor allem - das ist wirklich was wo nicht viele sagen können "ich hab eine eigene tawes-station" *smile*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7802
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Fotos von eurer Messstation

#25 Beitrag von ManuelW4 » Sonntag 11. Dezember 2016, 20:18

Sehr coole Sache, ich fang' mal an zu sparen ;)
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Antworten