In Wr. Neustadt werden Unwetter erforscht (ESSL)

Antworten
AndiB
Beiträge: 975
Registriert: Mittwoch 25. März 2009, 09:24
Wohnort: Reichersberg/Bez. Ried/I/Innviertel/OÖ

Donnerstag 2. Februar 2012, 09:36

Hallo Leute,

gerade gefunden:

In Wr. Neustadt werden Unwetter erforscht
Das Europäische Unwetterforschungsinstitut ESSL wird im Juni ein Büro- und Trainingscenter in Wiener Neustadt eröffnen, teilte die Stadt in einer Aussendung mit. Die Einrichtung sei führend im Bereich Unwetter- und Extremwetterforschung.

Forschungsprojekte liegen in den Bereichen Hagel, Tornado, Gewitter, Überflutungen, Sturmböen sowie Klima. Darüber hinaus betreibt ESSL (European Severe Storms Laboratory) eine Unwetterdatenbank, die mehr als 40.000 Ereigniseinträge enthält. Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird die europäische Unwetterkonferenz ECSS ausgerichtet, die Meteorologen aus der ganzen Welt zusammenführt.

Im Zentrum stehen Hagel, Gewitter und Überflutungen
Zu diesen Aktivitäten kommt nun das Training dazu. Neben laufenden Seminarangeboten wird der Aussendung zufolge im Frühsommer das erste „ESSL Testbed“ gestartet, das Warnungsmeteorologen und meteorologische Produktentwickler (z.B. von Wettermodellen oder Warnungstools) an einem Ort zusammenbringen und damit einen Austausch von Wissen und Praxiserfahrung ermöglichen soll.

Schwerpunkt: Mittel- und Südosteuropa
Zu den Standortvorteilen wurde in der Aussendung - neben der Verkehrsanbindung und Wien-Nähe - das „interessante Unwetterklima“ in Wiener Neustadt angeführt. So rangiere der Tornado vom 10. Juli 1916 mit 32 Toten und mehr als 300 Schwerverletzten in der europaweiten Liste in Bezug auf die Anzahl der Todesopfer auf Platz vier.

Ein Schwerpunkt der Unwetterforschung werde auf Mittel- und Südosteuropa liegen. Bürgermeister Bernhard Müller (SPÖ) sieht in der Ansiedlung den Beweis für den internationalen Ruf, den sich die Stadt als Forschungs- und Fachhochschulstandort erworben hat.

Quelle: http://noe.orf.at/news/stories/2519424/" onclick="window.open(this.href);return false;

lg Andreas
nadjap
Beiträge: 15043
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Donnerstag 2. Februar 2012, 13:44

Da hat wohl wer von uns seine Finger ziemlich tief drinnen im Spiel ;)

gut gemacht Mathias! *top*
Klosterneuburg-Scheiblingstein, 487 m (gemessen mit NÖGIS), Wienerwald, Bezirk Wien Umgebung


http://www.fotografie.at/galerie/nadjap
http://www.facebook.com/NadjaPohlPhotography
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18490
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. Februar 2012, 15:14

ja das klingt gut! *bravo*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
peter
Beiträge: 503
Registriert: Samstag 14. März 2009, 21:11
Skype: peterooe
Wohnort: Kronstorf / St.Florian/Linz
Kontaktdaten:

Montag 6. Februar 2012, 19:48

hallo andi

alois holzer hat das thema vor 2 wochen auf der hohen warte schon angesprochen ;) , fein dass es jetzt auch in die medien kommt. *top*

lg
peter
Antworten