Wettermodelle werden immer genauer

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 16016
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Wettermodelle werden immer genauer

#1 Beitrag von Feli » Donnerstag 4. Oktober 2018, 21:45

Quelle: https://salzburg.orf.at/news/stories/2939795/
Wettermodelle werden immer genauer

Entwickler der international wichtigsten Wettervorhersagemodelle haben sich in Salzburg getroffen, um ihre Modelle zu verbessern. Insgesamt sind die Prognosen in den vergangenen Jahren immer genauer geworden.

85 Physiker, Mathematiker, Meteorologen und IT-Experten wollen ihre Wettervorhersagemodelle gemeinsam noch genauer machen. Das war das Ziel des Internationalen Workshops in Salzburg.

Wettermodelle sind hochkomplexe mathematisch-physikalische Situationen der Abläufe in der Atmosphäre - sie basieren auf physikalischen Gleichungen. „Das übersetzt man in ein Computerprogramm und das wird dann mit Wetterdaten gefüttert und dann lässt man es losrechnen. Immer wieder vergleicht man es dann mit der Realität - inwieweit das zusammen stimmt“, sagte Christoph Wittmann von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

ORF
Bild
Wettermodelle basieren auf komplexen mathematisch-physischen Gleichungen

Prognose-Verbesserungen alle zehn Jahre

Die Wettervorhersagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr verbessert - vor allem im Bereich der Kurzzeitprognose. Alle zehn Jahre werde man in der Vorhersage einen Tag besser, sagte Heiner Körnich vom Schwedischen Wetterdienst. „Wenn wir vor 50 Jahren Vorhersagen hatten, die vielleicht an Tag drei eine gewisse Qualität haben, dann haben sie heute diese Qualität an Tag acht“, so Körner.

ORF
Bild
In den vergangenen Jahrzehnten sind die Prognosen immer genauer geworden

Entwicklungen bei „Nächster-Woche-Prognosen“

In der Salzburger Wetterdienststelle werden die Vorhersagemodelle täglich genutzt. Dass sie genauer geworden sind, bemerkt man auch hier. „Zum Beispiel zeigen für den kommenden Freitag 50 Modellläufe einheitlich an, dass es ein schöner, sonniger Tag wird. Am Wochenende ist die Prognose unsicherer. Aber in der nächsten Woche sieht man, dass es ein schöner Herbst wird. Man ist hier also in einem Vorhersagebereich bis zu zehn Tage“, so Niedermoser.

Im Bereich der Kurzzeitprognose sei man schon sehr weit, die größten Entwicklungen werde man in Zukunft bei Prognosen für die nächste Woche haben, sind sich die Experten sicher.

ORF
Bild
85 Fachleute aus der ganzen Welt trafen sich in Salzburg

Internationale Kooperationen wichtig

Österreich ist zum ersten Mal seit 27 Jahren wieder Gastgeber des jährlichen Informationsaustausches. Weil die Programmierung komplex und teuer ist, sind neue Entwicklungen meist nur mit internationalen Kooperationen möglich. In Salzburg diskutierten die Teilnehmer etwa darüber, wie man Niederschlagsprognosen genauer machen könnte. „Da haben wir sicherlich noch viel Verbesserungspotenzial. Das lernen wir auch viel davon, wie man Radardaten nutzen kann“, sagte Detlev Majewski vom Deutschen Wetterdienst. Die Daten von Wetterradar-Apps sollen beispielsweise auch bei den numerischen Daten verwendet werden.

Internationaler Workshop Wettermodelle

Entwickler der wichtigsten Wetter-Vorhersagemodelle waren in Salzburg. Sie tauschen sich aus, wie die Treffsicherheit der Prognosen noch verbessert werden kann.

Publiziert am 04.10.2018
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Antworten