10.08.2017 Schauer u. Gewitterthread

Hier findest du aktuelle Wettermeldungen & Unwetterinfos aus Österreich
Forumsregeln
Bitte jeden Tages aktuell Thread mit Datum im Format DD.MM.YYYY versehen! z.B. 25.03.2009 aktuell
neuling
Beiträge: 1113
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2011, 14:23
Wohnort: Graz

Donnerstag 10. August 2017, 23:54

Zelle derzeit bei Oberwart. Neubildungen Unterkärnten und ca. Pohorje
Zuletzt geändert von neuling am Freitag 11. August 2017, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Chris Müller
Beiträge: 228
Registriert: Sonntag 5. Juli 2009, 14:08
Wohnort: Wien Rennweg/Liesing

Donnerstag 10. August 2017, 23:55

wienerin hat geschrieben: Lt. ZAMG bei der Hohen Warte 10.8 mm, City nur 5mm, Stammersdorf 11mm.
Verwirrend, bei mir im 8. Bezirk hätte ich ja auch mindestens auf 20mm getippt, aber vielleicht täusche ich mich auch, jedenfalls lokal wieder mal extrem unterschiedlich. *hä*
Finde ich auch spannend - 5 mm in der City kann ich mir aber irgendwie schwer vorstellen. *grübel*
Der Niederschlag kam jedenfalls sehr plötzlich hier, zunächst hat es noch so ausgesehen als ob die Regenwand weiter weg im Süden wäre, dann leichtes Getröpfel und innerhalb von vielleicht 30 Sekunden wurden die Schleusen geöffnet.
Standorte:
[Wien] Rennweg / Aspanggründe: Wetterseite 1030 Wien - Rennweg/Aspanggründe
[Wien] Liesing Zentrum / Bahnhofsnähe
Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Freitag 11. August 2017, 00:05

wienerin hat geschrieben:
Chris Müller hat geschrieben:1030 Wien Rennweg auch ein Volltreffer *freu* *freu* *freu*
Damit hätte ich heute wirklich nicht mehr gerechnet.

33,6 mm hat es jetzt in 45 Minuten geregnet (insgesamt heute 34,8 mm). Hagel war keiner dabei.
Maximale Regenrate 1280 mm/h !! *schock* *schock*
Maximale Böe 82,1 km/h.
Nette Blitzshow!

Bild

LG
Wow, das sind nun wirklich beachtliche Summen bei dir. *top*
Lt. ZAMG bei der Hohen Warte 10.8 mm, City nur 5mm, Stammersdorf 11mm.
Verwirrend, bei mir im 8. Bezirk hätte ich ja auch mindestens auf 20mm getippt, aber vielleicht täusche ich mich auch, jedenfalls lokal wieder mal extrem unterschiedlich. *hä*

http://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/wet ... lysen/wien" onclick="window.open(this.href);return false;

Es regnet noch immer weiter, ab und zu ein Donner.
Niederschlagsraten waren kurzfristig recht hoch, aber die Gesamtsummen alles andere als extrem. Ist ziemlich schnell drüber gezogen - damit nicht so hohe Summen. Laut INCA hat der Starkregen für die 45 km (Luftlinie) von Wiener Neustadt bis Wien nur eine gute halbe Stunde gebraucht.
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015
Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Freitag 11. August 2017, 00:09

Chris Müller hat geschrieben:
wienerin hat geschrieben: Lt. ZAMG bei der Hohen Warte 10.8 mm, City nur 5mm, Stammersdorf 11mm.
Verwirrend, bei mir im 8. Bezirk hätte ich ja auch mindestens auf 20mm getippt, aber vielleicht täusche ich mich auch, jedenfalls lokal wieder mal extrem unterschiedlich. *hä*
Finde ich auch spannend - 5 mm in der City kann ich mir aber irgendwie schwer vorstellen. *grübel*
Der Niederschlag kam jedenfalls sehr plötzlich hier, zunächst hat es noch so ausgesehen als ob die Regenwand weiter weg im Süden wäre, dann leichtes Getröpfel und innerhalb von vielleicht 30 Sekunden wurden die Schleusen geöffnet.
Durch den starken Wind ist möglicherweise zu wenig gemessen worden. Aber wie gesagt, große Gesamtsummen waren das trotzdem nicht - bei dieser enormen Zuggeschwindigkeit.
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 10592
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Freitag 11. August 2017, 00:11

Inzwischen werden die ersten Schäden im SE bekannt:
Hauptsächlich sind es Sturmschäden, wobei z.B. an der TAWES Güssing eine Windspitze von etwas über 110 km/h gemessen wurde. Aber auch in anderen Regionen, so z.B. im Raum Gosdorf (nahe Misselsdorf - siehe unten) konnte ich vorhin umgestürzte Bäume und große abgerissene Äste beobachten.
Hagel war natürlich auch ein Thema. Bisher bekannt (ESTOFEX) sind Meldungen aus Misselsdorf (4 cm), Voličina (bei Lenart) und Miklavž na Dravskem Polju (bei Maribor) (jeweils 3 cm) und Gradišče (bei Murska Sobota) (2 cm). Auch im Bereich Varazdin hat es heftig gehagelt.
Auch die ersten eindrucksvollen Videos dieser massiven Stroboskopgewitter sind online:
https://www.youtube.com/watch?v=6i4CZPoYy-c (Zeitraffer von der Wallcloud aus den Slovenske gorice von Slotop Vreme)
https://www.youtube.com/watch?v=41ds9M5xt_4 (Unwetter in Maribor von Damjan G)
https://www.youtube.com/watch?v=AE6kBzsKrx4 (Stroboskopgewitter bei Maribor von Andrej Kumer)
https://www.youtube.com/watch?v=F25U1eXckbo (Stroboskopgewitter bei Dornava von ANZII)
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6673
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Freitag 11. August 2017, 00:17

Es ist noch nicht zu Ende- Donnergrollen aus S-SW- Zelle aus dem Leibnitzer Feld nähert sich.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
neuling
Beiträge: 1113
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2011, 14:23
Wohnort: Graz

Freitag 11. August 2017, 00:18

Neubildung bei Leibnitz, recht grelle Erdblitze. Diverses Wetterleuchten auch aus Kärnten.
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 10592
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Freitag 11. August 2017, 00:27

ThomasPf hat geschrieben:Es ist noch nicht zu Ende- Donnergrollen aus S-SW- Zelle aus dem Leibnitzer Feld nähert sich.
Diese kleine, aber sehr giftige (dzt. fast ausschliesslich CG's) Zelle zieht bereits von S nach N über das Grazer Feld (Zentrum aktuell im Bereich Kalsdorf) :!: :!:
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1040
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Freitag 11. August 2017, 00:31

Ich bin jetzt schnell zu meiner Weide gefahren, um die Schäden am Zaun zu begutachten- halb so schlimm.
Aber sämtliche Straßen voller Laub und Äste. Sieht aus wie nach einem Hagelunwetter - ist aber alles vom Sturm verursacht.
Hier jetzt wieder etwas stärkerer Regen.
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Seyring / NÖ / Bez. Wien-Umgebung (Nordost)
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 10592
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Freitag 11. August 2017, 00:35

hhkes hat geschrieben:
ThomasPf hat geschrieben:Es ist noch nicht zu Ende- Donnergrollen aus S-SW- Zelle aus dem Leibnitzer Feld nähert sich.
Diese kleine, aber sehr giftige (dzt. fast ausschliesslich CG's) Zelle zieht bereits von S nach N über das Grazer Feld (Zentrum aktuell im Bereich Kalsdorf) :!: :!:
LG, Harald
Und ist schon wieder durch hier.
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
Superzelle666
Beiträge: 1196
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 18:12
Skype: S38a2t14n
Wohnort: Wien 13 bzw. Küb (Payerbach, NÖ)
Kontaktdaten:

Freitag 11. August 2017, 00:46

in Küb setzt wieder Regen ein, dazu sehr hohe Blitzfrequenz.
WH = 1130 Wien 13, ca. 300m ü.d.M
KÜB = 2671 Küb, südl. NÖ, ca. 580m ü.d.M

Maximale Schneehöhe Winter 14/15:
KÜB: 6.1.15 - durchschnittlich ca. 50cm, Schneewechten bis ca. 80cm
WH: 9.2. - durchschnittlich ca. 30cm, Schneewechten >1m.
neuling
Beiträge: 1113
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2011, 14:23
Wohnort: Graz

Freitag 11. August 2017, 00:46

Zelle sehr schnell nach ca. Stubenberg gezogen, blitzintensiv. Zelle auch Kärnten – Nockberge.
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6673
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Freitag 11. August 2017, 00:49

hhkes hat geschrieben:
ThomasPf hat geschrieben:Es ist noch nicht zu Ende- Donnergrollen aus S-SW- Zelle aus dem Leibnitzer Feld nähert sich.
Diese kleine, aber sehr giftige (dzt. fast ausschliesslich CG's) Zelle zieht bereits von S nach N über das Grazer Feld (Zentrum aktuell im Bereich Kalsdorf) :!: :!:
LG, Harald
Hier auch schon wieder durch. Einer der CGs war ein wunderschöner Perlschnurblitz, leider ist er nicht auf den paar Blitzfotos, die gelungen sind, oben (im Gegensatz sind die Naheinschläge der Abendzelle nicht auf den Fotos oben). Nachdem ich schon einige Sichtungen von Perlschnurblitzen in den letzten Jahren hatte, muss ich an der angeblichen Seltenheit des Phänomens wieder einmal zweifeln. *ja*
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
neuling
Beiträge: 1113
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2011, 14:23
Wohnort: Graz

Freitag 11. August 2017, 01:14

ThomasPf hat geschrieben: Hier auch schon wieder durch. Einer der CGs war ein wunderschöner Perlschnurblitz, leider ist er nicht auf den paar Blitzfotos, die gelungen sind, oben (im Gegensatz sind die Naheinschläge der Abendzelle nicht auf den Fotos oben). Nachdem ich schon einige Sichtungen von Perlschnurblitzen in den letzten Jahren hatte, muss ich an der angeblichen Seltenheit des Phänomens wieder einmal zweifeln. *ja*

Habe doch viele von den Erdblitzen erwischen können, schnell gecheckt, auf den Fotos zeigt sich keiner als Perlschnurblitz. Einen glaube ich aber auch gesehen zu haben. Die Blitze waren großteils sehr verästelt und mäandernd.
Meine Beobachtung dazu ist, daß ich immer wieder gerade verlöschende Blitze so sehe, weil ich von woanders erst hingeschaut habe. Das könnte den Effekt mitunter scheinbar auch vortäuschen.
Benutzeravatar
Superzelle666
Beiträge: 1196
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 18:12
Skype: S38a2t14n
Wohnort: Wien 13 bzw. Küb (Payerbach, NÖ)
Kontaktdaten:

Freitag 11. August 2017, 01:15

Starkregen setzt ein, dazu mehrere Naheinschläge.
WH = 1130 Wien 13, ca. 300m ü.d.M
KÜB = 2671 Küb, südl. NÖ, ca. 580m ü.d.M

Maximale Schneehöhe Winter 14/15:
KÜB: 6.1.15 - durchschnittlich ca. 50cm, Schneewechten bis ca. 80cm
WH: 9.2. - durchschnittlich ca. 30cm, Schneewechten >1m.
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6673
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Freitag 11. August 2017, 01:27

neuling hat geschrieben:
ThomasPf hat geschrieben: Hier auch schon wieder durch. Einer der CGs war ein wunderschöner Perlschnurblitz, leider ist er nicht auf den paar Blitzfotos, die gelungen sind, oben (im Gegensatz sind die Naheinschläge der Abendzelle nicht auf den Fotos oben). Nachdem ich schon einige Sichtungen von Perlschnurblitzen in den letzten Jahren hatte, muss ich an der angeblichen Seltenheit des Phänomens wieder einmal zweifeln. *ja*

Habe doch viele von den Erdblitzen erwischen können, schnell gecheckt, auf den Fotos zeigt sich keiner als Perlschnurblitz. Einen glaube ich aber auch gesehen zu haben. Die Blitze waren großteils sehr verästelt und mäandernd.
Meine Beobachtung dazu ist, daß ich immer wieder gerade verlöschende Blitze so sehe, weil ich von woanders erst hingeschaut habe. Das könnte den Effekt mitunter scheinbar auch vortäuschen.
Dass optische Täuschungen ähnliche Effekte hervorrufen können, mag sein.
Ich bin mir aber in diesem Fall ziemlich sicher, dass das einer war. Ich habe nicht weggesehen. ;)

Was die Perlschnurblitze betrifft, so gibt es, nach eigener Beobachtung, 2 Unterarten (persönliche Einteilung):
-Blitze, bei denen der Blitzkanal zum zeitlichen Ende hin instabil wird. Diese Blitze lassen sich auf Fotos nicht von "normalen" Linienblitzen unterscheiden (wahrscheinlich häufiger, schon fotografiert)
- die seltener Form: Blitze die keinen stabilen Blitzkanal (eigentlich Plasma) haben; diese wären auch auf Fotos als Perlschnurblitze erkennbar. So wei ich mich erinnern kann, habe ich solche Blitze etwa 5 Mal in meinem Leben bisher gesehen, aber noch nie fotografiert
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Benutzeravatar
Lukas_Besi
Beiträge: 379
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:42
Skype: lukas-fj-v
Wohnort: 2763 Pernitz (NÖ-WB)

Freitag 11. August 2017, 01:31

Aktuell heftiger naheinschlag und Starkregen in 2763
Mfg
Lukas_Besi
2763 Pernitz / 2763 Neusiedl - 430m
Bezirk Wiener Neustadt - Piestingtal-Südl. NÖ
neuling
Beiträge: 1113
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2011, 14:23
Wohnort: Graz

Freitag 11. August 2017, 01:33

ThomasPf hat geschrieben: Was die Perlschnurblitze betrifft, so gibt es, nach eigener Beobachtung, 2 Unterarten (persönliche Einteilung):
-Blitze, bei denen der Blitzkanal zum zeitlichen Ende hin instabil wird. Diese Blitze lassen sich auf Fotos nicht von "normalen" Linienblitzen unterscheiden (wahrscheinlich häufiger, schon fotografiert)
- die seltener Form: Blitze die keinen stabilen Blitzkanal (eigentlich Plasma) haben; diese wären auch auf Fotos als Perlschnurblitze erkennbar. So wei ich mich erinnern kann, habe ich solche Blitze etwa 5 Mal in meinem Leben bisher gesehen, aber noch nie fotografiert
Die erste Form meine ich eigentlich, wäre wohl eine Art „transienter Perlschnurblitz“. „Echte“ Perlschnurblitze habe ich noch nicht gesichtet.
Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 12092
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Freitag 11. August 2017, 02:21

Zum ns city .. auch bei einem anderen sehr extremen gewitterregen wo die stadt "unter wasser " stand anfang juli gabs lächerliche ns werte der messstation die niemals stimmen konnten !

Lt orf aber eh ca 10mm ns in der city ...
Wien ist spitze!! - sozial distancing dem gesundheitssystem und dem Leben zu Liebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz
bigschurli
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 07:52
Wohnort: Wien Strebersdorf

Freitag 11. August 2017, 02:38

Guten Morgen :D

Aktuell mehrere Naheinschläge und Starkregen in Wien Strebersdorf.
Beste Grüße aus Wien Strebersdorf
wienerin
Beiträge: 814
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Wien

Freitag 11. August 2017, 06:40

marcus_wien hat geschrieben:Zum ns city .. auch bei einem anderen sehr extremen gewitterregen wo die stadt "unter wasser " stand anfang juli gabs lächerliche ns werte der messstation die niemals stimmen konnten !

Lt orf aber eh ca 10mm ns in der city ...
Stimmt, das ist mir damals auch seltsam vorgekommen.

Die 10mm waren allerdings von 22-24 Uhr, für 22-23 Uhr sind nur 5mm Wien City dabei.
http://wetter.orf.at/wien/innerestadt/" onclick="window.open(this.href);return false;

@Bachfan: danke für die Analyse, meiner persönlichen Einschätzung nach war es weitaus mehr was da gestern runterkam und decken sich eher mit den Werten von Chris/Rennweg, wenngleich ich nicht glaube, dass es bei mir über 40mm waren, aber sicherlich deutlich >20mm zwischen 22 und 23 Uhr.

Ich vermute, dass die die lokalen Unterschiede diese Nacht recht stark waren, die einzelnen Messstationen geben das irgendwie nicht zufriedenstellend wieder, auch nicht den Eindruck der Leute hier, die aus Wien gepostet haben. Eventuell gab es ja auch eine kollektive Wahrnehmungsverzerrung. ;) Wie auch immer, jedenfalls ein ergiebiges NS-Ereignis, über Nacht ist einiges zusammengekommen. *top*
1060&1230 Wien.
Andi.W
Beiträge: 3097
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 14:23
Skype: Gewitter
Wohnort: Krummnussbaum Ortsteil (Wallenbach)

Freitag 11. August 2017, 16:08

Komm erst jetzt leider dazu ein paar Sachen von Gestern Abend aufzuarbeiten *roll*

Bei mir ist um ca 22.00 ein Blitz und ein Donner eingefahren, das die Fenster klirrten :!:
Ist von mir 1 km in die Donau eingefahren , von meinem Opa vielleicht 300 m entfernt *huch*
Wurden viele aus dem Schlaf gerissen mit denen ich gesprochen habe

Art des Blitzes: Erdblitz, Blitzstärke: 135kA (wilder Hausrüttler), Datum: 10.08.2017, Zeit: 21:59:44 Uhr

Bild

Sonst war das Gewitter eher Harmlos und nur 0,9 mm NS .
Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Freitag 11. August 2017, 16:31

wienerin hat geschrieben:
marcus_wien hat geschrieben:Zum ns city .. auch bei einem anderen sehr extremen gewitterregen wo die stadt "unter wasser " stand anfang juli gabs lächerliche ns werte der messstation die niemals stimmen konnten !

Lt orf aber eh ca 10mm ns in der city ...
Stimmt, das ist mir damals auch seltsam vorgekommen.

Die 10mm waren allerdings von 22-24 Uhr, für 22-23 Uhr sind nur 5mm Wien City dabei.
http://wetter.orf.at/wien/innerestadt/" onclick="window.open(this.href);return false;

@Bachfan: danke für die Analyse, meiner persönlichen Einschätzung nach war es weitaus mehr was da gestern runterkam und decken sich eher mit den Werten von Chris/Rennweg, wenn gleich ich nicht glaube, dass es bei mir über 40mm waren, aber sicherlich deutlich >20mm zwischen 22 und 23 Uhr.

Ich vermute, dass die die lokalen Unterschiede diese Nacht recht stark waren, die einzelnen Messstationen geben das irgendwie nicht zufriedenstellend wieder, auch nicht den Eindruck der Leute hier, die aus Wien gepostet haben. Eventuell gab es ja auch eine kollektive Wahrnehmungsverzerrung. ;) Wie auch immer, jedenfalls ein ergiebiges NS-Ereignis, über Nacht ist einiges zusammengekommen. *top*
Die Station dürfte nicht besonders günstig gelegen sein, und - wie gesagt - der Wind war auch recht kräftig. Das ist schon möglich, dass deutlich zu wenig gemessen wurde.

Subjektive Wahrnehmung ist generell etwas Kompliziertes und hängt stark von der Erfahrung ab - die letzten Jahre gab es in weiten Teilen Wiens halt nur wenige Starkregenereignisse und da ist man das dann nicht mehr so gewohnt (2008-2011 sah es ja ganz anders aus ;) ). Habe vielleicht auch einen etwas anderen Zugang, weil ich weiß was möglich wäre, bzw. was es schon alles gegeben hat. In dem Zusammenhang betrachte ich halt solche Mengen nicht als groß, aber durchaus als brauchbar. Der Natur wird es gut tun :)
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015
Antworten