Wetterdiskussion Mai 2017

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6837
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Montag 1. Mai 2017, 10:59

cobra39 hat geschrieben:Mi und Do könnte es in der Osthälfte wieder gewittrig werden!
Cape bis zu 600 Joule.
Gleich aus dem "April-Thread" reinkopiert und den neuen Mai-Thread eröffnet.

Der Cape allein sagt, allerdings sehr wenig über die Bildung von Gewittern aus.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8965
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Montag 1. Mai 2017, 11:05

Hmmmm...
Dateianhänge
RR1h_eu_63h.png
rudolf
Beiträge: 6468
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Montag 1. Mai 2017, 11:12

Höhentief über Mitteleuropa schwer einzuschätzen......
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Andi.W
Beiträge: 3122
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 14:23
Skype: Gewitter
Wohnort: Krummnussbaum Ortsteil (Wallenbach)

Montag 1. Mai 2017, 11:26

Ich würde eher sagen das vom Innviertel her erste Gewitter und Regenschauer nach Österreich hereinziehen ( Mittwoch). Im Osten eher nur an der Grenze zu Ungarn und Slowakei .
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8965
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Montag 1. Mai 2017, 11:50

Prinzipiell gute Scherungswerte, fraglich der Anteil der Bewölkung.
Solche Südgeschichten sind, wie WRF ARW zeigt, vom Donauraum nordwärts meist recht gut, meist aber erst vom Waldviertel bis über Böhmen rauf. Potential ist da.
StefanWien
Beiträge: 1484
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 09:42
Wohnort: Würmla, 260m.ü.A.

Montag 1. Mai 2017, 13:46

Wenn man die erweiterte Mittelfrist betrachtet kündigen sich leider auch schon die Eisheiligen an... Heuer wird bezüglich Kaltlufteinbrüche wohl nichts ausgelassen.
Arbeit: 1030 Wien
restliche Zeit: Würmla, 260m.
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6837
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Montag 1. Mai 2017, 14:00

StefanWien hat geschrieben:Wenn man die erweiterte Mittelfrist betrachtet kündigen sich leider auch schon die Eisheiligen an... Heuer wird bezüglich Kaltlufteinbrüche wohl nichts ausgelassen.
Ja. Solange die Hochs im östlichen Atlantik bis Island und Grönland hinauf auskeilen und die Tröge sich von Skandinavien bis Mitteleuropa vertiefen, wird es immer wieder hierzulande kalt werden:

dazu ECMWF 0Z, nächsten Mittwoch:
Bild

Bild
Quelle: wetterzentrale.de
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5621
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Dienstag 2. Mai 2017, 15:39

GFS hat aktuell auch ein paar Member die um den 10. Mai bei den 850ern bis -5 Grad gehen - die meisten Member bleiben aber im positiven Bereich (und auch EZ sieht es nicht mehr so kalt)

wesentlich interessanter für den Moment allerdings der morgige Tag, und dann auch der Donnerstag - nämlich was Gewitter betrifft ;)
Scherung nicht schlecht, CAPE und TP zwar nicht berauschend, aber mehr gibts im Moment halt noch nicht her und sagt ja auch nicht sooo viel aus ;). NS wird auch gerechnet
(für OÖ) schauts meiner meinung nach so aus, am nachmittag zuerst Auslöse Salzkammergut, dann Bergland allgemein ein bissl was.
das etwas fettere Teil da Mühlviertel/ östliches Waldviertel das WRF drin hat... ich schätz mal dass da wieder eher nördlich von uns was hochgeht, orografisch im Mühlviertel. südlich davon (also auch bei mir) ist es oft durch föhneffekte zu trocken
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at
chris-kapfenberg
Beiträge: 1930
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Mittwoch 3. Mai 2017, 18:31

Interessant...


Abkühlung ist größtenteils aus den Karten verschwunden (obwohl sie trotzdem sehr nahe ist), andererseits wird der Wärmebuckel danach aber auch immer kleiner (ging im Schnitt schon auf fast 15° in 1500 m rauf)*nixweiss* ?

Bild

Bild

Bild (Karten verfallen)


L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Andi.W
Beiträge: 3122
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 14:23
Skype: Gewitter
Wohnort: Krummnussbaum Ortsteil (Wallenbach)

Mittwoch 3. Mai 2017, 19:44

Morgen könnte es für meine Region Interessant werden

Bild
oliver_vienna
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 27. August 2014, 14:32
Skype: Oliver Tamme

Donnerstag 4. Mai 2017, 12:18

ThomasPf hat geschrieben:
StefanWien hat geschrieben:Wenn man die erweiterte Mittelfrist betrachtet kündigen sich leider auch schon die Eisheiligen an... Heuer wird bezüglich Kaltlufteinbrüche wohl nichts ausgelassen.
Ja. Solange die Hochs im östlichen Atlantik bis Island und Grönland hinauf auskeilen und die Tröge sich von Skandinavien bis Mitteleuropa vertiefen, wird es immer wieder hierzulande kalt werden:

dazu ECMWF 0Z, nächsten Mittwoch:
Bild

Bild
Quelle: wetterzentrale.de
Seit Mitte April dauert die Schlechtwetterphase und Kälte nun schon an. Ein Frühlingshoch über Mitteleuropa ist weit und breit nicht in Sicht. Eine kurze Recherche der letzten Monate zeigt , dass es seit dem Winter eine positive Druckanomalie über dem Atlantik gibt, die sich zeitweise (Ende Februar und im März) nach Mitteleuropa ausweiten konnte und uns den schönen Frühlingsbeginn brachte. Seit damals aber geht es bergab und wie es aussieht bleibt das auch in der Mittelfrist so. Die Tiefdruckgebiete nisten sich regelrecht über Europa ein. Also ich sehe schon einen Regen-Mai auf uns zu kommen. (Wie im übrigen auch in den letzten Jahren der Fall)

Der NAO-Index plumpst in den nächsten Tagen auf sehr tiefe Werte - Es kommt zu einer kompletten Umkehr der "normalen" Druckverhältnisse: Islandhoch und Azorentief!

Die übliche nordhemisphärische Zirkulation (tiefes Geo über dem Polargebiet, rege Tiefdrucktätigkeit mit Westwinden insbes. über dem Nordpazifik und Nordatlantik) ist zusammengebrochen. Ansich haben meridionale Lagen im Frühling ihre größte Ausprägung aber was sich da zur Zeit abspielt scheint schon etwas Besonderes zu sein!

Kann das jemand kommentieren?! Gibt es einen Einfluss des Klimawandels?

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?28,3353972" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4138
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Donnerstag 4. Mai 2017, 13:16

Eigentlich sieht dieDruckverteilung nicht derart ungewöhnlich aus, Hochdruck in der Arktis, Tiefs die rundherum tanzen. Der klassische Polarwirbel, den es so heuer im Winter nie gab. Ausdehnung des Hochs ist ungewöhnlich, und außerdem ist es nicht mehr kalt.

Wärme wird in der Höhe und vom Rand her advehiert, Kälte nach Süden abgezogen. Für die Arktis eher schlecht, weil zusehends warm und sonnig. Auch wenn dzt. Dipollagen aicher noch schlechter wären, so wie zuletzt, 1/2 Arktis je Tief und Hoch, dazu mächtig WLA, sowie abfließen von Kaltluft plus anfeuern des Eisexportes in den Atlantik.

Bleibt das Muster in den Sommer rein... unsere Tiefs werden schwächer, eher Sumpflagen, siehe 2007. Das Arktiseis würde wohl ex gehn.
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011 und 2020, Eisfrosch 2020
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1052
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Freitag 5. Mai 2017, 08:31

Die Frost-Gefahr Mitte der kommenden Woche wird wieder aktuell. Dienstag bis Donnerstag werden wohl sehr kalte Nächte - speziell am Mittwoch sieht zB GFS im Moment österreichweit flächigen Frost (auch wenn es zB in der Wiener Innenstadt dann trotzdem nicht ins Minus gehen wird).

Bild

Hoffen wir, dass es so nicht kommt, sind ja noch ein paar Tage.
Die kälteste Luftmasse wäre ohnehin weiter östlich. Wenn diese Luftmasse im grausigsten Fall aber doch weiter westlich "runter kommt", gibt's wohl grobe Schäden.
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Wien 22
heiberg
Beiträge: 241
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 09:50
Wohnort: Sinabelkirchen/Stmk

Freitag 5. Mai 2017, 11:20

Das ist uns im SO schon egal, unter 450m gibt es nicht mehr viel das noch geschädigt werden könnte. Bei Obst durchwegs 100% Ausfall. Vielleicht die Weinbauern die noch bangen müssen.
chris-kapfenberg
Beiträge: 1930
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Samstag 6. Mai 2017, 21:25

Ohne Worte...

Bild

Gäbe den Pflanzen und Bäumen wohl den Rest...


L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Benutzeravatar
bluedog
Beiträge: 1013
Registriert: Donnerstag 25. Juni 2009, 11:44
Wohnort: Deutsch-Kaltenbrunn, Süd-Bgld.

Samstag 6. Mai 2017, 23:10

*schock*
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8965
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Samstag 6. Mai 2017, 23:27

Morgen Regenschauer, da und dort in Folge von Konvergenzen Gewitter, Montag ebenso recht konvektiv, Dienstag detto ...lokal kann da einiges zusammenkommen die nächsten Tage.
cobra39
Beiträge: 2220
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Sonntag 7. Mai 2017, 14:34

Mittwoch (wenn es so kommt, gfs bleibt nach wie vor dabei) wahrscheinlich der letzte flächendeckende Frost in Österreich!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1052
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Sonntag 7. Mai 2017, 15:13

cobra39 hat geschrieben:Mittwoch (wenn es so kommt, gfs bleibt nach wie vor dabei) wahrscheinlich der letzte flächendeckende Frost in Österreich!
Und wenn es so kommen sollte, wie GFS glaubt, wohl die schadensträchtigste Wetterlage in diesem Jahr in Europa.
Mittlerweile ist jede Kultur ausgetrieben, flächendeckende Totalausfälle (bzw. Notwendigkeit des Neuanbau sofern möglich) in weiten Teilen wären die Folge.
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Wien 22
Bürgler87
Beiträge: 1800
Registriert: Sonntag 24. April 2011, 14:00
Wohnort: Frankenmarkt (Bez. Vöcklabruck/OÖ)

Montag 8. Mai 2017, 08:05

Relativiert sich nicht viel. Frost wird tatsächlich ein Krimi werden ...

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 0300z.html
Standort: 4890 Frankenmarkt

Gewitterstatistik 2017 || G: 34 | S: 7 | H: 1
Gewitterstatistik 2016 || G: 26 | S: 2 | H: 3
Gewitterstatistik 2015 || G: 19 | S: 6 | H: 1
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1052
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Montag 8. Mai 2017, 08:19

Ja leider. Inzwischen sind wir halt sehr knapp vor dem Ereignis und es bleibt hartnäckig in den meisten Karten drin. Bei mir in der Gegend sind alle schon recht nervös - vor allem, weil man in den Wetterberichten wenig brauchbares über diese Nacht von Di. auf Mi. erfährt.
Die ZAMG und orf.at schreiben zwar in manchen Bundesland-Vorhersagen von leichtem Frost (vor allem inneralpin), aber sonst steht dort sehr wenig. Wohl auch, weil es für die Experten selbst noch sehr unsicher ist.
Für meine Gegend sind -2 bis -3 Grad in den Karten - wäre eine Katastrophe.

Wenn man dann etwas weiter blättert bei den Wetterkarten (GFS aktuell) und die Nacht von 17.05.-18.05. anschaut, hätten wir dann das selbe Theater schon wieder. Zum Glück noch sehr lang bis dahin und erst mal den Mittwoch-Morgen überstehen ... aber das ist schon sehr mühsam heuer!
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Wien 22
Benutzeravatar
Andi47
Beiträge: 4443
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:07
Wohnort: Katzelsdorf / Leitha (NÖ)

Dienstag 9. Mai 2017, 06:42

Bürgler87 hat geschrieben:Relativiert sich nicht viel. Frost wird tatsächlich ein Krimi werden ...

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 0300z.html
Ich glaub, wir brauchen da einen Forecast.
Standort: Katzelsdorf/Leitha, Bez. Wr. Neustadt, NÖ; Temperaturmessungen am Balkon (nicht genormt)
Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7929
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Mittwoch 17. Mai 2017, 16:23

UM (http://www.meteo.pl;" onclick="window.open(this.href);return false; das Modell ist besonders in puncto konvektive Niederschläge ziemlich gut) zeigt aktuell im 6er-Lauf folgendes Szenario: Auslöse an der Grenze VBG/D bzw. Tirol/D (also Allgäu) und diese Zellen sollen dann unter Intensivierung Ri. N bzw. NNO ziehen. Weiter östlich ist - zumindest bis 18z (weiter geht das Modell noch nicht) - nichts drinnen.... *grübel*
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel
Bürgler87
Beiträge: 1800
Registriert: Sonntag 24. April 2011, 14:00
Wohnort: Frankenmarkt (Bez. Vöcklabruck/OÖ)

Mittwoch 17. Mai 2017, 17:40

Und geht somit Hand in Hand mit Janeks WRF. Super HD ähnlich, da kommts bisschen weiter nach Osten voran, bleibt aber in D... GFS 6 ebenso.
ICON lässt noch letzte Chancen leben aber ich denk mal, das wird eher nüschts... Südkomponente einfach zu stark + Föhn trocknet auf.

Energie(Feuchte) wird regelrecht aus OÖ in die Konvergenz in BY abgesaugt
Bild

Bild


Strömung in der Höhe
Bild






WRF 4km
Bild


Super HD
Bild


ICON HD
Bild
Standort: 4890 Frankenmarkt

Gewitterstatistik 2017 || G: 34 | S: 7 | H: 1
Gewitterstatistik 2016 || G: 26 | S: 2 | H: 3
Gewitterstatistik 2015 || G: 19 | S: 6 | H: 1
cobra39
Beiträge: 2220
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Donnerstag 18. Mai 2017, 06:35

Jo, bleibt Gott sei Dank alles in Deutschland.
Leider wirds dort wahrscheinlich Schäden geben.
Bei uns im Osten wird es erst in der Nacht auf Sonntag regnen!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m
Antworten