Wetterwiese 2018

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
chris-kapfenberg
Beiträge: 1735
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterwiese 2018

#1026 Beitrag von chris-kapfenberg » Montag 29. Oktober 2018, 05:54

Feli hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 18:09

bin eindeutig, wenn dann, für die permanente sommerzeit, weil wer braucht schon um 3 uhr dämmerung und um 4 uhr sonnenaufgang? is doch völlig egal, wie hell/finster es in der früh ist, hinten raus will ich es hell haben.
vormittag sind die meisten leute in der arbeit/schule/kindergarten und da nutzt das schöne wetter + helligkeit wenig.

Helligkeit u. schönes Wetter spielen bei der Entscheidung mMn eine untergeordnete Rolle. Es geht einzig u. allein um die Sicherheit v.a. der Kinder im Winter, wenn es bis ca. 8.30 dunkel ist. Der Straßenverkehr ist so schon gefährlich genug.
Und früher ist auch um 4 Uhr die Sonne aufgegangen, und keinen hat`s gestört...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17402
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Wetterwiese 2018

#1027 Beitrag von Feli » Montag 29. Oktober 2018, 06:50

@ chris
wenn ich mir die schlangen von autos und täglichen staus rund um die schulen anschau, dann mach ich mir auch wenns um 10:30 uhr hell werden würde keine sorge um die sicherheit der kinder.
der großteil der kinder kommt mit dem bus oder wird von den eltern bei der schultür abgesetzt.
;-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

wienerin
Beiträge: 759
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2018

#1028 Beitrag von wienerin » Montag 29. Oktober 2018, 07:25

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 05:54
Feli hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 18:09

bin eindeutig, wenn dann, für die permanente sommerzeit, weil wer braucht schon um 3 uhr dämmerung und um 4 uhr sonnenaufgang? is doch völlig egal, wie hell/finster es in der früh ist, hinten raus will ich es hell haben.
vormittag sind die meisten leute in der arbeit/schule/kindergarten und da nutzt das schöne wetter + helligkeit wenig.

Helligkeit u. schönes Wetter spielen bei der Entscheidung mMn eine untergeordnete Rolle. Es geht einzig u. allein um die Sicherheit v.a. der Kinder im Winter, wenn es bis ca. 8.30 dunkel ist. Der Straßenverkehr ist so schon gefährlich genug.
Und früher ist auch um 4 Uhr die Sonne aufgegangen, und keinen hat`s gestört...

L.G., chris-kapfenberg
Früher hat es auch keine Smartphones gegeben und niemanden hat es gestört. ;) Dieser Satz ist letztlich unsinnig, die Zeiten ändern sich ständig und auf etwas zu berufen was früher war, entsprechend ohne faktische Relevanz im Hier und Jetzt.
Die Sorge um die Kinder wird inzwischen einfach nur maßlos übertrieben, überall lauern potentielle Gefahren, man mag sich kaum vorstellen, dass früher meine Mutter in einem kleinen Dorf mit mieser Infrakstruktur im Winter bei Eiseskälte und viel Schnee um 7 Uhr in der Früh natürlich komplett im Dunkeln zum Bahnhof marschiert ist, um in die Schule zu fahren. Damals hatte niemand Zeit, die Kinder zu bringen oder abzuholen, gab es kein Telefon, um sich ständig anzurufen und zu versichern, dass das Kind eh sicher auf dem Weg und gut angekommen ist und es hat erstaunlich gut funktioniert. Das ist mittlerweile ebenso unvorstellbar, wie Sonnenaufgänge zu einer Zeit, wo sie niemand benötigt.

Ich persönlich finde die Zeitumstellung übrigens absolut vernünftig, kann jedoch auch mit der Abschaffung leben, aber es ist ohnehin eines sicher - egal ob umgestellt wird oder nicht, die Jammerei wird weitergehen. ;)

chris-kapfenberg
Beiträge: 1735
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterwiese 2018

#1029 Beitrag von chris-kapfenberg » Montag 29. Oktober 2018, 07:45

wienerin hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 07:25


Früher hat es auch keine Smartphones gegeben und niemanden hat es gestört. ;) Dieser Satz ist letztlich unsinnig, die Zeiten ändern sich ständig und auf etwas zu berufen was früher war, entsprechend ohne faktische Relevanz im Hier und Jetzt.
Wenn`s um Erfindungen, menschliche Fortschritte geht, bin ich bei dir. Aber die Sommerzeit war von Anfang an (geben sogar Experten zu) ein Reinfall. Und wegen einer Stunde länger hell sie dauerhaft einzuführen, da fehlt mir schlichtwegs die Sinnhaftigkeit...dann mach ma gleich 3 Stunden Umstellung, dass es im Winter auch bis 7, 8 Uhr hell ist...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

wienerin
Beiträge: 759
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2018

#1030 Beitrag von wienerin » Montag 29. Oktober 2018, 08:55

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 07:45
wienerin hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 07:25


Früher hat es auch keine Smartphones gegeben und niemanden hat es gestört. ;) Dieser Satz ist letztlich unsinnig, die Zeiten ändern sich ständig und auf etwas zu berufen was früher war, entsprechend ohne faktische Relevanz im Hier und Jetzt.
Wenn`s um Erfindungen, menschliche Fortschritte geht, bin ich bei dir. Aber die Sommerzeit war von Anfang an (geben sogar Experten zu) ein Reinfall. Und wegen einer Stunde länger hell sie dauerhaft einzuführen, da fehlt mir schlichtwegs die Sinnhaftigkeit...dann mach ma gleich 3 Stunden Umstellung, dass es im Winter auch bis 7, 8 Uhr hell ist...

L.G., chris-kapfenberg
Mir geht es da weniger um den Winter, denn ich denke, da bringt die Stunde faktisch wenig bis gar keine Veränderung und würden wir tatsächlich von mehr Helligkeit am Morgen profitieren, sondern mir geht es da mehr um die Zeit zwischen März bis Oktober, wo die längere Helligkeit am Abend dann nicht nur tatsächlich auch mehr *sonne* bringt und einen größeren Freizeitwert (auch für Kinder, die dann um 17 oder 18 Uhr noch draußen spielen können), während man im Gegenzug von dem immer früheren Sonnenaufgang nichts hat.
Darum bin ich ja auch wie schon erwähnt immer eine Befürworterin der Umstellung gewesen und habe die vielen negativen Stimmen dazu nie verstanden, denn ich finde sie bringt die Vorteile von beidem - im Winter einen etwas helleren Morgen, wenn man erst später aufsteht, denn zu der Zeit wo ich wach werde, ist es im Winter eh immer dunkel (um 6 Uhr) und ab dem Frühling die längeren Phasen mit Sonnenschein am Abend.
Im Dezember oder Januar würde aber für die meisten weiterhin auch mit Sommerzeit die Sonne zu früh untergehen, um unter der Woche was von ihr mitzubekommen und in Summe ohnehin die Sonne sehr wenig zu sehen sein, weil es einfach eine trübe Jahreszeit ist, daran ändern weder Sommer- noch Normalzeit etwas.

Bemerkt man übrigens auch jetzt schon, es mag zwar für Ende Oktober/Anfang November nun eine ungewöhnlich milde Phase bevorstehen, aber ob sie auch viel Sonne mit sich bringt, ist vorerst fraglich, wobei es schon nett wäre, wenn das letzte lange WE bevor man bis Weihnachten dann keines mehr hat, wenigstens einigermaßen freundlich ausfällt. Warten wir ab. ;)

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11990
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2018

#1031 Beitrag von marcus_wien » Montag 29. Oktober 2018, 16:31

... Wenns so weitergeht mit den Prognosen wird der Nov um 3 bis 5grad zu mild... Bis 15.11 dürfte es mal. Mit grosser Wahrscheinlichkeit teils viel zu mild bleiben.... I
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

wienerin
Beiträge: 759
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2018

#1032 Beitrag von wienerin » Montag 29. Oktober 2018, 17:39

Laut Standard scheint sich nun übrigens bis 2021 vorerst doch nichts an der Zeitumstellung zu ändern
https://derstandard.at/2000090274653/EU ... ach-hinten

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11990
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2018

#1033 Beitrag von marcus_wien » Dienstag 30. Oktober 2018, 05:56

.. Dann bleibt mir die sommerzeit vorerst zu mindest im. Sommer 😋

.... Mild milder am. Wärmsten... Verbreitet 20grad um 05 Uhr.. Das erinnert an August 😂
... Da kommen noch einige extrem. Milde Tage auf uns zu Anfang November... Und die temps wollen einfach nicht unter das 30j Mittel gedrückt werden.... Frost, Nebel.... Alles in weiter Ferne.... Kann mich nicht erinnern solche Oktober erlebt zu haben... November wird wohl ähnlich
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

sugarless
Beiträge: 1448
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Re: Wetterwiese 2018

#1034 Beitrag von sugarless » Dienstag 30. Oktober 2018, 07:05

auch auffällig, Rennradfahren wird in Österreich immer mehr zu einem Ganzjahressport, der November gehört schon fast immer zur Saison wie offenbar auch heuer dazu.
Trainingslager in Südspanien, etc. nicht mehr unbedingt notwendig.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11990
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2018

#1035 Beitrag von marcus_wien » Dienstag 30. Oktober 2018, 07:27

Dazu fällt mir nur ein... Summer moves on

Abartig wie es heuer zugeht

Bild

Etwa im Bereich Wien, Wetter Zentrale.de, aktueller 00er lauf

Der November wird der neue September.. Mir kommts überhaupt vor das seit 2monaten September ist jetzt kommt ein drittes Monat noch dazu.. Dann werd ich halt Anfang Nov wieder gemütlich am Donau strand Sonne tanken 🌞
Zuletzt geändert von marcus_wien am Dienstag 30. Oktober 2018, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

timberjack1
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Wetterwiese 2018

#1036 Beitrag von timberjack1 » Dienstag 30. Oktober 2018, 07:43

Hallo,

ja, wenn das so weiter geht wird der Winter eine Kathastrophe... Wenn man überhaupt noch von Winter sprechen kann... *flop* *schock* :(

mfg
timber

Helmut Graz
Beiträge: 1652
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Re: Wetterwiese 2018

#1037 Beitrag von Helmut Graz » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:36

Helmut Graz hat geschrieben:
Freitag 19. Oktober 2018, 20:50
An alle Freunde der kalten Jahreszeit, schon gesehen?
Nov.,Dez.,Jan. leicht zu kalt oder zumindest durchschnittlich, man darf gespannt sein.


Bild

Zumindest die Novemberlangfristprognose der Zamg scheint schon mal ziemlich in die Hose zu gehen, wenn man sich die Wettermodelle so ansieht regieren zumindest nur höhenmilde Lagen, vielleicht sogar rekordverdächtig mild. Für die weiteren Wintermonate kann man natürllich noch nichts sagen, vielleicht klappts ja heuer einmal zur Weihnachtszeit mit a bissl Winter nach all der Wärme. ;)
lg Helmut Kalsdorf b. Graz

dubstep
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 01:02
Wohnort: Wien Floridsdorf

Re: Wetterwiese 2018

#1038 Beitrag von dubstep » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:13

Ich versteh auch gar nicht mehr den Sinn solcher ZAMG Saisonprognosen. Nahezu jedes Monat fällt zu warm aus. Also es gibt eigentlich keine zu kühlen Monate mehr. Die Saisonprognose ist echt noch ein Relikt der Vergangenheit. Bin gespannt, wie lange noch ...

wienerin
Beiträge: 759
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2018

#1039 Beitrag von wienerin » Donnerstag 1. November 2018, 07:47

dubstep hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:13
Ich versteh auch gar nicht mehr den Sinn solcher ZAMG Saisonprognosen. Nahezu jedes Monat fällt zu warm aus. Also es gibt eigentlich keine zu kühlen Monate mehr. Die Saisonprognose ist echt noch ein Relikt der Vergangenheit. Bin gespannt, wie lange noch ...
So lange sind der Februar und März 2018 nun wirklich nicht her. ;)

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11990
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2018

#1040 Beitrag von marcus_wien » Freitag 2. November 2018, 18:13

.. Es gibt immer wieder Läufe die es gegen Mitte nov doch deutlich Kälte rechnen... Eventuell geschieht das unmöglich geglaubte und es wird doch noch kalt....
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

chris-kapfenberg
Beiträge: 1735
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterwiese 2018

#1041 Beitrag von chris-kapfenberg » Sonntag 4. November 2018, 12:46

...also nachdem der November in der 1. Dekade ca. 4-5° zu warm wird, muss es einmal kälter werden. Kann ja nicht sein, dass wir Mitte November noch immer mit dem kurzen Leiberl herumlaufen...
Außerdem hab ich es satt, noch immer Nacktschnecken einzusammeln, unglaublich Anfang November!

Sollte sich das Temp.-Niveau nur einigermaßen ausgleichen rechne ich im November schon noch mit dem einen oder anderen Schneeereignis.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17402
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Wetterwiese 2018

#1042 Beitrag von Feli » Sonntag 4. November 2018, 13:50

kaum zu glauben, dass es noch nacktschnecken gibt, wo ich maximal 100 stück heuer im garten hatte - das ist wenigst im gegensatz zu den vorjahren, wo man zur dämmerungszeit kaum steigen konnte in der wiese! *ko* *huch*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

rudolf
Beiträge: 6031
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Re: Wetterwiese 2018

#1043 Beitrag von rudolf » Sonntag 4. November 2018, 14:11

Vielleicht sind wir schon mitten drin im Mittelmeerklima. Oder so hoffe ich, wird das Strömungsmuster im Dezember mal auf kalt umgestellt!
Das einzige positive darin ist, dass die Heizkosten derzeit gering sind.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;

cobra39
Beiträge: 2183
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Re: Wetterwiese 2018

#1044 Beitrag von cobra39 » Sonntag 4. November 2018, 18:30

rudolf hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 14:11
Vielleicht sind wir schon mitten drin im Mittelmeerklima.

Könnte so sein-bin noch in Malaga, max. 20 Grad, nachts sogar knapp einstellig mit 9 Grad, vor ein paar Tagen gab es Starkregen mit Tmax von 14 Grad!!!
Also wem heiss ist soll nach Spanien fliegen!!!!😁

Nebel allerdings kein Thema hier!!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11990
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2018

#1045 Beitrag von marcus_wien » Montag 5. November 2018, 05:27

Die ensembles heben nun wieder kräftig ab, hat es bis vor kurzem noch so ausgesehen das es zu mindest durchschnittlich wird könnte es nun wieder bis auf weiteres viel zu mild bleiben bis, weit nach Mitte des Monats...
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

wienerin
Beiträge: 759
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2018

#1046 Beitrag von wienerin » Montag 5. November 2018, 06:49

Wenn allerdings hauptsächlich mildgrauer Schmuddel blüht, wird das außerhalb der bevorzugten Föhnregionen eine ziemlich zähe und unattraktive Lage. Also bleibt derzeit wohl nur die Hoffnung, dass wenigstens an einigen Tagen die *sonne* rauskommt.

Laut ZAMG könnten sich in Wien am Di+Mi einige sonnige Stunden ausgehen.

chris-kapfenberg
Beiträge: 1735
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterwiese 2018

#1047 Beitrag von chris-kapfenberg » Montag 5. November 2018, 20:05

In einigen Jahren kann man wahrscheinlich mit einem beheizten Pool ganzjährig draußen schwimmen gehen und sonnenliegen.

Überleg mir ein paar Möglichkeiten für die Zukunft. *sonne*

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

hochalm
Beiträge: 520
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Re: Wetterwiese 2018

#1048 Beitrag von hochalm » Montag 5. November 2018, 23:08

Gerade bei so Nebellagen in den Niederungen wäre es interessant zu sehen wie hoch der Nebel wo raufgeht.
Auf der ZAMG Seite gab es dazu mal Karten für den Osten - ziemlich unerwartet, ich glaube unter Freizeitwetter/Seen oder so.
Leider finde ich die Seiten nicht mehr - hat wer einen Tipp wo man das sehen könnte?
We are in the midst of the sixth mass extinction, and in the midst of irreversible climate change. If you are not terrified, this simply means you are not paying attention.

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11990
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2018

#1049 Beitrag von marcus_wien » Dienstag 6. November 2018, 06:34

Heute wohl Sonne in Wien... Also kein dauernEbel das ist schon mal fein

Recht sommerlich bei Föhn in den Föhn Gebieten bis 23 oder 24grad bestes t shirt Wetter und zum Sonnenliegen

Es bleibt natürlich dauerhaft viel zu warm um den 13.11 wohl wieder extrem mild in der Höhe

Bis 20.11 wohl viel zu mild... Obwohl ein paar ens doch zum vorhersagezeitraum runtergehen... Gfs hauptlauf za(U) ckt aber wieder in extrem hohe temps aus...Ich hoffe auf Umkehr der wetter situation ab mitte Dezember mit strammer nordströmung... Westlagen gibt es ja kaum noch....


Sollte diese eingefahrene wetterkonstillation bestehen bleiben gibt's keinen Winter.. Oder nur einen kurzen spät/frühlingswinter
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

Bocki
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 23. Mai 2009, 12:38
Wohnort: Mank

Re: Wetterwiese 2018

#1050 Beitrag von Bocki » Mittwoch 7. November 2018, 13:20

Hallo alle, guter Artikel zum Klimawandel:

https://www.zeit.de/kultur/2018-10/klim ... o7vH43yf1w

LG, David
Standort: Mank / Mostviertel ( 48° 7' N / 15° 20' O / 295 m üNN)
Foto: Nikon D7200, Sigma 17-70, Micro Nikkor 60, Tamron Macro 90, Nikon 35 1,8

Antworten