Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#51 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Montag 29. Oktober 2018, 16:45

Dort, wo gestern schon der Damm über Stunden überspült wurde (Gailbrücke Stranig / Reisach) wurde der Damm mit der Zeit stark beschädigt,
mittlerweile zweigt dort ein nicht unerheblicher Teil der Gail in die angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen ab.
Der Damm ist auf einer länge von ca. 30 Metern praktisch nicht mehr vorhanden. Gebäude sind dort aber nach meinem Wissen dadurch nicht in Gefahr.
Da der Damm hier nur auf ein HQ 10 ausgelegt ist, ist es ja absicht, dass die Gail hier über die Ufer tritt.
Aber ich glaube nicht, dass es Absicht ist, dass der ganze damm dort weg gespült wird.
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11901
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#52 Beitrag von marcus_wien » Montag 29. Oktober 2018, 16:50

Wahnsinn was sich dort tut :(

... Die 600mm als Schnee bitte bei unter - 5grad....
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#53 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Montag 29. Oktober 2018, 17:51

Dammbruch bei Reisach bzw. Stranig heute Nachmittag:

Video

Dort wurde der Damm über Stunden überspült, und dadurch nach und nach abgetragen.


Ausuferung auch schon an anderen Stellen heute Nachmittag:
Video
Aber auch hier derweil kein Siedlungsgebiet bedroht....

Niederschlag hat jetzt am Abend aber nochmal deutlich angezogen....
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

Schwoza
Beiträge: 1183
Registriert: Freitag 30. November 2012, 09:16
Wohnort: Schwaz

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#54 Beitrag von Schwoza » Montag 29. Oktober 2018, 18:03

Irre Tage.

103kmh Böe vorhin in Bad Bleiberg.

Das Rapid Update HD hat im 15z Hauptlauf für morgen Früh eine 218er Böe für die Zillertaler Alpen drin: https://kachelmannwetter.com/at/modellk ... 0700z.html
Noch hält sich der Föhn in Nordtirol zurück.
Standort: Oberhalb von Schwaz in Tirol auf knapp 900m

Flo
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 14:59
Wohnort: Wien bzw. Spittal/Drau

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#55 Beitrag von Flo » Montag 29. Oktober 2018, 22:03

Die Gail hat mittlerweile teilweise HQ30 erreicht, ebenso die Möll im Bereich Obervellach. Die Drau hat in Osttirol und im Oberen Drautal verbreitet HQ10 überschritten, dies bei noch stark steigenden Pegeln. Auch die Malta hat bei Gmünd HQ10 deutlich überschritten.

Damit waren sowohl die Niederschlags- als auch die Hochwasserprognosen bis dato absolut punktgenau. Bleibt zu hoffen, dass das Gröbste nun durch ist.
LG Flo
Wien bzw. Spittal/Drau

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#56 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Montag 29. Oktober 2018, 22:11

in Mauthen ist der Pegel jetzt rückläufig, überall sonst im Gailtal noch steigend.
Aktuell wieder sehr starker Regen, gewittrig....
Hoffen wir mal, dass nicht mehr allzuviel kommt.... vor allem halt nicht so intensiv!
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

Saerdna
Beiträge: 203
Registriert: Dienstag 12. Juli 2011, 23:23
Wohnort: Innsbruck, 580m üNN

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#57 Beitrag von Saerdna » Montag 29. Oktober 2018, 22:41

https://www.rainews.it/tgr/amp/articoli ... ssion=true

Prekäre Lage auch im oberen Pustertal . Alarm in Innichdn wegen drohender Überflutung.

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#58 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Montag 29. Oktober 2018, 23:29

regenmessstation am Plöcken und Pegelmessung Rattendorf sind ausgefallen :(
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

MarcoKTN
Beiträge: 6278
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#59 Beitrag von MarcoKTN » Montag 29. Oktober 2018, 23:58

Felder links und rechts der Drau von der Drau geflutet worden. Erstes Mal seit 20 Jahren

Derzeit bin ich von der Aussenwelt abgeschnittet. Auf der einen Seite rinnt die Drau über die Straße, auf der anderen liegen 15 Bäume über der Straße
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9832
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#60 Beitrag von hhkes » Dienstag 30. Oktober 2018, 00:14

Auch der Frontdurchgang heute Abend brachte im SE nur geringe Regenmengen.
Regenmengen, Tag 3 (29.10.) + Gesamtmengen bisher in Klammer:
Graz-Flughafen 3.2 mm (13.9 mm)
Bad Radkersburg 2.5 mm (12.2 mm)
Fürstenfeld 0.5 mm (9.8 mm)
Front ist durch, es werden jedoch Rückseitenschauer (evtl. auch gewittrig) erwartet.
LG, Harald, FG
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#61 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Dienstag 30. Oktober 2018, 05:32

Die Gailbrücke in Treßdorf und der Nölblinger Steg wurden gestern weg gerissen.
Beim Nölblinger Steg habe ich das schon vermutet, als ich gestern am späteren Nachmittag dort war.
Die Brücke in Treßdorf war allerdings ein Stahlbetonbau, mit massiven Stahl I Trägern'.
Unglaubliche Gewalt haben diese Wassermassen.
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

nadjap
Beiträge: 15299
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#62 Beitrag von nadjap » Dienstag 30. Oktober 2018, 12:36

Insgesamt sehr dramatische Auswirkungen der Wetterlage. Das Hochwasser und der ebenfalls sehr schadensbringende Föhnsturm zusammen, daran wird man sich noch lange erinnern.

rudolf
Beiträge: 5950
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#63 Beitrag von rudolf » Dienstag 30. Oktober 2018, 13:48

Das zwei Wetterelemente zu Schäden führen, an das kann ich mich nicht erinnern.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 910
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#64 Beitrag von nuntius » Dienstag 30. Oktober 2018, 17:53

rudolf hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 13:48
Das zwei Wetterelemente zu Schäden führen, an das kann ich mich nicht erinnern.
In dieser stärke wird es wohl eine Rarität sein.
Die Schäden sind enorm, aber immerhin hat es mit den rechtzeitigen Warnungen und Vorbereitungen gepasst, so dass sicher größere "Katastrophen" verhindert werden konnten. Die Modelle haben das Ereignis auch gut drinnen gehabt, auch wenn man es anfangs nicht glauben wollte.
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.

keystone
Beiträge: 119
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#65 Beitrag von keystone » Dienstag 30. Oktober 2018, 21:22

Hallo,
HW 100 hier vor knappp 24 Stunden war nicht ohne, aber nochmal mit Glück davongekommen. Plötzliche +1 Grad auf 3000 Metern und Regenraten um die 30mm/h (https://apps.tirol.gv.at/hydro/#/24h-Ni ... ation=9118) im Einzugsgebiet haben die Drau sehr schnell ansteigen lassen. Gerade mal 3 Stunden vor Pegelspitze wusste man, jetzt wird ernst.
Es gibt/gab etliche vollgelaufene Keller. aber unterm Strich blieben gut 90 Prozent von Innichen verschont. 10cm mehr und 3/4-tel vom Dorf säuft ab.

Krass war auch der Sturm, dem viele Bäume zum Opfer vielen. Leider kostete er auch einem Feuerwehrmann das leben.

Am Ende bleibt, die Prognosen haben extrem gut gepasst und man hatte mehr Glück als Verstand !
Mfg

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9832
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#66 Beitrag von hhkes » Dienstag 30. Oktober 2018, 22:10

Das 4-tägige NS-Ereignis ist vorbei, im SE gab's am 4. Tag nur noch (geringe) NS-Mengen infolge postfrontaler Schauer (überwiegend in den ersten Stunden des Tages).
Gesamte Regenmengen 27.-30.10. (endgültige Werte nach Korrekturen):
Graz-Flughafen 14.1 mm
Bad Radkersburg 15.2 mm
Fürstenfeld 12.3 mm
Resümee: Die NS-Mengen hielten sich im SE sehr in Grenzen und waren im Wesentlichen in einer Bandbreite zwischen 10 und 15 mm angesiedelt. Nun setzt sich die sehr trockene Witterung wieder fort.
LG, Harald, FG
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 983
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#67 Beitrag von Bachfan » Mittwoch 31. Oktober 2018, 12:46

keystone hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 21:22
Plötzliche +1 Grad auf 3000 Metern und Regenraten um die 30mm/h (https://apps.tirol.gv.at/hydro/#/24h-Ni ... ation=9118) im Einzugsgebiet haben die Drau sehr schnell ansteigen lassen. Gerade mal 3 Stunden vor Pegelspitze wusste man, jetzt wird ernst.
Den Temperaturanstieg im Verlauf des Nachmittags / Abends auf rund 0 °C in 3000 m Seehöhe hatten die Modelle spätestens am Vortag drinnen, ebenso den intensiven Niederschlag am Abend.

Genererell haben die Modelle / Prognosen ganz gut gepasst (wenn auch sicherlich nicht in allen Details).
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015

wienerin
Beiträge: 729
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#68 Beitrag von wienerin » Mittwoch 31. Oktober 2018, 13:04

Leider hat die ZAMG für Kärnten und Tirol bereits wieder eine Warnung bezüglich Niederschlag und teilweise auch starken Wind (Tirol) in den Karten:
https://warnungen.zamg.at/html/de/morgen/alle/at/

MarcoKTN
Beiträge: 6278
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#69 Beitrag von MarcoKTN » Donnerstag 1. November 2018, 21:57

Der Regen heute brachte 30 bis 60mm in 9 Stunden, nichts dramatisches aber die Bäche waren wieder voll und braun.

Morgen abend bis samstag früh sind weitere 20 bis 40mm möglich, aber ohne konsequenzen
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

keystone
Beiträge: 119
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#70 Beitrag von keystone » Samstag 3. November 2018, 09:41

boa im Val Visdente, südlich des karnischen Kammes siehts aus wie in Tunguska *ähm*



und hier nochmal Glück gehabt, heuer dort aber auch schon der 2te versenkte Bagger.
Mfg

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17197
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserlage 27. - 30.10.2018

#71 Beitrag von Feli » Montag 5. November 2018, 17:32

das ist erschreckend, wie's da in italien zugeht! unglaublich! und schon über 20 tote! :-(
*ko* *huch*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Antworten