Wetterwiese 2019

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
Chachapoya
Beiträge: 275
Registriert: Freitag 9. Mai 2014, 08:02
Wohnort: 2123 Schleinbach / 1110 Wien

Re: Wetterwiese 2019

#601 Beitrag von Chachapoya » Dienstag 20. August 2019, 06:47

Meiner Ansicht nach ist es ziemlich egal, ob die Sommerzeit (UTC+2) oder die "Normalzeit" (UTC+1) bleibt, denn die Schulzeiten, Öffnungszeiten der Geschäfte etc. werden früher oder später ohnehin nach dem Mehrheitswunsch der Betroffenen angepasst. Es spricht eigentlich ja auch nichts dagegen, diese Zeiten jahreszeitabhängig zu gestalten, evtl. mit mehreren Stufen (wenn die Fahrpläne der Öffis dabei mitspielen).

Aus meiner Sicht wäre es die sinnvollste Lösung, wenn jedes Land diejenige Zeitzone hat, die dem Bevölkerungsschwerpunkt (oder meinetwegen auch der Hauptstadt) an nähesten ist. In Österreich also die bisherige Winterzeit, in Frankreich oder gar Spanien klarerweise die aktuelle Sommerzeit.

Grüße,
Gerald

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11868
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2019

#602 Beitrag von marcus_wien » Dienstag 20. August 2019, 11:44

Oh die Zeit diskussion wieder :) also ich kenne viele sehr unterschiedliche Menschen auch mit Kindern, sehr gebildet, weniger gebildet, arbeiter pesionisten, Kollegen, Familie, Freunde etc etc... Alle - unisono- möchten einen hellen freundlichen Nachmittag /abend! I'm Sommer lange draußen sitzen und das Leben genießen.... Also sind klar für! Die sommerzeit (feli hat alles perfekt skizziert)

Bissl beunruhigend :
Auf wetter zentrale sehen fast alle Ensembles eine enorme Hitzewelle Ende nicht absehbar, Ende August ca ab 23.08 bis Anfang September... Irgendwie auch beängstigend....
Mal gespannt was da draus wird
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

Benutzeravatar
KT3
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 07:35
Wohnort: Kirchberg-Thening

Re: Wetterwiese 2019

#603 Beitrag von KT3 » Dienstag 20. August 2019, 12:01

Ich hoffe, das ist jetzt hier nicht ganz falsch:

Zählt OÖ eigentlich zum Osten oder zum Norden des Landes oder ist des da geteilt? NÖ wird ja glaube ich auch eher zum Osten gezählt, obwohl sich das Bundesland ja auch ganz in den Norden des Landes erstreckt.
Kirchberg-Thening, OÖ, 357 m
Messwerte stammen von Ablesung der Station Hörsching Flughafen
Blutiger Anfänger, ich bitte um Nachsicht :)

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#604 Beitrag von wienerin » Donnerstag 22. August 2019, 09:32

Nach EZ und der Mehrheit der Modelle ab Sa/So eine Hitzewelle im Osten, die bis 30. dauern könnte, danach zeigt eigentlich nur mehr GFS heute um 30°C bzw. auch mehr, ist damit aber einsam in der Modellwelt, EZ hingegen ab Ende des Monats mit Spätsommerwerten.
GEM mit dem Ausbleiben der Hitzewelle, aber ohne Unterstützung, insofern wohl eher zu ignorieren. ;)

https://kachelmannwetter.com/at/vorhers ... en/xltrend

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17099
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Wetterwiese 2019

#605 Beitrag von Feli » Donnerstag 22. August 2019, 10:45

KT3 hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 12:01
Ich hoffe, das ist jetzt hier nicht ganz falsch:

Zählt OÖ eigentlich zum Osten oder zum Norden des Landes oder ist des da geteilt? NÖ wird ja glaube ich auch eher zum Osten gezählt, obwohl sich das Bundesland ja auch ganz in den Norden des Landes erstreckt.
für mich hat OÖ bisher immer zum norden des landes gezählt. osten ist doch etwas weit - dazu würd ich NÖ, wien, burgenland zählen - ein teil von NÖ der NWliche zählt auch noch zum norden, würd ich jetzt mal behaupten.
das ist meine definition - muss nicht stimmen :-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11868
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2019

#606 Beitrag von marcus_wien » Donnerstag 22. August 2019, 11:41

Weiterhin bleibt gfs bei einem brutalem Hitze Kurs im osten... Ab 24 nicht mehr unter 30 Grad tagsüber... Viele Tage sogar um 35 Grad bis weit in den September möglich.....

Das sieht nun wirklich sehr extrem aus...

Hauptlauf ooer vom 22.08

Bild

Einig sind sich fast alle Berechnungen das es bis Ende de vorhersage Frist meist um ein vielfaches zu warm bleibt... (natürlich wie immer mit Unsicherheiten)

Bild


WWW.WETTERZENTRALE.DE
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#607 Beitrag von wienerin » Donnerstag 22. August 2019, 12:00

Naja, wenn man es wie du reißerisch mag und sich auf die heißesten Rechnungen und das einzige Modell, dass derzeit so rechnet, konzentriert, dann wird es natürlich schnell mal brutal und extrem, seriös ist es nur leider überhaupt nicht und bis "weit in den September" ohnehin Kaffesudleserei, da alles über den Tag 8 hinaus unsicher, siehe auch Streuung der ENS.
Hitzewelle Ende August hat es übrigens auch schon mal gegeben, 2015 z.B.

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11868
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2019

#608 Beitrag von marcus_wien » Donnerstag 22. August 2019, 15:08

.... Also orf schreibt doch auch im osten ab Samstag... 34 Grad.... Sonntag 34....montag 34, dienstag 34....(35 schließe ich nicht aus auch 36 nicht) .. .und so geht es halt dann bis mindestens, 1september weiter... Was ist da reisserisch? . Es ist auffallend extrem überdurchschnittlich.. Der 06 er Lauf bestätigt das auch....Die Streuung der ens beginnt maximal nach dem 1.9 und selbst dann bleiben sie überwiegend im zu warmen bzw viel zu warmen bereich

https://wetter.orf.at/oes/prognose
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#609 Beitrag von wienerin » Donnerstag 22. August 2019, 15:26

Dein Gesamtposting ist reißerisch, auch jetzt schreibst du von 35, 36°C, während der ORF in der Prognose für Wien 32-33°C drinnen hat, das ist doch ein Unterschied und von weit bis in den September schreibst ohnehin nur du. Die Streuung der ENS lässt genug Spielraum und es kann genauso mit 26-28°C weitergehen, das wäre zwar dann noch immer überdurchschnittlich, aber eben keine Hitzewelle mehr. Also einfach mal abwarten, über Anfang September oder sogar "weit bis in den September hinein" kann man jetzt seriös einfach noch keine Aussage machen, das ist und bleibt Kaffesudleserei und sollte man sich verkneifen, wenn man ernstgenommen werden will.

Wie heiß es wird, sehen wir dann eh ab dem Wochenende und wie es Anfang September weitergeht, kann man jetzt einfach noch nicht abschätzen, dazu ist der Zeitraum zu groß und Änderungen jederzeit möglich, vor einer Woche dachten wir noch, es käme jetzt dann bald der Herbst angesichts der damaligen Rechnungen. ;)

chris-kapfenberg
Beiträge: 1663
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterwiese 2019

#610 Beitrag von chris-kapfenberg » Donnerstag 22. August 2019, 20:25

Also da muss ich dem marcus jetzt schon recht geben, eine Hitzewelle Ende August ist in den 2000er Jahren zwar nichts ungewöhnliches, aber die Mittel liegen schon extrem über den ohnehin schon hohen Mittelwerten 81-10.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#611 Beitrag von wienerin » Freitag 23. August 2019, 06:17

Darum geht es in meinem Posting aber gar nicht, dass wir eine erstaunliche Hitzewelle bekommen habe ich nicht in Frage gestellt, sondern dass ich Begriffe wie brutal und bis weit in den September für reißerische Übertreibungen erachte und dafür bin mal bis Ende August abzuwarten, bevor man sich um den September Gedanken macht.

chris-kapfenberg
Beiträge: 1663
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterwiese 2019

#612 Beitrag von chris-kapfenberg » Freitag 23. August 2019, 07:52

Aber dafür gibt`s doch die Wetterwiese, dass man auch mal spekulieren darf. Reißerisch hin oder her...

Auf jeden Fall schließt der August wieder einmal viel zu warm ab. 1-2° werden`s ob der kommenden Hitzetag wohl flächendeckend werden, wobei der Westen noch am "Kühlsten" abschneidet. Ich hoffe doch sehr, dass sich die Maschinerie bis Winter einmal umdreht.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#613 Beitrag von wienerin » Freitag 23. August 2019, 09:16

Für das Wochenende hat EZ nun im aktuellen Lauf Höchstwerte von 28-29°C für Wien im Programm, das deckt sich übrigens mit GEM und ICON, die ebenfalls die Hitze in der Kurzfrist reduzieren.
Genau deshalb bin ich für etwas defensivere Formulierungen und generell dafür, nicht nur auf GFS zu schauen. Man sieht auch wieviel Unsicherheiten sich selbst im kurzfristigen Zeitraum mitunter ergeben können, hier liegt es wohl an der Frage, wie viel Sonne/Wolken wir bekommen und wie relevant kleinräumige Störungen sind (Schauer ja/nein) und eventuell haben wir von Sa-Di keine Hitzewelle in Wien oder wenn dann nur kurz mal 30°C. Wirklich einzuschätzen wage ich das aufgrund der unterschiedlichen Berechnungen und Unsicherheiten jedenfalls nicht, ich lasse mich einfach überraschen wie es tatsächlich kommt, sommerlich warm wird es auf jeden Fall, so viel ist sicher.

Die Hitzewelle mit 32°C und mehr wird von EZ jedenfalls für Wien eher auf Mitte nächster Woche verschoben, aber aufgrund des Zeitraums muss man natürlich abwarten, was dann daraus wird und für Anfang September könnte man weiterhin genauso gut würfen, siehe unterschiedliche Modellberechnungen im Diagramm.

https://kachelmannwetter.com/at/vorhers ... en/xltrend

hochalm
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1200 Wien
Kontaktdaten:

Re: Wetterwiese 2019

#614 Beitrag von hochalm » Samstag 24. August 2019, 11:36

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Freitag 23. August 2019, 07:52
Auf jeden Fall schließt der August wieder einmal viel zu warm ab. 1-2° werden`s ob der kommenden Hitzetag wohl flächendeckend werden, wobei der Westen noch am "Kühlsten" abschneidet.
in Wien haben wir bereits jetzt 1.5°+, mit den kommenden Hitzewelle wird der 2er sicher fallen, auch der 3er ist wohl nicht ausgeschlossen
Ich hoffe doch sehr, dass sich die Maschinerie bis Winter einmal umdreht.
L.G., chris-kapfenberg
die Chance für einen zu kühlen Monat liegt mittlerweile unter 10%, für eine Serie multiplizieren sich die Wahrscheinlichkeiten, also für 2 Monate 1% usw
die für uns bestimmende "Kälte-Maschinerie" liegt in der Arktis und die ist nach 75% Eisverlust mehr oder weniger am Ende
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change. And we are in the midst of the sixth mass extinction.

Benutzeravatar
Weri
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 21:12
Wohnort: Windischgarsten

Re: Wetterwiese 2019

#615 Beitrag von Weri » Samstag 24. August 2019, 22:19

Wetterdaten hin oder her, ich lebe seit über 50 Jahre im Raum Windischgarsten und muss sagen das es genauso kommt wie es die Wissenschaftler vorausgesagt haben.
Wir haben jetzt kurze extreme Winter mit viel Schnee auf den Bergen oder nur warme mit wenig Schnee. Tiefe Temperaturen gibts nimmer, zumindest unter 20 °C über mindestens 1 Woche.
Die Sommer sind oft wie Heuer über lange Zeit viel wärmer und weitaus trockener als früher .
Klimaexperten sagten vor wenigen Wochen, "wir haben die 1,5 °C Erderwärmung bereits erreicht"

Die große Frage ist : wie kann die Erde auf cool down geschaltet werden *grübel*

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11868
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2019

#616 Beitrag von marcus_wien » Sonntag 25. August 2019, 07:18

.. Well.. Gfs hauptläufe haben stabiles heisses wetter vorgegaukelt welches kurzfristig auch von den europäern aufgenommen wurde..

Das unberechenbare tief im s7dosten bringt aber eben im osten nun instabiles schwüles mäßig heisses wetter um 30 Grad...
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#617 Beitrag von wienerin » Sonntag 25. August 2019, 08:59

Momentan sehr unberechenbare Lage mit dem Höhentief und entsprechend schwierig die Prognosen, auch in Bezug auf mögliche Unwetter.
Schwül ist es auf jeden Fall. *heiss*

JochenK
Beiträge: 63
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 06:55
Wohnort: Wien / Donaufeld

Re: Wetterwiese 2019

#618 Beitrag von JochenK » Dienstag 27. August 2019, 11:23

Anscheinend noch bis Montag noch Temperaturen um 30 Grad in Wien, danach scheint es um 10 Grad runter zu gehen.
Schön langsam wäre es mal angenehm nach 3 Monaten Hochsommer.

Benutzeravatar
KT3
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 07:35
Wohnort: Kirchberg-Thening

Re: Wetterwiese 2019

#619 Beitrag von KT3 » Dienstag 27. August 2019, 18:03

Ja, bis zum Sonntag noch durchhalten, obwohl am Wochenende stört es mich weniger.

Derzeit sind sich die Modelle relativ einig, dass es ab Mo. steil bergab geht, Sommertag maximal bei 1-2 Modellen am Montag, danach ziehen fast alle unter die 20 °C.

Das sah heute Vormittag noch anders aus 00z bei EZ war da noch bei der Verlängerung der Hitze bis mindestens nächsten Do., stand aber damit im krassen Gegensatz zu allen anderen.

Diesen Sommer dürfte sich wohl kaum einer beschweren, dass es "zu kalt" war, er ist lt. ZAMG der zweitwärmste seit Aufzeichnungsbeginn, bei manchen Stationen z.B. Linz wurde sogar 2003 übertroffen und ist somit der wärmste. *nein*

In Linz auch 3,0 °C Abweichung zum Mittel 1981-2010.

Quelle: https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/new ... geschichte
Kirchberg-Thening, OÖ, 357 m
Messwerte stammen von Ablesung der Station Hörsching Flughafen
Blutiger Anfänger, ich bitte um Nachsicht :)

wienerin
Beiträge: 707
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterwiese 2019

#620 Beitrag von wienerin » Mittwoch 28. August 2019, 11:12

Mittlerweile haben sich eigentlich alle Modelle auf die Abkühlung Anfang September geeinigt, die große Frage scheint eher zu sein, ob es eine Staulage mit nennenswerten Regenmengen gibt, wie sie z.B. EZ derzeit in den Karten hat.

https://kachelmannwetter.com/at/modellk ... 0000z.html

Mal schauen, was da die nächsten Tage gerechnet wird.

Matteo79
Beiträge: 158
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 18:02
Wohnort: Feldkirchen

Re: Wetterwiese 2019

#621 Beitrag von Matteo79 » Donnerstag 29. August 2019, 14:08

Hallo zusammen,

ich habe gerade die Daten von Zamg in Klagenfurt angeschaut.

Bis August liegen die Temperaturen fast immer höher als den Mittel 1981 - 2010.

Was die Niederschläge betrifft sind wir nur 35 mm. Hinten den Mittel 1981 - 2010.

Ich muss sagen dass ich persönlich die wärmere Temperaturen mehr in Frühling als in Sommer mehr gespürt habe abgesehen von ein paar Tagen.

Was die NS betrifft, überraschen mich die Daten nicht da ich immer wieder (siehe meine Posten) geschrieben habe dass bei uns immer wieder geregnet hat - auch wenn mit einen anderes als typisch Verteilung z. B. Mai sehr nass dafür Juni ziemlich trocken.

Lg

Matteo

P. S.
Bin neugierig ob in Ö andere Regionen gibt's wo die NS gepasst haben.
Es tut mir leid für die Grammatik, bin aus Italien :)

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11868
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Wetterwiese 2019

#622 Beitrag von marcus_wien » Donnerstag 29. August 2019, 19:31

Jetzt sind die Tage des Hitze Sommers an gezählt
3 bzw lt gfs 4 hitzetage noch im osten davon 2wunderschöne am we

Dann die Peitsche und moderate temps... Endlichb

Subjektiv war auch mir der Juni viel zu heiss
Den Juli werde ich sehr wechselhaft und zum Teil kühl in Erinnerung behalten (gerade auch meine Eltern hatten eine kalt kühle regenwoche im Salzkammergut)
Den August teils unerträglich schwül, heiss und auch wechselhaft
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

Benutzeravatar
Weri
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 21:12
Wohnort: Windischgarsten

Re: Wetterwiese 2019

#623 Beitrag von Weri » Donnerstag 29. August 2019, 20:34

ich habe mich erst vor mehreren Tagen hier registriert, doch unser Wetter , besonders in Windischgarsten ist im Sommer trockener und sicher im Schnitt einiges wärmer geworden.
Vor Jahren waren wir froh, überhaupt 3-5 milde Abende und Nächte zu haben, jetzt sind es zu viele. Da wir in einem Talkessel regelrecht eingeschlossen sind .
N-S Talboden ca. 20 km , O-W gut 25 km.
da gabs kalte Luft von den Bergen.
Jedoch haben die Südströmungen etwas zugenommen ? wärmere (heißere) Südströmung , .....
auch die Zugrichtung der Regenwolken verändert sich scheinbar. Heuer war es sicher so.
Von Experten war zu erfahren das der Jetstream seit neuerstem N-S schlingert und somit auch die Windrichtung in tieferen lagen sich mit verändert. Wundert mich nicht.
So wenig Regen im Sommer bei uns, heißere Tage insgesamt.
Im Winter sehr spät (nimmt zu) Schnee,sehr wenig davon oder extrem viel. Die Schneefallgrenze steigt sichtbar an.
Es wird einfach extremer.

Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1008
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Re: Wetterwiese 2019

#624 Beitrag von Pete » Donnerstag 29. August 2019, 20:35

Leider hat der Hitzesommer ohne auch nur einen einzigen ergiebigen Niederschlagstag seit Mai hier wieder zu einer Naturkatastrophe geführt. Sierndorf ist meine Nachbarortschaft:

https://www.meinbezirk.at/gaenserndorf/ ... h_a3595317

Hitze und viel Sonnenschein in Kombination mit Niederschlag ausschließlich in Form von kurzen Gewittern (die dann zwar zu einer ausgeglichenen Niederschlagsbilanz geführt haben, aber in Summe den Böden und Gewässern kein nachhaltiges Wasser gebracht haben) haben die Situation bei uns im Juni/Juli schon verschlimmert - im August war es dann aber mit den Niederschlägen überhaupt vorbei, kein Gewitter in den letzten Wochen hier.
Auch heute natürlich kein Tropfen; Niederschlag für nächste Woche sehr unsicher, mit etwas Pech daher auch nächste Woche hier kein nennenswerter Niederschlag.
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Seyring / NÖ / Bez. Wien-Umgebung (Nordost)

Dragonborn
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Re: Wetterwiese 2019

#625 Beitrag von Dragonborn » Donnerstag 29. August 2019, 20:39

Dieser Sommer wird mir noch lange in Erinnerung bleiben...Was die Niederschläge betrifft, sowas hab ich noch nie erlebt. Es fehlen 150 mm Ns! Aber nächste Woche kommt der Langersehnte Regen! (Laut Wetterberichten aller Quellen). Die nächste Woche soll dann sogar unterdurchschnittliche Temperaturen bringen. *regen*
Lg Nico ;)

Antworten