Wetterdiskussion November 2019

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Antworten
Nachricht
Autor
sugarless
Beiträge: 1424
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Wetterdiskussion November 2019

#1 Beitrag von sugarless » Sonntag 3. November 2019, 05:59

Zumindest nach der gestrigen Vorschau (02.11.19) des ORF dürfte auch der November zumindest einmal mittelfristig zu warm ausfallen, der Winter hat vorerst keine Chance.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe

Andi.W
Beiträge: 2852
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 14:23
Skype: Gewitter
Wohnort: Krummnussbaum Ortsteil (Wallenbach)

Re: Wetterdiskussion November 2019

#2 Beitrag von Andi.W » Sonntag 3. November 2019, 08:47

Das mildere Atlantikwetter mit entstehenden Italientiefs bleibt bisweilen bestehen . Das gute daran, es gibt Niederschlag .
Wie Weit, wie viel und welche Gebiete Österreichs betroffen sein werden ist noch abzuwarten . Wie wir wissen ist bei einem Italientief immer wieder mit Unsicherheit verbunden . Aber das eine ist anzunehmen das im süden ziemlich Nass sein wird mit teilweisen größeren Regenmengen. Nördlich der Donau dagegen nur wenig bzw. mässigen Niederschlag . Schneefallgrenze wird am Dienstag im nördlichen Bergland von Vorarlberg , Tirols und teilen Salzburgs und Oberösterreichs auf ca 1500m sinken . Darüber denke ich mir kommt ein bisschen Winterfeeling hinzu . Ab dem 10 - 11 November etwas Abkühlung in Sicht . Im Flachland dann Werte zwischen 5 und 10°C . Ab dem 13 November können auch Werte zwischen 0 und 5°C im Flachland dabei sein . Natürlich noch alles in den Sternen. Wie weit herunten und ob wir überhaupt die ersten Schneeflocken sehen werden ist also abzuwarten.

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 6563
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:43

Re: Wetterdiskussion November 2019

#3 Beitrag von Matthias » Sonntag 3. November 2019, 09:26

Die derzeitige Großwetterlage ist fast wie ein Segen.
Endlich mal Regen bei uns im Süden der Steiermark nach dem sehr trockenen Oktober.

Statistik Oktober:
Statistik Oktober.jpg
Abweichung - Niederschlag Oktober
Meteogramm SO-Stmk:
MEteogramm SO STmk.jpg

...wobei die Regenmengen südlich von uns gewaltig sind und vor allem im SÜDSTAU der Karawanken / karnischen Alpen.
Den Vogel schießt das Dinarische Gebirge entland der Adriaküste ab...400 bis 700mm Regen in den kommenden Tagen.
lg,
Matthias

8072 Fernitz-Mellach, Graz-Umgebung

Wetterstation Fernitz: http://www.awekas.at/de/instrument.php?id=14717

chris-kapfenberg
Beiträge: 1702
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterdiskussion November 2019

#4 Beitrag von chris-kapfenberg » Sonntag 3. November 2019, 12:43

sugarless hat geschrieben:
Sonntag 3. November 2019, 05:59
Zumindest nach der gestrigen Vorschau (02.11.19) des ORF dürfte auch der November zumindest einmal mittelfristig zu warm ausfallen, der Winter hat vorerst keine Chance.
...zu warm aber durchaus Chancen auf Schnee weit herunter. Wird aufgrund der fehlenden kont. Kälte zwar noch nicht lange liegen bleiben, aber immerhin schaut`s einmal nicht so schlecht aus für`s nächste WE...

Bericht vom deutschen wetteronline.de:

"Der Mittelwert bewegt sich ein einen für die Jahreszeit normalen Spektrum mit dem Trend leicht zu kühl auszufallen. In der Höhe von rund 1.400 Meter aber sieht das ganz anders aus. Das Spektrum weist bspw. am 14. November eine Differenz von 16 Grad aus , was in tieferen Lagen zu Temperaturen von -4 bis +11 Grad führen kann. Das unterstreicht nochmals die unsichere Wetterentwicklung mit offenem Ausgang - alles erscheint möglich, wenngleich ein herbstlicher Wettercharakter die wahrscheinlichste Variante darstellt. Deutlich zu warme Entwicklungen haben derzeit keine Relevanz!"

Bild

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

chris-kapfenberg
Beiträge: 1702
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterdiskussion November 2019

#5 Beitrag von chris-kapfenberg » Dienstag 5. November 2019, 14:07

Eingefahrene Wetterlage....

Sah`s vor ein paar Tagen zum. nach einem kleinen Wintereinbruch aus (bis in die Täler), ist jetzt alles wieder auf mild gerechnet. Ein Tief nach dem andern entsteht auf dem Atlantik und bringt uns warme Vorderseiten...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

Helmut Graz
Beiträge: 1643
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Re: Wetterdiskussion November 2019

#6 Beitrag von Helmut Graz » Dienstag 5. November 2019, 16:20

Ja bis Mitte Nov. im Mittel oder leicht darüber, danach sieht es aktuell schon wieder nach einem Höhenflug der Ensembles aus, nur einige wenige Berechnungen sehen es kühler. Geht man nach den Langfristprognosen des amerikanischen Noaa- Modells, dann ist sowieso ein viel zu warmer Winter zu erwarten, teilweise um 3 Grad zu warm. Ich hoffe es kommt nicht so und der Winter wird wenigstens halbwegs normal temperiert.
Gfs Ens für Graz

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... d=ENS&bw=1

verfällt
lg Helmut Kalsdorf b. Graz

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17294
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion November 2019

#7 Beitrag von Feli » Donnerstag 14. November 2019, 19:43

na? wetterwarnung vom ORF keinem hier eine erwähnung wert?
oder kriegens die "nur-forum-user" mal wieder nicht mit, weils im facebook und co. eh schon längst rauf und runterdiskutiert wird?
vor gar nicht all zu langer zeit wäre das tage vorher schon rauf und runter diskutiert worden - wo sind denn alle die sich an solchen diskussionen beteiligt haben?
ORF Sturm-, Regen- und Schneewarnung
Mit einer stürmischen Südströmung kommt der nächste Schwall feuchter Luft zu den Alpen. Heftiger Wind, viel Neuschnee und große Regenmengen können Schäden verursachen und zu Beeinträchtigungen führen.

Der Wind erreicht in der Nacht auf Freitag auf vielen Bergen Sturmstärke. Verbreitet sind Windspitzen um 100km/h, vom Patscherkofel bis zu den Niederen Tauern in Gipfel- und Kammlagen sogar Orkanböen zu erwarten, punktuell bis etwa 150km/h! Die größten Windspitzen gibt es Freitagfrüh. Im Lauf des Freitags wird der Wind langsam schwächer.

Große Regen- und Schneemengen bis Samstagfrüh vom Montafon über den Tiroler Alpenhauptkamm und Osttirol bis Oberkärnten. In der Nacht auf Freitag und Freitagfrüh kann es noch bis in manche Tälern schneien, auch gefrierender Regen ist stellenweise möglich. Nach und nach klettert die Schneefallgrenze in den genannten Regionen auf 1300 bis 1900m Höhe. Die größten Niederschlagsmengen fallen zwischen dem Brenner und dem Nassfeld, flächendeckend sind um 50, punktuell an der Grenze zu Italien über 100 Liter pro Quadratmeter möglich. Die Neuschneemengen liegen in den genannten Regionen zwischen 50 und rund 100 cm bis Freitag Abend.

Der Sturm kann zu Beeinträchtigungen führen, etwa durch umgestürzte Bäume, die auf Stromleitungen fallen oder Strassen verlegen.

Der Sturm führt auf den Bergen darüberhinaus zu massiven Schneeverfrachtungen. Sturm und Neuschnee lassen die Lawinengefahr wieder merklich ansteigen, speziell dort, wo der meiste Neuschnee fällt.

In tiefen Lagen können Bäume weiterhin unter der Last des schweren Schnees umstürzen. Zwar geht der Schneefall in tiefen Lagen in Regen über, aber dieser Regen wird vom Schnee auf den Bäumen wie ein Schwamm aufgesogen, wodurch die Schneelast weiter steigt.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
Mulvane
Beiträge: 1464
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 16:15
Wohnort: Feldkirchen/Ktn. (580m)

Re: Wetterdiskussion November 2019

#8 Beitrag von Mulvane » Sonntag 17. November 2019, 16:15

Ohne Worte *schock*

Bild
Schöne Grüße aus dem Süden.
Hele *wink* Feldkirchen/Ktn. ca.580m

chris-kapfenberg
Beiträge: 1702
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterdiskussion November 2019

#9 Beitrag von chris-kapfenberg » Sonntag 17. November 2019, 18:26

Bis zum ersten Advent lt. GFS die 850er 5° übern Mittel. Toll. EZ im Morgenlauf auch nicht viel besser. Ich glaub, wenn der Trend anhält, wir können Kaffee u. Kekse auf der Terrasse genießen (windgeschützt).*kaffee*

LG., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

chris-kapfenberg
Beiträge: 1702
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterdiskussion November 2019

#10 Beitrag von chris-kapfenberg » Sonntag 17. November 2019, 18:26

Bis zum ersten Advent lt. GFS die 850er 5° übern Mittel. Toll. EZ im Morgenlauf auch nicht viel besser. Ich glaub, wenn der Trend anhält, können wir Kaffee u. Kekse auf der Terrasse genießen (windgeschützt) *kaffee*

LG., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

wienerin
Beiträge: 738
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26

Re: Wetterdiskussion November 2019

#11 Beitrag von wienerin » Sonntag 17. November 2019, 19:05

https://wetter.orf.at/oes/extremwerte#niederschlag

https://wetter.orf.at/tirol/lienz/#woche

https://wetter.orf.at/kaernten/kornat/#tag

https://wetter.orf.at/kaernten/kornat/#woche

In Kornat/Kärnten Niederschlagsmengen in 1-2 Wochen, die man anderswo fast übers gesamte Jahr zusammengerechnet verbuchen kann. *huch*

Sehr schlimm, was in einigen Regionen Österreichs derzeit passiert: https://orf.at/stories/3144556/

Antworten