Wetterdiskussion Jänner 2020

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
rudolf
Beiträge: 6169
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#26 Beitrag von rudolf » Freitag 24. Januar 2020, 08:45

Ab Sonntag kommt endlich Bewegung ins Wettergeschehen. Eine Westwetterlage räumt die Kaltluftseen aus und es kommt aber nur wenig Niederschlag. Ein Sturmtief über Dänemark streift uns nördlich der Alpen am Dienstag.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Elena
Beiträge: 218
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2019, 18:11
Wohnort: Wien Ottakring

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#27 Beitrag von Elena » Freitag 24. Januar 2020, 13:47

Ja generell wird es jetzt langsam unbeständiger, die langen Hochdruckwetterlagen sollten vorbei sein.

Winter sehe ich weiterhin keinen im Flachland. Natürlich kann es hin und wieder einmal kurz bis ganz runter schneien, aber diese Tage sind sehr selten in nächster Zeit
LG Elli Wien Ottakring.
Wie misst man städtisch genormt? Kaum möglich.
Sensoren nordseitig-Hauswand

Helmut Graz
Beiträge: 1668
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#28 Beitrag von Helmut Graz » Mittwoch 29. Januar 2020, 10:30

Statt über Winter hier im Südosten, können wir Ende Jänner schon über den ersten 20er spekulieren, aufgrund der nordwestlichen föhnigen Strömung ist der 20er regional im Südosten der Steiermark nicht ausgeschlossen.

https://kachelmannwetter.com/at/modellk ... 1800z.html

Quelle: Kachelmann
lg Helmut Kalsdorf b. Graz

rudolf
Beiträge: 6169
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#29 Beitrag von rudolf » Mittwoch 29. Januar 2020, 14:46

Helmut Graz hat geschrieben:
Mittwoch 29. Januar 2020, 10:30
Statt über Winter hier im Südosten, können wir Ende Jänner schon über den ersten 20er spekulieren, aufgrund der nordwestlichen föhnigen Strömung ist der 20er regional im Südosten der Steiermark nicht ausgeschlossen.

https://kachelmannwetter.com/at/modellk ... 1800z.html

Quelle: Kachelmann
Und dann soll die kalte Dusche kommen *frier*
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;

timberjack1
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#30 Beitrag von timberjack1 » Mittwoch 29. Januar 2020, 14:56

Die Kälte ist auch schon wieder raus aus dem Modellen.
Wenns gut geht bekommen wir der Jahreszeit entsprechende Temperaturen, mehr aber auch nicht. *flop*

Benutzeravatar
SteHo
Beiträge: 1005
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 00:58
Skype: stefan.hofer2
Wohnort: Bristol, UK, England.
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#31 Beitrag von SteHo » Mittwoch 29. Januar 2020, 15:56

Auch in Oslo ist es zum Verzweifeln. Alle paae Laeufe hat GFS ordentliche Kaelte aus Nord drin, bevor es dann wenn es <7 Tage wird wieder rausrechnet. Scheint ueberall mehr auf zyklonal zu bleiben, ohne Atlantikblock mehr nass-kuehl als winterlich in den Niederungen. Letzten 48h hat es quasi durchgeregnet bei 2-3 Grad hier, aber zumindest oberhalb von 400 m jetzt wieder winterlich. Davor wurden was Schnee rund um Oslo betrifft bereits neue Negativrekorde aufgestellt, Klimakrise laesst gruessen.
Polar- und Klimaforscher.

------------------------------------------------------------------------------------
[x] Liege, Belgium -> soon University of Oslo.
[ ] Wilhelmsburg a. d. Traisen

Benutzeravatar
Elena
Beiträge: 218
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2019, 18:11
Wohnort: Wien Ottakring

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#32 Beitrag von Elena » Mittwoch 29. Januar 2020, 18:05

Es hat jetzt wirklich zwei Tage lang gut ausgesehen für den Winter nach dem 5 februar.
Ist jetzt komplett weggerechnet und der Trend geht eher ins Gegenteil. Die Mehrheit der members der ENS geht ins deutlich zu milde Temperaturniveau.
LG Elli Wien Ottakring.
Wie misst man städtisch genormt? Kaum möglich.
Sensoren nordseitig-Hauswand

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7917
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#33 Beitrag von ManuelW4 » Donnerstag 30. Januar 2020, 08:51

Elena hat geschrieben:
Mittwoch 29. Januar 2020, 18:05
Es hat jetzt wirklich zwei Tage lang gut ausgesehen für den Winter nach dem 5 februar.
Ist jetzt komplett weggerechnet und der Trend geht eher ins Gegenteil. Die Mehrheit der members der ENS geht ins deutlich zu milde Temperaturniveau.
ist nicht komplett weggerechnet, EZ schaut zB ziemlich gut aus, GFS je nach Lauf ebenso :) zumindest zeichnen sich aber hohe niederschlagsmengen ab :)
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Elena
Beiträge: 218
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2019, 18:11
Wohnort: Wien Ottakring

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#34 Beitrag von Elena » Donnerstag 30. Januar 2020, 18:31

ManuelW4 hat geschrieben:
Donnerstag 30. Januar 2020, 08:51
Elena hat geschrieben:
Mittwoch 29. Januar 2020, 18:05
Es hat jetzt wirklich zwei Tage lang gut ausgesehen für den Winter nach dem 5 februar.
Ist jetzt komplett weggerechnet und der Trend geht eher ins Gegenteil. Die Mehrheit der members der ENS geht ins deutlich zu milde Temperaturniveau.
Ok bin neugierig

ist nicht komplett weggerechnet, EZ schaut zB ziemlich gut aus, GFS je nach Lauf ebenso :) zumindest zeichnen sich aber hohe niederschlagsmengen ab :)
LG Elli Wien Ottakring.
Wie misst man städtisch genormt? Kaum möglich.
Sensoren nordseitig-Hauswand

Benutzeravatar
Jonny 5
Beiträge: 2269
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:34

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#35 Beitrag von Jonny 5 » Donnerstag 30. Januar 2020, 22:31

Auch mit Zweckoptimismus kann ich bis Mitte Februar keine Winterwetterlage erkennen. Ab Mitte Februar kann natürlich noch immer ein Winterszenario entstehen. welches aber durch den höheren Sonnenstand eher kurz ausfallen würde.
Viele Langzeitprognosen sehen das polare Kaltluftpotential eher Richtung den USA wandern und nicht nach Europa.
Liebe Grüße
Jonny 5 ;) Wien XV (220m)
- WIEN ist Spitze

hochalm
Beiträge: 563
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#36 Beitrag von hochalm » Freitag 31. Januar 2020, 13:24

Jonny 5 hat geschrieben:
Donnerstag 30. Januar 2020, 22:31
Auch mit Zweckoptimismus kann ich bis Mitte Februar keine Winterwetterlage erkennen. Ab Mitte Februar kann natürlich noch immer ein Winterszenario entstehen. welches aber durch den höheren Sonnenstand eher kurz ausfallen würde.
Viele Langzeitprognosen sehen das polare Kaltluftpotential eher Richtung den USA wandern und nicht nach Europa.
wir hatten ja das Thema schon öfter und ich glaube dass der Sonnenstand im Feb noch ziemlich egal ist
dafür spricht auch dass es sogar in der letzten Jahren, die schon heftig erwärmt waren, noch knackige Frostperioden gerade im Feb gab

was viel stärker zählt ist wo die Kaltluft eben hinfließt
aber auch die extreme Schneearmut diesen Winter auch im Norden und Osten von uns
wenn dort keine Kälte ist wie soll sie dann zu uns kommen

ich sehe seit Monaten immer das gleiche Muster: viel zu warme 850er, durch kurze Kalteinschübe unterbrochen
in den Niederungen manchmal Inversion
In den Bergen keinerlei Winterwetter in Sicht, dort ist der Temp-Überhang noch viel stärker als herunten
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.

chris-kapfenberg
Beiträge: 1793
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#37 Beitrag von chris-kapfenberg » Freitag 31. Januar 2020, 17:55

Jonny 5 hat geschrieben:
Donnerstag 30. Januar 2020, 22:31
Ab Mitte Februar kann natürlich noch immer ein Winterszenario entstehen. welches aber durch den höheren Sonnenstand eher kurz ausfallen würde.
Geb dir recht, denn selbst wenn es kurz kalt ist, hat die Schneedecke im Feber außer ein paar Tage fast keine Chance mehr. Der Winter ist leider gelaufen, auch wenn`s Mitte nächster Woche noch einmal interessant wird. Der Süden ist aber sowieso wieder ausgespart...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17656
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion Jänner 2020

#38 Beitrag von Feli » Freitag 31. Januar 2020, 18:39

wie wärs mit einer wetterdiskussion februar 2020? ;)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Antworten