Trockenheit Frühjahr 2020

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 11041
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Dienstag 16. Juni 2020, 22:39

Im Südosten hat sich auch im Mai die Situation nicht wesentlich gebessert, die NS-Menge betrug an der TAWES Graz-Univ. 46 mm, das sind 48% des Durchschnittswertes (1981-2010).
Die Niederschlagssumme an dieser Station beträgt somit von Jahresbeginn bis 31. Mai 119 mm. Es ist also weiterhin zu trocken im Südosten.
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1110
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Sonntag 21. Juni 2020, 09:57

Die letzten 24 Stunden waren für manche von Trockenheit geplagten Regionen doch ein Segen, wie angefügter Screenshot zeigt.

Bei mir selbst hat es in der vergangenen Woche über 60mm Niederschlag gegeben. Der Juni 2020 hat bis dato einwenig über 100mm.
Im Langzeitvergleich würde die Mittelwerte (Jänner-April) passen, mit Ausnahme vom Mai, der doch mit ca. 50mm unter dem Durchschnitt liegt. Im Großen und Ganzen passt es hier und es jammert auch keiner. :)

Bild
Quelle: ehyd.gv.at
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
rudolf
Beiträge: 6442
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Sonntag 21. Juni 2020, 11:17

Zwei Tage Landregen hatten wir schon lange nicht. Wann die Bauern die Heuernte einbringen können ist auch kommende Woche ein Ratespiel.
Teilweise ist das Gras über ein Meter hoch!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7984
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Sonntag 21. Juni 2020, 16:34

in oberedlitz seit donnerstag rund 72mm, seit 1.5. in etwa 250 mm. das gab‘s schon länger nicht mehr
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 11041
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Sonntag 21. Juni 2020, 21:28

ManuelW4 hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 16:34
in oberedlitz seit donnerstag rund 72mm, seit 1.5. in etwa 250 mm. das gab‘s schon länger nicht mehr
Auch hier (Graz-Flughafen) eine schon lange nicht mehr gesehene Mege seit DO: 32.3 mm.
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
nadjap
Beiträge: 15361
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Montag 22. Juni 2020, 08:47

Der Rekordhalter war Langenlebarn mit 110,4mm. Bei uns waren es 97mm, auch rekordverdächtig.
wittmann
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 8. April 2017, 01:56
Skype: weinviertel nordost

Montag 22. Juni 2020, 12:01

Auch in unserer Gegend im Weinviertel konnten wir mit den Niederschlagsmengen zufrieden sein, am Wochenende 60mm und im Juni insgesamt 125mm, wo wir bis jetzt schon etwa das Doppelte des üblichen Monatsmittels haben. Da bekommt jetzt sicherlich auch der Wald und das Grundwasser etwas davon ab, und nach den letzten Voraussagen geht es ab Mittwoch schon wieder mit den Niederschlägen im Osten Österreichs weiter.
Benutzeravatar
SteHo
Beiträge: 1024
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 00:58
Wohnort: Oslo, Norwegen.
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Juni 2020, 10:27

Bei uns gabs (Referenz Lilienfeld) rund um den 20. und 21 Juni 38.9 mm und 87.2 mm in jeweils 24h also 126,1 mm in 48h. Das geht schon. Nach dem 2-3 jährigen Hochwasser an der Traisen war der Fluss dieses Wochenende türkisblau und völlig ohne Algen, das gabs Ende Juni, Anfang Juli auch schon lange nicht mehr.
Polar- und Klimaforscher.

------------------------------------------------------------------------------------
[x] University of Oslo.
[ ] Wilhelmsburg a. d. Traisen
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18599
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Dienstag 30. Juni 2020, 11:22

*hm* für die hälfte des jahres noch nicht mal die hälfte des jahresniederschlagsdurchschnitts zu haben ist nicht so super - andererseits sind die letzten beiden monate ausgibig gewesen:

Bild

aber nix gegen 2019 und 2018
Bild

Bild
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1051
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Mittwoch 8. Juli 2020, 17:16

Hallo an Alle,

wir sind zwar inzwischen nicht mehr dem Betreff entsprechend im Frühjahr, die Trockenheit hat uns aber trotzdem - nach kurzer Entschärfung im Juni - fest im Griff.

Das intensive Regenwochenende ist bald 3 Wochen her, seitdem hat es kaum geregnet. Die prognostizierten Niederschläge haben hier entweder garnicht stattgefunden, oder brachten kaum Niederschlag (meist deutlich unter 1 mm).
Es gab zwar hier in letzter Zeit keine außergewöhnliche Hitze, dafür starken, trockenen Wind (täglich im Bereich 30-50 kmH) und viel Sonne. Dies hat zur Folge, dass auf Grünflächen das Wachstum ausgesetzt hat, und erste Stellen braun werden - Ackerkulturen wie Zuckerrüben liegen flach und welk am Boden, die Sonnenblumen werden durch die Trockenheit schon bald wieder verblühen.
Der Freitag mit bis zu 35 Grad und starkem Südwind wird die Sache nicht grade entschärfen. Und der Samstag ist sehr unsicher - je nach Modell von 2-20 mm alles möglich, ich schließe aber auch einen möglichen Nuller mal wieder nicht aus.

Hat zwar mit der Trockenheit nichts zu tun - eher mit dem Hochwasser vor gut 2 Wochen - aber wir haben hier wie letzten Sommer eine extrem Gelsenplage - Aufenthalt im Freien ist nur tagsüber und in der Sonne möglich - ab der Dämmerung bzw. im Schatten ist ruhig stehen absolut unmöglich. Gartenarbeit geht nur mit langer Hose, Pulli, Schal und Haube ... ;)
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Wien 22
Antworten