Schnee im Süden 2020/21

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Helmut Graz
Beiträge: 1755
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Donnerstag 10. Dezember 2020, 08:27

Hallo, auf der Hebalm 1300m sind es gut 30cm geworden, hier in Kalsdorf b. Graz 10cm . Mal ein Anmerkung, manchmal verstehe ich die Zamg Wetterwarnungen nicht, Im weststeirischen Bergland wurde vorgestern mit gelb vor 15cm gewarnt, geworden sind es dann 30cm weiter nach Südwesten um einiges mehr. Genauso wurde für den Grazer Raum und südlich davon gar nicht gewarnt, heute ist ein Warnung da, aber über Nacht und auch heute gab es praktisch fast keinen Niederschlag mehr. Übrigends andere Wetteranbieter wie UWZ usw. warnten sehr wohl vor mehr Schnee, nur die Zamg ist immer so vorsichtig.
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1192
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Donnerstag 10. Dezember 2020, 08:35

Helmut Graz hat geschrieben:
Donnerstag 10. Dezember 2020, 08:27
Mal ein Anmerkung, manchmal verstehe ich die Zamg Wetterwarnungen nicht, Im weststeirischen Bergland wurde vorgestern mit gelb vor 15cm gewarnt, geworden sind es dann 30cm weiter nach Südwesten um einiges mehr. Genauso wurde für den Grazer Raum und südlich davon gar nicht gewarnt, heute ist ein Warnung da, aber über Nacht und auch heute gab es praktisch fast keinen Niederschlag mehr. Übrigends andere Wetteranbieter wie UWZ usw. warnten sehr wohl vor mehr Schnee, nur die Zamg ist immer so vorsichtig.
Staatlicher meteorologischer Dienst. ZAMG unterscheidet das Ereignis je Region, 10cm wird bspw. in Wien schon gewarnt, weiter im Westen interessiert das keinen. Da liegt einbisschen mehr Verantwortung dahinter, als nur ein schönes Farbenspiel auf einer Österreichkarte. Stell dir mal vor, es wird immer hoch gewarnt und nie tritt das Ereignis ein, wie die Glaubwürdigkeit dann sinken würde..? Das geht viel schneller, als das Vertrauen wieder zu erlangen. ;)
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Helmut Graz
Beiträge: 1755
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Donnerstag 10. Dezember 2020, 08:49

Tut mir leid, für mich ist das aber kein Argument, das es dieses mal ziemlich daneben ging, schau dir mal die Nachrichten an zwecks Schneebruch und Stromausfälle, aber gut für das Flachland kann ich es ja noch verstehen, aber für das weststeirische Bergland nicht, ich habe meine Anmerkung nicht nur wegen dem heutigen Ereignis gebracht, für das steirische Randgebirge wurden die Mengen schon des öfteren konservativ beurteilt.
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Dustdevil
Beiträge: 749
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 12:50
Wohnort: Karnberg

Donnerstag 10. Dezember 2020, 09:26

Hier schneit es etwas überraschend auch munter vor sich hin. 4cm Neuschnee sinds seit Mitternacht geworden.
Lg Gerald

[x]Standort: Karnberg Gemeinde St.Veit/Glan(640m)
https://www.awekas.at/de/instrument.php?id=16521
[ ]Standort: St.Veit/Glan(476m)
[ ]Standort: Pörtschach am Wörthersee(480m)
chris-kapfenberg
Beiträge: 1986
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Donnerstag 10. Dezember 2020, 09:51

Was auf jeden Fall unterschätzt wurde sind die Neuschneemengen auch in der östlichen Obersteiermark.

Bei mir wurdens seit Dienstag Abend 27 cm(!!), eine für mich außergewöhnliche Schneemenge für ein Ereignis. Gab`s in den letzten 6-7 Jahren gar nicht, letztes Jahr hatte ich 18 cm, übrigens auch Anfang Dezember.

Weiße Weihnachten dürften damit bei mir fix sein, weil weit und breit kein Wind in Sicht ist die nächsten Tage *grins* , im Gegenteil, durch Hochdruck u. Nebel könnte sich der Schnee (natürlich mit Setzung) halten.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
timberjack1
Beiträge: 329
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Donnerstag 10. Dezember 2020, 12:58

Helmut Graz hat geschrieben:
Donnerstag 10. Dezember 2020, 08:27
Hallo, auf der Hebalm 1300m sind es gut 30cm geworden, hier in Kalsdorf b. Graz 10cm . Mal ein Anmerkung, manchmal verstehe ich die Zamg Wetterwarnungen nicht, Im weststeirischen Bergland wurde vorgestern mit gelb vor 15cm gewarnt, geworden sind es dann 30cm weiter nach Südwesten um einiges mehr. Genauso wurde für den Grazer Raum und südlich davon gar nicht gewarnt, heute ist ein Warnung da, aber über Nacht und auch heute gab es praktisch fast keinen Niederschlag mehr. Übrigends andere Wetteranbieter wie UWZ usw. warnten sehr wohl vor mehr Schnee, nur die Zamg ist immer so vorsichtig.
Naja, die Schnee und vor allem die Niederschlagsmengen waren ja so auch nicht zu erwarten. EZ hatte knapp 30l drinnen, GFS etwas mehr aber dafür auch wärmer. Geworden sinds schließlich über 50l. Der starke Niederschlag war denk ich auch der Grund für das absinken der Schneefallgrenze und die Neuschneemengen.
Hätte ich selber auch nicht so damit gerechnet (siehe meine Vorposts)
Ich bin aber auch der Meinung das ich mich lieber einmal überraschen lasse und nicht das gewarnt wird und dann kommt nichts...
Die nächste Frage die wir uns Stellen müssen, sind 10cm im Flachland bzw. 30cm im Bergland überhaupt Warnwürdig?

mfg
timber
Benutzeravatar
wetterfan18
Beiträge: 353
Registriert: Dienstag 11. Juni 2019, 18:34
Wohnort: Übelbach, Bez. Graz-Umgebung

Donnerstag 10. Dezember 2020, 13:07

Also bei mir auf knapp 600m liegen je nach Untergrund knapp unter oder knapp über 20cm ( max. 22cm). Könnte in der Früh noch ein wenig mehr gewesen sein wegen Setzung und +1°C und leichtem Tauen. Jedenfalls wird der Schnee auf den Bäumen jetzt noch nasser. Im Garten hat es der eine oder andere Ast nicht überstanden, wie z.B. bei einer Pflaume.
Liebe Grüße, Valerian ( Übelbach-Markt, 580m ü.A.)
SCHNEEFROSCH 2019
Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 707
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Montag 14. Dezember 2020, 09:59

Hallo!

Gibt es am kommenden Montag ev. eine neue Schneeoption?
Niederschlagssignale sind bei den großen Modellen vorhanden, Temperatur - wie immer gernzwertig...

Aber ist ja doch noch recht lange bis dahin...

Hier mal das GFS-Meteogramm:

Bild
Quelle: Wetterzentrale.de - aktualsiert sich ständig.
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)
MarcoKTN
Beiträge: 6280
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Dienstag 15. Dezember 2020, 12:28

Bis 24. is jetz mal ruhig. Danach vermutlich Trog Mitteleuropa. Wer dann schnee bekommt is noch offen
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal
schmidilein
Beiträge: 333
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Mittwoch 16. Dezember 2020, 19:51

GFS im 12er Lauf mit Schneefall im Süden in der Heiligen Nacht und danach auch winterlich. Das nehme ich.😊😂
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1192
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Mittwoch 16. Dezember 2020, 20:27

Mittlerweile ist die Schneeoption in die Nacht vom 24. vorgerückt. Nach dem Tag waren ja schon mehrmals anzeichen drinnen. :)
Auch wenn es heuer nichts wird, gefällt mir allein schon die Hoffnung/Spannung darauf, die in den letzten Jahren vergleichsweise schon früh abgelegten wurden/werden mussten.
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Helmut Graz
Beiträge: 1755
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Mittwoch 16. Dezember 2020, 20:55

Ja dieses Jahr gibt es wenigstens Hoffnung und ein wenig Knistern, hoffentlich bleiben die Karten so oder so ähnlich.
Hier die Ensembles 850er und Niederschlag für den Ort Pack im weststeirischen Bergland, da müsste es schon ganz übel kommen wenn da zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr nicht zumindest einmal Schnee fällt, aber man wird sehen.

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... d=ENS&bw=1
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
timberjack1
Beiträge: 329
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Freitag 18. Dezember 2020, 12:44

Zurzeit aber nur die Chance auf Regen. *flop*
In den Tagen davor bis zu 10 Grad, was soll da schon werden mit weißen Weihnachten... *ach* *motz* *fluch*
rudolf
Beiträge: 6573
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Freitag 18. Dezember 2020, 13:17

Ab Montag stellt sich eine milde Westwetterlage ein!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
MarcoKTN
Beiträge: 6280
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Montag 21. Dezember 2020, 19:17

Kommt da nächste woche was? Gfs schon wieder mit 1 Meter Schnee im Südwesten.... s
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal
Thomas86
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Montag 21. Dezember 2020, 21:18

Auch in der Nacht vom 24 auf den 25 und am 25 selbst sieht GFS schon immer tendenziell mehr Niederschlag hier in den Karawanken - der letzte Lauf um die 40mm, der Großteil würde in meiner Höhenlage als Schnee fallen. Spannend ob das sich noch in Luft auflösen wird oder doch kurzfristig ein kleines Adria Tief entsteht *grübel* .
Nächste Woche dann laut GFS mehr Niederschlag, Anfangs auch mit durchaus spannenden Temperaturen diesmal auch für meinen Bereich - muss man beobachten. Langweilig sollte es nicht werden in nächster Zeit *grins*
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken
timberjack1
Beiträge: 329
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Dienstag 22. Dezember 2020, 08:15

Schon zum verzweifeln wenn man sich die nächsten Tage so anschaut. :(( Zuerst Regen, dann wird´s endlich kälter, aber kein Niederschlag. Wenn der nächste Schub NS kommt, ists schon wieder zu warm. :( *flop* *ach*
Der Klimawandel hats nun geschafft, den Winter gibt´s in unseren Breitengraden im Flachland nicht mehr. *schock* *flop* *fluch*
Dragonborn
Beiträge: 143
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Dienstag 22. Dezember 2020, 11:54

Interessant ist auch die Tatsache, dass die Zamg einen "normalen" Winter sieht, was Temperaturen angeht (Siehe "Saisonprognose". Laut Zamg ist die Wahrscheinlichkeit auf einen kälteren Winter größer als ein wärmerer. Ich habe mich wirklich lange beschäftigt mit dem Thema. Was jetzt kommt ist zwar nur "Spekulation" aber jedoch interessant:

Ich gehe auch von einem durchschnittlichen Winter aus. Der Dezember ist zwar im Schnitt zu warm ausgefallen, aber das wird sich ändern. Der Januar wird anfangs ein bisschen schwächeln. Um den Dreikönigstag könnte uns, auch einige Läufe des GFS, durchschnittlich kühl werden. Zur Monatsmitte wird der Atlantik durchbrechen, und wieder eine Westdrift bescheren. Zu Monatsende wendet sich das Blatt.

Ich wage zu behaupten das der Jänner "leicht zu warm" und eher tiefdurckgeprägt sein wird, den meisten NS wird richtung Norden und Osten geben. Im Februar wirds dann kälter, mit viel Schnee, vor allem gegen Monatsende. Im Norden zu trocken, im Süden eher feuchter. So wird dann auch wahrscheinlich der März: Anfangs eiskalt und danach eher milder und trockener.

Das Jahr 2020 hat da auch gewisse ähnlichkeiten mit dem Jahre 2008, wie z.B der zu trockene Jahresstart, ein 2. Mildwinter in Folge (2006/07, 2007/08), und vor allem auch der Dezember. Vergleicht die Jahre!
Also ein ähnlicher Winter wie 2008/2009 könnte die Folge sein.

Auch Kai Zorn meint, dass der Winter erst im Februar kommt. Der La-Nina-Effekt könnte uns tatsächlich "helfen".
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
hochalm
Beiträge: 627
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Dienstag 22. Dezember 2020, 15:02

Dragonborn hat geschrieben:
Dienstag 22. Dezember 2020, 11:54
Auch Kai Zorn meint, dass der Winter erst im Februar kommt. Der La-Nina-Effekt könnte uns tatsächlich "helfen".
ist das nicht der, der im Nov schon den Kaltwinter für Dez vorhergesagt hat? ("sicherlich kein milder Winter") na dann schaumermal
https://www.youtube.com/watch?v=bS4vityaJQ8
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Helmut Graz
Beiträge: 1755
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Dienstag 22. Dezember 2020, 21:24

Ja und aktuell meint er der Winter kommt und bleibt, angesichts der neuesten Modellläufe von EZ und Icon aber auch Gfs wird das mit Flachlandwinter in weiten Teilen Mitteleuropas aber nix, ziemlich milde Vorderseite nach Weihnachten, an der Nordseite der Alpen sogar föhnig mild, der Schnee der in diesen Regionen nach Weihnachten fallen wird, könnte schnell wieder Geschichte sein. Auch für die Südoststeiermark habe ich weiße Weihnacht abgehakt, wenigstens wird es sich trotz Nordföhn recht frisch anfühlen und bei Aufklaren und Windabschwächung auch mal frostig sein, nach Weihnachten ist es halt eine sehr knappe Kiste, es gibt auch noch einige Varianten die im 850er Niveau etwas kälter sind. Vielleicht so ähnlich wie Anfang Dez. da hat es auch für Schnee bis ganz runter gereicht, aber alles natürlich nur spekulativ. Jedenfalls die Gebiete im Südstau die schon jede Menge Schnee haben werden wohl wieder eine Ladung abbekommen.

EZ Ensembles für Preitenegg Kärnten

https://www.ecmwf.int/en/forecasts/char ... itude=1053

EZ Ensembles Lienz Osttirol
https://www.ecmwf.int/en/forecasts/char ... itude=1053
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
PatrickKTN
Beiträge: 730
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 21:09

Mittwoch 23. Dezember 2020, 20:18

Guten Abend!!

Die Wetterlage stellt sich um und endlich wird es etwas winterlich.
Bereits in der Nacht zum Freitag gibt es in KTN nach und nach Schneefall bis in tieferen Lage. Vor allem direkt an der Südgrenze (SLO), sprich bei dir Thomas in den Karawanken, wird es wahrscheinlich bis Freitag am Abend wieder richtig schön weiß.

Das Wochenende dann eher ruhig und ab Montag könnte sich eine durchaus sehr winterliche Wetterlage für Südösterreich, vor allem für KTN, einstellen.
Ein wunderschönes Italientief deutet sich für Anfang der kommenden Woche an. (ein wahrer Traum)
Aktueller Stand (EZ 12 und GFS 12z) wird es am Montag in KTN richtig winterlich. Mittlerweile rechnen die beiden großen Modelle in der Höhe Temperaturen um Null bzw. knapp unter Null. (das hat in den letzten Tagen etwas anders ausgesehen. Da ist aus Südosten etwas wärmere Luft bis zu uns vor gestoßen. Aufgrund der NS. Intensität und der kalten Vorgeschichte dürfte es, nochmals nach aktuellem Stand, relativ locker bis ganz herunter fett weiß werden. Für den Südosten (S-STMK z.b.) schaut es leider etwas schlecht aus.
Noch ist die Entwicklung ab Sonntag bzw. Montag aber noch sehr unsicher. Noch viele ?????? Aber das Potenzial für eine sehr winterliche kommende Woche ist durchaus vorhanden.

Bin gespannt!!
Liebe Grüße Patrick aus der schönsten südlichsten Landeshauptstadt Österreichs
Klagenfurt
Helmut Graz
Beiträge: 1755
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Mittwoch 23. Dezember 2020, 21:20

Ja Patrick es hat um diese Jahreszeit schon lange nicht mehr so interessant in Sachen (Winter) Wetter ausgesehen. Kein langweiliges Hoch oder mildes Dauersüdwest. Für uns hier in der Südsteiermark sieht es zwar schlechter aus, aber ich glaube da ist im weiteren Verlauf vielleicht auch noch was möglich. Die Berge in der West und Obersteiermark jedenfalls haben gute Chancen auf neuerlich Schnee. Natürlich die Gebiete im Südstau haben wieder die größten Chancen.

Akkumulierter Schnee für die nächsten 10 Tage laut EZ

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 1200z.html
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 707
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Donnerstag 24. Dezember 2020, 06:31

Ja, da bahnt sich offenbar tatsächlich was an.

So wie es momentan aus schaut, sind hier im Gailtal alleine am Montag 50 - 100 cm Neuschnee möglich. Und nach den aktuellen Karten wird auch an den folgenden Tagen noch was dazu kommen. Auf die knapp 80 die hier aktuell liegen drauf, könnte das die Dezember-Schneehöhe von 2008 (knapp 140 cm bei mir, 160 cm Kötschach-Mauthen, 125 in Waidegg) sogar übertreffen, und dann muss man in den Wetteraufzeichnungen wohl ziemlich weit zurück Blättern, um noch höhere Dezember-Schneehöhen zu finden...
So weit mir Aufzeichnungen vorliegen, müsste man sich dann die Jahre 1897, 1899
vor allem aber 1903 (Waidegg 180 cm) sowie
1916 und 1933 genauer anschauen - das waren auch alles Jahre mit hohen Dezember-Schneehöhen...

Edit: GFS hat im 00z jetzt aber den Niederschlag deutlich reduziert, mal schauen wie der 00z von EZ aus schaut....
Edit 2: EZ hat im 00z für meinen Standort auch von über 90mm auf 70mm reduziert - aber immer noch eine schöne Menge :-)
Zuletzt geändert von Andi aus dem Gailtal am Donnerstag 24. Dezember 2020, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)
Thomas86
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Donnerstag 24. Dezember 2020, 07:58

Ja da bei mir drückt momentan ganz schön der Föhn rein und mit Einzug der Kaltfront wird sich ein kleines Adria Tief bilden. 15cm sind bei mir bis morgen realistisch, könnten aber auch nur 10, aber auch 20 werden. Bei Diesen Wetterlagen sind die NS Mengen sehr schwer vorhersehbar!
Auf alle Fälle kommt pünktlich zum Heiligen Abend das obligate Weihnachtstauwetter, am 25. Schnee und dann wird's Mal a paar Tage kalt und Anfang kommender Woche richtig richtig interessant! Das könnte wirklich was werden hier für den Süden, speziell Kärnten - aber noch haben wir ein paar Tage bis dahin.
Wünsche in dem Sinne Frohe Weihnachten und viel Gesundheit und mögen die aktuellen Vorhersagen auch eintreffen *top*
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken
MarcoKTN
Beiträge: 6280
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Donnerstag 24. Dezember 2020, 09:09

Tief am montag zieht sehr schnell durch mit noch ungewissen Mengen mit schwerpunkt gailtal. Derzeit wären mengen um 50cm zu erwarten, möglicherweise wird das aber no etwas reduziert
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal
Antworten