Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lords04_XXI
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 22:14
Wohnort: Wien-Floridsdorf (Strebersdorf)

Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#1 Beitrag von Lords04_XXI » Dienstag 17. August 2010, 11:42

Hmm bin sehr gespannt was für euch das Gewitter der Saison 2010 war,also in meiner Hinsicht für Wien wars der.

Meine Top 3 der Saison :
Mittwoch 26.05.2010 - der Tag an dem ein gut ausgeprägter Funnel über Wien-Floridsdorf zu sehen war ein wahres Highlight.


Sonntag 30.05.2010 - der Gewittertag war ziemlich Blitz intensiv und brachte als einziger in der heurigen Gewitter Saison auch einen nennenswerten Hagel mit.



Freitag 13.08.2010 21:15 bis 23:30 - natürlich das Gewitter der Saison und einer dea Blitzaktivsten Gewittertage seit langem an einem Tag über 700 Einschläge in der Hauptstadt.


Das warn jetzt meine Top 3 für heuer mfg Manuel *bravo* *rotwerd*
Mit freundlichen grüßen aus Floridsdorf-Strebersdorf XXI--- Manuel :):)

Benutzeravatar
chris-wels
Beiträge: 7385
Registriert: Montag 20. April 2009, 22:13
Wohnort: Thalheim bei Wels/Salzburg

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#2 Beitrag von chris-wels » Dienstag 17. August 2010, 12:29

sehr zufrieden, eindlich auch ein naheinschlag (eigentlich mehrere) während der unglaublichen serie mitte august

davor ok, auch in wös war einiges los (chasing mit bertl anfang juni

und das highlight des jahres am 15.8. in Prag, wo ich eine heftige Superzelle direkt vor ort miterlebte.

lg chris
Schneeschauer, Regenschauer, Graupelschauer, Bierschauer
5072 Siezenheim, 431m [X] // 4600 Thalheim bei Wels OÖ, 317m [ ]

Benutzeravatar
Hannes
Beiträge: 9823
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#3 Beitrag von Hannes » Dienstag 17. August 2010, 12:39

Ih binn a full und gounz zfrien *gg*

Und nou is jo ned aus mit die Wedda..
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/Oberes Gailtal
Standort [ ] Graz Eggenberg
Standort [ ] Miesenbach bei Birkfeld

Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5650
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#4 Beitrag von meister_k » Dienstag 17. August 2010, 13:20

hm, na, i bin net wirklich zfrieden....
das meiste ist bei uns knapp vorbei gezogen, oder vor uns eingegangen. und beim heftigen Downburst am 12.06. war ich nicht daheim (Skywarn-Grillen bei Feli...)
ich glaub am 25.06. wars als am Abend ein recht nettes Gewitter war inklusive ordentlichem Naheinschlag
und am 02.08. als 2 mal der Strom weg war

sonst, heuer relativ wenig spektakuläre Böenfronten, die Linien aus Bayern haben ziemlich ausgelassen
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at

gavris
Beiträge: 929
Registriert: Sonntag 26. April 2009, 15:19
Wohnort: Ternitz

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#5 Beitrag von gavris » Dienstag 17. August 2010, 14:00

Überhaupt find ich das alles heuer ein bissl komisch.....keine Gewitterlinien aus Bayern......mehr Nachtgewitter, als am Nachmittag.....wenn man drüber nachdenkt, is das ja echt abartig.....früher musste man auf EIN EINZIGES (!!!) Nachtgewitter hoffen, und heuer einfach NUR Nachtgewitter....kann mich an meinem Standort auf kein einziges gscheites Taggewitter erinnern *schock*
Zudem heuer immer wieder die selben Regionen, einige wurden dagegen ausgelassen - zB bei mir das Schneeberggebiet....in Summer durch die Show jetzt zwar doch etliche Gewittertage, aber Unwetter blieben direkt über mir heuer völlig aus....kein Hagel (!), im Jahr 2008 gabs 7x Hagel!
Lg, Stefan aus Ternitz

Benutzeravatar
Lords04_XXI
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 22:14
Wohnort: Wien-Floridsdorf (Strebersdorf)

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#6 Beitrag von Lords04_XXI » Dienstag 17. August 2010, 14:49

Also ich bin schon ziemlich stolz,zu den Tag Gewittern und Nacht Gewittern heuer warn nach langerzeit die Nachtgewitter stärker und intensiver als die Tag-Gewitter,ja sowas hats auch schon lange nicht mehr gegeben und Bayern hat heuer ziemlich ka Kraft gehabt,ned mal di Bayern München vl lags an dennen *ätsch* .

Dafür hat der Süden einiges uns mitgebracht und der Norden was eigendlich in Wien selten ist.In allem das wetter is halt imma unberechenbar und sorgt uns imma füa schöne Überraschungen.

Das Highlight der Saison war, das heuer ein Tornado wunderschön dokumentiert wurde und ziemlich gesehn wordn ist, wenn ma Kritzendorf und Tulln-Bez. her nimmt.Auch das muss mal gelungen werdn ist bestimmt nicht einfach.

Also Stolz kann man schon sein,außer dea leider bekanntliche neben geschmack solcher ereignissen.

Nähmlich die Schäden was heuer schon angerichtet wurde,und leider auch viele Unwetter-Tote wie normal.weiß wer eigendlich wie viele es heuer schon warn ?. Müsste auch leider ein trauriger Rekord sein in dem Jahrzehnt.Auch bei den Verletzten warns ned wenig.

Schäden grob gerechnet wieder 200 Millionen €,selbst wien ist nicht verschont bliebn.

Man rechnet sich di Sturzflutn im 15,16en Bez. bzw Neubaugasse U Bahn Station entlang usw.
Mit freundlichen grüßen aus Floridsdorf-Strebersdorf XXI--- Manuel :):)

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#7 Beitrag von ManuelW4 » Dienstag 17. August 2010, 15:30

Also MEIN persönliches Highlight war sicher die Entdeckung des Hollenthon-Tornados auf der Webcam ! Da war ich zwar nicht live dabei, aber das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen, ZUFÄLLIG einen TORNADO auf einer WEBCAM entdecken, wie hoch is die Wahrscheinlichkeit, dass die gerade dort hinfilmt.. *huch* Da hab ich nicht schlecht gestaunt !

Ein weiteres Highlight waren auch die beiden Superzellen im Bezirk Zwettl bei Langschlag (8./9.6.2010), zum Glück bin ich da dran gewesen, die waren schon ziemlich fotogen.

Ansonsten war die Saison weniger aufregend, ich war zwar oft chasen, es gab aber auch bei mir KEINEN Hagel, ich erlebte kein einziges spektakuläres Nachtgewitter zu Hause, blitztechnisch gesehen wars wohl eins der schwächsten Jahre hier in der Umgebung....

Man merkts allein bei den Gewittertagen, dass diese Saison nicht mit der Letzten mithalten kann (was aber auch schwer ist ;) ):

2010 / 2009

April: 1 / 2
Mai: 9 / 5
Juni: 5 / 12
Juli: 5 / 12
August: 6 (bis jetzt) / 8

Lg Mani
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Chrisi95
Beiträge: 3764
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 22:30
Wohnort: Neudorf/Passail

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#8 Beitrag von Chrisi95 » Dienstag 17. August 2010, 16:18

Bei mir wars so ruhig wie schon lange nicht mehr. Kein Hagelunwetter, das es sonst jedes Jahr gab. Bislang gabs auch erst 36 Gewittertage. Es ist zwar meine erste Statistik, aber mit 50 hätt ich mindestens gerechnet. ;)
Noch ist die Saison hier nicht gelaufen. Den einen oder anderen Frontdurchgang wirds wohl (hoffentlich) noch geben und da wird mein persönliches Highlight wohl auch dabei sein.

Ab Oktober steht uns dann wieder mMn fades Herbstwetter ins Haus. Ich freu mich schon wieder auf die ersten Adriatiefs im Dezember und Jänner! *freu* *snow3* *snowman* *snow2* *snow1*
Neudorf/Passail 810m (Bez. Weiz), Grazer Bergland

Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 11836
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#9 Beitrag von marcus_wien » Dienstag 17. August 2010, 16:25

highligts waren für mich die extremen blitzgewitter am 13.08 und 15.08 abends bzw nachts, funnel hab ich ja keine gesehn, genausowenig wie den tornado,..

aber mit bislang an die 30 gewittertagen und 50!!! zellen in wien2 ein - spitzen ergebnis und total zufrieden !!!
Wien ist spitze!! - Sommerzeit ist Lebensqualität - Zeit für Verzicht - dem Klima zuliebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz

Benutzeravatar
Lords04_XXI
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 22:14
Wohnort: Wien-Floridsdorf (Strebersdorf)

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#10 Beitrag von Lords04_XXI » Dienstag 17. August 2010, 17:22

marcus_wien hat geschrieben:highligts waren für mich die extremen blitzgewitter am 13.08 und 15.08 abends bzw nachts, funnel hab ich ja keine gesehn, genausowenig wie den tornado,..

aber mit bislang an die 30 gewittertagen und 50!!! zellen in wien2 ein - spitzen ergebnis und total zufrieden !!!
Hmm von meiner Statistik ist das so ähnlich wie bei deiner.

Ich hatte bis gestern

29 Gewittertage
53 Zellen warns insgesamt davon 3 lediglich mit Hagel um 1cm
Mit freundlichen grüßen aus Floridsdorf-Strebersdorf XXI--- Manuel :):)

nadjap
Beiträge: 15291
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#11 Beitrag von nadjap » Dienstag 17. August 2010, 19:05

Ich hab auch 29 Gewittertage, aber mit 58 Zellen noch ein bisschen mehr - liegt wohl daran, dass ich am Land und noch dazu am Berg heroben auch entferntere Zellen noch eher akustisch mitkriege.

Und mein Resumee .... hmm ... wenn ich da so drüberschau ... eine etwas durchwachsene, gespaltene Bilanz heuer ... persönlich bin ich nicht wirklich zufrieden, das muss ich schon sagen.

Ich habe zwar einen neuen Gewitterrekord (mit an die 30 Gewittertagen und 60 Zellen alleine an meinem Wohnort, für den Großraum Wien eine enorme Zahl!) geknackt - aber meine persönliche Ausbeute ist etwas mager geblieben. Das hatte mehrere Gründe:

1) Das völlige Ausbleiben von klassischen, in den Vorjahren immer wieder erlebten "Waldviertel-Express"-Lagen heuer, also Zellen die vom Waldviertel über die Kremser Gegend immer ungefähr mit OSO-Richtung ins Tullnerfeld ziehen. Hier hätte ich einen super Aussichtspunkt über das ganze Tullnerfeld in nächster Nähe. 10 min. Autofahrt von mir zuhause, und ich bin auch in der Tullner Ebene, mit dort sehr gut ausgebauten Straßen - aber es hat heuer nicht sein wollen. Die Zellen, die heuer aus dem Waldviertel kamen, hielten sich nämlich alle (ausser am 15.7., da war ich aber in OÖ - und habe so eine der Zellen des Jahres bei mir versäumt) vorerst weit nördlich Krems und dann auch noch nördlich der Donau und entlang des Wagrams, und bogen erst bei Stockerau - Klosterneuburg-Zentrum (also 15 km Luftlinie nordöstlich von mir) nach Süden über die Wiener Pforte zwischen Bisamberg und Leopolds-/Kahlenberg ab nach Wien bzw. ins Wiener Becken. Für derartige Zellen hatte ich aber in der kurzen Zeit, in der ich hier wohne, noch keinen Aussichtspunkt gefunden - erst vor wenigen Tagen entdeckte ich einen halbwegs passablen Punkt an der Höhenstraße zwischen Klosterneuburg und dem Kahlenberg für Zellen mit dieser Zugrichtung.

2) Kein wirklich chase-, also verfolgbares Gewitter heuer, und somit auch kein einziges "klassisches" Chasing. Mit dem Auslassen des "Weißwurst-Express", also klassischen Squalline-Lagen aus Bayern (Bayern selbst hat ja wie hier schon festgestellt auch eher ausgelassen kommt mir vor) gabs keine Chance, eine Squall irgendwo spätestens bei Melk - St. Pölten bzw. noch weiter westlich einzufangen. Die Squallines in Wien heuer (12.6., 29..7.) entwickelten sich ja erst in der St. Pöltner Gegend, da blieb zeitlich nur mehr die Jubiläumswarte zum Abfangen, ein für solche Lagen aber nur bedingt geeigneter Ort (Blitzschlaggefahr, beide male Elmsfeuer oben erlebt).
Auch die Schneeberg-/Gutensteiner Alpen-Lagen, die ins Wiener Becken weit nordostwärts ziehen, haben heuer ausgelassen, wie Gavris schon schrieb - solche Gewitter wären im Wiener Becken auch ganz gut chasebar.
Allgemein gabs in der Wiener Gegend heuer nicht allzuviele langlebige Gewitter, die hereingezogen sind - viele haben auch zwischendurch immer wieder geschwächelt - auch das verhinderte erfolgreiche Chasings.

3) Blitzfotopech: Trotz der Top-Lage und dem "aufgelegten Elfer" am 13.8. kein Erfolg, da unmittelbar, nachdem ich mein Stativ unter dem Hausvordach aufgebaut hatte, rund 50 m vor mir ein gewaltiger Erdblitz in die Kiefer unseres Nachbarn reinfuhr ... das war zwar für einige Zeit (da war der Zellkern noch ein bisschen entfernt) der einzige Naheinschlag - aber für mich wars das klarerweise mit Gänsehaut und tauben Ohren ...


Vor allem wegen dem 1. Punkt (die Maigewitter in Wien waren alle solche "Nordausreisser") kam es dazu, dass ich erst ab dem ca. 15. Gewittertag (also nach der halben Saison) meine ersten halbwegs ordentlichen Gewitterfotos machen konnte - somit war meine Fotoausbeute (auch wegen der ungewöhnlich vielen Nachtgewitter) heuer nicht allzu hoch, wohl die schwächste seit 2007.

Auf der Haben-Seite stehen allerdings 2 wunderschöne Shelfclouds (12.6. und 29.7. - letztere mit Seltenheitswert in Wien noch bei vollem Tageslicht) und der F2/T4 Tornado in meiner Gemeinde am 26.5., wo ich die Verantwortung hatte, die Schäden (tlw. mit Dominik) zu dokumentieren. Auch die Strobo-Lage am 13.08. habe ich trotz dem Schreck mit dem Blitz wenige Meter vor mir noch genießen können - aber indoor halt dann ;)

Allgemein habe ich feststellt, dass mein neuer Wohnort in einer sehr blitzintensiven Gegend liegt - es gab heuer 3 Naheinschläge, die alle bei unseren direkten Nachbarn runtergekommen sind ... 1 mal in einen Baum wie oben geschrieben, 1 mal ins Nachbarshaus (20 m von uns!) und einmal in die Wiese desselben Nachbarn - mit sichtbarem schwarzen Fleck im Gras.

Aber jetzt freue ich mich irgendwie schon auf den Altweibersommer und dann auf einen hoffentlich schönen Herbst :)
Klosterneuburg-Scheiblingstein, 487 m (gemessen mit NÖGIS), Wienerwald, Bezirk Wien Umgebung


http://www.fotografie.at/galerie/nadjap
http://www.facebook.com/NadjaPohlPhotography

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 453
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:46
Skype: markus.puschenreiter
Wohnort: Forchtenstein
Kontaktdaten:

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#12 Beitrag von Markus » Dienstag 17. August 2010, 21:53

gavris hat geschrieben:Überhaupt find ich das alles heuer ein bissl komisch.....keine Gewitterlinien aus Bayern......mehr Nachtgewitter, als am Nachmittag.....wenn man drüber nachdenkt, is das ja echt abartig.....früher musste man auf EIN EINZIGES (!!!) Nachtgewitter hoffen, und heuer einfach NUR Nachtgewitter....kann mich an meinem Standort auf kein einziges gscheites Taggewitter erinnern *schock*
Zudem heuer immer wieder die selben Regionen, einige wurden dagegen ausgelassen - zB bei mir das Schneeberggebiet....in Summer durch die Show jetzt zwar doch etliche Gewittertage, aber Unwetter blieben direkt über mir heuer völlig aus....kein Hagel (!), im Jahr 2008 gabs 7x Hagel!
zustimmung, die vielen nachtgewitter heuer sind schon außergewöhnlich. interessant finde ich auch dass das nordburgenland insgesamt ungewöhnlich viele heftige und blitzreiche gewitter abgekommen hat. highlights bei mir waren der 13.6., 15.7., 13.8. und 14.8. die meisten und nahesten naheinschläge waren am 15.7. alle nennenswerten gewitter kamen aus sw oder s, keines aus dem westen. das schneeberggebiet war aber schon auch betroffen, zB am 15. und 17.7. oder?
@nadja: die häufigkeit von so extremen naheinschlägen finde ich interessant. ich kann mich seit ich in forchtenstein wohne (7 jahre) an keine so nahen einschläge erinnern, die allernächsten waren ca. 50 m entfernt, und das waren insgesamt höchstens 5 blitze.
lg
markus
Burgenland - Bezirk Mattersburg - 7212 Forchtenstein

Chrisi95
Beiträge: 3764
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 22:30
Wohnort: Neudorf/Passail

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#13 Beitrag von Chrisi95 » Dienstag 17. August 2010, 22:21

nadjap hat geschrieben:...dass ich am Land und noch dazu am Berg heroben auch entferntere Zellen noch eher akustisch mitkriege.
So erkläre ich mir auch meine 37 Gewittertage :)
Neudorf/Passail 810m (Bez. Weiz), Grazer Bergland

Benutzeravatar
Lords04_XXI
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 22:14
Wohnort: Wien-Floridsdorf (Strebersdorf)

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#14 Beitrag von Lords04_XXI » Dienstag 17. August 2010, 22:43

Nadjaa deine Gegend schein ich langsam zu Lieben, von den Naheinschläge hab ich heuer sehr profitiert knapp jeder dieser Gewitterzellen habn mir naheinschläge gebracht,ich bin also schon naheinschläge gewohnt. Heuer hatte ich ungefähr grob geschätzt 40,45 Naheinschläge gehabt.
Mit freundlichen grüßen aus Floridsdorf-Strebersdorf XXI--- Manuel :):)

gavris
Beiträge: 929
Registriert: Sonntag 26. April 2009, 15:19
Wohnort: Ternitz

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#15 Beitrag von gavris » Dienstag 17. August 2010, 23:07

@Markus: Hm, wenn ich mich jetzt noch an die 2 Tage erinnern könnte.....ich hab die in meiner Statistik als Gewittertage ohne Niederschlag drin....

ich glaub es war der 18.7 wo es zwar in Puchberg über 80mm geschüttet hat, aber ich glaub das hat sich immerhin über eine ganze Nacht aufgeteilt, ist zwar trotzdem viel, aber normal passieren dort mehr Schäden.......aber die Saison is dort noch nicht vorbei.
Lg, Stefan aus Ternitz

nadjap
Beiträge: 15291
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#16 Beitrag von nadjap » Mittwoch 18. August 2010, 07:36

@Markus: ich hatte es anfangs auch als typischen "Dorftratsch" abgetan, als unser Nachbar meinte, hier in der Gegend schlagen viele Blitze ein. Ein anderer Nachbar hatte gemeint, er wäre im Garten schon 2 mal fast vom Blitz getroffen worden.

Eine mögliche Ursache könnte ich schon anbieten: Am Ortstrand (rund 250 m Luftlinie von unserem Haus) führt eine Starkstromleitung zwischen dem Umspannwerk Wien-Auhof und dem Kraftwerk Stockerau bzw. dem Umspannwerk Bisamberg vorbei (ist auch auf amap.at eingezeichnet). Diese Leitung bei uns den höchsten Punkt in ihrem gesamten Verlauf im Wienerwald, abgesehen davon dass wir neben dem Tulbinger Kogel und dem Rosskopf (Sofienalpe; ist noch ein paar Meter höher) sowieso der höchste Punkt im 10 km-Umkreis sind.

Möglicherweise handelt es sich also bei den Einschlägen hier tlw. auch um Seitenäste von in die Strommasten/Stromleitung einschlagenden Blitzen?
Klosterneuburg-Scheiblingstein, 487 m (gemessen mit NÖGIS), Wienerwald, Bezirk Wien Umgebung


http://www.fotografie.at/galerie/nadjap
http://www.facebook.com/NadjaPohlPhotography

Age of Rocktronicx

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#17 Beitrag von Age of Rocktronicx » Donnerstag 19. August 2010, 01:23

Ja die Saison war (bis jetzt) eigentlich sehr ungewöhnlich. Besonders toll waren die Nachtgewitter...kann mich nicht an derartige erinnern. Außerdem war bei mir der sonst so schwache August stärker als der Juli. Hagel gabs nur kleinen (zum Glück) 2 mal, was auch nicht gerade ein Rekord ist. Viele Gewitter sind drüber gezogen oder eingangen. Sturmereignisse waren relativ wenig, wenn auch turbulentere Wolkenstrukturen. Dafür umso größere Niederschlagsraten mit enormen Blitzeinschlägen. Bei mir regnete es voriges Wochenende in kurzer Zeit enorme Mengen. Außerdem fällt auf das die meisten Gewitter aus Süd kamen und nicht wie sonst aus Nordwest. Alles in allem eine spannende, nicht besonders herausragende, aber sehr ungewöhnliche Saison.

Benutzeravatar
MasterofVampire
Beiträge: 1648
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 07:18
Wohnort: St. Margarethen / Raab (Bez. Weiz/STMK)

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#18 Beitrag von MasterofVampire » Donnerstag 19. August 2010, 16:24

Mein persönliches Highlight war mit Sicherheit die vorbeiziehende Superzelle, die über Leibnitz und Feldbach bis ins Südburgenland gewütet hat;
Platz 1 deshalb dafür, weils für mich schön zu beobachten war und ich trotzdem nix abbekommen hab ;)

Platz 2 geht an die Nachgewitter am 15.08. (auch wenns den Keller erwischt hat) aber da waren so brutale Naheinschläge dabei, wie ich sie hier (erst seit 3 Jahren im
Haus) noch nicht erlebt habe; allgemein war die Nacht vom 14. zum 15. August sowieso eine der besten, weil die Gewitter nur so drüber gerauscht sind und ich dann
immer im Nordosten bzw. Nordwesten eine tolle Blitzshow geliefert bekam (von 20.30h bis 04.15h durchgehend)

Platz 3 wird noch kommen, hier is die Saison noch lange nicht aus, mal abwarten was der August und die erste September-Dekade noch bringen;

Hier im Südosten is ja einiges möglich, so wie die 19° am 25. Dezember mit anschließendem schönen Gewitter *ggg*, einzig die Italien-Tiefs san a bisserl lästig.

Aber klares Highlight - nochmal - war die SZ über dem Südosten

Aktuell stehe ich bei 34 Gewittertagen und 81 (!) Zellen, liegt aber an dem selben Phänomen, das ich hier auf einem wunderschönen Hügel mit Rundumsicht lebe und daher auch weiter entfernte Zellen noch zu sehen bzw. hören bekomm. Zellen warns wahrscheinlich sogar noch mehr, denn die beiden Gewitterlinien am 15.08 hatten wahrscheinlich mehere Zellen intus, aber ich zähls halt nur als eine.

lg Mario

lg Mario
Cams: Canon EOS 7D, EF-S 18-135mm, EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 50-250mm
@home => [x] St. Margarethen a. d. Raab @work => [ ] Unterpremstätten

Benutzeravatar
Daniel Loretto
Beiträge: 4848
Registriert: Mittwoch 25. März 2009, 20:33
Skype: swa182
Wohnort: Rabnitz
Kontaktdaten:

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#19 Beitrag von Daniel Loretto » Donnerstag 19. August 2010, 18:32

Mein absolutes Highlight war die Blitzshow vom 14.8. :)

http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=6&t=6230" onclick="window.open(this.href);return false;

Ansonsten hab ich heuer nicht besonders viel erwischt, da ich in einer besonders gewitteraktiven Phase in Kroatien war.

Aber:
Noch ist die Saison nicht vorbei, es wird besitmmt noch ein paar Überraschungen geben *ja*
==========================================================
Liebe Grüße von Daniel aus Rabnitz bei Kumberg


www.danielloretto-fotografie.at

Benutzeravatar
Benni711
Beiträge: 1807
Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 22:10
Skype: benni.skywarn
Wohnort: Dobersdorf, S-Bgld

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#20 Beitrag von Benni711 » Donnerstag 19. August 2010, 18:38

Mein Highlight (bis jetzt :) ) der heurigen Gewittersaison war eindeutig das Chasing mit Matthias (Mogli) am 23.7. im S-Bgld und der Süd-Stmk.

Wunderschön waren heuer auch die Nachtgewitter z.B. am vergangenen Wochenende. (so eine Blitzshow hab ich vorher noch nie erlebt).


Ich glaube nicht, dass die Gewittersaison hier schon vorbei ist und hoffe auf noch ein paar schöne Lagen :)
Liebe Grüße, Benni
[X] Dobersdorf, Südburgenland, 239m ü. NN
[] Wallensteinstraße, Wien 20


SCHNEEFROSCH 2010

Benutzeravatar
Dominik
Beiträge: 1443
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:59
Skype: Auf Anfrage :)
Wohnort: Wien Simmering

Re: Euer Resümeee über die Highlights der Gewitter-Saison 2010

#21 Beitrag von Dominik » Donnerstag 19. August 2010, 22:10

Hallo,

also ich denke die heurige Wiener Saison kann man ohne bedenken als 'ausgezeichnet' abgschließen.

Bewertung der Saison 2010 in Wien: Sehr gut
Bewertung meiner eigenen Fotoausbeute: Befriedigend (Gegenüberstellung des Gesehenen)

Die Saison startete furios in Wien, erste Gewitter im Umland fühlten sich von der Stadt angezogen, trafen Wien aus allen Winkeln (gefühlt war es so)

Auch gab es Neubildungen direkt vor der Stadt, was man ja nicht jede Saison gehabt hat

Mein bitterstes Erlebnis war wohl das misslungene Chasing der Spektakulären Shelfcloud am 12.6

HIGHLIGHTS meiner Saison: Dokumentation einer tornadischen Funnelcloud im Zusammenhang mit dem Klosterneuburg Kritzendorftornado. Medienarbeit und Berichterstattung im Katastrophengebiet Hollenthon+Hagelunwetter (Süd.Nö), Bezirk Wr Neustadt), Schadensanalyse mit anschließendem Blitzchasing , Wartenchasing einer spektakulären Shelf-Böenwalze mit Nadja und Daniel, Stroboskop-HP-Superzelle

natürlich auch 12.6 Shelf, aber da hab ich leider keine Fotos machen können im Verkehr...

wenn ich was vergessen hab werd ichs ergänzen, jedenfalls eine tolle Saison in Wien, zweigeteilt in Mai-Juni Gewitterparaden, dann wieder Ende Juli Mitte August...

lg
lg Dominik

[x] Wien 11. Simmeringer Haide :) :) :)
WIEN ist Spitze *spitze*

Antworten