21.7.2016 Tornadoschäden nördliches Waldviertel, Raum Karlstein (Bezirk WT)

Hier findest du Berichte von Sturmjägern und Schadensanalysen
Forumsregeln
Bitte jeden Thread mit Datum des Chasings im Format DD.MM.YYYY versehen! z.B. 25.03.2009 Titel
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7878
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

21.7.2016 Tornadoschäden nördliches Waldviertel, Raum Karlstein (Bezirk WT)

#1 Beitrag von ManuelW4 » Samstag 23. Juli 2016, 17:51

Dies ist nun ein sehr ausführlicher und langer Bericht, ich habe über 100 Bilder eingebunden - ja, ich weiß, das ist viel, allerdings haben wir etliche Schadenstellen entdeckt und wenn man schon so einen Fall direkt vor der Haustür hat (die extremen Schäden am Beginn der Schneise liegen nur ca. 1,4 km von Oberedlitz entfernt), muss dies auch ordentlich dokumentiert werden. Wem dies immer noch zu wenig ist, ich habe noch einige hundert Bilder in petto ;)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach zahlreichen Stunden, eher schon Tagen, die ich in den letzten Tagen in den Wäldern zwischen Goschenreith und Karlstein/Thaya verbracht habe, zum Teil begleitet vom fachkundigen Rainer Kaltenberger von der ZAMG, steht nun mit hoher Wahrscheinlichkeit fest, dass es bei dem schweren Unwetter am 21.7.2016 im Bezirk Waidhofen/Thaya auch einen Tornado gegeben hat - seine Schneise dürfte mit Unterbrechungen rund 10 km lang sein, eventuell sogar noch ein bisschen länger. Auch die Medien haben schon darüber berichtet, siehe etwa:

http://derstandard.at/2000041741916/Dre ... eschlossen" onclick="window.open(this.href);return false;
http://kurier.at/chronik/niederoesterre ... 11.807.424" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.heute.at/news/oesterreich/no ... 54,1319200" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.krone.at/oesterreich/unwette ... ory-521509" onclick="window.open(this.href);return false;
http://noe.orf.at/news/stories/2787452/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.meinbezirk.at/waidhofenthaya ... 11601.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://diepresse.com/home/panorama/oest ... in-Tornado" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.nachrichten.at/nachrichten/c ... 58,2298563" onclick="window.open(this.href);return false;

Rainer und ich sind zu dem Entschluss gekommen, dass es sich bei dem Tornado um einen F2/T4, eventuell auch T5 gehandelt haben dürfte. Weitere Meinungen sind aber nicht nur immer noch möglich, sondern sogar mehr als willkommen ;)

Beginnen möchte ich mit einem Google Earth Ausschnitt, wo ich die Fallrichtungen - so gut es ging - eingetragen habe. Nur ein Plätzchen habe ich hier nicht eingezeichnet, es liegt knapp südlich von Riegers (der erste kleine Wald genau südlich vom Buchstaben s von Riegers) und da dort außerdem schon fleißig aufgeräumt wurde bzw. wird, kann man auch zur Fallrichtung nicht mehr viel sagen (bzw. ob verschiedene aufgetreten sind), jedenfalls wurde aber in einen Waldstreifen eine rund 20-30m breite Schneise geschlagen, die Bäume dürften dabei wahrscheinlich nach Süden umgeworfen sein.
PS: In Merkengersch gibt es eine private Station, die Windböen von 170 km/h gemessen hat, danach ist leider der Anemometer beschädigt worden. (Quelle: http://www.lerrypage.at;" onclick="window.open(this.href);return false; Wetterstation ist eine WH3080)


Bild

Ganz grob die ungefähre Zugrichtung. Wenn man die von uns entdeckten schweren Schäden verbindet, ergibt sich die durchgehend gezeichnete Linie, die restlichen Schäden sind schwächer und eher nur vereinzelt und befinden sich auf dem unterbrochenen "Strich". Letztere sind möglicherweise auch eher durch einen Downburst verursacht worden. Etwas deutlicher und besser ausgeprägt sind die Schäden dann noch einmal in einem kleinen Wald bei Aigen bei Raabs, aber auch hier kann man kaum sagen, ob Tornado oder Downburst.
Bild

Bereiche mit markanten Schäden:
Bild

Bild

ad 1a/Goschenreith

Bild

Bild

Bild

Dieses Motiv wird uns noch öfters unterkommen: die Bäume liegen meist in einem 90°-Winkel zu einander, wobei ein Teil nach SO, der andere nach SW umgeworfen wurde (meistens). Dabei liegen jene, die nach SO geworfen wurden, großteils unter den anderen, was bei einem Tornado, der von NW her durchzieht, auch recht plausibel erscheint.

Bild

Hier steht wirklich kaum mehr ein Baum:

Bild

Blick nach NW:
Bild

Blick nach SO:
Bild

Bild

Bild

Bild

Massive Wurzelstöcke wurden herausgerissen, dieser da dürfte einen Durchmesser von ca. 4m haben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch junge Fichten mussten dran glauben:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

ad 1b/Goschenreith/Ostteil

Blick ca. Richtung SW:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Blick nach SSW:

Bild

Auch hier liegt der nach SW gefallene Baum über dem nach SO umgeknickten:

Bild

Bild

Blick nach SO:
Bild

Auch Laubbäume (hier eine Eiche) wurden massiv geschädigt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Zwischen 1a und 1b:

Blick nach SW:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

ad 2a/Göpfritzschlag-West - hier waren die Schäden verhaltener, aber zumindest sichtbar:

abgedrehte Birken:

Bild

Bild

Bild

ad 2b/zwischen Merkengersch und Göpfritzschlag (hier befindet sich eine N-S ausgerichtete Hügelkette mit ca. 580m, während es am Westhang bis zur Thaya auf rund 450m hinabgeht; östlich davon gehts langsam gegen 500 m (Göpfritzschlag liegt auf ca. 520 m). Hier waren die Fallrichtungen wirklich sehr uneinheitlich:

Bild

Bild

Was nicht gebrochen wurde, wurde zumindest verbogen

Bild

Bild

Bild

Während die Fichten im Vordergrund nach WNW geneigt sind, liegt die Gruppe dahinter nach SO *ähm*

Bild

Bild

Bild

Bild

ad 3 / Göpfritzschlag-Südwest

Wieder Wurfrichtung SW vs. SO:

Bild

Bild

Bild

zwischen 3 und 4 wurden diese Birnenbäume (danke Robert) abgerissen - allerdings waren die Stämme schon morsch, wie sich herausgestellt hat:

Bild

Bild

Bild

So schauen die Blätter aus:

Bild

Ein Blick auf das Waldstück 4, dies wurde glaube ich am aller heftigsten erwischt:

Bild

Bild

ad 4 / zw. Göpfritzschlag und Griesbach

Bild

Blick ca. nach SO:
Bild

Hier schaut es im wahrsten Sinne katastrophal aus:

Bild

Auch am gegenüberliegenden Hang wurde so gut wie alles gelegt oder zumindest auf andere Art und Weise beschädigt. Die Fallrichtung ist dafür hier relativ einheitlich nach SO, ein paar Ausreißer (etwa Ri. SW oder fast O) findet man aber auch hier.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Birken:
Bild

Bild

Selbst die etwas winderprobteren Bäume am NW-Rand des Waldes wurden zum Teil vollständig gebrochen:
Bild

Bild

ad 4a / Griesbach

Bild

Hier fehlen ein paar Firstziegel:

Bild

Am westlichen Rand von Griesbach wurden Eternitplatten zerstört:

Bild

An diesem (wohl schon vorher nicht allzu stabilen) Konstrukt wurden Tor und Dach in Mitleidenschaft gezogen:

Bild

Bild

ad 5a / zw. Karlstein und Goschenreith PS: es handelt sich hier um ein anderes Goschenreith als am Anfang des Beitrages!! ;)


Den Baum dürfte nicht nur der Sturm, sondern auch ein Blitz zugesetzt haben:
Bild

Hier nun wieder ein recht verwirbelte Stelle (Blick nach S): die Fichten biegen sich nach WNW bzw. N, während wenige Meter daneben eine (kranke) Linde (?) nach Osten geworfen wurde. In Richtung SW liegen zudem Bäume, die nach NO gefallen sind (sieht man auf dem Bild nicht).

Bild

Auch der kaputte Raps wurde nach Osten abgebrochen:

Bild

Bild

Die verwirbelten Fichten von vorher:

Bild

Das sind die Fichten, die nach NO umgefallen sind (die man vorher am anderen Bild nicht gesehen hat)

Bild

Die nach Osten abgebrochene Linde (?):

Bild

Der untere wurde nach N entwurzelt, der obere eher nach ONO:
Bild

Auch interessant: neben den nach N geworfenen Bäumen wurde das Rapsfeld beim Wald am meisten beschädigt, je weiter weg vom Waldrand, desto unversehrter:

Bild

An dieser Waldstelle gibts auch recht verschiedenen Fallrichtungen, teilweise liegen Bäume, die nach Westen und solche, die nach Osten umgefallen sind, direkt nebeneinander. Weiter aber nun zu 5b - der Holzgraben, der ebenfalls schwer getroffen wurde. Die L59, die da durch führt, ist immer noch gesperrt, zumindest ist die Straße mittlerweile aber wieder von den Bäumen befreit.

Bild

ad 5b / Karlstein-Holzgraben

Blick Richtung Westen:

Bild

Bild

Komplett unterschiedliche Fallrichtungen konnte man in diesem Bereich vorfinden:

Bild

Blick nach NW:
Bild

Blick nach NNW:

Bild

Chaos pur:

Bild

Bild

Blick nach SW: Bäume liegen sowohl nach S/SW als auch (weiter hinten) nach Osten:

Bild

Bild

Diese Bäume eher weiter unten im Holzgraben sind von SO her umgeworfen worden:

Bild

Bild

Bild

Kreuz und quer:

Bild

Bild

Nach Norden gebogen:

Bild

Noch ein paar Bilder von Aigen bei Raabs, also ein gutes Stück südöstlich von den bisherigen Stellen. Hier wurden vor allem oberhalb einer Böschung bzw. auf der Böschung selbst einige Bäume entwurzelt bzw. abgebrochen. Zu finden ist die Stelle ganz im Südosten auf der Karte, die Bäume sind hier alle recht einheitlich über die Böschung hinunter (=nach Osten) gefallen.

Bild

Bild

Bild

Eine mächtige Eiche:
Bild

Bild

Bild

Verwirbelungen im Gras:

Bild

Bild

ad 5c / Karlstein-Ost

Zum Abschluss noch ein paar Bilder aus Karlstein selbst:

Blick nach W:
Bild

Bild

Blick nach Osten:

Bild

Bild

Bild

ad 5d / Karlstein-West

Hier waren leider an dem Tag, an dem ich dort war, schon Aufräumarbeiten im Gange und manches war schon komplett beseitigt. Ein paar beschädigte Laubbäume (u.a. Kastanie oder auch Pappeln) konnte ich aber dort noch finden.

Was das für ein Baum ist, konnte ich auch mittels Internet nicht heraussfinden. Hat jemand Ideen?
Bild

Bild

Hier handelt es sich um Kastanienbäume:

Bild

Bild

Knapp östlich von 5d entlang der Thaya fand ich auch noch Schäden, dies sind nun die abschließenden Bilder ;) Die Bäume sind hier hauptsächlich in Richtung NNO gefallen.

Bild

Blick nach Südwesten, ein Teil des Holzgrabens, von wo ich vorher schon Bilder gezeigt habe (die entstanden weiter links im Graben drinnen)

Bild

Bild

Weide:
Bild

Bild

Bild

In diesem Uferbereich wurden so gut wie alle Bäume beschädigt:

Bild

Bild

2 Tage nach dem Gewitter, am 23.7.2016, lagen immer noch Hagelablagerungen in Karlstein:

Bild

In Oberedlitz hatte übrigens eine Familie mehr als nur Glück im Unglück: während des Gewitters fielen Bäume auf ihren Wohnwagen und auch ihre Hütte (quasi ihr Wohngemach, sind nur sporadisch da), welche zum Teil massiv beschädigt wurden. Flüchten war den Bewohnern auch nicht mehr wirklich möglich, da andere Bäume den Zufahrtsweg versperrt haben. Zumindest wurde aber niemand verletzt.

Bild

Damit möchte ich den Bericht nun nach stundenlanger Arbeit abschließen ;)

LG Manuel
Zuletzt geändert von ManuelW4 am Donnerstag 24. November 2016, 01:27, insgesamt 21-mal geändert.
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Exilfranke1

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#2 Beitrag von Exilfranke1 » Montag 25. Juli 2016, 01:40

http://noe.orf.at/news/stories/2787452/" onclick="window.open(this.href);return false;

ZAMG spricht von einem Tornado im T4-Bereich...

Hannes
Beiträge: 9823
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#3 Beitrag von Hannes » Montag 25. Juli 2016, 11:49

Puhhhhh echt Heftig!!!
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/Oberes Gailtal
Standort [ ] Graz Eggenberg
Standort [ ] Miesenbach bei Birkfeld

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17191
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#4 Beitrag von Feli » Montag 25. Juli 2016, 13:31

eindrucksvolle schäden! *huch*
nur seh ich nicht alle bilder!?
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7878
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#5 Beitrag von ManuelW4 » Montag 25. Juli 2016, 13:55

es kommen schon noch welche, die facebooklinks verfallen leider rasch
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Wetter-Hstein
Beiträge: 288
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 15:15
Wohnort: Heidenreichstein/Bezirk Gmünd/ NW-Waldviertel - 579m über NN
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#6 Beitrag von Wetter-Hstein » Montag 25. Juli 2016, 15:11

Servus!

War heute nach dem Urlaub wieder arbeiten. Da ich in Karlstein arbeite, hab ich es heute mit eigenen Augen gesehen, was da los gewesen ist.

Kann Euch nur sagen, das muß echt heftig gewesen sein!

Die Verbindungsstraße nach Waidhofen/Thaya, der Holzgraben, ist noch immer gesperrt. Dort liegen die Bäume wie Mikadostäbe kreuz und quer. Zwischen Dobersberg,Göpfritzschlag und Karlstein ist in den Feldern so gut wie nichts mehr ganz *heul* Der Mais ist komplett zerfleddert und zerfasert, das Getreide liegt, als ob eine Walze darüber gefahren wäre und die Kartoffeln haben fast keine Blätter mehr *schock*
Ein Arbeitskollege hat von einigen Feldern in der Nähe erzählt, wo man nicht mehr sagen kann, was da mal angebaut war. Sieht aus, als ob alles gemulcht bzw. zerhäckselt worden ist. Da tut einem so richtig das Herz weh...

Hab heute keine Kamera dabei gehabt. Eventuell mach ich morgen ein paar Bilder und stell sie hier rein, wenns Dir recht ist Manuel.
Gruß Andi

Private Wetterstation Heidenreichstein http://wetter-heidenreichstein.at/

WeLiveOurLife- Fotografie, Selbstversorgung und mehr... http://www.weliveourlife.at/

Exilfranke1

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#7 Beitrag von Exilfranke1 » Montag 25. Juli 2016, 15:45

Glückwunsch zur Erwähnung, Manuel!

http://www.heute.at/news/oesterreich/no ... 54,1319200" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Wetter-Hstein
Beiträge: 288
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 15:15
Wohnort: Heidenreichstein/Bezirk Gmünd/ NW-Waldviertel - 579m über NN
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#8 Beitrag von Wetter-Hstein » Dienstag 26. Juli 2016, 16:12

Servus!

Hab heut nach der Arbeit ein paar Bilder gemacht, falls es jemanden interessiert...

Der Holzgraben ist noch immer wegen Aufräumarbeiten gesperrt.

Bild

Bild

Bild

So sehen die meisten Maisfelder zwischen Dobersberg und Karlstein aus :(

Bild

Bild

Bild

Die Kartoffelfelder sehen leider nicht viel besser aus :(( Die Pflanzen haben zum Teil keine Blätter mehr bzw. sind sie ausgewaschen worden.

Bild

Bild

Auch die Getreidefelder sind großteils nur noch flach am Boden *heul*

Bild
Gruß Andi

Private Wetterstation Heidenreichstein http://wetter-heidenreichstein.at/

WeLiveOurLife- Fotografie, Selbstversorgung und mehr... http://www.weliveourlife.at/

Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6297
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#9 Beitrag von ThomasPf » Dienstag 26. Juli 2016, 20:43

Hallo Manuel!

Schade, dass die Bilder nicht sichtbar sind. Alternativ könnte man die Bilder bei einem Hoster hochladen, der permanente Bild-URLs ausgibt.

Danke Andi, für deine Fotodoku! *top* Sieht ziemlich heftig aus. *huch*
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7878
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornadoverdacht Karlstein/Thaya

#10 Beitrag von ManuelW4 » Dienstag 26. Juli 2016, 20:49

Ein sehr ausführlicher Bericht folgt noch heute.... bitte noch um etwas Geduld :)
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7878
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya

#11 Beitrag von ManuelW4 » Mittwoch 27. Juli 2016, 00:33

So, Bericht ist im Eingangsbericht online!
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8974
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya

#12 Beitrag von Robert83 » Mittwoch 27. Juli 2016, 00:45

Danke für deine Mühen Manuel!
Mitunter ist das die längste und am besten ausgearbeitete Schadensdokumentation, die Skywarn jemals gesehen hat.
Damit bekommt man wirklich einen umfassenden Eindruck dessen, was sich bei euch an jenem Juliabend zugetragen hat.
Das mediale Echo ist aufgrund der Schwere des Ereignisses (zum Glück) dementsprechend hoch - die Erwähnungen hast du dir aufgrund deines herausragenden Engagements auch redlich verdient.
Ich bin jedenfalls gespannt, wie weit der Fall wissenschaftlich noch weiter aufgearbeitet wird, an Interesse mangelt es ja nicht.

Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5677
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#13 Beitrag von meister_k » Mittwoch 27. Juli 2016, 09:55

danke für deine super ausführliche Doku *super* *super*
(Radarbilder hätt ich übrigens, falls benötigt)
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at

Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7878
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#14 Beitrag von ManuelW4 » Mittwoch 27. Juli 2016, 10:02

f-z hat geschrieben:Manuel, danke für die ausführliche Aufarbeitung des Ereignisses mit den verursachten Schäden - gemeinsam mit Rainer- und die eingestellte umfangreichen Bilderdoku.
Ist auf der Skywarn-HP verlinkt.
Lieber Franz, danke fürs Verlinken, ein Satz müsste aber noch korrigiert werden:
Es dürfte bei dem schweren Unwetter am 21.7.2016 auch einen Tornada F2/T4 dabeigewesen sein.
Bitte danke :)

@Wolfgang: Ich melde mich, falls ich sie brauche, danke schon mal :)
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17191
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#15 Beitrag von Feli » Mittwoch 27. Juli 2016, 10:48

was für ein bericht! danke dass du dir die enorme arbeit angetan hast!
hoff da kommen noch expertenmeinungen zu den bäumen dazu - das find ich immer ganz interessant, was die dazu zu sagen haben.
da hats ja massive bäume geworfen...
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6297
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#16 Beitrag von ThomasPf » Mittwoch 27. Juli 2016, 10:55

Ausgezeichnet dokumentiert! *top* *super* *bravo* Ihr habt euch ganz schon viel Arbeit angetan.

Die Schäden sind ziemlich massiv. *schock*
ManuelW4 hat geschrieben:... ein Satz müsste aber noch korrigiert werden:
Es dürfte bei dem schweren Unwetter am 21.7.2016 auch einen Tornada F2/T4 dabeigewesen sein.
Bitte danke :)

@Wolfgang: Ich melde mich, falls ich sie brauche, danke schon mal :)
Ich habs korrigiert.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben

Benutzeravatar
strolch
Beiträge: 4054
Registriert: Montag 16. März 2009, 08:58
Wohnort: Guntramsdorf
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#17 Beitrag von strolch » Mittwoch 27. Juli 2016, 10:55

die wohl beste Schadensanalyse die ich hier bis jetzt gelesen habe *top* *top* *top*
*******************************************************************
lg Wolfgang / Guntramsdorf (193m), Bezirk Mödling, NÖ
Wetter Guntramsdorf
Die Strolche
*******************************************************************

Benutzeravatar
mani
Beiträge: 2324
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:24
Skype: mani
Wohnort: Wien 20. beim Donaukanal (170 m) oder Wels (319 m)
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#18 Beitrag von mani » Mittwoch 27. Juli 2016, 11:26

Sehr guter und ausführlicher Schadensbericht, vielen Dank für die Mühe :)

Bei den Bildern würd's mich wirklich wundern, wenn das kein Tornado gewesen wäre...

lg, Mani
Wien 20. beim Donaukanal (170 m) *snowman* oder Wels (319 m) *snow2* *snow1* [x] oder demnächst sonstwo (natürlich im Schnäää ;))

Benutzeravatar
Jonny 5
Beiträge: 2264
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:34

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#19 Beitrag von Jonny 5 » Mittwoch 27. Juli 2016, 11:58

Danke für diese vorbildliche, fast schon wissenschaftliche Recherche. Für mich ein Lehrstück einer Schadensanalyse. Gratulation.
Liebe Grüße
Jonny 5 ;) Wien XV (220m)
- WIEN ist Spitze

rudolf
Beiträge: 5949
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#20 Beitrag von rudolf » Mittwoch 27. Juli 2016, 12:26

ich danke dir für die ausführliche doku.

lg rudi
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
wettersat
Beiträge: 2205
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:18
Skype: wettersat
Rufzeichen: OE2IGL
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#21 Beitrag von wettersat » Mittwoch 27. Juli 2016, 12:33

Großes Lob, sehr gut gemacht Manuel. *top*
Gerald, OE2IGL
http://wettersat.bplaced.net ------ LIVE WetterCam
Salzburg-Gnigl, 435 m üNN/47.823°N/13.074°E, Davis Vantage Pro2 Plus, TOA Blitzortung, WRF Wetterforecasting, Wettersatellitenempfang, Amateurfunk, Radartechnik

Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5677
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#22 Beitrag von meister_k » Mittwoch 27. Juli 2016, 12:56

hab mir erlaubt mal einen kleinen Loop (17:30 UTC bis 20:30 UTC) des Cz-Radar zu machen, ich denke das wird die Zelle sein die den wahrscheinlichen Tornado produziert hat

https://vid.me/7O6X" onclick="window.open(this.href);return false;
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at

Sebastian
Beiträge: 540
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2012, 20:58

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#23 Beitrag von Sebastian » Mittwoch 27. Juli 2016, 14:50

formidable doku aus der meteorologisch und landschaftlich sonst so biederen waldviertler toskana :)

Benutzeravatar
Chris-OE3CHC
Beiträge: 355
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 09:03
Rufzeichen: OE3CHC
Wohnort: 3400 Klosterneuburg

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#24 Beitrag von Chris-OE3CHC » Mittwoch 27. Juli 2016, 15:31

Ausgezeichneter Bericht! *bravo*

Danke!
LG Chris
Klosterneuburg/NÖ (172m)
Davis VP2
Amateurfunk: OE3CHC

Benutzeravatar
Wetter-Hstein
Beiträge: 288
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 15:15
Wohnort: Heidenreichstein/Bezirk Gmünd/ NW-Waldviertel - 579m über NN
Kontaktdaten:

Re: 21.7.2016 Tornado(verdacht) Karlstein/Thaya - UPDATE, Bericht online

#25 Beitrag von Wetter-Hstein » Mittwoch 27. Juli 2016, 15:54

Respekt Manuel!!!

Hätte auch gern mehr Bilder davon gemacht. Aber mir fehlt leider die Zeit dazu (Beruf und Hausbau). Aber dank Dir sehen jetzt alle was bei uns los war.

Eine Frage hätte ich allerdings an Dich bzw. Euch:

Mir ist das vor ein paar Jahren schon mal so gegangen und gestern war es so ähnlich...

Als ich Fotos der Schäden des Unwetters gemacht habe, haben manche Leute nur den Kopf geschüttelt. Vor ein paar Jahren, als wir in Heidenreichstein einen Downburst hatten, wurde mir sogar der Vogel gezeigt, als ich die Schäden in meiner unmittelbaren Umgebung abgelichtet habe.
Auch hab ich es schon miterlebt, das fotografierende Leute beschimpft worden sind und davongejagt wurden.

Ich bin nicht gerade jemand, der sich in den Mittelpunkt stellt und mache solche Schadensfotos auch so dezent wie möglich. Verdiene weder was mit den Bildern noch finde ich das Klasse, was da bei so einem Unwetter passiert ist.

Ich mache sie nur, damit andere sehen was los war und Leute wie Du sich Ihr Bild davon machen können.

Ist es Euch auch schon mal so ergangen?!?
Gruß Andi

Private Wetterstation Heidenreichstein http://wetter-heidenreichstein.at/

WeLiveOurLife- Fotografie, Selbstversorgung und mehr... http://www.weliveourlife.at/

Antworten