Heftiges Gewitter 01.08.2018

Forumsregeln
Bitte jeden Thread mit Datum im Format DD.MM.YYYY und Ortsangabe der Aufnahmen versehen!
z.B. 25.03.2009 Miesenbach Böenfront
Antworten
Benutzeravatar
wetterfreak vbg
Beiträge: 4371
Registriert: Freitag 20. November 2009, 13:49
Wohnort: Österreich, Vorarlberg, Dornbirn
Kontaktdaten:

Montag 6. August 2018, 16:49

Hoi mitanand!

Am Mittwoch rätselte man noch ob die Gewitter aus den Alpen heraus wandern. Nur Arome rechnete dies, das es schlussendlich über dem Bodensee zusammenkommt und sich dort ausregnet. Zu 100 % korrekt!

Um 19:10 bildete sich ein, durch outflow getriggertes, Gewitter in der Grenzregion St. Margarethen/Althenrein (beides CH)/Höchst/Fußach. Dort entwickelte es sich prächtig bei östlichem Inflow der noch 29 über 15°C hatte und kaltem Outflow der Schweizer und Dornbirner Zelle. Somit schoss es hoch und wurde immer stärker(rechts schön der Inflowbereich):
Bild

Bild

Bild

Zusätzlich baute eine weitere Zelle südlich davon an. Diese hatte wohl auch einen Downburst im Gepäck.
Bild

Bild

Bild

Bild

Auf jeden Fall in Höchst/Fußach und Althenrhein. Dort wurde offiziell 117 km/h gemessen und in Fußach durch das Wetterring Messnetz 119 km/h. Dementsprechend gab es viele umgefallene Bäume und Äste. Selbst 13 km entfernt bei mir daheim gab es noch Outflowböen bis 50 km/h.
So sah es von weitem aus:
Bild

So sah ein screenshot von einem Arbeitskollegen in Höchst (also direkt im Downburst) aus:
Bild

Er konnte den Hagel und den Anfang des Downbursts noch filmen, den Rest leider nicht weil er schlimmeren Schaden (herumfliegende Blumen und Verkaufsgegenstände) verhindern musste, beginnt bei Sekunde 17.


Um 19:55 versuchte ich freihändig (weil wir am Volleyballspielen waren und dementsprechend kein Stativ dabei hatte) Blitze zu fotografieren, einfach weil die Blitzrate so hoch war. Das führte dazu das ich die Absenkung die sich langsam bildete, festhielt und jetzt der Verdacht zum Funnel naheliegt. Die Zelle war zu diesem Zeitpunkt zwar am schwächeln, aber dennoch noch stark.
Bild

Bild

Bild

Schlussendlich regnete es noch bis knapp um 12 Uhr weiter, später aber mit nur leichter intensität. Somit fielen in den Hotspots 60 mm in 1-2 Stunden und 80 mm gesamt. In Dornbirn nur ein paar Kilometer weiter Südöstlich fielen nur 16 mm gemütlicher Landregen.

Ein weiteres "Highlight" war noch das Erlebniss zweier Naheinschläge (unter 200m) im fahrenden Auto. Ich wollte schon immer mal wissen wie ich reagier wenn ich fahre und ein Blitz so nah einschlägt. So schnell kann es gehen.
Eine Viertel Stunde bevor der erste Blitz mich fast in Lustenau erwischt hat, schlug ein Blitz nur ca. 50 m weit weg von unserem Haus in Dornbirn ein! Also ein nicht so ungefährlicher Tag.

hier noch die 3 Screenshots:
Bild

Bild

Bild

So sah es oftmals aus:
Bild

Ein schöner bzw. schlimmer Tag, je nachdem wenn man fragt. Zumindest die Temperaturen sind seit dem schlimmer, denn durch die Niederschläge liegen die Taupunkte seit dem bei 17-20 Grad. Davor waren es eher 12-14 Grad.
Lg. Michael , 21 :oe

Dornbirn 413 m.ü.A./Innsbruck 574 m.ü.A.
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18590
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Montag 6. August 2018, 18:12

ordentliche strukturen und gscheit wild was da runter kam! *huch*
danke für den bericht aus dem westen!
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
jfk
Beiträge: 5343
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Pernegg an der Mur

Montag 6. August 2018, 22:04

Sehr guter Bericht, wunderbare Bilder! *top*
Heftige Blitze - die müssen ja ordentlich geknallt haben
*gewitter1* *bravo*
Liebe Grüße, Johannes,
Pernegg an der Mur (Bez. Bruck-Mürzzschlag (ca. 10 km südlich von Bruck an der Mur))
Benutzeravatar
wetterfreak vbg
Beiträge: 4371
Registriert: Freitag 20. November 2009, 13:49
Wohnort: Österreich, Vorarlberg, Dornbirn
Kontaktdaten:

Donnerstag 9. August 2018, 12:09

jfk hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 22:04
Sehr guter Bericht, wunderbare Bilder! *top*
Heftige Blitze - die müssen ja ordentlich geknallt haben
*gewitter1* *bravo*
Danke!
Und ja in der Tat waren diese sehr laut. Auch durch das geschlossene Auto, wo man ja normalerweise kaum was durchhört.
Lg. Michael , 21 :oe

Dornbirn 413 m.ü.A./Innsbruck 574 m.ü.A.
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6885
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Donnerstag 9. August 2018, 13:38

Ja, sieht heftig aus. *huch*

Die Naheinschläge, bei denen man den Donnerknall im geschlossenen fahrenden Auto noch deutlich hört, kennen wir (jfk und ich) von unseren Chasings. *ggg*

Danke für den Bericht! *top*
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Antworten