Wetterwiese 2019

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
rudolf
Beiträge: 6322
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Samstag 25. Mai 2019, 13:03

Alpemare hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 10:28
Beispiel Wien:
Temperatur: Mai 2019: 12,6 zu Mittelwert 15,5
Sonne: Mai 2019: 110h zu 166h
Niederschlag: 102 mm zu 56 mm

Allein die nackten Zahlen sprechen ein Bild für sich, vor allem der Sonnenmangel ist spürbar. Und sowie es aussieht wird auch die nächste Woche wieder trüb und auch tlw. verregnet. Die Tage sind schon so schön lang - aber mit dieser Wetterlage ist, abgesehen von den paar Tagen, nichts anzufangen. Es hat eher etwas zutiefst herbstliches, echt schade, dass die an sich schöne Jahreszeit des Frühlings (zumindest was den Mai betrifft) so dermaßen verregnet und vor allem sonnenarm ist.
Und richtig Besserung scheint ja nicht zu kommen, dümpelt so deutlich unter 20 Grad vor sich hin, dazu ständig Regen und weiterhin nicht viel Sonne... Ich hoffe ja auf einen schönen und stabileren Juni und hoffentlich vor allem Juli und August, um die langen Tage, die lauen Nächte und diese Schwerelosigkeit des Sommers zu genießen. In einigen Medien geht man schon davon aus, dass der Sommer gleich ganz ausfällt - wobei vor 1 Monat man noch das Gegenteil behauptet hat ;)

Stichwort Sommerwetter:
Ich warte schon auf das Update der Saisonprognose der ZAMG, zuletzt ging man von einen zu warmen Juli aus, doch auch im Mai war die Vermutung, dass er normal verlaufen würde und nicht zu kalt, bin gespannt ob sich dieser Trend fortsetzt und der Sommer nun auch zu kalt vermutet wird... https://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/pr ... onprognose

Btw, es gab auch mal so eine Langzeitprognose von Kachelmann, doch ich kann diese nicht mehr finden, hat jemand den Link dazu oder ist das jetzt Teil des Bezahlmodells geworden?
Gibts es nur mehr im Bezahlmodus!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Dragonborn
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Samstag 25. Mai 2019, 16:35

Laut Saisonprognosse soll der juni durchschnittlich werden, der Juli sogar überdurchschnittlich....Aber ich würde mich NICHT darauf verlassen.

Was aber sein kann ist, das der Sommer wie der von 2005, 2009 oder 2012 wird. (Unwetter und schwüle) Oder was auch sein könnte ist, dass es wie 2011 im August richtig heiß wird.
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
Fifi
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 20:50

Sonntag 26. Mai 2019, 13:43

Der Amerikanische Wetterdienst AccuWeather warnt bereits vor einem Horror-Sommer für Europa.
Soll Wochenlange Temps um 38-40 Grad geben in Mitteleuropa, in Portugal/Spanien und Teilen des Balkans Osteuropas sogar um die 43.

Kann ich nicht ganz glauben und hoffe ich auch nicht *schock* *hä*
Helmut Graz
Beiträge: 1682
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Sonntag 26. Mai 2019, 16:11

Ja, ja die Medien und dazu noch Dominik Jung, dann ist eh alles klar.
Hier eine nüchterne Betrachtung des gesamten Themas.
Quelle: Meedia

https://meedia.de/2019/04/26/kachelmann ... -erfunden/
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
hochalm
Beiträge: 595
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Montag 27. Mai 2019, 16:26

Fifi hat geschrieben:
Sonntag 26. Mai 2019, 13:43
Der Amerikanische Wetterdienst AccuWeather warnt bereits vor einem Horror-Sommer für Europa.
Soll Wochenlange Temps um 38-40 Grad geben in Mitteleuropa, in Portugal/Spanien und Teilen des Balkans Osteuropas sogar um die 43.

Kann ich nicht ganz glauben und hoffe ich auch nicht *schock* *hä*
ich denke man kann mit solchen Prognosen kaum mehr was falsch machen
wenn es nicht heuer dazu kommt dann halt in einem der Folgejahre
und ob es dann in Wirklichkeit 42 oder 43° hat interessiert doch niemanden so genau

wie man in den letzten Jahren gesehen hat,
werden die Sommer auch in ME zunehmend zu der Jahreszeit, die man halt hoffentlich irgendwie überlebt
in den Städten wegen der Tropennächte
und am Land wegen der Unwetter und der Dürren
viel mehr als die Winter, wo sich die meisten in einer zunehmend städtischen Umgebung einfach freuen dass sie immer milder werden
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 12110
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Dienstag 28. Mai 2019, 05:45

... Bevor der supersommer kommt wirds kühl und teils extrem nass mit Schnee bis gegen 1400 m

Aber ab dem Samstag deutet sich eine erste längere sommerliche wetterphase an... Die aber auch teils in den Bergen schaueranfällig sein könnte
Wien ist spitze!! - sozial distancing dem gesundheitssystem und dem Leben zu Liebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz
Hannes
Beiträge: 9823
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Dienstag 28. Mai 2019, 18:29

Alpemare hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 10:28
Beispiel Wien:
Temperatur: Mai 2019: 12,6 zu Mittelwert 15,5
Sonne: Mai 2019: 110h zu 166h
Niederschlag: 102 mm zu 56 mm

Allein die nackten Zahlen sprechen ein Bild für sich, vor allem der Sonnenmangel ist spürbar. Und sowie es aussieht wird auch die nächste Woche wieder trüb und auch tlw. verregnet. Die Tage sind schon so schön lang - aber mit dieser Wetterlage ist, abgesehen von den paar Tagen, nichts anzufangen. Es hat eher etwas zutiefst herbstliches, echt schade, dass die an sich schöne Jahreszeit des Frühlings (zumindest was den Mai betrifft) so dermaßen verregnet und vor allem sonnenarm ist.
Und richtig Besserung scheint ja nicht zu kommen, dümpelt so deutlich unter 20 Grad vor sich hin, dazu ständig Regen und weiterhin nicht viel Sonne... Ich hoffe ja auf einen schönen und stabileren Juni und hoffentlich vor allem Juli und August, um die langen Tage, die lauen Nächte und diese Schwerelosigkeit des Sommers zu genießen. In einigen Medien geht man schon davon aus, dass der Sommer gleich ganz ausfällt - wobei vor 1 Monat man noch das Gegenteil behauptet hat ;)

Stichwort Sommerwetter:
Ich warte schon auf das Update der Saisonprognose der ZAMG, zuletzt ging man von einen zu warmen Juli aus, doch auch im Mai war die Vermutung, dass er normal verlaufen würde und nicht zu kalt, bin gespannt ob sich dieser Trend fortsetzt und der Sommer nun auch zu kalt vermutet wird... https://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/pr ... onprognose

Btw, es gab auch mal so eine Langzeitprognose von Kachelmann, doch ich kann diese nicht mehr finden, hat jemand den Link dazu oder ist das jetzt Teil des Bezahlmodells geworden?
Awaaaa geh wos jammersten wie a olt Muata echt!!

So schön abwechslungsreiches Wetter hatten wir schon länger nicht... Und was die Sonne betrifft , hatten wir im Feber, März einen überschuss(gleicht sich alles aus) Wennst nur Sonne und blauen Himmel haben möchtest bist in Europa am falschen Eck... Ich würde dir Hurgada empfehelen dort ist es immer Sonnig und trocken
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/Oberes Gailtal
Standort [ ] Graz Eggenberg
Standort [ ] Miesenbach bei Birkfeld
Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 12110
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Mittwoch 29. Mai 2019, 10:02

Ich bin sehr froh das durch die enormen regenmengen hier lange keine dürre mehr ansteht und das tolle Klima(in diesem Fall wetter) auch mal gezeigt hat das es auch noch zu kalt geht...an grauslichkeiten ist dieser Mai ja kaum zu unterbieten

Wochenlang zu kalt, zu feucht einfach ein grauen im Mai.... Und hoffe jetzt auf hot hot summer 👍🏼
Wien ist spitze!! - sozial distancing dem gesundheitssystem und dem Leben zu Liebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz
hochalm
Beiträge: 595
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Mittwoch 29. Mai 2019, 12:03

marcus_wien hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 10:02
Ich bin sehr froh das durch die enormen regenmengen hier lange keine dürre mehr ansteht und das tolle Klima(in diesem Fall wetter) auch mal gezeigt hat das es auch noch zu kalt geht
selbst wenn es einen Monat oder auch länger heftig zu kalt wäre würde das über die Gesamtentwicklung des Klimas genau Null aussagen.
Zuletzt geändert von hochalm am Sonntag 2. Juni 2019, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
MarcoKTN
Beiträge: 6284
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Mittwoch 29. Mai 2019, 12:40

Sommer ist in Sicht, nachhaltig 😊
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal
chris-kapfenberg
Beiträge: 1849
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Donnerstag 30. Mai 2019, 08:37

MarcoKTN hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 12:40
Sommer ist in Sicht, nachhaltig 😊
...ja, leider, das angenehme Wetter hat ein Ende...

Aber es kommt ja bald die Sonnenwende :)

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Fifi
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 20:50

Donnerstag 30. Mai 2019, 10:15

Von mir aus könnte es das restliche Jahr so bleiben wie jetzt, ok nicht ständig Regen, aber die Temps sind angenehm.

Schwitzen werden wir wohl auch dieses Jahr, hoffe aber auf einen erträglichen Sommer.
Abgesehen davon geht das Jahr ja eh bald wieder abwärts.
MarcoKTN
Beiträge: 6284
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Donnerstag 30. Mai 2019, 12:22

Mahlzeit!

Spätestens Mitte nächster Woche wirds denk ich mal erste Schmelzwasserabflüsse über HQ1, in den Oberläufen über HQ5 geben.

Erstens liegt soviel Schnee oben wie sonst selten und zweitens hängen wir vom Zeitpunkt der Schneeschmelze im Vergleich zu den letzten Jahren gut einen Monat hinterher. Statt Schmelze hat es im Mai über 2000m einen weiteren Zuwachs gegeben...

Sonneneinstrahlung und Scheindauer dementsprechend auch erhöht, dazu nasse Vorgeschichte und einige heftige Wärmegewitter.
Wird eine spannende Woche.
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal
Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 12110
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Donnerstag 30. Mai 2019, 13:26

... Es ist fix ab morgen besser ab Samstag sommerwetter
Ganz pünktlich zum meteorologischen Sommerbeginn am 1.6

Wärs ein Wunschkonzert dann bitte bis Ende Sept zw 25 und 30grad mit je einem Regentag /Woche :)
Wien ist spitze!! - sozial distancing dem gesundheitssystem und dem Leben zu Liebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz
chris-kapfenberg
Beiträge: 1849
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Donnerstag 30. Mai 2019, 18:57

marcus_wien hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 13:26
... Es ist fix ab morgen besser ab Samstag sommerwetter
Ganz pünktlich zum meteorologischen Sommerbeginn am 1.6

Wärs ein Wunschkonzert dann bitte bis Ende Sept zw 25 und 30grad mit je einem Regentag /Woche :)
...wär`s ein Wunschkonzert dann 23-28° von 1.7. - 31.8 (Ferien), ab 1.11. jede Woche 2-3 Tage Schneeschauer mit Schneedecke ab Mitte November.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
cobra39
Beiträge: 2213
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Sonntag 2. Juni 2019, 12:46

Estofex fleissig, gleich für 3 Tage forecast. *bravo*

Sehr warm, aber nicht ganz beständig im Bundesgebiet!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m
hochalm
Beiträge: 595
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Montag 3. Juni 2019, 13:35

Woran erinnert mich das nur?
Das rote ist der eh schon erhöhte Mittelwert 1980-2010.
Bleibt zu hoffen dass sich keine Erhaltungsneigung dazugesellt
Bild
Zuletzt geändert von hochalm am Dienstag 4. Juni 2019, 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 12110
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Montag 3. Juni 2019, 16:35

Bis zu 35 Grad möglich lt gfs nächste Woche

Es bleibt dann dauerhaft mehr oder weniger viel zu warm


Es muss dem Klimawandel entgegengesteuert werden! Jeder einzelne von uns ist daher verpflichtet auf Verzicht! Auf Flüge, autofahrten,Schiffsreisen etc etc bis auf weiteres (bis neue emmisionsarme Kraftstoffe eingesetzt werden) daher - verzichtet! Dem Klima zu liebe!
Wien ist spitze!! - sozial distancing dem gesundheitssystem und dem Leben zu Liebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz
Schwoza
Beiträge: 1284
Registriert: Freitag 30. November 2012, 09:16
Wohnort: Schwaz

Montag 3. Juni 2019, 18:55

Verpflichtet ist niemand, es sollte
schon jedem selbst überlassen sein wie er sein Leben gestaltet.
Standort: Oberhalb von Schwaz in Tirol auf knapp 900m
Fifi
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 20:50

Montag 3. Juni 2019, 21:34

marcus_wien hat geschrieben:
Montag 3. Juni 2019, 16:35
Es muss dem Klimawandel entgegengesteuert werden! Jeder einzelne von uns ist daher verpflichtet auf Verzicht! Auf Flüge, autofahrten,Schiffsreisen etc etc bis auf weiteres (bis neue emmisionsarme Kraftstoffe eingesetzt werden) daher - verzichtet! Dem Klima zu liebe!
Am besten gleich wieder zurück in die Höhlen oder?

Dem Klima ist es sch.... egal ob wir jetzt die Selbstkasteiung ausrufen oder nicht.
Das Klima ändert sich ob mit oder ohne uns, wohin es führt das werden wir sehen und mehr als versuchen uns anzupassen können wir nicht.

Was ich immer lächerlich finde ist die Aussage das wir den Klimawandel bzw. die Erwärmung auf xy Grad begrenzen können wenn wir jetzt schnell auf Öko umstellen.
Wir können noch nicht mal das Wetter auf 5 Tage punktgenau vorhersagen, deswegen sind gewissen Aussagen von diesen sogenannten Experten zumindest für mich einfach nur lächerlich und füllen nur deren eigenen Geldbeutel.
rudolf
Beiträge: 6322
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Montag 3. Juni 2019, 21:42

Man kann schon was beitragen. Aber so lange es Leute gibt die aus Bequemlichkeit jeden Meter mit dem Auto zurücklegen, oder den Motor nicht abstellen im Winter weil ja die Heizung weiterlaufen muß und im Sommer die Klimanlage sehe ich schwarz die Emissionen einzudämmen.

Auch der Flugverkehr ist nicht zu bremsen, jedes Jahr werden werden Rekordzuwächse gemeldet.

Die elektrifizierung der Autos geht viel zu langsam voran und der hohe LKW-Verkehr mit Ostländerstinkern werden die Ziele nicht erreichen lassen.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Fifi
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 20:50

Montag 3. Juni 2019, 21:47

rudolf hat geschrieben:
Montag 3. Juni 2019, 21:42
Man kann schon was beitragen. Aber so lange es Leute gibt die aus Bequemlichkeit jeden Meter mit dem Auto zurücklegen, oder den Motor nicht abstellen im Winter weil ja die Heizung weiterlaufen muß und im Sommer die Klimanlage sehe ich schwarz die Emissionen einzudämmen.

Auch der Flugverkehr ist nicht zu bremsen, jedes Jahr werden werden Rekordzuwächse gemeldet.

Die elektrifizierung der Autos geht viel zu langsam voran und der hohe LKW-Verkehr mit Ostländerstinkern werden die Ziele nicht erreichen lassen.
Da stimme ich dir zu 100% zu.

Bzgl Klimaanlage im Sommer, in Häusern wird das zukünftig kaum mehr vermeidbar sein, zumindest in den älteren Gebäuden. Eine Klimaanlage wird für mich jedes Jahr verlockender muss ich zugeben.
Wird der 40er geknackt bzw. über mehrere Tage dann werde ich da definitiv auch schwach werden.
Benutzeravatar
marcus_wien
Beiträge: 12110
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 18:30
Wohnort: wien2

Dienstag 4. Juni 2019, 16:20

... Jo nur alle Jammern über die Erwärmung, die Katastrophen, was, alles getan werden muss, sollte, müsste, könnte...

Jetzt seid mal Vorbilder und zeigt der Welt was man alles tun kann... Und jeder einzelne kann so so viel tun.... Nur Bla Bla und aufregen und bedauern ist halt a bissl wenig...

Es wird viel geschehen müssen und alle Erdenbürger werden sich im "Verzicht" üben müssen.. Oder schnell Alternativen finden... sonst wird es mit dem bösen Klimawandel rasch vorangehen und davor fürchten wir uns ja alle...


Übrigens bleibt es weiterhin meist viel zu warm... Mit gewitter Potential... Es könnten wieder ein paar übrrdurchschnittlich warme Monate folgen...
Wien ist spitze!! - sozial distancing dem gesundheitssystem und dem Leben zu Liebe
marcus_wien2 165üNN, temp Messung: 2 m über Rasen in ca 800m² grossen begrünten Innenhof - in Wien2 nähe Nestroyplatz
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18164
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Dienstag 4. Juni 2019, 21:27

gut, dass ich nicht "alle" bin und übern klimawandel hab ich noch nie gejammert...
ich tu das was ich kann und wobei ich mich nicht verbiegen muss... auch wenns irgendwie vielleicht blöd klingen mag - aber ich mag einfach auch noch leben und ned hinter allem und jedem ständig irgendwie schlimme dinge vermuten müssen.
ob das jemandem recht ist oder nicht, ich kann mit dem was ich tu gut leben.

mein auto (diesel) geb ich defninitiv nicht auf - und elektroautos sind mir irgendwie gröber suspekt... erklär ich hier jetzt nicht warum...

wie das wetter deswegen den sommer wird, wird sich weisen.... da dran wird auch akut der klimawandel nix mehr ändern.
schön wären mal ein paar fotogene gewitter - heuer hat sich da noch nicht viel getan und vor der linse hatte ich noch gar nix annähernd fotogenes...

*2cent*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Patrick.
Beiträge: 63
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 19:34
Wohnort: Deutschlandsberg

Mittwoch 5. Juni 2019, 09:13

marcus_wien hat geschrieben:
Dienstag 4. Juni 2019, 16:20
... Jo nur alle Jammern über die Erwärmung, die Katastrophen, was, alles getan werden muss, sollte, müsste, könnte...

Jetzt seid mal Vorbilder und zeigt der Welt was man alles tun kann... Und jeder einzelne kann so so viel tun.... Nur Bla Bla und aufregen und bedauern ist halt a bissl wenig...

Es wird viel geschehen müssen und alle Erdenbürger werden sich im "Verzicht" üben müssen.. Oder schnell Alternativen finden... sonst wird es mit dem bösen Klimawandel rasch vorangehen und davor fürchten wir uns ja alle...


Übrigens bleibt es weiterhin meist viel zu warm... Mit gewitter Potential... Es könnten wieder ein paar übrrdurchschnittlich warme Monate folgen...
Also nüchtern betrachtet, bist du so ziemlich der einzige hier im Forum der bei dem Thema ständig abgeht wie ein Zäpfchen. *ggg*

Meine Meinung zum Klimawandel findet man in der Klimaabteilung des Forums. ;)

Anbei schließe ich mich den Worten von Feli an. :)
Antworten