Organisation

Was du über SKYWARN wissen musst.

Gegründet:

Der Verein wurde im Jahr 2003 unter dem Namen SKYWARN Austria – Organisation für mobile Unwetterwarnungen und Wetterbeobachtung in Österreich gegründet.

Aufgaben:

  • Wetterbeobachtung – Beobachtung und Dokumentation von Unwettern und deren Erscheinungen
  • Unwettermeldungen – Melden von gefährlichen Unwetterereignissen
  • Schadensanalysen – Dokumentation und Analyse wetterbedingter Schäden

Ziele:

  • Gründung und Ausbau des Unwetterbeobachtungsnetzwerks in Österreich
  • Stetige Weiterentwicklung des hauseigenen Meldesystems
  • Zusammenarbeit mit zahlreichen Medien, Wetterdiensten & Katastrophenschutzeinrichtungen

Was bietet SKYWARN Austria weiters?

  • Österreichs größte Wettercommunity
  • Detaillierte Schwergewittervorhersagen für den kommenden Tag
  • Real-Time Unwettermeldungen & Beobachtungen für das gesamte Bundesgebiet
  • Öffentliches und für jedermann zugängliches Unwettermelde-Formular zum Absetzen von beobachteten Wetter-Situationen
  • Bild- und Videoberichte von Unwetterereignissen inklusive ausführlicher Analysen
  • Zugang zu Wetterwissen und Lernplattform über Wetter, Klima & Unwetter

Organisations-Team

Die Organisation ist als gemeinnütziger Verein geführt. Dieser setzt sich derzeit aus 110 Mitgliedern zusammen. Es gibt 3 Vorstände, 2 Kassierinnen sowie 2 Kassaprüfer und Schriftführer.


Vorsitz: Michael

Seit 2020 ist Michi Obmann des Vereins. Neben seiner Tätigkeit am TSN ist er Hauptberuflich Grafiker und fährt gerne mit seinem Jeep ins Gelände. Seit kurzem ist er staatlich geprüfter Funkamateur.


Vorstand: Markus

Markus ist hauptberuflich Elektrotechniker, engagiert sich ehrenamtlich bei der Feuerwehr und dem Roten Kreuz, bastelt gern, ist begeisterter Funkamateur und das neueste Mitglied im Vorstand

Vorstand: Mathias

Seit 2009 ist Mathias bei Skywarn und gehört beinahe schon zu den alten Hasen im Verein. Nicht nur bei Stormchasings wird alles mit der Kamera dokumentiert, auch privat ist er Fotograf.

Kassaprüfer: Thomas 

Thomas ist gebürtiger Niederösterreicher, Hobbywetterfrosch, begeisterter Wanderer – in Wien und auch alpin – hat beruflich indirekt mit Wetter zu tun (Energietechniker im Bereich Photovoltaik/Windkraft). Leidenschaftlicher Genießer, solang es kein Hendl ist 😉