Bebenmelde-Thread

Hier ist Platz für Themen die in kein anderes Forum passen. Zudem findest du hier News & Infos zum Verein. Max. 2 Bilder sind erlaubt!
Benutzeravatar
Dustdevil
Beiträge: 746
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 12:50
Wohnort: Karnberg

Dienstag 29. Dezember 2020, 12:55

Sind gerade beim Mittagessen gesessen als plötzlich ein starkes Schwanken einsetzte. Lampen haben gewackelt und Laden sind ein- und ausgefahren. Haben uns dann unter den Türstock gestellt und die Erschütterungen abgewartet, die etwa 15-20 Sekunden gedauert haben.
Lg Gerald

[x]Standort: Karnberg Gemeinde St.Veit/Glan(640m)
https://www.awekas.at/de/instrument.php?id=16521
[ ]Standort: St.Veit/Glan(476m)
[ ]Standort: Pörtschach am Wörthersee(480m)
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6930
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Dienstag 29. Dezember 2020, 14:02

ThomasPf hat geschrieben:
Dienstag 29. Dezember 2020, 12:28
Gerade vorher, zwischen 12:20 und 12:25, habe ich hier im Raum Graz ein Beben deutlich verspürt. Die Vitrinen und Gläser haben leicht gewackelt. Nähere Informationen liegen noch nicht vor.

erdbeben.JPG
Epizentrum bei Sisak, Kroatien, Magnitude 6,1.

Leider tauchen bereits erste Bilder von kollabierten Wänden älterer Gebäude aus dem Raum Zagreb in den Medien auf. :(
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Benutzeravatar
jfk
Beiträge: 5420
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Pernegg an der Mur

Dienstag 29. Dezember 2020, 19:08

Ich war in der Firma in Graz-Strassgang. Auch etwa 20 Sekunden lang, die Drehstühle haben sich bewegt und die COVID-19 Schutzwände gewackelt.
Leider gibt es bereits Meldungen über sieben Todesopfer in Kroatien und mehrere Verletzte.
Liebe Grüße, Johannes,
Pernegg an der Mur (Bez. Bruck-Mürzzschlag (ca. 10 km südlich von Bruck an der Mur))
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1192
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Dienstag 29. Dezember 2020, 20:15

War auch hier spürbar. Aber interessant, wie unterschiedlich es Personen auffassen und an ein Erdbeben zunächst nicht gedacht wird..
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Benutzeravatar
wetterfan18
Beiträge: 351
Registriert: Dienstag 11. Juni 2019, 18:34
Wohnort: Übelbach, Bez. Graz-Umgebung

Dienstag 29. Dezember 2020, 21:01

Ich hab gar nix bemerkt, genauso wie meine Familie und meine Großeltern auch. Woran kann das liegen?
Liebe Grüße, Valerian ( Übelbach-Markt, 580m ü.A.)
SCHNEEFROSCH 2019
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4146
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Dienstag 29. Dezember 2020, 21:33

Beim Mittagessen in Voitsberg, erst dachten wir der Wind weht und außen klopft was loses gegen die Wand, dann waren Wellenbewegungen beachtlich spürbar. Beängstigend.
Abends ein Nachbeben in Feldbach wieder durch Klopfen (irgendwas loses bewegte sich) bemerkbar.
Leider bewahrheitet sich die Befürchtung, dass so stark zu spürendes Beben aus den üblichen geologischen Störungszonen in 200 km Entfernung über jenen übel ausgehen dürfte.
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011 und 2020, Eisfrosch 2020
Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 6547
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:43

Donnerstag 31. Dezember 2020, 14:47

Nachdem ich und 70% meiner Belegschaft Corona "überstanden" haben, beim Hauptkunden ab Mitte Dez. alles gestanden ist (jo - genau, Corona!) habe ich am 29. Dezember im Betreibsurlaub das zweifelhafte Vergnügen gehabt, das ERdbeben "hautnah" in der Anlage in MURECK zu erleben.

Exakt um 12:20:30.060 trafen die Wellen des Erdbebens ein... dass ich DAS auch einmal erleben "darf".

Ich hätte SEHR gerne auf dieses sehr, SEHR unangenehme Erfahrung verzichtet - vor allem, weil ich genau zu DEM Zeitpunkt IN meiner Anlage gewesen bin und (ehrlich gesagt) fast angemacht hätte.
Alles hat gewackelt, der Stahlbau geschwankt.
Mittlerweile weiß ich, dass es nicht "spurlos" an unserer Anlage vorbeigegangen ist, 2 Reaktoren, die auf Wiegezellen "hängen" haben sich entweder verschoben - oder verzogen. Der der Stahlbau selbst... naja...

Das angeschlossene Bild zeigt einen der beiden Rühr-Reaktoren, der auf Wiegezellen hängt.
Damit ist es SEHR einfach und leicht, den exakten Zeitpunkt des Eintreffens der Erdbebenwelle zu erkennen:
Erdbeben - Anlage Wiegezellen.jpg

Zum großen "Überdruss" hat sich anscheinend der Reaktor tatsächlich "BEWEGT".
Man muss nicht unbedingt dazu sagen, dass das "Ding" mit Inhalt + Eigengewicht zu dem Zeitpunkt gut und gerne 25 Tonnen gewogen hat.

Es hat einen kleinen seitlichen Versatz von ca. 1 bis 2 cm gegeben.
Am WE schaue ich mir das nochmals genauer an und heize den Reaktor mal auf.
Vielleicht geht die Spannung wieder von selbst weg - aber man sieht am vorigen Bild ja eh, dass das GEwicht nimma ganz stimmt.

Dampfkompensator 01.jpg
Dampfkomensator 02.jpg
Auch die - an sich schwachen - NACHBEBEN konten die Wiegezellen super dokumentieren.

Nachbeben Wiegezellen.jpg

Wie gesagt - ich war in MURECK - also "viel näher" am Epizentrum gehts für österreichische Verhältnisse eh nimma.

Dazu sag ich nur:
#schleichdi2020
lg,
Matthias

8072 Fernitz-Mellach, Graz-Umgebung

Wetterstation Fernitz: http://www.awekas.at/de/instrument.php?id=14717
OE3DDW
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 21:33
Skype: oe3ddw

Freitag 1. Januar 2021, 17:28

Nachmeldung Erdbeben.
Habe mich hier gerade neu angemeldet.
Wahrnehmung des Erdbebens in [3231]St. Margarethen. Ca. 10km westl. St. Pölten

Eigenartige Geräusche in meiner Werkstatt im Keller. Eine offene Metallschranktüre hat ein paarmal innerhalb von ca. 5 sec. leicht gescheppert. Bin der Sache auf den Grund gegangen weil ein Luftzug vermutet wurde. Das war aber nicht die Ursache.

Ein Erdbeben hatte ich NICHT vermutet. Erst der Anruf eines Freundes hat mir die Ursache meiner Wahrnehmung bewusst gemacht. Seine Freundin aus Linz hat die Erschütterung gespürt und ihn gemeldet.
Lg Rudolf
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18650
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Mittwoch 20. Januar 2021, 08:49

8:30 uhr erdbeben 4.5 in admont/steiermark

wie mir grade erzählt wurde in windischgarsten sehr deutlich zu spüren, da hats gerumpelt, und in kirchdorf hab ich es an den fenstern an beiden seiten des gebäudes knacken gehört als würden kräftige windböen andrücken, war aber kein wind und nach der nachricht wusste ich, dass es auch da zu spüren war. meldungen bei der zamg sind abgesetzt.

nachtrag - wie grad von einer kollegin ausm 2. stock erfahren die habens an den tischen wackeln gespürt während ich im keller nicht so viel gemerkt hab.

https://www.zamg.ac.at/cms/de/geophysik ... id52976033
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18650
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Mittwoch 20. Januar 2021, 18:32

nachtrag - leichtes nachbeben
https://www.zamg.ac.at/cms/de/geophysik ... id52976083

schäden in der wallfahrtskirche frauenberg:
https://steiermark.orf.at/stories/3085783/
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Duddits
Beiträge: 4730
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:09
Wohnort: Katzelsdorf a.d. Leitha

Dienstag 30. März 2021, 18:45

Hier vor kurzem en deutlich spürbares Erdbeben, laut meldeapps 4,9 nach richter
Gewitter sind die Rockmusik der Natur. :)
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 447
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:46
Skype: markus.puschenreiter
Wohnort: Forchtenstein
Kontaktdaten:

Dienstag 30. März 2021, 18:56

Dieses Beben war auch in Forchtenstein deutlich spürbar!
LG, Markus
Burgenland - Bezirk Mattersburg - 7212 Forchtenstein
Benutzeravatar
OE3DNA
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:52
Skype: OE3DNA
Rufzeichen: OE3DNA
Wohnort: Amstetten

Dienstag 30. März 2021, 20:02

Hallo,

war auch in Amstetten deutlich zu spüren.

lg, Andy - OE3DNA
3300 Amstetten
Maidenhead Locator: JN78KC29IA
Benutzeravatar
michiriemann
Beiträge: 195
Registriert: Samstag 11. April 2020, 10:02
Wohnort: Ternitz NÖ
Kontaktdaten:

Mittwoch 31. März 2021, 06:38

Auch in Ternitz hats uns ganz schön durchgerüttelst

Lg Michi
Wohnort: Ternitz, Bezirk NK, südliches NÖ
Arbeit: Wien 12

Wetterstation: Davis Vantage VUE (mobil)
Benutzeravatar
Dustdevil
Beiträge: 746
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 12:50
Wohnort: Karnberg

Samstag 10. April 2021, 08:12

In Kärnten dürfte es ca. um 07:55 ein Erdbeben gegeben haben. Für etwa drei Sekunden war ein Grollen zu hören und dann gab es einen kräftigen Ruckler.

Von offizieller Seite gibt es noch keine Bestätigung.

Edit: Stärke 2,9. Epizentrum südlich von Klagenfurt
Lg Gerald

[x]Standort: Karnberg Gemeinde St.Veit/Glan(640m)
https://www.awekas.at/de/instrument.php?id=16521
[ ]Standort: St.Veit/Glan(476m)
[ ]Standort: Pörtschach am Wörthersee(480m)
Antworten