SARS-CoV-2, COVID-2019. Status Quo.

Hier ist Platz für Themen die in kein anderes Forum passen. Zudem findest du hier News & Infos zum Verein. Max. 2 Bilder sind erlaubt!
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4121
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Mittwoch 11. März 2020, 00:00

Inzwischen beeinflusst das Virus den Alltag gewaltig. Die Wirtschaft kriegt einen Schluckauf, der Goldpreis explodiert, öffentliche Veranstaltungen sind ebendo abgesagt wie der Uni-Betrieb.

Die Krankheit hat den Alltag befallen.

Doch was ist der Status Quo der Krankheit, was kann sie?
Der Grippe und grippalen Infekten ähnlich, mit dem Pferdefuß keiner ausreichenden Immunität in der breiten Masse.
Es kann jeder kriegen. Und es wird (fast) jeder!

Die Gefahr für Leib und Leben ist gegeben, höher als bei Grippe, aber nicht viel höher. In vielen Statistiken, werden aber unerkannte leichte Erkrankungen nicht berücksichtigt, und da kein Screening betrieben wird, rechnet man nur bekannte, begründet getestete (Symptomreiche) erkannte Fälle gegen die Todeszahl. Wo gescreent wird, wie in Südkorea, sterben plötzlich nur weniger, als 0,5 %.
Nun das schafft die Influenca auch immer wieder.

ABER

Nur 10- 20 % der Menschen erkranken an Grippe über einige Monate hinweg verteilt, davon einige schwer, tödlich - mit Lungenentzündung....
Das reicht um Kliniken zu überfüllen.

Bei Corona können es 50 % fast zeitgleich sein, mit entsprechen Folgen für die Infrastruktur, die Gesellschaft. Und die Kliniken sind zwar an Personal verarmt, aber dafür ums Vielfache überfüllt. Dann liegst bei schwerstem Verlauf auch daheim, statt in der Klinik.

Daher alle Maßnahmen. Flachere Welle, weniger zugleich Kranke, bis nach einigen Wellen der Status quo der Grippe ähnelt (saisonal lästig- Gefährlich, aber nur 10, 20 Prozent erkranken pro Saison über Monate. Impfungen werden hoffentlich dann und wann dazu kommen...
Hoffen wir dass die warme Jahreszeit den Spuk dann beendet, da das Virus rascher inaktiv wird.

Reichen die Maßnahmen, um uns mit blauem Auge in den Sommer zu retten und zns Zeit bis Spätherbst zu verschaffen? Oder um.wenigstens die Influenca, die auch noch läuft, los zu werden, um mehr Klinikresspurcen.zu haben.und tödliche Doppelinfektionen zu verhindern (in Italien bei vielen Opfern)...

Was droht der Wirtschaft, den Arbeitsplätzen? Auch das kann ruinieren, töten...
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011
rudolf
Beiträge: 6298
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Mittwoch 11. März 2020, 18:30

Die Lage spitzt sich zu. In Europa wurde die Pandemie ausgerufen mit weitreichenden Folgen. Schulen und Kindergärten sperren erst nach den
Osterferien auf!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
rudolf
Beiträge: 6298
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Mittwoch 11. März 2020, 18:33

rudolf hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 18:30
Die Lage spitzt sich zu. In Europa wurde die Pandemie ausgerufen mit weitreichenden Folgen. Schulen und Kindergärten sperren erst ab Montag nach den Osterferien wieder auf
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
wetterfan18
Beiträge: 261
Registriert: Dienstag 11. Juni 2019, 18:34
Wohnort: Übelbach, Bez. Graz-Umgebung

Mittwoch 11. März 2020, 19:32

rudolf hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 18:30
Schulen und Kindergärten sperren erst nach den Osterferien auf!
Diese Maßnahme trifft mich als Schüler logischerweise auch direkt, habe das in den letzten Tagen aber schon kommen gesehen.
Ich habe mir schon vor ein paar Wochen vorgestellt, dass dieses Virus Auswirkungen auf unseren Alltag haben könnte ,nachdem was da in China los war und ist... *ko*
Liebe Grüße, Valerian ( Übelbach-Markt, 580m ü.A.)
SCHNEEFROSCH 2019
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4121
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Donnerstag 12. März 2020, 21:00

Wie (wer, warum) wird getestet?
Inzwischen wird nur bei Symptomen UND Risikokontakt zu bekannt Kranken getestet. Es gibt nicht mehr Testkits.

Wichtig wäre eine schnelle Selbsttestung aller, aber das gibts nicht.
Krankheitssyndrome allein? Keine Testung bevor intensivpflege nötig ist...
Kontakte alkein, keine Testung.
Das bei Krankheit, die Tage vor dem Ausbruch ansteckend ist, und die gerne msl unscheinbar als Erkältung getarnt abläuft.

Die Dunkelziffer ist verheerend.
350 Fälle? Nein. 3500 ... wohl eher. Und alle die schon Infiziert sind...? 35 000? Mehr?
Die Grippe ist halbwegs vorbei, das Risiko brutaler Doppelinfektion sinkt.
Jetzt kommt es bald drauf an, die Spitze flach zu halten!
(Unter 1, 2, 3 % zugleich krank) Dann wird die gute Intensivversorgung schwerer Fälle, viele Heilungen, sehr wenig Tote ermöglichen.
Klappt es nich droht medizinischer und infrastruktureller Zusammenbruch. Das tut dann auch der Wirtschaft mehr weh, als alle Maßnahmen nun...

...darum geht es mit den Maßnahmen dieser Tage....
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Donnerstag 12. März 2020, 21:12

nicht nur die schulen und unis stellen ihren betrieb ein - meine kurse wurden auch alle von montag bis min. 14.04. ausgesetzt....
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Chachapoya
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 9. Mai 2014, 08:02
Wohnort: 2123 Schleinbach / 1110 Wien

Freitag 13. März 2020, 06:57

Nachdem die Ausbreitung ja momentan quasi eine Exponentialfunktion ist (jeder Virusträger infiziert in ca. 5 Tagen 2-3 andere Personen), braucht man nur den Exponent auf (möglichst deutlich) unter 1 reduzieren und der Spuk klingt ab, ohne dass vorher die gesamte Bevölkerung angesteckt werden muss. Ich denke, wenn die aktuellen - und hoffentlich heute noch verschärften (insb. Schließung aller Veranstaltungen und Lokale, auch unter 100 Personen) - Maßnahmen wirklich von allen ernst genommen werden, sollte das schon funktionieren.

Was man allerdings auch bedenken sollte: solange es noch auch nur ganz wenige Virusträger gibt, muss man die Maßnahmen fortsetzen. Also dass in 4-6 Wochen alles wieder alles beim Alten sein soll, scheint mir völlig unrealistisch zu sein. Und selbst wenn das gelungen ist, muss man wohl Reisesperren zu allen anderen Ländern aufrechterhalten, wo das noch nicht gelungen ist - möglicherweise sogar Deutschland, nachdem dort das Thema bislang noch nicht richtig ernst genommen wird. Die Reisefreiheit wie bisher wird es möglicherweise jahrelang nicht mehr geben können - wenigstens für das Weltklima eine gute Nachricht. Wenn es die "Pestschiffe" alias Kreuzfahrt in Zukunft nicht mehr geben sollte, hält sich mein Bedauern auch in Grenzen.

Vielleicht gelingt es auch, danach die derzeit eingeführten Änderungen im Lebensstil beizubehalten. Also Homeoffice wo immer möglich, aber auch hygienische Vorgangsweisen, also regelmäßiges Händewaschen und auch Verzicht auf das eigentlich ja völlig unnötige Händeschütteln.

Grüße
Gerald
Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 6622
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:43

Freitag 13. März 2020, 11:19

Feli hat geschrieben:
Donnerstag 12. März 2020, 21:12
nicht nur die schulen und unis stellen ihren betrieb ein - meine kurse wurden auch alle von montag bis min. 14.04. ausgesetzt....
...als "EPU" wie die Feli brauche ich auch niemanden sagen, was das für mich beudeutet.

Die Hamsterkäufe, die gerade stattfinden, verschärfen die Situation mit der Weitergabe/Ansteckung natürlich.
Vollkommener Wahnsinn, was da gerade auf den Straßen, den Geschäften und Tankstellen plus Banken abgeht.

Geht das so weiter, wird die Regierung wohl rigeros durchgreifen müssen - Rationierung und nur eine gewisse Menge Einkauf pro Person usw.

Die haben sich alle nimma im Griff, die Menschen.
Die Angst is a Hunt...
lg,
Matthias

8072 Fernitz-Mellach, Graz-Umgebung

Wetterstation Fernitz: http://www.awekas.at/de/instrument.php?id=14717
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4121
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Samstag 14. März 2020, 21:26

Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6678
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Sonntag 15. März 2020, 11:23

Ab Montag gilt in Tirol eine Ausgangssperre für eine Woche (mit wenigen Ausnahmen):

https://tirol.orf.at/stories/3039094/
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Sonntag 15. März 2020, 12:54

die gilt auf freiwillig und auf österreichische lösung eh für ganz österreich, wenns heisst man soll sich freiwillig isolieren und den kontakt mit allen vermeiden, mit denen man nicht direkt zusammenlebt und das haus nur verlassen um arbeiten zu gehen, wo es sich nicht vermeiden lässt, dringende besorgungen zu machen und andere zu betreuuen die hilfe brauchen.

die maßnahmen, dass zivildiener zurückgeholt werden aus den letzten 5 jahren, und dass die grundwehrdiener jetzt nicht abrüsten versteh ich gut und halt ich für sinnvoll.
inzwischen helfen soldaten ja in lebensmittelzentrallagern dass die auslieferungen schneller gehen.

so kanns funktionieren!
und so muss es funktionieren! bisher fühl ich mich in österreich vom staat und der regierung gut aufgehoben und betreut.
unverantwortlich find ich die "die länder sind dafür zuständig" geschichte von deutschland. ich fürcht das wird denen ziemlich auf den kopf fallen.

für österreich, europa und jeden einzelnen seh ich in der ganzen sache auch viele chancen....
wenn geschrieben wird, dass wir verlernt haben uns selbst zu versorgen, dann müssen wir das jetzt wieder lernen und ich geh nicht von einer woche aus, dass das dauern wird, dass die restaurants geschlossen sind.
oder die abhängigkeit von china, von der globalisierung und die rückbesinnung auf regionalere werte/waren usw.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4121
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Montag 16. März 2020, 20:08

Denke auch, dass nun das lokale Luefern von Waren, Restaurantessen usw. groß in Mode kommt. Nicht mehr in der Hand einiger Monopolisten...
Und ja... viele Wochen, einige Monate... bis Sommer...
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011
Helmut Graz
Beiträge: 1676
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Freitag 20. März 2020, 10:40

Hallo!

Mein Posting von gestern über das Virus wurde hier offensichtlich gelöscht, verstehe überhaupt nicht warum. Es war ein seriöser Bericht aus einer Klinik in Deutschland. Es gibt auch andere Berichte zu diesem Thema zum Bsp. Prof. Lauterbach bei Markus Lanz oder Maischberger, der über das gleiche Problem berichtete. Warum sollte man diese Warnungen nicht ernst nehmen?
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Freitag 20. März 2020, 11:16

Helmut Graz hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 10:40
Hallo!

Mein Posting von gestern über das Virus wurde hier offensichtlich gelöscht, verstehe überhaupt nicht warum. Es war ein seriöser Bericht aus einer Klinik in Deutschland. Es gibt auch andere Berichte zu diesem Thema zum Bsp. Prof. Lauterbach bei Markus Lanz oder Maischberger, der über das gleiche Problem berichtete. Warum sollte man diese Warnungen nicht ernst nehmen?
Ich hab kein Posting gelöscht!
Was hatte es denn für einen Inhalt? Bitte sonst noch mal posten! Eventuell ist beim Abschicken was schief gegangen.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Freitag 20. März 2020, 11:17

oder meinst du das hier!?
das ist im anderen thread gelandet.
Helmut Graz hat geschrieben:
Donnerstag 19. März 2020, 16:28
Hallo, an alle die noch immer glauben, junge Menschen sind nicht betroffen oder alles verharmlosen, ein Link zum Nachdenken

https://www.vrt.be/vrtnws/de/2020/03/17 ... chen-ohne/
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Helmut Graz
Beiträge: 1676
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Freitag 20. März 2020, 11:46

Sorry, ich habe ihn leider nicht gefunden ist wohl meine Schuld, ich will auch sicher keine Panik verbreiten, fand den Sachverhalt zu diesem Thema nur sehr interessant und irgendwie besorgniserregend, nochmals sorry. ;)
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Freitag 20. März 2020, 12:15

kein problem :-) passt alles!
bestätigt nur das was ich mal meinte - für solche themen einen thread und nicht 2 oder 3 :-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4121
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Freitag 20. März 2020, 21:06

Italien außer Rand und Band, wie befürchtet. Dabei ist zu befürchten, dass erhebliche Zahlen an daheim gestorbenen Leuten nicht erkannt sind. Und natürlich auch die Testungen nur einen winzigen Bruchteil der Erkankten erfassen. Lokal ist komplette Durchseuchung erreich, regional wohl kommende Woche

In Gegensatz dazu scheinen in Österreich die Maßnahmen zu wirken, die teils schon vor Wochen begannen. Auch wenn davor und danach noch die Apres Ski Saufbuden halb Europa verseuchten, mittlerweile sieht man positive Folgen der Beschränkungen, erst mal die Beschränkung bei Versammlungen dann die Ausgangsbeschränkung samt Shut Down, die Beschleunigung ist verlangsamt, das trotz erhöhter Schlagzahl bei Tests. Gutes Zeichen.

Umgekehrt sieht man den “Schsumermal“ Schlingerkurs der zerstrittenen Länder Deutschlands (Vorbild für die EU) scheitern. Marginale Einschränkungen bei Status Quo wie in Österreich.

Noch tragischer England und NL, das “alte Menschen isolieren, Rest in großer Corona Party erkranken, dann immun werden lassen“ geht daneben. Nun wird umgeschwenkt. Zu spät, Fahrplan Italien.

ja, die schwere Grippe für alle bedeutet auch mindestens 0,3 % Tote, für alle, außer Medikamente und Impfungen werden schnell spruchreif. Das ist etwa die Vorjahresgrippe, aber keiner ist immun.
In Österreich wären das dann 25 000 Tote.
Und dramatisch viel mehr, wenn wir Italien folgen, das aber dürften wir erst mal vermeiden.
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011
rudolf
Beiträge: 6298
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Montag 30. März 2020, 15:29

Schon lange kein Eintrag zur aktuellen Situation.

Was haltet ihr von der neuen Massnahme, in Geschäften nutzlose Gesichtsmasken zu tragen?
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
ManuelW4
Beiträge: 7964
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 19:12
Skype: manuel_waldviertel
Wohnort: Oberedlitz im nördl. Waldviertel, 485 m bzw. Gaaden im Wienerwald, 309 m
Kontaktdaten:

Montag 30. März 2020, 16:22

sie sind nicht nutzlos..... sie können verhindern, dass jemand, der infiziert ist, andere ansteckt
- Mauerbach (Wienerwald, Bez. PL), 345 m
- Oberedlitz an der Thaya (nördl. Waldviertel, Bezirk WT), 485 m

>>http://www.wetter-waldviertel.at
>>https://www.facebook.com/WetterWaldviertel
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Montag 30. März 2020, 16:27

ganz nutzlos sind sie ja nicht... sie bringen zwar nie 100% - aber ich denk alles was bissi eindämmen kann ist nicht per se nutzlos.
sinnvoll ist alles im zusammenspiel - so viel versuchen wie möglich halt ich für eine gute methode.

nicht wie in schweden, die grad mal für 10 mio einwohner 523 intensivbetten haben (OÖ hat 420!) und erst als einzige maßnahme veranstaltungen über 500 personen verboten haben - der rest ist bisher wie gehabt.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Montag 30. März 2020, 16:29

ManuelW4 hat geschrieben:
Montag 30. März 2020, 16:22
sie sind nicht nutzlos..... sie können verhindern, dass jemand, der infiziert ist, andere ansteckt
nachdem ganz viele asymptomatisch sind nützen diese masken insofern was wenn alle sie im supermarkt tragen.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Chachapoya
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 9. Mai 2014, 08:02
Wohnort: 2123 Schleinbach / 1110 Wien

Montag 30. März 2020, 17:09

Selbst wenn sie den Träger nur zu 50% schützen, ist das schon besser als gar nichts. Und so ein Drama ist es ja auch nicht, so ein Ding kurz einmal umzubinden. Dabei geht es ja vor allem darum, andere zu schützen.

Sinnvoll wäre es meiner Ansicht nach aber gewesen, Baumärkte und Gärtnereien zu öffnen (natürlich auch mit Schutzmaske). Denn wenn man die viele Freizeit dafür nützen kann, zuhause etwas zu renovieren oder im Garten etwas zu tun, dann erspart man sich vielleicht so manches an häuslicher Gewalt, so zumindest meine Vermutung.

Grüße
Gerald
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17993
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Montag 30. März 2020, 17:13

in vielen gartencentern (lagerhaus, bellaflora, regionale gärtnereien) kannst online bestellen und die liefern das! :-)
in OÖ gibts eine eigenen plattform https://www.lieferserviceregional.at/ - wo du bezirksweise schauen kannst, wer da liefert - anscheinend um die 30.000 zugriffe pro tag und sehr viele firmen aus allen bereichen drinnen die jetzt geschlossen haben müssen.

auch da gibts einiges aus österreich - von österreichischen lieferanten - die seite soll jetzt plötzlich auch sehr beliebt sein! *freu*
https://www.shoepping.at/

ganz konkret garten:
https://www.shoepping.at/t/freizeit/garten

und heimwerken:
https://www.shoepping.at/t/freizeit/heimwerken

das nur nebenbei :-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Chachapoya
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 9. Mai 2014, 08:02
Wohnort: 2123 Schleinbach / 1110 Wien

Montag 30. März 2020, 17:21

Ja, Saatgut/Dünger werde ich ohnehin heute online bestellen. Mit lebenden Pflanzen per Post habe ich aber bisher nicht so gute Erfahrungen gemacht, das werde ich eher bleiben lassen.

Wenn ich mich richtig erinnere, sind aber die genannten Branchen aber auch in Italien trotz ansonsten strengerer Regeln als bei uns offen geblieben.

Grüße
Gerald
Antworten