Trockenheit / Dürre

Hier findest du Langfristtrends, Statistiken, Diskussionen rund ums Klima, Klimawandel und seine Folgen
warthe
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. August 2021, 00:37

Montag 23. August 2021, 19:32

Wir befinden uns inmitten eines abrupten und unumkehrbaren Klimawandels.
Benutzeravatar
hochalm
Beiträge: 669
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. Oktober 2021, 16:47

ein paar weitere Dürre-Streiflichter:

Iran, 85Mio EW, 50-Jahres-Dürre, muss 8Mio t Weizen am Weltmarkt kaufen, zu bisherigen Rekordpreisen (nahe 300$/t)
https://www.nasdaq.com/articles/iran-bu ... 21-10-13-0

Madakaskar, 30Mio EW, 50-Jahres-Dürre, kann sich den Weizen am Weltmarkt nicht leisten
https://www.derstandard.at/story/200013 ... madagaskar
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4177
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Freitag 29. Oktober 2021, 07:31

Regional passt der Waldbrand im Rax Gebiet gut ins Bild.
War zuletzt Pilze suchen, überall wo es noch nicht hingefroren hat, wäre nun mit früher Laubfärbung Parasol Zeit. Fand auch ein paar, an etwas feuchteren Ecken. Der Großteil des Waldes, selbst üblich um die Teil verschlammte Wege, war trocken bis erschreckend dürr. Moos, trocken wie auf einem 2 Jahre gelagerten Gestecke, 10cm tief in den Boden kein Hauch von Feuchte.
Das ist ziemlich derb.

Und ja, Mortimer hat recht, der Waldbrand schlägt keine Rekorde, bleibt als Bidenfeuer nicht zu schädlich. Wegen der Feuerweheren, deren Ausstattung auch um Welten besser ist als noch zB 1970. Ohne jene, würde es wohl den extremsten Ereignissen vergangener Jahrhunderte gleichen.

In vielen Regionen ist kontrolliertes Abbrennen von Unterholz und kleinen Waldstücken unumgänglich, natürlich. Österreich ist dafür eigentlich zu feucht.

Die Gefahr besteht, dass derKkimawandek trotz ggf. steigender Gesamtniederschlagsmenge, mehr Dürre zwischen den Regenfällen bringt. Und damit Waldbrände auch hierzulande beachtenswerter werden...
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011 und 2020 ex aequo, früh 2021, Eisfrosch 2020
Benutzeravatar
hochalm
Beiträge: 669
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Sonntag 31. Oktober 2021, 07:14

Myrafälle zum ersten Mal trockengefallen...

https://noe.orf.at/stories/3127879/

Ohne Wasser: Die Myrafälle einmal anders

Die Myrafälle in Muggendorf (Bezirk Wiener Neustadt) zählen landesweit zu den beliebtesten Ausflugszielen. Was derzeit aber außergewöhnlich ist: Sie führen – vermutlich erstmals – kein Wasser. [...]
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Antworten