WINDGESCHWINDIGKEIT

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gerald
Beiträge: 3258
Registriert: Mittwoch 25. März 2009, 14:57
Wohnort: 8553 Soboth

WINDGESCHWINDIGKEIT

#1 Beitrag von Gerald » Dienstag 21. Februar 2012, 12:22

Hallo :)

Hatte grad mitm Mathias a Diskussion bez. Windgeschwindigkeit.
Ich hatte ja ursprünglich für den Aufbau auf meinem Auto auch eine Sensoreinheit geplant gehabt, allerdings bin ich davon abgekommen, weil sogar die teuren Wetterstationen Abtastzeiten von mind. 2 oder 3 Sekunden bei der Windgeschwindigkeit haben. Jetzt gäbe es die Möglichkeit, einen Windmesser mit Analogausgang zu verwenden, der alle paar Millisekunden einen Spannungswert liefert (0-10V), und dessen Wert ich über einen selbstgebauten Messwandler und einer Digitalanzeige ablesen kann. Somit bekomm ich in Echtzeit die Windgeschwindigkeit.
Jetzt wissen wir aber nicht genau, wie beispielsweise die TAWES-Wetterstationen abtasten - oder ob sie einen Mittelwind innerhalb einer bestimmten Abtastzeit berechnen, usw... Sprich - wenn ich kurzzeitig - sag ma zB. 100 Millisekunden lang - eine Windgeschwindigkeit von 120km/h auslese - kann das dann überhaupt als "Max. Böe" angegeben werden ?
Standort:
Stmk., Soboth, 1100m

Benutzeravatar
Mathias
Beiträge: 6422
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:18
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WINDGESCHWINDIGKEIT

#2 Beitrag von Mathias » Dienstag 21. Februar 2012, 12:24

bei TAWES MAX BÖE wird glaub ich ein 2sek Mittel hergenommen....
zumindest wäre das WMO Norm, aber sicher bin ich mir auch nicht
Liebe Grüße aus
Wien 1020

http://www.wetterkameras.at

Antworten