Schwergewitterlage voraus!

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Antworten
Mortimer
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 23:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Samstag 19. Juni 2021, 11:09

Ab morgen steht auch Mitteleuropa ein explosives Gewittersetting voraus: Der Trog über Westeuropa bleibt nahezu stationär, transportiert heiße-labile Luftmassen in die Alpenregion. Dazu wird die Scherung allmählich besser, der Wind in der Höhe nimmt zu und bodennah sollte es mit den immer wieder durchschwenkenden Wellen für gute LLS Bedingungen reichen. Heute kann es schon in Frankreich ordentlich scheppern, ab morgen verlagert sich die Zone mit dem höchsten Unwetterpotenzial weiter nach Osten.

Wie weit die Schwergewittertätigkeit in den nächsten Tagen ostwärts vorankommt, ist noch unsicher - ganz im Osten und Südosten Österreichs könnte es über weiter Strecken sogar trocken (und heiß) weitergehen, während es vor allem im Westen, Norden (und Süddeutschland) mehrere heftige Unwettertage in Folge geben wird. Neben den üblichen Verdächtigen Großhagel, Downbursts und hohe Niederschlagsmengen in kurzer Zeit, kann da und dort auch ein erhöhtes Tornadopotenzial bestehen - im Detail werden das die nächsten Tagen zeigen.
Mortimer M. Müller
Kreativblog: https://blog.mortimer-mueller.at
Waldbrand-Datenbank Österreich: https://fire.boku.ac.at
Benutzeravatar
jfk
Beiträge: 5671
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Pernegg an der Mur

Samstag 19. Juni 2021, 11:31

Ja, sehe ich ähnlich! Mal schauen, was passiert.
Liebe Grüße, Johannes,
Pernegg an der Mur (Bez. Bruck-Mürzzschlag (ca. 10 km südlich von Bruck an der Mur))
Mortimer
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 23:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Sonntag 20. Juni 2021, 09:16

Estofex für heute liest sich schon mal wie ein Krimi:
https://www.estofex.org/cgi-bin/polygon ... recast.xml

Bild
Quelle: estofex.org

Österreich ist heute noch nicht im Bereich des extremen Setups. Das Forcing ist noch gering, die starke DLS weiter westlich und die Deckelung stark - größerer Hagel, Sturmböen und Starkregen sind aber bei alpinen Zellen mit besserer Organisation möglich. Höchstes Unwetterpotenzial besteht vmtl ganz im Westen mit von der Schweiz hereinziehenden Schwergewittern.
Mortimer M. Müller
Kreativblog: https://blog.mortimer-mueller.at
Waldbrand-Datenbank Österreich: https://fire.boku.ac.at
Benutzeravatar
jfk
Beiträge: 5671
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Pernegg an der Mur

Sonntag 20. Juni 2021, 09:24

Ja, mal schauen, was in den nächsten Tagen passiert, wenn sich das ganze System etwas weiter nach Osten verschiebt. Sollte das eintreten und sich eventuell noch ein Randtief bilden, dann könnte es für Österreich heftig werden (auch für den Osten).
Liebe Grüße, Johannes,
Pernegg an der Mur (Bez. Bruck-Mürzzschlag (ca. 10 km südlich von Bruck an der Mur))
Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5660
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Dienstag 22. Juni 2021, 15:47

der extended forecast für Donnerstag-Freitag lässt auch wieder einiges an Schäden befürchten....
Bild
Extended Forecast
Valid: Thu 24 Jun 2021 06:00 to Fri 25 Jun 2021 06:00 UTC
Issued: Tue 22 Jun 2021 10:45
Forecaster: TUSCHY

A level 2 was issued across SE Germany, N Austria to the Czech Republic into Poland and NW Slovakia mainly for large to very large hail, severe to damaging wind gusts and heavy rain.
Quelle: estofex.org
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at
Mortimer
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 23:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Mittwoch 23. Juni 2021, 20:40

Für morgen besteht in Ostösterreich ein erhöhtes Tornadopotenzial, das bisher höchste dieses Jahr - aber nur, wenn man nach ECMWF und (dem durch ECMWF getriebene) ICON geht: Demnach beachtlicher CAPE um 2000J/kg, O bis SO am Boden, 850er Wind (S bis SW, bis 30kn) wird im Laufe das Nachmittags immer stärker, darüber ein 700hpa Jet mit bis zu 40kn; SRH-Werte teils über 400 m²/s², vereinzelte Auslöse am Alpenostrand oder im Waldviertel möglich.

GFS/WRF sehen die Verlagerung des Randtiefs weiter östlich und einen stärkeren/längeren Einfluss des Outflows des nächtlichen MCS über Tschechien und damit geringere Taupunkte, weniger CAPE und LLJ nicht so ausgeprägt. Hängt also viel von der Entwicklung der kommenden Stunden ab.

Der Overlap von bestem CAPE und LLS ist allerdings auf im ECMWF/ICNON zeitlich und örtlich relativ schmal - am besten im Wiener Becken, weniger LLJ im Norden, im Südosten zwar noch mächtigerer 850er/700er Wind, aber Hodographen weniger geschwunden (weniger Richtungsscherung), außerdem Auslöse sehr fraglich. Spannend ist die Lage allemal ...
Mortimer M. Müller
Kreativblog: https://blog.mortimer-mueller.at
Waldbrand-Datenbank Österreich: https://fire.boku.ac.at
noesro
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 12:08
Wohnort: Wartberg ob der Aist

Donnerstag 24. Juni 2021, 11:00

Laut Estofex die Vorhersage heute noch ärger als gestern angekündigt:


Bild
Quelle: https://www.estofex.org/forecasts/tempm ... st.xml.png
KaPe
Beiträge: 43
Registriert: Donnerstag 22. April 2021, 23:32
Kontaktdaten:

Sonntag 27. Juni 2021, 16:13

Hallo !

Wie schätzt Ihr die Lage für Montag 28.06 und Dienstag 29.06 ein für den Süden deutschland und den Norden Österreichs ein ?

Ich überlege wieder ein chasing nach Deutschland Richtung München zu planen...

Wird sich das lohnen was denkt Ihr?

LG KaPe
Benutzeravatar
WeitraLord
Beiträge: 597
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 18:13
Skype: weitralord
Wohnort: Weitra
Kontaktdaten:

Montag 28. Juni 2021, 00:27

Bild

Bild
Aus Weitra auf 562 m ü. A. =>Unwetter Liveticker<=
Antworten