Wetterdiskussion August 2017

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 20. Mai 2009, 10:07

Samstag 12. August 2017, 21:56

Vergleich ECMWF/Global Euro HD zu GFS von Kachelmann:

Bild

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 0000z.html" onclick="window.open(this.href);return false;

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 0000z.html" onclick="window.open(this.href);return false;

kann durchaus spannend werden... *grübel*
STMK / Bezirk Liezen / Schladming 1248m
Vantage Pro2 / Plus / Aktiv
www.schladming-wetter.at
Knorke

Samstag 12. August 2017, 23:38

Dann wird die Hitze bis auf weiteres kein so großes Thema mehr oder?
cobra39
Beiträge: 2205
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Sonntag 13. August 2017, 04:48

Knorke hat geschrieben:Dann wird die Hitze bis auf weiteres kein so großes Thema mehr oder?
Nein, wenn ned noch eine Überraschung passiert.
Ich denke , erst nächstes Jahr wieder, dabei meine ich 35+!!!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 10595
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Sonntag 13. August 2017, 10:22

Danke, Franz, für den Link auf die ausführliche Analyse mit dem besonders schönen Titelbild ;) *top*
Wie Du richtig sagst - noch ist nichts entschieden, aber wir werden die Situation im Auge behalten.
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Knorke

Sonntag 13. August 2017, 11:32

Eine Frage zu diesem Bericht von f-z

Was ist damit gemeint?
Eine derartige Entwicklung über der extrem warmen Adria verheißt nichts Gutes, ist aber Gott sei Dank noch nicht abgesichert.
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Sonntag 13. August 2017, 11:36

Knorke hat geschrieben:Eine Frage zu diesem Bericht von f-z

Was ist damit gemeint?
Eine derartige Entwicklung über der extrem warmen Adria verheißt nichts Gutes, ist aber Gott sei Dank noch nicht abgesichert.
Grosse Niederschlagsmengen, Mittelmeertief, teils VB, VC angedeutet.
Marko
Beiträge: 226
Registriert: Montag 5. Dezember 2011, 11:10
Wohnort: 2000 Stockerau

Sonntag 13. August 2017, 19:46

Robert83 hat geschrieben:
Knorke hat geschrieben:Eine Frage zu diesem Bericht von f-z

Was ist damit gemeint?
Eine derartige Entwicklung über der extrem warmen Adria verheißt nichts Gutes, ist aber Gott sei Dank noch nicht abgesichert.
Grosse Niederschlagsmengen, Mittelmeertief, teils VB, VC angedeutet.
Hoffentlich im Winter dann!!!Ab Anfang Dez- *gg*
Exilfranke1

Montag 14. August 2017, 21:39

momentan scheint das cut-off schneller durchzuziehen. Für Fr/Sa werden die Modelle sicher noch ein paar mal springen.
chris-kapfenberg
Beiträge: 1834
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Montag 14. August 2017, 22:41

Exilfranke hat geschrieben:momentan scheint das cut-off schneller durchzuziehen. Für Fr/Sa werden die Modelle sicher noch ein paar mal springen.
D.h. wahrscheinlich kein Oberitalientief dabei?

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Dienstag 15. August 2017, 00:25

Die Woche steht wieder ganz im Zeichen des Sommers, wobei die spätsommerliche Hitze nun eher keine langanhaltenden Extreme mehr annimmt, dennoch könnte am Freitag die 35 Grad Marke im Osten nochmals fallen, ansonsten so 28-33 Grad in den Niederungen, in 1500m vor der samstäglichen Front 17-21, vielleicht 22 Grad.
Der letzte recht stabile Tag dürfte der heutige Dienstag werden, am Abend dann wieder Gewitter im Westen und in Teilen Süddeutschlands, die dazugehörige Front rauscht in Folge Mittwochfrüh herein, sorgt dann für einen unbeständigeren Einschub, tags vor allem im Gebirge zahlreiche Gewitter, im Flachland brodelts auch zeitweise, kräftigen Westwind kann ich aber im Gegensatz zum ORF zumindest bei GFS nicht erkennen, die Höhenströmung schaut sogar recht mau aus, dazu etwas Cape und Nordwest- bis Nordanströmung - spricht für Gebrodel am Alpenrand und in den Alpen(Westen und Zentralösterreich, eventuell auch Böhmische Masse, bin aber skeptisch), zunehmende WLA hemmt die Entwicklungen dann zum Abend hin.
Stabiler dann der Donnerstag, aber abermals Gewitter inneralpin. Freitag dann föhnig, tendenziell bis spätnachmittags wenige Gewitter, ehe es von Westen labilisiert und vielleicht präfrontal alpennordseitig "mehr" zu erwarten ist - GFS zeigt aktuell kräftige Niederschlagssignale mit MCS-Tendenzen.
Samstag dann die Kaltfront, die sowohl nach GFS, als auch EZ verwellen dürfte und ordentliche Niederschlagsmengen im Gepäck haben könnte(teils 50mm in 6-12h), aber schon in der 2. Tageshälfte aus Westen nachrückender Hochdruckkeil und Wetterbesserung. Die nächste sehr warme Phase stünde dann in den Startlöchern, laut GFS-Controller und einigen Membern sogar heiß, andere Lösungen sehens sehr moderat. Gefühlsmässig ebbt das Siebenschläfermuster mit sehr warmen Phasen und kühleren Einschüben langsam ab, das dürfte aber noch einige Male so weitergehen. Ohne mich festnageln zu wollen, könnte das Ganze noch bis in die 1. Septemberdekade so weitergehen.
Auffallend finde ich, dass Frontdurchgänge zuletzt recht feucht waren und Fronten nicht einfach schnell mit starkem Gradienten übers Land gejagd sind, sondern sich ordentlich abgeregnet haben. Ein kurzes Gespräch mit Stefan aus Mühlviertel heute ließ den Gedanken an einen feuchteren Herbst aufkommen - die letzten Jahre waren ja immer wieder sehr trocken.

Bild
chris-kapfenberg
Beiträge: 1834
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Dienstag 15. August 2017, 20:55

Irgendwie vermischt sich die Wetterwiese mit dem Monatsthread... ;)

Aber was mir auffällt, dass es jetzt eher von Sa. auf So. nass wird als Fr. auf Sa? Schaut damit durchwachsen aus das Wochenende...


L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Mittwoch 16. August 2017, 09:18

Ich bin ja auf den Samstag gespannt:
seit Tagen rechnet EZ ordentliche NS-Mengen in kurzer Zeit, dazu konvektiv durchsetzt: meist 30-70mm in 6h vor allem vom Westen über den Norden des Landes.
Dateianhänge
de_model-de-310-1_modez_2017081600_90_462_157.png
Alps_2017081600_pcp_84.png
Alps_2017081600_pcp_78.png
cobra39
Beiträge: 2205
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Mittwoch 16. August 2017, 18:24

Anscheinend erreicht die Front am Sa Nachmittag den Osten in abgeschwächter Form.
Alaro zeigt es auch schon an!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m
markus43
Beiträge: 1594
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 10:52
Wohnort: Aspang/Wechsel

Mittwoch 16. August 2017, 19:35

cobra39 hat geschrieben:Anscheinend erreicht die Front am Sa Nachmittag den Osten in abgeschwächter Form.
Alaro zeigt es auch schon an!
Das ist was ich meinte vor ein paar Tagen ....und wenn si e sich noch etwas länger Zeit lässt, was durchaus im Bereich des möglichen ist ,nach heutigem Stand, dann haben wi r noch einen schönen Samstag Nachmittag im Osten.... und wenn dann noch eine Druckwelle davor durchgeht ;-) , kanns den ganzen Zunder im Osten ( Wienergegend) rausnehmen....und für den NO ( Pete) könnt s ganz schlecht werden /bleiben!
ASPANG/WECHSEL
hochalm
Beiträge: 592
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Donnerstag 17. August 2017, 08:23

Das schaut ja schon fast mathematisch aus, diese Abfolge aus immer kürzer und etwas weniger heiss werdenden Vorderseiten, die sich im Grunde jetzt schon den ganzen Sommer hinzieht.. könnte vllt neue Ansatzpunkte für sinnvolle Langfrist-Prognosen geben :-)
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Donnerstag 17. August 2017, 10:09

hochalm hat geschrieben:Das schaut ja schon fast mathematisch aus, diese Abfolge aus immer kürzer und etwas weniger heiss werdenden Vorderseiten, die sich im Grunde jetzt schon den ganzen Sommer hinzieht.. könnte vllt neue Ansatzpunkte für sinnvolle Langfrist-Prognosen geben :-)
Generell scheint sich ganz gerne ein nach dem ersten Sommerdrittel eingefahrenes Muster auch über weite Teile des restlichen Sommers zu halten. Mir kommt vor, dass sich aber die Erhaltungsneigung solcher Muster vergrößert hat. 2015 erfolgten die Hitzewellen z. B. ebenfalls in beeindruckender Regelmäßigkeit und 2013 war zeitweise auch ein sehr auffallender Zyklus vorhanden - wenn auch mit größerer Wellenlänge.

Unter folgendem Link kann man sich die einzelnen Jahre ansehen:
http://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/klim ... ?jahr=2017

Natürlich könnte es auch einfach "zufällig" sein - einzelne Jahre sagen noch nicht so viel aus.
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 10595
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Donnerstag 17. August 2017, 10:27

Bachfan hat geschrieben: Generell scheint sich ganz gerne ein nach dem ersten Sommerdrittel eingefahrenes Muster auch über weite Teile des restlichen Sommers zu halten.
Eigentlich nix Neues, die alte Sibenschläferregel, die ja darauf beruht, soll in Österreich eine Trefferwahrscheinlichkeit von bis zu 80% haben.
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Freitag 18. August 2017, 15:28

hhkes hat geschrieben:
Bachfan hat geschrieben: Generell scheint sich ganz gerne ein nach dem ersten Sommerdrittel eingefahrenes Muster auch über weite Teile des restlichen Sommers zu halten.
Eigentlich nix Neues, die alte Sibenschläferregel, die ja darauf beruht, soll in Österreich eine Trefferwahrscheinlichkeit von bis zu 80% haben.
LG, Harald
Ja eh. "Musste" aber sinnvoller Weise bei der Reaktion auf den Kommentar von "hochalm" erwähnt werden.

Die Regelmäßigkeit scheint allerdings über das gewöhnliche Maß hinaus zu gehen - zumindest das Jahr 2015 betreffend. Unter folgendem Link habe ich zu 2015 eine Grafik hochgeladen (Basis ist der Klimaspiegel der ZAMG, hab dann noch die Zyklen eingezeichnet (gelb - "Übergangsphase", orange - "Vorbereitungsphase", rot - Kernbereich mit nahezu konstant bleibender Wellenlänge und Amplitude (das Temperaturniveau wird natürlich jahreszeitenbedingt zum Ende hin niedriger):
https://drive.google.com/open?id=0B4t1b ... VFZaXoyYzA
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 984
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Samstag 19. August 2017, 19:07

Schenkt man den aktuellen Modellläufen glauben, so setzt sich nach der aktuellen Abkühlung der Rhythmus fort und kommendes Wochenende könnten wieder Hitzetage bevorstehen.
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1040
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Samstag 19. August 2017, 19:21

nuntius hat geschrieben:Schenkt man den aktuellen Modellläufen glauben, so setzt sich nach der aktuellen Abkühlung der Rhythmus fort und kommendes Wochenende könnten wieder Hitzetage bevorstehen.
Ja, die Katastrophe nimmt kein Ende, zumal bis Monatsende kein Niederschlag in den Karten ersichtlich ist. Gute 200 mm Jahresniederschlag hier von Jänner bis Ende August bei derartigen Hitzewellen ist richtig böse!
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Seyring / NÖ / Bez. Wien-Umgebung (Nordost)
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Montag 21. August 2017, 23:16

Grad den EZ 12er Lauf geguckt...mal das Wochenende..."aha, heiß...wann kommt die Abkühlung? Montag? Nein. Dienstag wie bei GFS??Nein! Mittwoch?Noch heißer?!Donnerstag?21-22 in 850hPa...Sauber! Macht 31-35 Grad laut EZ(bissl geistig hochskaliert von mir in 2m)und damit mind. 1 Woche Hochsommer. Obs so kommt? Schau ma.
Bürgler87
Beiträge: 1800
Registriert: Sonntag 24. April 2011, 14:00
Wohnort: Frankenmarkt (Bez. Vöcklabruck/OÖ)

Dienstag 22. August 2017, 06:34

Soll mir Recht sein, noch ist Sommer, darf über 30 *ggg* Soferns keine Tropennächte gibt, was jetzt immer schwerer wird, alles paletti.
Man muss auch erwähnen, dass der EZ HL aktuell das obere Ende seiner ENS und das der Modellwelt darstellt. Aber, die Streuung gar nicht so groß ist. Also irgendwo über 25 scheinen ziemlich sicher zu sein, über 30 ist zum heutigen Zeitpunkt aber fraglich.
Alle Angaben exkl. Osten, die haben ihren eigenen Sommer.

Bild

Bild
Standort: 4890 Frankenmarkt

Gewitterstatistik 2017 || G: 34 | S: 7 | H: 1
Gewitterstatistik 2016 || G: 26 | S: 2 | H: 3
Gewitterstatistik 2015 || G: 19 | S: 6 | H: 1
Hurricane

Mittwoch 23. August 2017, 10:26

Wirklich gute Erklärung.
Aber könnte mir auch jemand erklären, was eigentlich wirklich mit unserem Wetter los ist? Ich meine, in der einen Sekunde ist es noch wunderschön und in der nächsten Sekunde zieht ein schweres Unwetter auf.....ich frage mich dann immer, was in den letzten Jahren eigentlich passiert ist?
Bürgler87
Beiträge: 1800
Registriert: Sonntag 24. April 2011, 14:00
Wohnort: Frankenmarkt (Bez. Vöcklabruck/OÖ)

Mittwoch 23. August 2017, 11:31

Hurricane hat geschrieben:Wirklich gute Erklärung.
Aber könnte mir auch jemand erklären, was eigentlich wirklich mit unserem Wetter los ist? Ich meine, in der einen Sekunde ist es noch wunderschön und in der nächsten Sekunde zieht ein schweres Unwetter auf.....ich frage mich dann immer, was in den letzten Jahren eigentlich passiert ist?
Die Erde ist rund und dreht sich *nixweiss* Was soll denn passiert sein?
Diese plötzlichen Unwetter find ich sogar seltener als früher weil der Atlantikeinfluss, sprich die reine Westdrift nicht mehr so stark reinspielt in den Sommermonaten...

Aber was meinst du mit plötzlich??
Standort: 4890 Frankenmarkt

Gewitterstatistik 2017 || G: 34 | S: 7 | H: 1
Gewitterstatistik 2016 || G: 26 | S: 2 | H: 3
Gewitterstatistik 2015 || G: 19 | S: 6 | H: 1
Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1040
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 14:36
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf

Mittwoch 23. August 2017, 11:46

Hm, komme da auch noch nicht mit ;)

Die meisten Unwetter heuer (ev. mit Ausnahme des Südens, das hab ich nicht so verfolgt) sind nicht von gleich auf jetzt mal so schnell entstanden, sondern haben vorher schon teils lange Wege hinter sich gehabt. zB das Unwetter vom 10.08. auf 11.08. bei uns im Nordosten. Das kam von I/SLO über die Steiermark zu uns - konnte man stundenlang online verfolgen. Gab dann einige Bekannte, die auch von plötzlich und unerwartet berichtet haben, nachdem sie ihre Gartenmöbel wieder beim Nachbarn eingesammelt hatten. Aber plötzlich war es nur für jene, die nicht Wetterbericht lesen und schon garnicht auf Online-live-Hilfsmittel (NS-Radar, Blitzortung ...) zurückgreifen. Von Wetterkarten schauen gehe ich bei 99% ohnehin nicht aus ;)
Auch das Drama von ÖO vor ein paar Tagen ist ja nicht plötzlich entstanden, sondern zog von Bayern her herein. Auch wenn es in diesem Fall viel schwieriger war, es online mit zu verfolgen / auf einen zukommen zu sehen.

Glaube aber, dass dieses Thema eher in die Wiese als hier in den Monats-Thread gehört.
Liebe Grüße
Peter
Wohnort: Waltersdorf a.d. March / NÖ / Bez. Gänserndorf(48,52° N 16,88° E, 160 m)
Arbeit: Seyring / NÖ / Bez. Wien-Umgebung (Nordost)
Antworten