Wetterdiskussion Juni 2018

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
MarcoKTN
Beiträge: 6235
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Wetterdiskussion Juni 2018

#26 Beitrag von MarcoKTN » Sonntag 24. Juni 2018, 18:14

Mögliche Hochwasserlage für Donnerstag/Freitag im Auge behalten....derzeit noch schwer abschätzbar ...
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8874
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion Juni 2018

#27 Beitrag von Robert83 » Sonntag 24. Juni 2018, 22:53

+++Wechselhafte Woche, in Folge viel Regen möglich+++
Wer die Wetterkarten die letzten Tage verfolgt hat, konnte den „Kniefall“ der Modelle weg von sommerlicher Witterung mitverfolgen. Angefangen hat das europäische Modell EZ, welches schon eine deutlich feuchtere letzte Juniwoche wollte, das amerikanische Modell GFS bleib hingegen auf Sommerkurs mit Hitze zum Monatswechsel, danach kippte auch EZ auf trocken und warm, bevor nun beide Modelle in den letzten 24 Stunden eine deutlich nassere Variante wollen.
Warum? Der Hochdruck bleibt in den Modellen etwas weiter über Westeuropa, wir hingegen bekommen es mit Tiefdruckeinfluss zu tun, am Donnerstag gar mit einem echten Höhentief, das größere Regenmengen bringen könnte. So zeigen beiden Modelle verbreitet zwischen 50 und 100 Liter bis zum Freitag, in Nordstaulagen noch mehr.
Schon heute Abend und in der Nacht geht eine Front durch, bringt bei uns verbreitet einige Liter Niederschlag, selbst im Flachland knappe 10 Liter je nach Region, ehe es tagsüber mit Nordwestwind wieder abtrocknet. Bei rund 20 Grad wird’s zudem noch etwas milder als heute.
Einige Regenschauer bringt auch der Dienstag, vor allem östlich von Grieskirchen und Wels sind diese recht häufig und das Ganze bei ähnlichen Werten.
Der Mittwoch bringt vorerst noch etwas Sonne, tagsüber werden mit lebhaftem Nordwind die Regenschauer wieder häufiger und das bei Höchstwerten um 23-24 Grad.
Donnerstag und Freitag werden aus heutiger Sicht recht nass, es regnet vielerorts über mehrere Stunden kräftig und anhaltend bei 17-20 Grad, ein Tiefdruckkomplex nordöstlich von uns versorgt uns mit ordentlich Feuchte. Ob daraus auch eine kleinere Hochwasserlage werden könnte, ist fraglich. Aufgrund der trockenen Vorgeschichte und der Länge des Ereignisses, sollten selbst Mengen bis um die 100 Liter vielfach kaum ein Problem darstellen.
+++++++++++++++++
Bild1: Amerikanisches Modell im heutigen 12z Lauf mit den möglichen Gesamtniederschlagsmengen bis Freitag, 20:00
Bild2: Europäisches Modell im heutigen 12z Lauf mit den möglichen Gesamtniederschlagsmengen bis Freitag, 20:00
Quelle: https://kachelmannwetter.com/at/modellkarten/euro
https://kachelmannwetter.com/at/modellkarten/standard
+++++++++++++++++
www.wetter-hausruckviertel.at
Dateianhänge
de_model-de-310-1_modusa_2018062412_126_462_157.png
de_model-de-310-1_modez_2018062412_126_462_157.png

oliver_vienna
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 27. August 2014, 14:32
Skype: Oliver Tamme

Re: Wetterdiskussion Juni 2018

#28 Beitrag von oliver_vienna » Montag 25. Juni 2018, 08:16

Ich glaube an diese Niederschlagsmengen erst wenn sie eingetroffen sind! Wie oft haben die Modelle, auch kurzfristig viel Niederschlag angekündigt und es blieben nur marginale Mengen davon übrig..

Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 941
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Re: Wetterdiskussion Juni 2018

#29 Beitrag von Bachfan » Montag 25. Juni 2018, 23:20

oliver_vienna hat geschrieben:
Montag 25. Juni 2018, 08:16
Ich glaube an diese Niederschlagsmengen erst wenn sie eingetroffen sind! Wie oft haben die Modelle, auch kurzfristig viel Niederschlag angekündigt und es blieben nur marginale Mengen davon übrig..
Gebe dir grundsätzlich recht, dass sich bis dahin noch einiges ändern kann. Möchte aber auch darauf hinweisen, dass der Fehler ebenso in der anderen Richtung liegen kann (war in der Vergangenheit auch oft genug der Fall). Es wäre z. B. möglich, dass GFS die Mengen im südwestlichen Mostviertel diesmal unterschätzt, während im südwestlichen Waldviertel und im Toten Gebirge, sowie entlang der March die Mengen zu hoch sein könnten. Ist aber nur so ein Gefühl. Ist noch viel zu früh um genaue Aussagen zu treffen.

Edit: GFS hat im Vergleich zu gestern die Niederschlagsmengen im südwestlichen Waldviertel und im Toten Gebirge deutlich reduziert, aber auch im südwestlichen Mostviertel wurde nochmals reduziert (scheinbar nur noch um 60 mm dort angenommen - das wird ev. zu wenig sein). Dafür unterschätzt EZ ev. den nördlichen Wienerwald (hat hier momentan nur um 40 mm drinnen). Nach extremen Mengen sieht es momentan aber ohnedies nicht aus.
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015

cobra39
Beiträge: 1939
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Re: Wetterdiskussion Juni 2018

#30 Beitrag von cobra39 » Dienstag 26. Juni 2018, 07:47

Dzt.schüttet es anscheinend den ganzen Donnerstag, Mengen bis zu 100 mm in den Voralpen, bei mir sind es ca. 50 mm.Ich halte das schon für möglich und wahrscheinlich!!
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m

Antworten