Schnee im Süden - 2018/2019

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
keystone
Beiträge: 120
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#176 Beitrag von keystone » Montag 28. Januar 2019, 09:02

Hallo,
auch hier 10 cm *snow2*
Mfg

chris-kapfenberg
Beiträge: 1701
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#177 Beitrag von chris-kapfenberg » Montag 28. Januar 2019, 09:30

snowfan hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 08:42
Auch hier gab es heute am Morgen wieder eine weiße Überraschung mit etwas über 10cm. Aber mein Bick richtet sich schon sorgenvoll auf Freitag (Stichwort Schneefallgrenze).
Sorge ist unberechtigt, danach kühlt`s kräftig ab (mit Schneechancen).

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

PatrickKTN
Beiträge: 697
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 21:09

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#178 Beitrag von PatrickKTN » Montag 28. Januar 2019, 10:13

Unglaublich!!
gerechnet habe ich bei mir in Klagenfurt mit 3-7cm Neuschnee. Schlussendlich sind es knapp 20cm geworden. Jetzt hat man halt mal richtig gesehen, wie unberechenbar solche Tiefdruckgebiete über der Adria sind. Über SLO und Kroatien haben sich mächtige Gewittertürme gebildet und diese haben es nun auch mal über die Berge zu und herauf geschafft und haben sich richtig gehend ausgeschneit über KTN.
Kein Wetterdienst hat das so am Schirm gehabt. Modell EZ war auch komplett daneben. Am besten hatte GFS diese Mengen drinnen gehabt. Die UWZ hatte zwar für ganz KTN ne Warnung drinnen (Orange), diese wurde am späteren Abend an der Südgrenze auf Rot hochgeschraubt. Also normal sind 30cm in Villach in nicht mal 12 Stunden mit Violett zu warnen (meine Meinung).
Die ZAMG hat sich komplett blamiert. Die ganze Nacht (wo man aber bereits gesehen hat am Rader das es mehr wird) keine Warnung. Erst heute in der Früh noch Schneewarnung für Teile von KTN (HAHAHAH => da war aber der Großteil bereits vom Himmel gefallen).
Auf die Schneeräumung/Straßenmeistereien braucht man heute bestimmt nicht sauer sein, weil die haben natürlich auch nicht mit diesen Mengen gerechnet (wie auch, wenn z.b. die ZAMG auch im Tiefschlaf war). :)

Die nächsten 2 Tage mal ruhiges Winterwetter.

Ab Freitag wird es sehr interessant, wobei das mit der SFG alles noch sehr wackelig ist. Wie es aber aussieht, dürfte OberKTN mal wieder eine richtige Schneebombe abbekommen. Für UnterKTN schaut es nach derzeitigen Stand eher mehr nach Regen aus. In der Folge neuerliche Abkühlung mit Schnee evt. wieder bis ganz herunter.
Für den Südosten schaut es weiterhin eher mau aus.
Liebe Grüße Patrick aus der schönsten südlichsten Landeshauptstadt Österreichs
Klagenfurt

Helmut Graz
Beiträge: 1642
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#179 Beitrag von Helmut Graz » Montag 28. Januar 2019, 12:15

Ja so unterschiedlich kann es laufen, hier im Hebalm-Packabschnitt knapp 10cm auf 1300m, zwar auch etwas mehr als die Modelle, aber weit weg von den Mengen im übrigen Kärnten. Für das Ereignis ab Freitag habe ich hier ein ungutes Gefühl, wahrscheinlich Föhnsturm über die Koralpe und Tauwetter bis weit rauf, danach vielleicht Schnee. Für das südöstliche Flachland ist die Sache sowieso aussichtslos, Föhn und danach Regen, zumindest aus aktueller Sicht.
lg Helmut Kalsdorf b. Graz

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#180 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Montag 28. Januar 2019, 17:36

PatrickKTN hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 10:13
Ab Freitag wird es sehr interessant, wobei das mit der SFG alles noch sehr wackelig ist. Wie es aber aussieht, dürfte OberKTN mal wieder eine richtige Schneebombe abbekommen. Für UnterKTN schaut es nach derzeitigen Stand eher mehr nach Regen aus. In der Folge neuerliche Abkühlung mit Schnee evt. wieder bis ganz herunter.
Für den Südosten schaut es weiterhin eher mau aus.
Da wird wohl auch in OberKTN einiges an Regen dabei sein wenn es nach GFS geht, wobei da der 12z wieder besser aussieht als der 6z.
Könnte aber tatsächlich - mit ein wenig Glück - wiedermal ein interssantes Schneefallereignis werden ;)
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

MarcoKTN
Beiträge: 6279
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#181 Beitrag von MarcoKTN » Montag 28. Januar 2019, 20:02

Ahhh :D das europäische Modell *ach*

Freitag auf Samstag 100mm, Nullgradgrenze gegen 1400m steigend..kann sich aber ausgehn


Endlich Spannung pur :)
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

keystone
Beiträge: 120
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#182 Beitrag von keystone » Montag 28. Januar 2019, 20:51

1.Februar... da war doch mal was *kaffee*
*ggg*
Mfg

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#183 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Dienstag 29. Januar 2019, 08:25

Wie immer, wenn es hier im Süden niederschlagstechnisch interessant wird, kommt das große Zittern bzgl. der SFG....

der ECMWF 00z lässt im Gailtal die 850er auf bis knapp 3° steigen, das geht sich für Normal dann nicht mehr aus mit Schnee bis ins Tal.
GFS 00z tendenziell noch etwas wärmer....

Also ich bin aktuell skeptisch, weil da doch sehr viel vom Niederschlag als Regen fallen könnte.


Man kann sich natürlich zur Nervenberuhigung auch andere Modelle anschauen, vor allem das icon schaut ja sehr nett aus ;)

Edit:
GFS 06z nun wieder etwas kühler - für das Obere Gailtal sogar so, dass theoretisch das meiste als Schnee fallen könnte ....
Na, ja, wird sich wohl noch ein paar mal in die eine oder andere Richtung ändern, und sicher werden wir es trotzdem erst am Samstag am Vormittag wissen *ggg*
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

Thomas86
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#184 Beitrag von Thomas86 » Dienstag 29. Januar 2019, 14:20

Oberkärnten dürfte bei dem kommenden Ereignis doch die Chancen haben, dass die SFG in annehmbaren Höhen liegt, aber wie schon von den Vorposten erwähnt - es kann auch durchaus passieren, dass es verbreitet sehr viel regnet und relativ wenig als Schnee runter kommt.
Sehr schlecht sieht es für Unterkärnten und den Karawanken Bereich aus nach den aktuellen Modellen - aber auch hier heißt es Mal abwarten was in den kommenden Tagen da noch berechnet wird und was dann am Ende raus kommt.
Auf alle Fälle gefällt mir diese Milderung natürlich nicht - jetzt hat es doch endlich für eine schöne Schneedecke gereicht und wenn dann im Hochwinter der Föhn daher braust, kurz vor dem Semesterferien, ist das alles andere als ideal!
Nach Abkühlung wird ja SA/SO bei diversen Modellärzten auch immer wieder NS berechnet, aber das ist momentan noch Glaskugellesen...
Immer wieder beindrucken mich Medienberichte im Netz aber auch im Radio, die im Süden von einem Meter Neuschnee sprechen - das dies womöglich nur auf Höhen ab ca.1800 der Fall sein könnte, wird leider nicht erwähnt...da sieht man, das heutzutage die Anzahl der Klicks mehr wert ist als seriöse Berichterstattung.
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken

Thomas86
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#185 Beitrag von Thomas86 » Dienstag 29. Januar 2019, 14:21

Sollte natürlich Modellrechnungen und nicht Modellärzte heißen
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#186 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Mittwoch 30. Januar 2019, 08:07

So....

Grad die aktuellen GFS und EZ 00er angeschaut:

Nach EZ könnte sich die kalte Luft im Tal mit etwas Glück bis Samstag halten *snow1*
Im GFS wohl auch bis Mitternacht Schnee möglich, danach aber wahrscheinlich Regen ...
Knappe Sache aber auf jeden Fall ... es bleibt spannend.

Niederschlagsmengen werden passen. Da sind lt. allen Modellen um die 150mm möglch (+/- 50mm).
Zuletzt geändert von Andi aus dem Gailtal am Mittwoch 30. Januar 2019, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

schmidilein
Beiträge: 301
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#187 Beitrag von schmidilein » Mittwoch 30. Januar 2019, 09:17

in Unterkärnten dürfen wir leider die Gummistiefel auspacken. Auch mit dem Eislaufen wird es danach wohl ziemlich vorbei sein. Außer es kommt noch eine Kaltphase von 7-10 Tagen nach der es aber momentan nicht aussieht. *grübel*
Aber ok: Energieferien bringen Klassen Schnee auf den Bergen, zum Eislaufen war es auch schön, Fazit: Es gab jüngst schon viel schlechtere Winter. *lach*

Hannes
Beiträge: 9823
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 21:30
Wohnort: Kötschach-Mauthen 705m ü. Adria Bezirk Hermagor,Oberes Gailtal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#188 Beitrag von Hannes » Mittwoch 30. Januar 2019, 10:52

Hallo Andi , dein Wort in Gottes Ohren ...

850er max um 1°C das dürft bei den Nierderschlags Raten reichen...
Aberr mir macht der Wind in der Höhe Sorgen, der kräftige Südwestswind ...

Bleibt Spannend , für unseren Eiskar sicher mal eine schöne schippe Neuschnee ...
Im Tal wässrige G´,schicht meine Meinung ...

schmidilein: So früh würde ich den Winter noch nicht abschreiben im Süden Feber März sind ja Niederschlagstechnisch die Hauptwintermonate..
Da wird schon das ein oder andere Schnee Tief noch kommen ...
lg Hannes
------------------------------------------------------
Wetterstation: Vantage Pro 2 Aktiv, Hellmann 200cm² Webcam Mobotix
Standort [ x ] Kötschach-Mauthen 705m.ü.Adria / Bezirk Hermagor/Oberes Gailtal
Standort [ ] Graz Eggenberg
Standort [ ] Miesenbach bei Birkfeld

keystone
Beiträge: 120
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#189 Beitrag von keystone » Mittwoch 30. Januar 2019, 11:47

Bei entsprechen schweren und klebrigem Schnee kann es in vielen Wäldern eine natürliche Auslese geben. Stromleitungen sind dann entsprechender Gefahr ausgesetzt. Wenns mich nicht täuscht war das letzte anständige Italientief die beinahe Hochwasserkatastrophe Ende Oktober.

Man darf gespannt sein.
*snow1* *snow2* *snow2*
Mfg

Matteo79
Beiträge: 158
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 18:02
Wohnort: Feldkirchen

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#190 Beitrag von Matteo79 » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:39

Also, zurück von Hochrindl, super langlaufen Tag :)

Freitag sollte noch hier am anfang Schnee fallen, danach Regen.

Kein Problem, wichtig für mich ist dass in die Berge schneit damit die Saison (Semesterferien) weiter gehen kann, hier
unten haben wir schon was bekommen.

Schade für die Eisfläche draußen, vielleicht wird wieder noch ein mal Kalt...in der Zwischenzeit werd ich wohl wieder in die Eishalle gehen :)

LG

Teo
Es tut mir leid für die Grammatik, bin aus Italien :)

MarcoKTN
Beiträge: 6279
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#191 Beitrag von MarcoKTN » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:08

ECMWF und ICON sind noch halbwegs auf Kurs, beide mit der jedoch sehr kleinen 0-Grad Insel im Bereich Gailtaler Alpen in 850hpa (1300m) bis Samstag Mittag bzw Ende des intensivsten Niederschlags.

Die Konstanz von ECMWF bei diesen Rechnungen ist derzeit noch der letzte Anker an dem man sich als Schneefan versucht festzuhalten. Mittlerweile gehts wirklich um Zehntel-Grade zwischen Top oder Flop.

Noch ein positiver Aspekt zu den 12z Läufen:
Vielleicht geht sich das doch noch aus dass vor Mittag flächendeckender Niederschlag in Oberkärnten einsetzt.
Beginn ist wieder 2-3 Stunden vorverlegt worden, was die Tageserwärmung leicht einbremsen würde.
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

Helmut Graz
Beiträge: 1642
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#192 Beitrag von Helmut Graz » Mittwoch 30. Januar 2019, 21:43

Diese Sorgen haben wir im Hebalm-Packgebiet nicht, die prognostizierten 20-30 Liter werden auch auf 1300-1400m alles als Regen fallen. Die momentan perfekte Langlaufloipe wird wohl ordentlich leiden, auch aufgrund des stürmischen Windes, ich hoffe sie überlebt so halbwegs bevor es wieder ein wenig kälter wird. Im südöstlichen Flachland werden wir wohl zweistellig werden, bei Föhndurchbruch. Bin gespannt ob der Winter hier noch was zustande bringt, ein wenig Zeit bleibt ja noch.
lg Helmut Kalsdorf b. Graz

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8974
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#193 Beitrag von Robert83 » Mittwoch 30. Januar 2019, 23:07

Nach Durchsicht der Karten: ordentliches Föhnereignis am Alpenostrand, potentielle Schneewatschn für Osttirol/Oberkärnten.
Der Druckgradient ist von Unterkärnten westwärts eher schwach ausgeprägt, daher bis Kammniveau eher wenig Wind, die 850er Fläche um 1280-1300m, dort sind auch von FR auf Samstag um +3 Grad gerechnet, die 0 Grad Grenze im Modell bei 1600-1800m, das Kammniveau liegt knapp darüber - das könnte reichen, sofern die Tageserwärmung am Freitag sich im Zaum hält. Die Lage erinnert in etwa der von 30.11 bis 1.12.2008, beim 2. Ereignis um den 10.12.08 war es um 2-3 Grad kälter in 850.

MarcoKTN
Beiträge: 6279
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#194 Beitrag von MarcoKTN » Donnerstag 31. Januar 2019, 05:27

I stell mi mal auf Regen ein ab freitag Abend...gfs einfach zu warm, müsdte nochmal 1 Grad kälter werden
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

Benutzeravatar
Andi aus dem Gailtal
Beiträge: 683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 20:35

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#195 Beitrag von Andi aus dem Gailtal » Donnerstag 31. Januar 2019, 07:09

MarcoKTN hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 05:27
I stell mi mal auf Regen ein ab freitag Abend...gfs einfach zu warm, müsdte nochmal 1 Grad kälter werden
Ja, GFS 00z tendenziell wieder wärmer, mit bis über 3° in 850. Das ist zu viel.
Auch die Blase mit kälterer Luft über dem südlichen Osttirol wird jetzt immer kleiner bzw. gar nicht mehr gerechnet....

Mal schauen was die nächsten Läufe bringen, aber ich glaube nicht, dass die Sache nochmal signifikant kälter gerechnet wird ...
*regen*
sG

Andi

(46°39' N, 13°07'E, 660m ü. A.)

schmidilein
Beiträge: 301
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#196 Beitrag von schmidilein » Donnerstag 31. Januar 2019, 07:50

Ich vermute mit dem arctic outbreak an der ostküste ist in unserer mittelfrist der winter erstmal chancenlos. Zwischen schmuddelwetter, föhn und grenzwetterlage werden wir wohl zu liegen kommen... *grübel*

timberjack1
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#197 Beitrag von timberjack1 » Donnerstag 31. Januar 2019, 08:13

schmidilein hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 07:50
Ich vermute mit dem arctic outbreak an der ostküste ist in unserer mittelfrist der winter erstmal chancenlos. Zwischen schmuddelwetter, föhn und grenzwetterlage werden wir wohl zu liegen kommen... *grübel*
Ja, der Klimawandel scheint den Winter immer öfter von Europa nach Nordamerika zu verlagern. *flop*

chris-kapfenberg
Beiträge: 1701
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#198 Beitrag von chris-kapfenberg » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:48

timberjack1 hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 08:13
schmidilein hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 07:50
Ich vermute mit dem arctic outbreak an der ostküste ist in unserer mittelfrist der winter erstmal chancenlos. Zwischen schmuddelwetter, föhn und grenzwetterlage werden wir wohl zu liegen kommen... *grübel*
Ja, der Klimawandel scheint den Winter immer öfter von Europa nach Nordamerika zu verlagern. *flop*
Ist nicht zwangsläufig die Folge, blöd ist`s nur, wenn diese Kaltluft ein Tief nach dem anderen am Atlantik entstehen lässt und ein Blockadehoch keine Chance hätte (was dzt. zu sein scheint).

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

Thomas86
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#199 Beitrag von Thomas86 » Donnerstag 31. Januar 2019, 11:40

Also der Fahrplan für FR/SA dürfte klar sein für meinen Bereich.
In den Karawanken wird die SFG doch im Bereich 1400-1800 (je nach Intensität) liegen. Je nachdem wo dann wirklich der starke NS rein kommt, gehe aber schon davon aus das wie üblich bei solchen lagen im Staubereich viel NS kommen wird.
Die Schneedecke von knapp 60cm bei mir verträgt ja einiges, es wird aber dann sobald der Schnee den Regen nicht mehr aufsaugen kann und dieser auf den gefrorenen Boden durch geht eine interessante Geschichte mit möglicherweise kleinräumigen Überflutungen. Was die Abflüsse betrifft hab ich keine Sorge, da die Stände der Bäche usw. sehr niedrig sind in den Karawanken.
Der Wind ist noch für Unterkärnten ein Thema, dürfte aber aus aktueller Sicht zwar stark, aber nicht gefährlich werden. Föhnwind ist natürlich zusätzlich nichts schönes für die Schneedecke.
Lt.GFS allerdings Chancen dann ab SA Abend und zum Sonntag hin, durch neuerliche Niederschläge von Süden bei einer SFG um 700-1000m für zumindest ein wenig Neuschnee zum Ende - Mal schauen.

Oberkärnten tendenziell besser, aber wenn ich das amerikanische Modell ansehe wahrscheinlich auch um den Hauch zu mild....
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken

snowfan
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 9. Dezember 2017, 17:52

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#200 Beitrag von snowfan » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:49

Oberkärnten tendenziell besser, aber wenn ich das amerikanische Modell ansehe wahrscheinlich auch um den Hauch zu mild....
Wenn ich GFS und ECWMF vergleiche, dann sind für meinen Gitterpunkt (12.5E, 46.5N) beide Modelle ganz ähnlich, was die Temperatur angeht. Die Temperatur für diesen Gitterpunkt (1490m Höhe) geht im GFS-Modell ganz leicht ins Plus, fällt dann aber wieder. Normalerweise sollte es sich dann bei mir auf 1100m knapp ausgehen. Generell rechnet der italienische Wetterdienst für Samstag in Osttirol und Oberkärnten mit einer SFG von 900m. Ich bin gespannt, wie es wirklich wird.

lg
Markus

Antworten