Wetterwiese 2021

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18748
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Samstag 2. Januar 2021, 07:28

fortsetzung der wetterwiese 2020 - bitte hier weiterdiskutieren.
in der wetterwiese ist fast alles erlaubt und thema was mit dem wetter zu tun hat.
bitte bleibt trotzdem sachlich und freundlich zueinander!

:) *wink*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
Mulvane
Beiträge: 1477
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 16:15
Wohnort: Feldkirchen/Ktn. (580m)

Samstag 23. Januar 2021, 21:59

*wink*

Weiß jemand, was mit der Seite: weathercast.co.uk passiert ist,bzw. gabs davon nicht auch eine deutsche Version?
Schöne Grüße aus dem Süden.
Hele *wink* Feldkirchen/Ktn. ca.580m
Helmut Graz
Beiträge: 1768
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Montag 8. Februar 2021, 14:29

Was für ein cooler Lake-Effekt in Großbritannien.

https://de.sat24.com/de/gb/visual

verfällt

edit feli: hab mir erlaubt einen screenshot mit rein zu setzen :)
Dateianhänge
20210208 Satbild 1500.jpg
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18748
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Montag 8. Februar 2021, 17:23

hab da was - mein onkel hatte heute in edmonton - canada -41°C (windchill - das hat er mir erst jetzt dazu geschrieben) in der früh und diese unglaubliche nebensonne!
Dateianhänge
photo_2021-02-08_17-20-43.jpg
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Helmut Graz
Beiträge: 1768
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Montag 8. Februar 2021, 17:45

woww tolle Nebensonne *top* , Danke für den Screenshot ;)
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18748
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Dienstag 9. Februar 2021, 06:41

bei uns auch bald? ;)
Dateianhänge
20210209 0635 - 2235 edmonton aktuell.jpg
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1214
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Dienstag 9. Februar 2021, 11:26

Feli hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 06:41
bei uns auch bald? ;)
Die Temperatur bei kaum Feuchte wäre vielleicht noch auszuhalten, aber mit den Wind(böen) wird's nochmal gefühlt um rund 10K kälter. *frier*
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
chris-kapfenberg
Beiträge: 2001
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Sonntag 28. Februar 2021, 16:23

Der Feber 21 war letztendlich 2-3k zu warm aufgrund der ungewöhnlichen "Hitzewelle" zum Schluss. So hatte das CFS-Modell mit seiner Langfristvorhersage zum Schluss doch wieder recht mit seiner Vorhersage.

Man braucht kein Prophet zu sein, wie sich der Frühling Durchschnittstemp. mäßig entwickeln wird...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
wittmann
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 8. April 2017, 01:56
Skype: weinviertel nordost

Sonntag 28. Februar 2021, 23:29

Überall in Österreich waren die Februar-Werte nicht zu mild, bei uns im nordöstlichen Weinviertel war die Kälte aus NO länger wirksam, so hatten wir 10 Eistage und auch danach setzte sich die Wärme nicht so schnell durch weil wir sehr viele Nebeltage hatten, auch gab es nur 4 Tage mit zweistelligen Höchstwerten und vom 20er waren wir weit entfernt, an einem Tag erreichten wir mal +15 Grad. So hatten wir eine durchschnittliche Höchsttemperatur von +3,4 Grad und ein Temperaturmittel von minus 0,7 Grad, was 0,4 Grad unter dem Durchschnitt ist. Der Niederschlag war mit 31mm um rund 20% unter dem Durchschnitt, Schnee gab es nur 5cm. Aber wenigstens haben wir die Hoffnung, dass durch eine spätere Obstbaumblüte nicht wieder so viel erfriert, und ab 5.3. kommt ja wahrscheinlich für 1 Woche wieder der Winter zurück
hochalm
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Montag 1. März 2021, 10:08

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Sonntag 28. Februar 2021, 16:23
Der Feber 21 war letztendlich 2-3k zu warm aufgrund der ungewöhnlichen "Hitzewelle" zum Schluss. So hatte das CFS-Modell mit seiner Langfristvorhersage zum Schluss doch wieder recht mit seiner Vorhersage.

Man braucht kein Prophet zu sein, wie sich der Frühling Durchschnittstemp. mäßig entwickeln wird...

L.G., chris-kapfenberg
3.2°+ in der Fläche gegenüber dem einigermaßen neutralen Mittelwert 61-90, regional bis 5°
die interessantere Frage als die nach dem Frühling ist wie sich die nächsten Jahre entwickeln, wenn sich das Tempo der offensichtlichen Erhitzung weiter beschleunigt, insb die Sommer
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Dienstag 2. März 2021, 10:03

Was mich doch überrascht: Die ZAMG geht von einem zu kühlen April aus. Die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Monate im Frühling (März, April, Mai) ist gar nicht so hoch laut der ZAMG.
Wieso mich gerade der April überrascht? Während März und manchmal auch Mai die letzten Jahre ja manchmal noch kühlere Perioden hatten, war der April fast immer deutlich zu warm - und vor allem von langen und stabilen Schönwetterphasen geprägt. Man denke nur an letztes Jahr, aber auch an 2018. Bei aller Unsicherheit der Saisonprognose hat mich das schon überrascht.
Was mir auch sehr gefällt (und wirklich eine Rarität ist), ist die Selbstkritik:
Rückblick: Anfang Feber war die Wahrscheinlichkeit für längere Kaltluftzufuhr aus Nordosten um die Monatsmitte noch recht groß. Tatsächlich zog sich die kalte Luft aber rasch wieder nach Russland zurück und in Mitteleuropa setzt sich in der zweiten Monatshälfte teils extrem mildes Wetter durch. Dadurch war die Saisonprognose für Österreich falsch.
https://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/pr ... onprognose

Insofern: Wenn man sich die letzten Frühlingsmonate ansieht, vor allem April und Mai, dann kann ich mir unterdurchschnittliche Temperaturen schwer vorstellen. Ich bin gespannt, stabile Schönwetterphasen könnten auf jeden Fall helfen das Virus einzudämmen...
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
rudolf
Beiträge: 6613
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Dienstag 2. März 2021, 10:50

Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1709
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Dienstag 2. März 2021, 19:19

rudolf hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 10:50
Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
Das wäre eh gut, ich kann mich an keinen Winter erinnern, bei dem ein so frühes Ende der Skitouren Saison für sehr viele Regionen schon eingetreten ist.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
hochalm
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Mittwoch 3. März 2021, 08:56

rudolf hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 10:50
Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
es gibt immer wieder von allen möglichen Seiten Prognosen von "unterkühlten Monaten"
Fact ist, dass der bisher letzte zu kalte Monat bereits fast 2 Jahre her ist (Mai 2019)
und das letzte zu kalte Jahr 25 Jahre (1996)
es wird Zeit in der Realität zu landen
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Schwoza
Beiträge: 1333
Registriert: Freitag 30. November 2012, 09:16
Wohnort: Schwaz

Mittwoch 3. März 2021, 12:02

hochalm hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 08:56
rudolf hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 10:50
Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
es gibt immer wieder von allen möglichen Seiten Prognosen von "unterkühlten Monaten"
Fact ist, dass der bisher letzte zu kalte Monat bereits fast 2 Jahre her ist (Mai 2019)
und das letzte zu kalte Jahr 25 Jahre (1996)
es wird Zeit in der Realität zu landen
Die letzten zu kalten Monate (im Vergleich zu 1981-2010) waren Jänner 2021, Oktober 2020, Mai 2020. Das ist die Realität laut ZAMG Klimamonitoring.
Standort: Oberhalb von Schwaz in Tirol auf knapp 900m
hochalm
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Mittwoch 3. März 2021, 18:41

Schwoza hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 12:02
hochalm hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 08:56
rudolf hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 10:50
Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
es gibt immer wieder von allen möglichen Seiten Prognosen von "unterkühlten Monaten"
Fact ist, dass der bisher letzte zu kalte Monat bereits fast 2 Jahre her ist (Mai 2019)
und das letzte zu kalte Jahr 25 Jahre (1996)
es wird Zeit in der Realität zu landen
Die letzten zu kalten Monate (im Vergleich zu 1981-2010) waren Jänner 2021, Oktober 2020, Mai 2020. Das ist die Realität laut ZAMG Klimamonitoring.
Meine Zahlen waren auf den noch einigermaßen unverfälschten Mittelwert 1961-1990 bezogen, auch lt ZAMG Klimamonitoring.
Anders ausgedrückt: gegenüber einer neutralen Basis gibt es offenbar schon lange keine zu kalten Monate mehr, und schon gar keine zu kalten Jahre.
Bei den Monaten sind natürlich zufällige Ausreißer immerhin noch wahrscheinlicher.

Da der Mittelwert 1981-2010 bereits selbst schon von heftiger Erwärmung betroffen ist, macht ein Vergleich mit diesem wenig Sinn.
Aber man kann das natürlich machen, ist auch eine Möglichkeit die Augen vor der Realität zu verschließen
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Donnerstag 4. März 2021, 08:07

hochalm hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 18:41
Schwoza hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 12:02
hochalm hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 08:56
rudolf hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 10:50
Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
es gibt immer wieder von allen möglichen Seiten Prognosen von "unterkühlten Monaten"
Fact ist, dass der bisher letzte zu kalte Monat bereits fast 2 Jahre her ist (Mai 2019)
und das letzte zu kalte Jahr 25 Jahre (1996)
es wird Zeit in der Realität zu landen
Die letzten zu kalten Monate (im Vergleich zu 1981-2010) waren Jänner 2021, Oktober 2020, Mai 2020. Das ist die Realität laut ZAMG Klimamonitoring.
Meine Zahlen waren auf den noch einigermaßen unverfälschten Mittelwert 1961-1990 bezogen, auch lt ZAMG Klimamonitoring.
Anders ausgedrückt: gegenüber einer neutralen Basis gibt es offenbar schon lange keine zu kalten Monate mehr, und schon gar keine zu kalten Jahre.
Bei den Monaten sind natürlich zufällige Ausreißer immerhin noch wahrscheinlicher.

Da der Mittelwert 1981-2010 bereits selbst schon von heftiger Erwärmung betroffen ist, macht ein Vergleich mit diesem wenig Sinn.
Aber man kann das natürlich machen, ist auch eine Möglichkeit die Augen vor der Realität zu verschließen
Ich verstehe schon was du sagen möchtest, aber in diesem Kontext finde ich es nicht korrekt, so zu tun als wäre Mittelwert 1981-2010 "falsch". In erster Linie ist es ja mal eine Tatsache, ganz nüchtern betrachtet eben der Mittelwert aus den Daten jener Jahre. Und ja, der ist nunmal höher. Aber welchen Sinn soll es haben jetzt für immer und ewig an alten Werten festzuhalten? Diese Veränderung ist so oder so schon geschehen, da finde ich das Festhalten an längst vergangenen Zeiten eher kontraproduktiv. Ich glaube man muss das einfach als die Normalität ansehen und damit die Vergleiche ziehen - das heißt nicht, weitere Temperaturanstiege einfach hinzunehmen, aber ich finde das ist ein anderes Thema. Der Mittelwert gibt halt einfach primär mal an, wie es war, ewig den Mittelwert 1961-1990 "nachzutrauern" wird die Probleme im Hier und Jetzt nicht lösen.
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
hochalm
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Freitag 5. März 2021, 12:58

sugarless hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 19:19
rudolf hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 10:50
Laut Langfristprognose wird der März ab Freitag unterkühlt weitergehen bis Monatsende!
Das wäre eh gut, ich kann mich an keinen Winter erinnern, bei dem ein so frühes Ende der Skitouren Saison für sehr viele Regionen schon eingetreten ist.
Die Verkürzung der Schneelage ist ein auffälliges Symptom und steht in ihrer Entwicklung erst am Anfang.

guter Artikel dazu der sich auf ZAMG Daten beruft
Zur Grafik: Aktuell sind wir zumindest auf RCP8.5 unterwegs, da sind feedback loops noch gar nicht einberechnet
https://science.orf.at/stories/3205119/

Schnee bleibt immer kürzer liegen

In Österreich ist der Schnee in den letzten 60 Jahren immer weniger lange liegen geblieben[...]
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1709
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Freitag 5. März 2021, 18:10

Ja das sehe ich auch so, der Februar ist schon eher dem Frühling zuzurechnen, vor 20 Jahren war das zumindest subjektiv ein Hochwintermonat.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
hochalm
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Samstag 6. März 2021, 08:10

sugarless hat geschrieben:
Freitag 5. März 2021, 18:10
Ja das sehe ich auch so, der Februar ist schon eher dem Frühling zuzurechnen, vor 20 Jahren war das zumindest subjektiv ein Hochwintermonat.
statistisch gesehen gab es eine sprunghafte Erwärmung in AT schon vor 30 Jahren, um das Jahr 1990 herum auf ca 1°+
der nächste Sprung war dann ca 2015 auf 2°+
and there's a lot more to come

Bild
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Donnerstag 18. März 2021, 09:48

Na, da tut sich ja was. Es scheint so, dass nach der kühlen Wetterlage und den bevorstehenden kalten Tagen es wirklich in Richtung stabilere Wetterlage geht - und vor allem: wärmer!
Bin gespannt, ob das nur eine kurze Phase wird, bevor wir wieder einen Rückfall haben, oder ob es nachhaltig schöner und wärmer wird. Bei aller Ungenauigkeit geht die ZAMG ja für April weiterhin für durchschnittliche oder sogar unterdurchschnittliche Temperaturen aus.
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Sebastian
Beiträge: 616
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2012, 20:58

Sonntag 21. März 2021, 14:19

in buchers bei karlstift - ca 1km von der grenze zum waldviertel entfernt - vergangene nacht zumindest -23°c: https://portal.chmi.cz/files/portal/doc ... POHS01.PNG (verfällt)

übrigens eine region, die an verschiedenen wetterstationen zu jeder jahreszeit tiefere temperaturminima produziert als jede andere in österreich - unter beharrlicher ignoranz sämtlicher wetterdienste.
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1709
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Sonntag 21. März 2021, 16:23

Das wird ja interessant für den Kreislauf: zweistellige Minusgrade und in kurzer Zeit zweistellige Plusgrade mit bis zu 18 Grad🤔
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Mittwoch 24. März 2021, 09:16

Mit dem depressiven, kalt-kühlen Spätwinterwetter dürfte es jetzt endgültig vorbei sein. Der Frühling zieht ein. Nächste Woche könnte es so richtig warm werden, wenn wir so auf Kurs bleiben *freu* *sonne*

Die große Frage bleibt noch, ob es so weitergeht oder ob es wieder kühl(er) wird, Richtung Ostern aus der derzeitigen Sicht ist ja noch alles offen, derzeit schaut es danach aus, als würde es eher unbeständig und kühler werden. Klar ist: So kalt wie die letzten Tage wird es die nächste Zeit aber nicht mehr, der Winter ist jetzt Geschichte! :) Endlich kommt Bewegung hinein hin zu brauchbaren Outdoor-Wetter!
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
hochalm
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Donnerstag 25. März 2021, 07:34

Im Osten ist - einmal mehr - die Trockenheit auffällig.
Wir haben März, kein Niederschlag in Sicht, aber 20°+...

Bild
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Antworten