Wetterdiskussion April 2021

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Mittwoch 24. März 2021, 14:49

Der Winter Teil 2 ist vorbei, der Frühling zeigt sich immer mehr. So geht auch der März mit sonnig, warmen Temperaturen zu Ende. Doch der April hat wieder Kaltluft und Niederschlag im Gepäck. Mit dem Glaskugelblick kann schon der Zusammenbruch des Polarwirbel erkannt werden, welches als Zeichen für eine Wetterumstellung zu sehen ist.

Bild

Bild

Bild
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
chris-kapfenberg
Beiträge: 2001
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Freitag 26. März 2021, 19:53

In der Tat, gerade zu den Feiertagen könnte es noch einmal einen Kaltluftrums geben.

Bleibt abzuwarten wie stark und ob noch einmal Schnee bis runter ein Thema ist.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1709
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Samstag 27. März 2021, 06:40

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Freitag 26. März 2021, 19:53
In der Tat, gerade zu den Feiertagen könnte es noch einmal einen Kaltluftrums geben.

Bleibt abzuwarten wie stark und ob noch einmal Schnee bis runter ein Thema ist.

L.G., chris-kapfenberg
Ja der polare Kaltluftvorstoß wird wirklich genau zum Osterwochenende eintreffen, wird interessant!
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
Benutzeravatar
wetterfan18
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 11. Juni 2019, 18:34
Wohnort: Übelbach, Bez. Graz-Umgebung

Montag 29. März 2021, 12:02

sugarless hat geschrieben:
Samstag 27. März 2021, 06:40
chris-kapfenberg hat geschrieben:
Freitag 26. März 2021, 19:53
In der Tat, gerade zu den Feiertagen könnte es noch einmal einen Kaltluftrums geben.

Bleibt abzuwarten wie stark und ob noch einmal Schnee bis runter ein Thema ist.

L.G., chris-kapfenberg
Ja der polare Kaltluftvorstoß wird wirklich genau zum Osterwochenende eintreffen, wird interessant!
Vorher könnte es aber noch die erste Mini-Gewitterlage dieses Jahr geben. Die Chancen für ein paar gewittrige Schauer am DO und FR sind nicht so schlecht.
Liebe Grüße, Valerian ( Übelbach-Markt, 580m ü.A.)
SCHNEEFROSCH 2019
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Donnerstag 1. April 2021, 19:41

Über die Osterfeiertage ist von einem ersten Temperaturrückgang auszugehen, bevor es kommende Wochenmitte nochmal einen Schritt winterlicher wird. Da sind sich GFS und ECMWF derzeitig einig. Darüberhinaus noch nicht. Schneefall ist ein Thema, insbesondere im Westen und Süden, sonst noch eher Sprunghaft.

Bild

Bild
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6988
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Freitag 2. April 2021, 13:31

Nächsten Dienstag / Mittwoch dürften große Teile Europas mit polarer bis arktischer Luft geflutet werden:
Bild
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Freitag 2. April 2021, 15:18

Tja, leider bestätigt sich mit jedem Lauf meine Sorge, dass der Kaltlufteinbruch nicht doch einfach ausbleibt bzw. abgeschwächt wird, da immer wieder und wieder bestätigt. Sorgen machen mir die Tiefsttemperaturen bei doch schon tlw. blühender Vegetation! Aber immerhin besser Anfang als Mitte/Ende April.

Was für mich weiterhin unklar ist, ist der weitere Verlauf ab DO. MI ist klar, dürfte unterkühlt werden, aber danach schaut's auch wenig rosig aus mit unterdurchschnittlichen Temperaturen, die vegetieren teilweise sogar im einstelligen Bereich herum. Kein Kontrast zum letzten April, echt schade :((

Wie ist eure Meinung dazu, wie geht's ab DO weiter? Sieht ja eher nach unterkühltem Wetter aus. Auf der anderen Seite ist die warme Luft ja nicht sonderlich weit weg.
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1709
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Samstag 3. April 2021, 06:47

Ab Donnerstag dürfte es grundsätzlich von der Tendenz mittelfristig sonnig werden, mit nur ganz langsam wieder ansteigenden Temperaturen. Gefährlich wird es da dann, wenn sich eine geschlossene Schneedecke bildet und damit verbunden die zu erwartenden klaren Nächte mit Ausstrahlung= das führt zumindest hier in den alpinen Beckenlagen zu starken Morgenfrösten.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
Dragonborn
Beiträge: 148
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Samstag 3. April 2021, 13:50

Alpemare hat geschrieben:
Freitag 2. April 2021, 15:18
Tja, leider bestätigt sich mit jedem Lauf meine Sorge, dass der Kaltlufteinbruch nicht doch einfach ausbleibt bzw. abgeschwächt wird, da immer wieder und wieder bestätigt. Sorgen machen mir die Tiefsttemperaturen bei doch schon tlw. blühender Vegetation! Aber immerhin besser Anfang als Mitte/Ende April.

Was für mich weiterhin unklar ist, ist der weitere Verlauf ab DO. MI ist klar, dürfte unterkühlt werden, aber danach schaut's auch wenig rosig aus mit unterdurchschnittlichen Temperaturen, die vegetieren teilweise sogar im einstelligen Bereich herum. Kein Kontrast zum letzten April, echt schade :((

Wie ist eure Meinung dazu, wie geht's ab DO weiter? Sieht ja eher nach unterkühltem Wetter aus. Auf der anderen Seite ist die warme Luft ja nicht sonderlich weit weg.
Solche Wintereinbrüche hatten wir immer wieder Anfang April. Unsere Natur ist das ganze schon gewohnt. Nur für die Obst und Weinbauern ist es ein Horror!

Was mir jedoch Sorgen bereitet, ist die Trockenheit, die in Ost und Südösterreich herrscht, vor allem aber in der südlichen Steiermark. Diese Wetterlagen sind aber in den vergangenen Jahren aber immer wieder aufgetreten, und brachten meist immer einen nassen April (und Mai). Die Dürre ist aber noch nicht so schlimm wie 2003, 2015, 2017, 2019 oder 2020, da wir einen relativ nassen Winter hatten.

Die Wetterlagen, die wir heuer hatten, haben eine ziemliche Ähnlichkeit mit den Jahren 2003 und 2015. Ob es heuer ein Dürrejahr wird?
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
chris-kapfenberg
Beiträge: 2001
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Mittwoch 7. April 2021, 19:26

Anfang nächster Woche noch ein Kaltlufteinbruch??

Bild (verfällt)

Nicht ganz so wild wie diese Woche aber trotzdem...


L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
nadjap
Beiträge: 15053
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Mittwoch 7. April 2021, 19:52

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 19:26
Anfang nächster Woche noch ein Kaltlufteinbruch??

Bild (verfällt)

Nicht ganz so wild wie diese Woche aber trotzdem...


L.G., chris-kapfenberg
Ja sieht so aus, die Ensembles zeigen das ziemlich einhellig ... aber wird wieder winterlich.
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Donnerstag 8. April 2021, 20:17

Ja, die beiden großen Modelle GFS und ECMWF halten daran schon länger fest. Wie es mit dem Schneefall im Osten und Süden aussieht, bleibt noch abzuwarten. Im Westen, überhaupt in höheren Lagen, können schon einige Zentimeter zusammenkommen.

Der Frühling ist in den nächsten Wochen auch noch nicht so sichtbar, wie sich das viele schon wünschen bzw. vorstellen (oder mit dem Sommer verwechseln). Exemplarisch dazu die u.a. Karte. Aber mit Glaskugelblick in die Stratosphäre zum Polarwirbel sind die Weichen schon gestellt. ;) Durch das bevorstehende Final Warming ist aber ein nochmaliger Kaltlufteinbruch nicht auszuschließen.

Bild
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Dragonborn
Beiträge: 148
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Freitag 9. April 2021, 08:37

nuntius hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 20:17
Ja, die beiden großen Modelle GFS und ECMWF halten daran schon länger fest. Wie es mit dem Schneefall im Osten und Süden aussieht, bleibt noch abzuwarten. Im Westen, überhaupt in höheren Lagen, können schon einige Zentimeter zusammenkommen.

Der Frühling ist in den nächsten Wochen auch noch nicht so sichtbar, wie sich das viele schon wünschen bzw. vorstellen (oder mit dem Sommer verwechseln). Exemplarisch dazu die u.a. Karte. Aber mit Glaskugelblick in die Stratosphäre zum Polarwirbel sind die Weichen schon gestellt. ;) Durch das bevorstehende Final Warming ist aber ein nochmaliger Kaltlufteinbruch nicht auszuschließen.

Bild

Wie du gesagt hast! Viele Menschen werden die nächsten Wochen als "viel zu kalt" abstempeln! Die meisten modelle zeigen tatsächlich einen "April wie er früher war" an mit Regen, Schnee, kurzzeitigen Erwärmungen usw..Dabei ist das ja alles ganz normal für den April! Die Temperaturen sollen laut den Emsembles für die nächsten Tage im Schnitt bleiben!

Ein so brachialer Wintereinbruch wie in den letzten Tagen wird wohl nicht kommen (Laut 00Z GFS) ABER leichter Morgenfrost (zwischen 0 und -2 Grad) sind laut einzelnen Läufen noch möglich! Also weder "Winter" noch "Frühsommer" stehen auf dem Programm.
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1709
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Freitag 9. April 2021, 11:06

Dragonborn hat geschrieben:
Freitag 9. April 2021, 08:37
nuntius hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 20:17
Ja, die beiden großen Modelle GFS und ECMWF halten daran schon länger fest. Wie es mit dem Schneefall im Osten und Süden aussieht, bleibt noch abzuwarten. Im Westen, überhaupt in höheren Lagen, können schon einige Zentimeter zusammenkommen.

Der Frühling ist in den nächsten Wochen auch noch nicht so sichtbar, wie sich das viele schon wünschen bzw. vorstellen (oder mit dem Sommer verwechseln). Exemplarisch dazu die u.a. Karte. Aber mit Glaskugelblick in die Stratosphäre zum Polarwirbel sind die Weichen schon gestellt. ;) Durch das bevorstehende Final Warming ist aber ein nochmaliger Kaltlufteinbruch nicht auszuschließen.

Bild

Wie du gesagt hast! Viele Menschen werden die nächsten Wochen als "viel zu kalt" abstempeln! Die meisten modelle zeigen tatsächlich einen "April wie er früher war" an mit Regen, Schnee, kurzzeitigen Erwärmungen usw..Dabei ist das ja alles ganz normal für den April! Die Temperaturen sollen laut den Emsembles für die nächsten Tage im Schnitt bleiben!

Ein so brachialer Wintereinbruch wie in den letzten Tagen wird wohl nicht kommen (Laut 00Z GFS) ABER leichter Morgenfrost (zwischen 0 und -2 Grad) sind laut einzelnen Läufen noch möglich! Also weder "Winter" noch "Frühsommer" stehen auf dem Programm.
Ich sehe das ganz gleich. Es ist schon merkwürdig wenn diverse Medien und Hitradios so tun, als wäre ein Schneefall im April ein Jahrhundertereignis, nur weil man überspitzt gesagt noch nicht baden kann. Von den Temperaturen her wird es eh nicht mehr so extrem, über den neuerlich prognostizierten Niederschlag müssen sich der Osten und Süden ohnehin freuen.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
chris-kapfenberg
Beiträge: 2001
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Samstag 10. April 2021, 07:04

...ich möchte hier anschließen. Schneefall im April ist nichts außergewöhnliches wiewohl die dzt. Wetterlage schon etwas Besonderes ist.

Ich habe im April bereits eine größere Schneehöhe erreicht als im Feber u. März zusammen (!!!).

Und die Schneegegner sollten wohl den dzt. 00er-Hauptlauf des GFS-Modells nicht anschauen, denn der brächte fast durchgehend Höhenkälte bis zum Ende des Vorhersagezeitraumes und wahrscheinlich auch noch den einen oder andren cm Neuschnee... :D

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Dragonborn
Beiträge: 148
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Sonntag 11. April 2021, 12:27

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 07:04
...ich möchte hier anschließen. Schneefall im April ist nichts außergewöhnliches wiewohl die dzt. Wetterlage schon etwas Besonderes ist.

Ich habe im April bereits eine größere Schneehöhe erreicht als im Feber u. März zusammen (!!!).

Und die Schneegegner sollten wohl den dzt. 00er-Hauptlauf des GFS-Modells nicht anschauen, denn der brächte fast durchgehend Höhenkälte bis zum Ende des Vorhersagezeitraumes und wahrscheinlich auch noch den einen oder andren cm Neuschnee... :D

L.G., chris-kapfenberg
Oh ja, der 00Z-Lauf von heute zeigt nichts gutes. Da ist tendentiell sogar mit einem Wintereinbruch um den 27.04. zu rechnen. ABER der Lauf bringt auch viel NS mit sich, ein Segen für die Natur! Die Trockenheit macht sich hierzulande schon bemerkbar, die Felder sind staubig und auch in den Wäldern ist es trocken!

Den Borkenkäfer gehts heuer ziemlich an den Kragen, NS + Kälte = Feinde des Borkenkäfers! Jedoch ist der 00Z Lauf immer mit Vorsicht zu genießen, vor ca 5 Tagen hat er noch über 20 Grad berechnet für die kommende Woche
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
Benutzeravatar
Ricci
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 08:25
Wohnort: Bad Vöslau
Kontaktdaten:

Sonntag 11. April 2021, 21:56

Dem „Borkenkäfer“, eigentlich hauptsächlich Buchdrucker und Kupferstecher, ist das momentane Wetter ziemlich wurscht.
Dem wird‘s erst ab dauerhaft -10C ungemütlich. Mitte/Ende April schwärmt er bei min. 16C aus. Also bisher alles ganz normal für den Käfer. ;)
Standort:
Bad Vöslau/Bez. Baden ODER Wien X, Laaer Berg
Matteo79
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 18:02
Wohnort: Feldkirchen

Sonntag 11. April 2021, 22:48

Hallo zusammen,

scheint fix zu sein, Montag und Dienstag regen bzw. Schnee teilweise bis runter aber ab Mittwoch sollte schon wieder vorbei sein.

Bis den WE sehe ich fast kein Niederschlag mehr, die Temp. sollten ab Mittwoch steigen und Richtung WE bei 10°C oder etwas mehr liegen.

Wärmere Phase und Kühlere Phasen sind gerade in diesen Monat sehr häufig, wir sind noch gerade Mitte in Frühling.

Ein paar Worte über das Klimamonitoring: laut ZAMG liegt Klagenfurt mit 2,1°C etwas drüber den Mittelwert von (1981-2010) 1,3°C - Warme Phase von Februar-.

NS 107 mm. gegen 130 mm. mittel.

Lg

Matteo
Es tut mir leid für die Grammatik, bin aus Italien :)
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Montag 12. April 2021, 13:06

Was ist schlimmer und trister? Die generelle Situation wegen Corona oder die Wetteraussichten für die kommende Zeit? *aua*

Als würde das eine nicht schon reichen, kommt da schon wieder unbrauchbares Outdoor-Wetter (im Gegensatz zu diesem Forum hält sich die Freude über einstellige Grade tagelang im April zumindest in meinem Familien- und Bekanntenkreis sehr in Grenzen). Erstaunlich ist die Hartnäckigkeit, das dümpelt ja (mit kurzen Ausreißern) jetzt schon eine Zeit so dahin und es scheint, dass jetzt ja fast eine Woche überhaupt komplett trübes und vor allem kaltes Wetter ansteht. Der April scheint damit wohl ziemlich sicher unterdurchschnittlich zu werden, außer es gibt ab nächster Woche noch eine Aufholjagd, dzt. etwas zu kühl (z.B Wien 9,6 zu 9,9 Durchschnitt).
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
timberjack1
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Montag 12. April 2021, 15:49

Ricci hat geschrieben:
Sonntag 11. April 2021, 21:56
Dem „Borkenkäfer“, eigentlich hauptsächlich Buchdrucker und Kupferstecher, ist das momentane Wetter ziemlich wurscht.
Dem wird‘s erst ab dauerhaft -10C ungemütlich. Mitte/Ende April schwärmt er bei min. 16C aus. Also bisher alles ganz normal für den Käfer. ;)
Nein. Dem Borkenkäfer ist das Wetter nicht wurscht. Ist er erstmal aktiv, hat er seinen Frostschutz im Körper abgebaut und erfriert auch bei einstelligen Minusgraden.
D.h. bei Spätfrösten geht´s dem Käfer ordentlich an den Kragen.



mfg
timber
Dragonborn
Beiträge: 148
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Montag 12. April 2021, 17:08

timberjack1 hat geschrieben:
Montag 12. April 2021, 15:49
Ricci hat geschrieben:
Sonntag 11. April 2021, 21:56
Dem „Borkenkäfer“, eigentlich hauptsächlich Buchdrucker und Kupferstecher, ist das momentane Wetter ziemlich wurscht.
Dem wird‘s erst ab dauerhaft -10C ungemütlich. Mitte/Ende April schwärmt er bei min. 16C aus. Also bisher alles ganz normal für den Käfer. ;)
Nein. Dem Borkenkäfer ist das Wetter nicht wurscht. Ist er erstmal aktiv, hat er seinen Frostschutz im Körper abgebaut und erfriert auch bei einstelligen Minusgraden.
D.h. bei Spätfrösten geht´s dem Käfer ordentlich an den Kragen.



mfg
timber
Weil du den Spätfrost angesprochen hast...

In der Nacht auf Mittwoch bzw. Donnerstag ist mit Frost zu rechnen. Nur der Osten könnte aufgrund der Bewölkung begünstigt sein. Danach tendentielle, langsame Erwärmung, mit viel Niederschlag. Der ultimative Frühlingsdurchbruch erst um den 25. April.
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Samstag 17. April 2021, 11:12

Das derzeitige typische April-Wetter hält sich weiterhin beständig. Eher wechselhaft und niederschlagsanfällig geht es auch kommende Woche weiter, dazu exemplarisch u.a GFS 0z Karte. Eine Änderung zum warmen Frühlingswetter dürfte erst mit Monatswechsel spürbar werden. Doch davor könnte noch einmal Kaltluft einfließen, was aber noch unterschiedlich von den Modellen berechnet wird. Dies ist auch gut im Hauptlauf der angefügten ENS mit Gitterpunkt im Südosten ersichtlich.

Bild

Bild
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
chris-kapfenberg
Beiträge: 2001
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Samstag 17. April 2021, 13:37

.....dazupassend die aktuelle Temp. Entwicklung für den April, wo wir um 1,5° UNTER dem langjährigen Schnitt liegen (Graz 9,7° normal, dzt. 8,2°):

Bild

Schon bemerkenswert in Zeiten des Klimawandels (oder viell. gerades deswegen)...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Alpemare
Beiträge: 163
Registriert: Montag 22. Juli 2013, 11:46
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Kontaktdaten:

Samstag 17. April 2021, 13:56

Hier eine Frage zu den Mittelwerten: Gestern in den Kommentaren der ZAMG gelesen, dass man jetzt die Datenreihen prüft und dann "auf neue Vergleichswerte wechselt (1991 - 2020 statt 1981 - 2010). Weiß jemand genaueres wann das passieren wird?

Damit wird dann gut sichtbar werden, dass dieser April echt deutlich zu kalt ist (noch mehr als oben angeführt) und es werden die warmen Ausreißer nicht mehr ganz so "extrem" gerechnet werden.

Ich weiß, dass einige hier ja gerne hätten man würde immer mit Uralt-Daten vergleichen, um darauf hinzuzeigen, wie extrem die Temperaturzunahme ist - aber ich finde es dennoch gut, dass man die Werte anpasst, der Anstieg ist ja Realität.

Zu den nächsten 2 Wochen: Es kann nur besser werden. Das Schlimmste scheint vorüber, es wird auf jeden Fall wärmer. Richtig warme Werte sind nicht in Sicht, maximal tageweise, finde es aber sehr spannend wie z.B. das kommende Wochenende hin- und her gerechnet wird, mal geht's in Richtung 20 Grad, mal bleiben wir deutlich zu kühl bei ca. 12 Grad. Aber sonniger dürfte es werden - und zumindest zweistellig. Das sind ja schon mal ganz gute Nachrichten! :) Man wird ja genügsam
----
Wohnort: Wien / Rom / Graz
Helmut Graz
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Sonntag 18. April 2021, 12:59

Hallo, für mich ist das Ganze einfach nur eine Schönfärberei. Für Otto Normalverbraucher wird es dann heißen ist ja alles nicht so schlimm mit der Erderwärmung und wird es dann wieder einmal zuviel, nehmen wir halt den nächst höheren Schnitt, bis es dann irgendwann nicht mehr geht, na ja wenn es so einfach ist warum nicht. *ach*
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Antworten