03.08.2020 Superzellenjagd in Coronazeiten

Hier findest du Berichte von Sturmjägern
Forumsregeln
Bitte jeden Thread mit Datum des Chasings im Format DD.MM.YYYY versehen! z.B. 25.03.2009 Titel
Antworten
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 11164
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Dienstag 4. August 2020, 23:10

Hallo:
Die Wetterlage (recht kräftiges T über dem Golf von Genua mit in die südwestliche Höhenströmung eingelagerter Kaltfront) versprach an der Vorderseite entstehende kräftige Zellen, vereinzelt sogar nach rechts (E) ausscherende Superzellen. Die Bedingungen (ausgenommen der am Meer gelegenen bzw. meeresnahen Gebiete) dafür waren im (nord)westlichen Kroatien am besten, jedoch wollte das Chasingteam Südost (Zamg-Experte Georg, Lukas und ich) aufgrund der dzt. bestehenden Coronaregeln nur unser direktes Nachbarland (SLO) ins Chasing einbeziehen. Dort herrschten die besten Bedingungen in der ganz südöstlich gelegenen (jedoch sehr abgelegenen und für Chasingtouren nicht wirklich geeigneten) Bela Krajina bzw. im untersten Savetal.

Bild

Bild

Da die meeresnahen (sehr kräftigen) Zellen bis weit ins Landesinnere ausschichteten und daher flächiger Regen einsetzte, wählten wir die Autobahnvariante (A1, A2) als Anfahrtsweg. Auf der A2 mussten wir allerdings zwischen den Ausfahrten Višnja Gora und Ivančna Gorica eine eingelagerte blitzreiche :!: Gewitterlinie mit Starkregen durchqueren (auf dem ARSO-NS-Radar deutlich nordwestlich von Novo Mesto zu erkennen):

Bild

Wir bezogen nun im Raum Brežice, der südöstlichsten Stadt der historischen Steiermark / Štajerska, in der Nähe des Grenzortes Dobova Stellung und konnten von dort aus tatsächlich die Entwicklung einer SZ beobachten. Da wir leider auf der falschen (westlichen) Seite standen, diskutierten wir, ob wir dennoch auf der A2 über die Grenze bei Obrežje fahren sollten, jedoch hielt uns der coronabedingte Stau dort davon ab.

Hier die vorbeiziehende SZ (nördlich der Megazelle bei Karlovac, siehe unten) auf den ARSO-NS-Radarbildern und ein paar Fotos, die mir Georg (herzlichen Dank dafür!) zur Publikatioen hier überlassen hat:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Eine zweite, viel kräftigere SZ (die "Zelle des Tages") hatte sich inzwischen etwas weiter südlich über dem Raum Karlovac gebildet (auch gut auf den ARSO-NS-Radarbildern oben zu erkennen), zeigte imposante Strukturen (Bild von Valentin Markuz Tinća via www.crometeo.hr) ...

Bild

... und war noch etwa 150 km weiter im NE gut organisiert (Bild aus Koprivnica von Marko Posavec via www.crometeo.hr):

Bild

Hier noch ein kurzes Video aus Karlovac:


Leider kam es durch diese SZ aber auch zu erheblichen Schäden durch die bis zu 7.5 cm großen Hagelschloßen :!: :!:
Die Heimfahrt erfolgte über die Landesstraßen direkt nach Norden und war durch die heftigen (Starkregen und Naheinschläge :!: ) eingelagerten Zellen recht anspruchsvoll.
Fazit: Wir waren zur rechten Zeit im richtigen Gebiet. Der finale "Erfolg" kam jedoch Coronazeiten-bedingt leider nicht zu Stande.
LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz
Benutzeravatar
jfk
Beiträge: 5355
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Pernegg an der Mur

Mittwoch 5. August 2020, 09:29

Vielen Dank für die sehr gute Dokumentation *top* *super*
Schade, die südöstliche Seite der Karlovac-Superzelle wäre sicher beeindruckend gewesen.
Liebe Grüße, Johannes,
Pernegg an der Mur (Bez. Bruck-Mürzzschlag (ca. 10 km südlich von Bruck an der Mur))
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1150
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Mittwoch 5. August 2020, 12:28

Vielen Dank für den Bericht! :)
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6839
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Freitag 7. August 2020, 00:24

Danke für den tollen Bericht! *top* *super*

Trotz widriger Umstände, warst du sehr nahe dran. ;)
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
Antworten