Schnee im Süden - 2018/2019

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
timberjack1
Beiträge: 281
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#101 Beitrag von timberjack1 » Freitag 4. Januar 2019, 12:46

Hallo,

also ich bin da eher pessimistisch, Mittelmeertief ist schon möglich nächste Woche, das es aber uns erreicht UND die Temperaturen passen, wäre schon fast ein Lotto 6er mittlerweile.

mfg
timber

PatrickKTN
Beiträge: 683
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 21:09

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#102 Beitrag von PatrickKTN » Samstag 5. Januar 2019, 09:11

Hallo!!

Es bleibt wohl alles beim alten => kein Schnee bzw. richtiger Wintereinbruch in Südösterreich in Sicht.

Auch die kommende Woche steht im Zeichen von N/NW. Die Alpennordseite bekommt somit beinahe jeden Tag Schnee ab, wir schauen weiterhin unberührt durch die Röhre.
Bis zum nächsten Wochenende wird es zu keiner Änderung der GWL kommen.
Weiterhin warten und Geduld zeigen.

P.S.: Der eine sagt: eh ein schöner Winter. Man kann Eislaufen, man kann Schifahrern, wenig Nebeln, in der Nacht mäßiger Frost und tagsüber nur leichte Plusgrade. Sorry Leute, dass stimmt zwar alles. Aber ein Winter ohne das es mal 10-20 cm schneit, ist für mich kein Winter.
Der ,,Winter" hier im Süden ist bis dato ein komplett Ausfall!! (Meine Meinung)
Liebe Grüße Patrick aus der schönsten südlichsten Landeshauptstadt Österreichs
Klagenfurt

schmidilein
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#103 Beitrag von schmidilein » Samstag 5. Januar 2019, 11:37

Da hast du natürlich recht. Zumal Sonnenschein und grüne Wiesen ohnehin das ganze Jahr zu bewundern sind, ist es mittlerweile recht fad geworden. Man muss sich halt an den kleinen Dingen(Eis, kein Nebel) erfreuen. *wink*

Matteo79
Beiträge: 142
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 18:02
Wohnort: Feldkirchen

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#104 Beitrag von Matteo79 » Samstag 5. Januar 2019, 13:22

Hallo,

ein paar cm. Schnee hätten auch bei uns auch sicher gepasst :)

Ich war gestern in St. Veit eislaufen, tolle Stimmung mit bunte Rosa Volken in Himmel am spätere Nachmittag.

Karte schnell angeschaut es bleibt so wie jetzt also Nordstau open end. Erinner mich am meinen erste Winter damals in Österreich in Salzburg (2005/2006). Damals hat auch dort so viel geschneit... *snow2*

LG

Teo
Es tut mir leid für die Grammatik, bin aus Italien :)

timberjack1
Beiträge: 281
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#105 Beitrag von timberjack1 » Montag 7. Januar 2019, 08:35

Hallo,

für den Süden schaut es bis weit in den Jänner hinein wirklich katastrophal aus. Der Dezember war ja zumindest temperaturmäßig einigermaßen winterlich, nun werden die Temperaturen aber sukzessive ansteigen. Von Schnee nicht einmal eine Spur... :( :(( *motz* *ärger* *heul* *fluch* *flop*

Klimawandel lässt grüßen.

mfg
timber

schmidilein
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#106 Beitrag von schmidilein » Montag 7. Januar 2019, 08:44

Momentan ist die GW-Lage wirklich ziemlich einzementiert. Zwischen Nordstau und kurzeitig WNW-Lage schwanken die Karten in der Kurz-Mittel- und Langfrist. Aber der Winter ist ja noch lang. Und das die Prognosekarten über die 7-10 Tage hinaus richtig liegen wäre ja wirklich mal ein Novum.
Klingt zwar blöd, aber wir bräuchten für ein paar Tage richtiges Westwettter, welches das Englandhoch plattbügelt und die kalte Luft mal rückseitig über Westeuropa runterzieht. Dann könnten wir wieder mal die klassische Vb-Zugstraße bekommen. Schau ma mal. Aktuell jedenfalls herrlich zum Eislaufen und mit dem Westen und Norden möchte ich momentan nicht wirklich tauschen, denn "genießen" kann man den herrlichen Schnee aktuell und auch diese Woche nicht. (schlechte Sicht, Wind, Niederschlag, hohe Lawinengefahr, Evakuierungen, Straßensperren...)

Schwoza
Beiträge: 1111
Registriert: Freitag 30. November 2012, 09:16
Wohnort: Schwaz

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#107 Beitrag von Schwoza » Montag 7. Januar 2019, 09:26

schmidilein hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 08:44
Aktuell jedenfalls herrlich zum Eislaufen und mit dem Westen und Norden möchte ich momentan nicht wirklich tauschen, denn "genießen" kann man den herrlichen Schnee aktuell und auch diese Woche nicht. (schlechte Sicht, Wind, Niederschlag, hohe Lawinengefahr, Evakuierungen, Straßensperren...)
Richtig. Jetzt wäre die beste Zeit für schöne Skitage (freie Pisten weil nirgends Ferien) aber bei diesen Bedingungen machts keinen Spaß, zumal immer wieder Lifte still stehen, Straßen gesperrt sind etc. Ab Mittwoch droht Lawinenwarnstufe 5, dazu Nervenkitzel bei allen Flachdachbesitzern.
Nebenbei noch das Defizit bei der Sonnenscheindauer, schon im Dezember hatten wir weniger Sonne als normal, im Jänner auch erst einen Tag mit ein paar Sonnenstunden.

Vielleicht gibt's ab dem Wochenende Westwetter, dann wäre die Südlage nimma weit ;)
Standort: Oberhalb von Schwaz in Tirol auf knapp 900m

timberjack1
Beiträge: 281
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#108 Beitrag von timberjack1 » Montag 7. Januar 2019, 10:30

schmidilein hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 08:44
Momentan ist die GW-Lage wirklich ziemlich einzementiert. Zwischen Nordstau und kurzeitig WNW-Lage schwanken die Karten in der Kurz-Mittel- und Langfrist. Aber der Winter ist ja noch lang. Und das die Prognosekarten über die 7-10 Tage hinaus richtig liegen wäre ja wirklich mal ein Novum.
Klingt zwar blöd, aber wir bräuchten für ein paar Tage richtiges Westwettter, welches das Englandhoch plattbügelt und die kalte Luft mal rückseitig über Westeuropa runterzieht. Dann könnten wir wieder mal die klassische Vb-Zugstraße bekommen. Schau ma mal. Aktuell jedenfalls herrlich zum Eislaufen und mit dem Westen und Norden möchte ich momentan nicht wirklich tauschen, denn "genießen" kann man den herrlichen Schnee aktuell und auch diese Woche nicht. (schlechte Sicht, Wind, Niederschlag, hohe Lawinengefahr, Evakuierungen, Straßensperren...)
ja richtig, aber habe ich vorige Woche schon mal geschrieben: Das all diese Faktoren zusammen passen ist mittlerweile so wahrscheinlich wie ein Lotto 6er. *flop*
Drau mich wetten beim nächsten Mittelmeertief welches uns erreicht, regnets. *ärger*
mfg
timber
Zuletzt geändert von timberjack1 am Montag 7. Januar 2019, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.

timberjack1
Beiträge: 281
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#109 Beitrag von timberjack1 » Montag 7. Januar 2019, 10:31

sorry, Doppelpost.

Matteo79
Beiträge: 142
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 18:02
Wohnort: Feldkirchen

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#110 Beitrag von Matteo79 » Montag 7. Januar 2019, 15:14

schmidilein hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 08:44
Momentan ist die GW-Lage wirklich ziemlich einzementiert. Zwischen Nordstau und kurzeitig WNW-Lage schwanken die Karten in der Kurz-Mittel- und Langfrist. Aber der Winter ist ja noch lang. Und das die Prognosekarten über die 7-10 Tage hinaus richtig liegen wäre ja wirklich mal ein Novum.
Klingt zwar blöd, aber wir bräuchten für ein paar Tage richtiges Westwettter, welches das Englandhoch plattbügelt und die kalte Luft mal rückseitig über Westeuropa runterzieht. Dann könnten wir wieder mal die klassische Vb-Zugstraße bekommen. Schau ma mal. Aktuell jedenfalls herrlich zum Eislaufen und mit dem Westen und Norden möchte ich momentan nicht wirklich tauschen, denn "genießen" kann man den herrlichen Schnee aktuell und auch diese Woche nicht. (schlechte Sicht, Wind, Niederschlag, hohe Lawinengefahr, Evakuierungen, Straßensperren...)

Genau so ist es auch für mich.

Bin züruck von Bad Kleinkirchenheim. Langlaufloipe in betrieb, war ein bisschen winding aber hat super gepasst.

Ich habe mit ein paar Urlauber geredet, die sind eigentlich alle froh dass bei uns in Urlaub sind und nicht auf der Nord Seite, ich kann die Leute gut verstehen da die Lage wirklich sehr ernst ist.

Bei uns bis ende am WE so, dann werden wir sehen.
LG

Teo
Es tut mir leid für die Grammatik, bin aus Italien :)

snowfan
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 9. Dezember 2017, 17:52

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#111 Beitrag von snowfan » Freitag 11. Januar 2019, 23:11

Wie ernst sind eigentlich die aktuellen GFS-Berechnungen zu nehmen, die den Niederschlag von Sonntag bis Dienstag recht weit nach Süden vordringen lassen? Hier im Südwesten Osttirols sollen laut GFS 30mm Niederschlag fallen, allerdings bei knappen Temperaturen. ECWMF rechnet die Situation sehr ähnlich. Das kommende Ereignis kommt ja aus Nordwest und nicht aus Nord bzw. Nordost. Macht das den Unterschied?

MarcoKTN
Beiträge: 6254
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#112 Beitrag von MarcoKTN » Samstag 12. Januar 2019, 05:35

Servus! Ja das habe ich auch beobachtet. Der grund liegt wohl darin, dass es ab der Nacht auf Montag ganz hoch oben (5000m) relativ kalt wird und die Schauer somit wie bei einem Sommergewitter hochreichender werden und es wie im Sommer über die Alpen drüberschaffen.
Etwas stärker, als das in den letzten Tagen der Fall war.

Am Ende wird aber aufgrund der hohen Nullgradgrenze recht wenig an Schnee übrigbleiben im Tal, aber zumindest am Berg gibts a paar cm
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

schmidilein
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#113 Beitrag von schmidilein » Samstag 12. Januar 2019, 12:11

Ab kommenden Donnerstag kommt wieder Hoffnung für etwas Niederschlag auf. Herunten wohl eher Regen, aber wenigstens mal Abwechslung. Hoffentlich nicht zuviel Regen, da sonst das scöne Natureis leidet.

keystone
Beiträge: 106
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#114 Beitrag von keystone » Samstag 12. Januar 2019, 17:33

MarcoKTN hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 05:35
Der grund liegt wohl darin, dass es ab der Nacht auf Montag ganz hoch oben (5000m) relativ kalt wird und die Schauer somit wie bei einem Sommergewitter hochreichender werden...
*grübel*
Hallo Marco, kannst du vielleicht ein bisschen näher darauf eingehen/besser begründen warum das so ist? Würd mich interesieren...
Diese Lagen, welche aus Norden über den Alpenhauptkamm kommen sind eigentlich meistens ein Flop hier im Hochpustertal, Modelle tun sich da dementsprechend schwer. Schnee aus Norden schafft es laut meinen Erfahrungen eigentlich nur in den Süden wenn sehr starke Winde (Orkan) gemeldet werden.
Unterm Strich glaube ich ist von 1cm bis 30cm hier im Hochpustertal alles möglich.
Aber Leider kommt höchstwahrscheinlich nicht viel an *ärger*
Mfg

PatrickKTN
Beiträge: 683
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 21:09

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#115 Beitrag von PatrickKTN » Montag 14. Januar 2019, 11:41

Mahlzeit!!

Die GWL stellt sich nun endlich etwas um. Ab Mittwoch dreht die Strömung immer mehr auf Süd/Südwest und somit kann die Alpennordseite endlich etwas durchatmen.
So richtig winterlich wird es aber wohl eher nicht. Untertags immer wieder deutliche Plusgrade.
In Summe nimmt der Tiefdruck über dem Mittelmeer ab DO/FR mehr und mehr zu. In welcher Form und ob uns ein Tief überhaupt mal beschäftigt bleibt noch sehr ungewiss. Die Modelle rechnen hin und her.
EZ vielleicht etwas freundlicher, GFS aber auch mit ein paar NS-Signale.
Die großen Niederschlagsmengen sind aber bei uns im Süden weiterhin nicht zu erwarten. (Stand heute!!)

Ab DO bzw. FR steigen die Chancen auf ein bisschen Neuschnee (vor allem für die Berge an der Südgrenze) doch etwas an. Für die Niederungen bleibt abzuwarten, was die Temperatur macht. Für den Südosten schaut es wohl eher schlecht aus. Für die Niederungen in KTN könnte sich im weiteren Verlauf doch etwas Schnee ausgehen.
Es bleibt abzuwarten, was die Tiefdruckgebiete südlich von uns, so vor hat.

Ein richtig starkes Schneeereignis (bis ganz herunter) ist aktuell nicht in den Karten zu sehen. Aber es kommt nun doch etwas Schwung in die Wetterküche.
Liebe Grüße Patrick aus der schönsten südlichsten Landeshauptstadt Österreichs
Klagenfurt

Thomas86
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#116 Beitrag von Thomas86 » Dienstag 15. Januar 2019, 08:45

Hallo zusammen,
Gestern hat es bei mir nach einer gefühlten Ewigkeit wieder kurzzeitig für starken Schneefall gereicht. In ca. 45min sind so 3-4cm zusammen gekommen - ein absolutes Highlight in diesem Winter :brüll
Für die Skigebiete und auch fürs Eislaufen war der Winter bis dato ja gar nicht so schlecht, das stimmt schon - aber als Schneefan tut man sich da schon schwer solche Wetterphasen zu überstehen *schwitz*

Jup es scheint es entwickelt sich da etwas für den Zeitraum DO-SO. Was, kann absolut niemand momentan sagen - viel darf man sich ja nicht erwarten, aber vielleicht schaut für die Südgrenze doch der eine oder andere cm raus
;)
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken

Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 5915
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#117 Beitrag von ThomasPf » Dienstag 15. Januar 2019, 11:06

Nächste Woche schauts für Schnee, südlich des Alpenhauptkamms, noch besser aus. Es tauchen dann immer wieder alpennahe Mittelmeertiefs in den aktuellen Modellläufen auf.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben

MarcoKTN
Beiträge: 6254
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:30
Skype: Marcoo
Wohnort: Amlach (620m ü Nn.) in Oberkärnten/Bezirk Spittal

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#118 Beitrag von MarcoKTN » Dienstag 15. Januar 2019, 15:42

Am wochenende wird sich nicht viel tun...gegdn Ende nächster Woche is noch alles offen ja :)
Amlach(620m ü.n.N)/Oberkärnten-Bezirk Spittal-Oberes Drautal

Thomas86
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#119 Beitrag von Thomas86 » Dienstag 15. Januar 2019, 17:20

DO und FR könnte es im Süden und Südosten von Kärnten, Karawanken, Pack usw. doch ein wenig NS geben - in 1000m so 10-20cm MÖGLICH - der ganze Spuk ist aber dann ab SA vorbei.....
Das ist aber auch schon das Maximum was möglich ist, wahrscheinlich wird's dann am Ende wieder nur für ein paar mm reichen *grübel*
Im Flachland nichts bis sehr wenig bei dies Ereignis möglich
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken

Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 824
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#120 Beitrag von nuntius » Dienstag 15. Januar 2019, 18:40

Bei mir hat es selbst in der Nacht zu heute für Schneefall gereicht, zwar ist aus mit dem Sonnenschein am Nachmittag gleich wieder weggewesen, aber hauptsache.. :)
Daher bin ich durchaus optimistisch, dass selbst am Wochenende (Freitag) sicher auch hier im Südburgenland Schneefall drinnen ist. Die kommende Woche ist, wie ThomasPf schon erwähnt hat, durchaus vielversprechender. Die aktuell berechneten Temperaturen zumindest mal winterlicher.
Standorte: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A. bzw. 47°17'16''N 16°12'48''E - 315m ü.A.

Benutzeravatar
Daniel Loretto
Beiträge: 4837
Registriert: Mittwoch 25. März 2009, 20:33
Skype: swa182
Wohnort: Rabnitz
Kontaktdaten:

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#121 Beitrag von Daniel Loretto » Dienstag 15. Januar 2019, 19:30

Laut GFS 12z könnten uns ab Freitag immer wieder Niederschlagsfelder erreichen, die ein wenig Schnee bringen könnten.
Ein paar cm sollten sich in Summe ausgehen, das richtig große Schneeereignis ist aber noch nicht in den Karten. Das Temperaturniveau düfte länger winterlich bleiben, in Kombination mit Tiefsrucktätigkeit über dem Mittelmeer könnte sich ab dem Wochenende die eine oder andere Schneelage ergeben.
==========================================================
Liebe Grüße von Daniel aus Rabnitz bei Kumberg


www.danielloretto-fotografie.at

timberjack1
Beiträge: 281
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#122 Beitrag von timberjack1 » Mittwoch 16. Januar 2019, 08:41

timberjack1 hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:30
schmidilein hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 08:44
Momentan ist die GW-Lage wirklich ziemlich einzementiert. Zwischen Nordstau und kurzeitig WNW-Lage schwanken die Karten in der Kurz-Mittel- und Langfrist. Aber der Winter ist ja noch lang. Und das die Prognosekarten über die 7-10 Tage hinaus richtig liegen wäre ja wirklich mal ein Novum.
Klingt zwar blöd, aber wir bräuchten für ein paar Tage richtiges Westwettter, welches das Englandhoch plattbügelt und die kalte Luft mal rückseitig über Westeuropa runterzieht. Dann könnten wir wieder mal die klassische Vb-Zugstraße bekommen. Schau ma mal. Aktuell jedenfalls herrlich zum Eislaufen und mit dem Westen und Norden möchte ich momentan nicht wirklich tauschen, denn "genießen" kann man den herrlichen Schnee aktuell und auch diese Woche nicht. (schlechte Sicht, Wind, Niederschlag, hohe Lawinengefahr, Evakuierungen, Straßensperren...)
ja richtig, aber habe ich vorige Woche schon mal geschrieben: Das all diese Faktoren zusammen passen ist mittlerweile so wahrscheinlich wie ein Lotto 6er. *flop*
Drau mich wetten beim nächsten Mittelmeertief welches uns erreicht, regnets. *ärger*
mfg
timber
GFS zwar etwas kälter, aber unterm Strich wird's bei Regen bleiben. :( :(( *motz* *roll* *ach* *fluch*

PatrickKTN
Beiträge: 683
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 21:09

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#123 Beitrag von PatrickKTN » Mittwoch 16. Januar 2019, 12:28

Mahlzeit!!

Es bleibt weiterhin spannend (vor allem für KTN).
Die große Frage die sich halt stellt => was macht der SW-Wind (Föhn)? Wie starkt wird? Und wie hoch rauf geht die Temperatur morgen untertags??
NS sollte morgen am späteren Nachmittag einsetzten. Die SFG dürfte aber doch noch irgendwo zwischen 800-1000m liegen.
In OberKTN bis hinüber nach Villach sollte der NS bald mal als Schnee runterkommen. Weiter östlich (Klagenfurt bis nach Wolfsberg) wird ne knappe Sache. (wie gesagt hängt vom Föhn ab). Ab Mitternacht (DO auf FR) sollte es in KTN aber verbreitet bis ganz herunter schneien. Ein paar Stunden könnte es sogar richtig kräftigen Schneefall geben.
Am FR dreht die Strömung leider rasch auf Nord. Das Tief wird schnell nach Südosten abgedrängt. (Laut EZ).
Neuschneemengen??? Sehr unsicher noch? EZ hat doch im Bereich Karawanken/Rosental/Villach usw. so 15-25cm drinnen (im direkten Grenzgebiet zu SLO vielleicht sogar 35cm). Klagenfurt nach diesem Modelle eventuell 10cm möglich.
GFS eher etwas zurückhaltend. Nach diesem Modelle aktuell 10cm in Villach möglich, in Klagenfurt vielleicht 5cm. Das kanadische mit verbreitet 10-20cm). Auch die Lokalmodelle (z.b. KM) tun sich naturgemäß schwer (5-25cm ist alles möglich).

Wie gesagt => EZ lässt den Schneefall am FR schnell abklingen. GFS zwar für die Nacht von DO auf FR mit deutlich weniger NS (Lauf 06z). Wobei GFS über den ganzen Freitag mit etwas NS rechnet, der auch in der Nacht zum SA noch anhalten würde.

Auch der weitere Verlauf wird extrem, sehr extrem berechnet:
EZ sieht kaum mehr Niederschlag im Zeitraum SA bis MI. Hier würde es meist trocken bleiben, kalt aber doch mit einigen Sonnenstunden.
GFS mit einer ganz anderen Schiene. Geht es nach diesem Modelle würde es auch Anfang der Woche immer wieder zu leichten Schneefällen kommen.

Fazit:
Ein paar cm Neuschnee werden die Südalpen abbekommen (wenn es gut läuft sind vielleicht an die 30cm möglich!!!). Auch die Niederungen in Kärnten dürften am Freitag in der Früh weiß sein. Die SüdSTMK und das Süd-BGL auch mit etwas NS, hier wird es aber wohl größtenteils bei Regen bleiben.
Alles was ab dem Wochenende und auch in weiterer Folge passiert ist noch sowas von unsicher. Die Modelle rechnen extrem unterschiedlich.
Liebe Grüße Patrick aus der schönsten südlichsten Landeshauptstadt Österreichs
Klagenfurt

schmidilein
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 11:33

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#124 Beitrag von schmidilein » Mittwoch 16. Januar 2019, 20:13

GFS lässt in der Mittefrist das Mittemeer "kochen" und zeigt immer wieder Südstau bei großteils winterlichen temps. Quasi die "Antwort" bzw. das "Echo" auf die letzten 14 Tage. Lasst die Spiele beginnen und möge das (Schnee-)glück uns im Süden gewogen sein. *top*

Thomas86
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 21:24
Wohnort: Bodental 1030m - im Herz der Karawanken

Re: Schnee im Süden - 2018/2019

#125 Beitrag von Thomas86 » Donnerstag 17. Januar 2019, 06:49

Aktuell sieht es nach 30cm Neuschnee bis morgen Mittag im Bereich der Karawanken aus, was auch der Hotspot im Süden sein wird, selbst 10cm in Klagenfurt sind möglich.
GFS eigentlich mit mehr NS als EZ - vielleicht im Südstau etwas mehr möglich?
ZAMG hat auch eine Schneewarnung im Gepäck für den Bereich und etwa für Ferlach bis zu 20cm.
Dafür SA/SO kein NS - was dann passiert ist noch offen.
Bin gespannt ob es so kommt - auf alle Fälle scheint die Entwicklung genau einem klassischen kleinen Adriatief zu entsprechen: bis 2 Tage vor dem Ereignis komplett unklar, dann kurz aber häftig. Habe das bei mir hier schon sehr oft in ähnlicher Form beobachten können.
Bin sehr gespannt *bravo*
Bodental,1030m - im Herz der Karawanken

Antworten