Phänologie 2019

Hier findest du Langfristtrends, Statistiken, Diskussionen rund ums Klima, Klimawandel und seine Folgen
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#51 Beitrag von hhkes » Samstag 1. Juni 2019, 21:56

Durch die zuletzt sehr unterkühlte Witterung ist es mit der Reifung des Obstes nur sehr langsam weitergegangen. Während inzwischen die Erdbeerernte voll läuft, beginnen sich nun die Kirschen langsam zu färben - bis zur Reife der frühen Sorten wird es allerdings noch etwa 1 Woche dauern. Kirschfärbung im Raum Lebring-St.Margarethen:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#52 Beitrag von hhkes » Montag 10. Juni 2019, 14:24

Hallo:
Mein Gemüsegarten hat von der kühlen, feuchten Witterung im Mai (hier etwa 95% des Durchschnittswerts an NS - siehe Statistik-Thread) stark profitiert: Sehr reiche Erbsenernte, viel Kohl und besonders große Kohlrabi:

Bild

Die Erdbeerernte läuft voll, ebenso die Ernte der frühen Kirschensorten. Auch die ersten Ribisel sind ausgereift:

Bild

Und der duftende Jasmin blüht nun auch:

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#53 Beitrag von hhkes » Samstag 22. Juni 2019, 00:04

Hallo:
Bilder aus dem Garten:
Nach der Roten Ribisel ist jetzt auch die Schwarze Ribisel (Johannisbeere) reif:

Bild

Die Kastanien stehen in Vollblüte:

Bild

Und der Rasen ist heuer schon sehr früh großflächig abgetrocknet (heute Samstag sind zwar wieder einmal größere Regenmengen zu erwarten, aber danach sieht es wieder sehr trocken aus):

Bild

LG, Harald, FG
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 16764
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2019

#54 Beitrag von Feli » Samstag 22. Juni 2019, 07:24

ist zwar mehr eine tierische frage denn eine pflanzliche ;-)
wie schauts denn heuer mit schnecken und gelsen/bremsen aus?

hier gibts so gut wie keine schnecken - ich seh kaum welche und gelsen seh ich auch noch keine!?
hoff das bleibt heuer so! :-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

Benutzeravatar
Superzelle666
Beiträge: 1191
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 18:12
Skype: S38a2t14n
Wohnort: Wien 13 bzw. Küb (Payerbach, NÖ)
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2019

#55 Beitrag von Superzelle666 » Samstag 22. Juni 2019, 20:29

Schnecken hab ich sowlohl in Wien als auch in Küb schon einige gesehen.

In Wien blühen seit ca. eineinhalb Wochen die Paradeiser, die Kirschen sind nun reif. In Küb sind die Marillen bald reif, heuer tragen unsere Marillenbäume ungewöhnlich viele Früchte.
WH = 1130 Wien 13, ca. 300m ü.d.M
KÜB = 2671 Küb, südl. NÖ, ca. 580m ü.d.M

Maximale Schneehöhe Winter 14/15:
KÜB: 6.1.15 - durchschnittlich ca. 50cm, Schneewechten bis ca. 80cm
WH: 9.2. - durchschnittlich ca. 30cm, Schneewechten >1m.

chris-kapfenberg
Beiträge: 1623
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Re: Phänologie 2019

#56 Beitrag von chris-kapfenberg » Samstag 22. Juni 2019, 21:04

Feli hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 07:24
ist zwar mehr eine tierische frage denn eine pflanzliche ;-)
wie schauts denn heuer mit schnecken und gelsen/bremsen aus?

hier gibts so gut wie keine schnecken - ich seh kaum welche und gelsen seh ich auch noch keine!?
hoff das bleibt heuer so! :-)
Du bist ein Glückspilz. Bei uns wegen der anhaltend feuchten Witterung seit Mitte April (!) eine Schneckenplage. Die 2 kalten Wochen im Jänner waren wohl zuwenig, um sie zu reduzieren. Stell ich der Katze am Abend das Futter vor die Terrassentür, fallen mit Sicherheit 2,3 Schnecken über die Mahlzeit her....
Auch bei den Gelsen hat`s heuer schon früher begonnen als sonst. Schon Anfang/Mitte Mai hatte ich welche im Haus, ansonsten erst immer im Juli...

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#57 Beitrag von hhkes » Sonntag 23. Juni 2019, 01:10

Feli hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 07:24
ist zwar mehr eine tierische frage denn eine pflanzliche ;-)
wie schauts denn heuer mit schnecken und gelsen/bremsen aus?

hier gibts so gut wie keine schnecken - ich seh kaum welche und gelsen seh ich auch noch keine!?
hoff das bleibt heuer so! :-)
Auch hier durch die Trockenheit kaum Schnecken, aber das dürfte sich durch die starken Niederschläge heute geändert haben. Allerdings stehen in weiterer Folge wieder trockene Zeiten bevor.
Gelsen gibt's hier wohl immer, abr nur ab Dämmerungsbeginn. (Kein Problem indoors - habe, wie in der Gegend üblich - Gelsengitter.)
LG, Harald, FG
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 16764
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2019

#58 Beitrag von Feli » Sonntag 23. Juni 2019, 08:59

naja - glückspilz - ja schon - aber ich hätt gern bissi mehr wasser - und würd ein paar mehr schnecken auch in kauf nehmen - so wenige wie heuer hatte ich schon ewig nimmer...
schau ma mal, ob sich das heuer noch ändert!?

im garten sind die ribisel reif, die rosen blühen mehr und mehr auf und meine funkien beginnen zu blühen.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

nadjap
Beiträge: 15269
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Re: Phänologie 2019

#59 Beitrag von nadjap » Montag 24. Juni 2019, 14:08

Auch wir haben heuer relativ wenig Schnecken.

Dafür sind die Gelsen am Abend schon lästig - an der Donau (Tullnerfeld bzw. Klosterneuburg) sind sie aber eine echte Plage, dank zweier Hochwasserspitzen im Mai.

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#60 Beitrag von hhkes » Samstag 29. Juni 2019, 23:44

Hallo:
Die Getreideernte ist nun in vollem Gange - hier ein abgeerntetes Feld nahe dem Airport:

Bild

Infolge des warmen Wetters gedeihen heuer auch die Kiwis prächtig - hier ein Kiwibusch in St. Georgen an der Stiefing (heute Vormittag):

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#61 Beitrag von hhkes » Montag 8. Juli 2019, 00:18

Hallo:
Im Garten reift durch die wrme Witterung alles gut, nur die anhaltende Trockenheit macht dem Obst und Gemüse mehr und mehr zu schaffen (alledings sollte es zumindest morgen etwas mehr Regen geben):

Bild

Bild

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Benutzeravatar
hhkes
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:25
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Phänologie 2019

#62 Beitrag von hhkes » Donnerstag 11. Juli 2019, 00:27

Die Marillenernte läuft im SE (hier Raum Laßnitzhöhe) jetzt auf Hochtouren.
Heute (eigentl. schon gestern ;) ) selbst 41 kg geerntet :)

Bild

LG, Harald
FG, Standort Feldkirchen bei Graz
CM, Standort Campus MedUni Graz

Antworten