11.06.2019 Gewitterzellen im mittleren Murtal

Hier findest du Berichte von Sturmjägern und Schadensanalysen
Forumsregeln
Bitte jeden Thread mit Datum des Chasings im Format DD.MM.YYYY versehen! z.B. 25.03.2009 Titel
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jfk
Beiträge: 4704
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 21:15
Skype: jfk-funnel123
Wohnort: Pernegg an der Mur

11.06.2019 Gewitterzellen im mittleren Murtal

#1 Beitrag von jfk » Dienstag 11. Juni 2019, 22:08

Heute Dienstag war die Möglichkeit für Schwergewitter durchaus gegeben. Daher beobachtete ich bereits ab den Mittagsstunden die Radarbilder, um etwaige Entwicklungen nicht zu verpassen. Um 15 Uhr entstand die erste Zelle im Bereich Köflach, wo auch von Hagel berichtet wurde. Gegen 16:00 Uhr gab es weiter im Norden eine Neubildung - die Quellung sah man schön von meinem Standort aus:

Bild

Bild

Hoffnung auf ein Chasing machte eine Neuentwicklung an der steirisch-slowenischen Grenze (bei Eibiswald), die bereits einen Blitz ausspuckte. Jedoch ging diese relativ schnell wieder ein.

Bild

Bereits von Pernegg aus sah man vorlaufend angedeutete Mammaten der ganz oben genannten Zelle:

Bild

In Bruck bzw. Kapfenberg waren diese sehr schön ausgebildet:

Bild

Bild

Da sich in der Weststeiermark zwei Zellen blitzartig entwickelt hatten und diese den Anschein machten, nach Osten auszuscheren, brach ich schnell nach Süden auf. Auf dem Weg dorthin musste die Zelle, die von Köflach und Übelbach nach NE zog, durchquert werden, es gab kurzen Starkregen:

Bild

Bild

Obwohl vor allem die nördliche der beiden Neuentwicklungen sehr vital aussah...

Bild

... ging auch diese schnell wieder ein. Hier noch ein Bild der abziehenden Zellen nach NE vom Grazer Flughafen aus:

Bild

Um ca. 19:30 Uhr bildete sich im Westen von Graz eine weitere starke Zelle, und auch diese zog entlang der Berge nach NE. Am Nachhauseweg kam es zu einem erneuten Core-Punch, diesmal war der Regen deutlich stärker und es gab auch einige Naheinschläge.

Bild

Bild

Papa Harald und Thomas waren etwas weiter südlich unterwegs und dokumentieren die Zellen bei Ptuj.
lg Johannes, Pernegg an der Mur (Bez. Bruck an der Mur / 7 km südlich von Bruck)

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 16645
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: 11.06.2019 Gewitterzellen im mittleren Murtal

#2 Beitrag von Feli » Mittwoch 12. Juni 2019, 06:34

danke für deinen bericht! schöne mammaten! *ja*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

nadal
Beiträge: 617
Registriert: Dienstag 20. Juli 2010, 20:22
Wohnort: Trofaiach (Bezirk Leoben)/ Steiermark

Re: 11.06.2019 Gewitterzellen im mittleren Murtal

#3 Beitrag von nadal » Mittwoch 19. Juni 2019, 09:36

Super Bericht, schöne Mammaten! *super* *top*
Freundliche Grüße, Daniel

Wohnort: Trofaiach (Bezirk Leoben)/ Obersteiermark, Seehöhe: 695m.
Wetterstation: Davis Vantage Vue (seit 27.12.2014)

FEUERFROSCH 2014 & 2016

Antworten