Wetterdiskussion Februar 2021

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Benutzeravatar
Ricci
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 08:25
Wohnort: Bad Vöslau
Kontaktdaten:

Donnerstag 28. Januar 2021, 12:07

Der Jänner war für Winterfans durchaus spannend, sogar im Osten des Landes.
Auch der Februar kann aus heutiger Sicht spannend bleiben.

Der Polarwirbel ist dabei sich zu spalten, was in unseren Breiten für ein verlängertes/beständiges Winterwetter sorgen kann.

Bild

Gleichzeitig ist das mit ein Grund, weshalb sich Wettermodelle in der Mittelfrist, manchmal sogar kurzfristig, zB im Industrieviertel erst gestern, schwer tun.
Dennoch, wagen wir einen Blick auf das Wochenende ab den 6.2., so gehen aktuell einige Modelle in ebendieser Region (aber nicht nur), von kalten Temperaturen unter GP plus Schneebombe aus.
GFS geht heute von einer Schneehöhe 30+cm zum Termin Dienstag 10.2. aus....

Wie gesagt, viel Spekulation, viel Unsicherheiten, aber eben auch viel begründete Möglichkeiten für einen richtigen Winter bis tief in den Februar hinein.

Was meint ihr?
Standort:
Bad Vöslau/Bez. Baden ODER Wien X, Laaer Berg
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1326
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Donnerstag 28. Januar 2021, 18:46

Der stratosphärische Polarwirbel ist schon längere Zeit geschwächt, dessen Auswirkungen sich nun auf der Troposphäre zeigen, wenn man den aktuellen Modellen vertraut. Sollte der o.a. Split realität werden, dann folgt ein kalter, winterlicher Februar. Abwarten *kaffee*
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
rudolf
Beiträge: 6756
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Samstag 30. Januar 2021, 09:03

Kai Zorn sieht in den Karten, ein kalten Februar!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Helmut Graz
Beiträge: 1780
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Samstag 30. Januar 2021, 10:18

Nach den Gfs-Ensembles hier für Graz, könnte es nach dem nächsten Wochenende schon abkühlen, aber alles zu weit weg, wie schnell sich das verändern kann wissen wir.
Man darf gespannt sein wie weit die arktische Kaltluft nach Süden vorankommt. EZ ist da eher noch verhalten. Für uns im Südosten blicken wir aber auf heute Nacht, vielleicht sind ein paar cm drinnen.

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... id=ENS&h=0
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1754
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Sonntag 31. Januar 2021, 20:05

Im ersten Drittel ist dieser Monat ungewöhnlich mild, die Schneefallgrenze steigt im Lauf der kommenden Woche auf 2500 Meter🤔
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1326
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Dienstag 2. Februar 2021, 07:49

Von dem angedeuteten Winter ist vorerst keine Spur. Bis zum Sonntag dominiert mildes Wetter. Im Westen dürften dann die Schneefälle schon ziemlich sicher sein, für den Rest des Landes bestehen mit trocken und regen zwei weitere Optionen, wenn es nach GFS geht. ECMWF ist hier zum Montag hin doch winterlicher unterwegs.
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
chris-kapfenberg
Beiträge: 2062
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Dienstag 2. Februar 2021, 08:42

nuntius hat geschrieben:
Dienstag 2. Februar 2021, 07:49
Von dem angedeuteten Winter ist vorerst keine Spur. Bis zum Sonntag dominiert mildes Wetter. Im Westen dürften dann die Schneefälle schon ziemlich sicher sein, für den Rest des Landes bestehen mit trocken und regen zwei weitere Optionen, wenn es nach GFS geht. ECMWF ist hier zum Montag hin doch winterlicher unterwegs.
...genau, gegenteiliger könnten die Vorhersagen momentan ab der nächsten Woche nicht sein: GFS macht einen auf Vorfrühling, ECWMF bringt den Winter zurück.
Hoffe, letzteres Modell setzt sich durch... *snow2*

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
hochalm
Beiträge: 667
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Dienstag 2. Februar 2021, 09:10

rudolf hat geschrieben:
Samstag 30. Januar 2021, 09:03
Kai Zorn sieht in den Karten, ein kalten Februar!
mal schauen wo er kommt der kalte Februar
im Osten von AT schauts aktuell eher nicht danach aus, zumindest wenns nach GFS geht

Bild
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
Helmut Graz
Beiträge: 1780
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Dienstag 2. Februar 2021, 09:21

Kai Zorn sieht das inzwischen aber auch schon wieder anders, aufgrund der gestrigen 06er Ens von Gfs, die einen ordentlichen Satz nach oben gemacht haben, was heute im Morgenlauf noch einen draufsetzt. Der Morgenlauf von EZ dagegen kälter, aber angesichts der Ensembles von EZ ist nicht mal eine belastbare Tendenz möglich. Zunächst ist leider mal Frühling angesagt. Zuviel Hoffnung auf eine Rückkehr von richtigem Winterwetter im Flachland sollte man aber eher nicht haben.

ENS EZ Preitenegg

https://www.ecmwf.int/en/forecasts/char ... itude=1053
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
sugarless
Beiträge: 1754
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Dienstag 2. Februar 2021, 19:54

So, zumindest nach den Wetterberichten im Fernsehen(u.a.Servus TV) soll am kommenden Dienstag der Winter ein richtiges und nachhaltiges Comeback starten, na dann. 🎿❄️
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
Helmut Graz
Beiträge: 1780
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Dienstag 2. Februar 2021, 20:36

sugarless hat geschrieben:
Dienstag 2. Februar 2021, 19:54
So, zumindest nach den Wetterberichten im Fernsehen(u.a.Servus TV) soll am kommenden Dienstag der Winter ein richtiges und nachhaltiges Comeback starten, na dann. 🎿❄️


Na ja, da bin ich aber skeptisch, angesichts der Gfs Ens für Kapfenberg zum Bsp. durchgehend über dem Mittel in der 850er Fläche mit einigen wenigen nach unten und oben. Der EZ Abendlauf ebenfalls mit mild bis nach dem Wochenende, erst am Do. für 1-2 Tage etwas kälter, bevor wieder die Vorderseite anstehen würde. Ein bissl Winter wäre ja noch schön gewesen, aber vor allem hier im südöstlichen Flachland tickt die Uhr für nachhaltiges Winterwetter angesichts der Modelle schon recht laut.

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... geoid=3132

Edit:

Hier noch die EZ-Ensembles, die leider auch eher auf mild gekippt sind, die Arktikluft bleibt weit im Norden.

https://www.ecmwf.int/en/forecasts/char ... titude=502
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
Benutzeravatar
Ricci
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 08:25
Wohnort: Bad Vöslau
Kontaktdaten:

Mittwoch 3. Februar 2021, 08:15

Also im 0er GFS hat sich für den Osten wieder eine Winterperiode für nächste Woche eingestellt.

Angesichts der pendelnden Läufe, bleibt nur abwarten. :D
Standort:
Bad Vöslau/Bez. Baden ODER Wien X, Laaer Berg
Helmut Graz
Beiträge: 1780
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Mittwoch 3. Februar 2021, 09:14

Ja das ist ein krasser Lauf, komplette Wendung. Wenn man sich aber die Gfs-Ens ansieht ist er ein kompletter Ausreißer nach unten, vielleicht ist er ja ein Trendsetter wäre schön.
EZ dagegen will davon nichts wissen, spannend allemal. Die wirkliche Post wird aber in Deutschland nördlich der Mittelgebirge, die genaue Lage der Luftmassengrenze steht noch nicht fest, abgehen, hoffentlich nicht so krass wie 78/79, das war eine echte Katastrophe.

Hier noch die Ens 850er für Graz

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... geoid=3318

verfällt
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
timberjack1
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 07:19
Wohnort: Haselsdorf

Mittwoch 3. Februar 2021, 10:22

Das wird noch einige male so hin und her gehen - und im Endeffekt wird für uns nichts überbleiben hinsichtlich Winter.
rudolf
Beiträge: 6756
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Mittwoch 3. Februar 2021, 16:32

Der rußische Winter ist abgesagt. Es bleibt weiterhin mild.
Nächste Woche etwas weniger.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1326
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Mittwoch 3. Februar 2021, 19:47

Ricci hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 08:15
Also im 0er GFS hat sich für den Osten wieder eine Winterperiode für nächste Woche eingestellt.

Angesichts der pendelnden Läufe, bleibt nur abwarten. :D
Den 0er von GFS hätten wir hier insbesondere im Südosten sofort genommen. :D
Es ist im Moment wirklich schwierig hier eine Aussage zu treffen, bei den starken Sprüngen. Positiv stimmt mich dahingehend, dass sowohl GFS als auch ECMWF oder GEM derartige Schwankungen zwischen Winter und Vorfrühling drinnen haben.
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Benutzeravatar
Ricci
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 08:25
Wohnort: Bad Vöslau
Kontaktdaten:

Freitag 5. Februar 2021, 11:02

Die Läufe seit gestern pendeln wieder zum Winterwetter ab Montag. Nicht unisono was den Niederschlag und die Nachhaltigkeit betreffen, aber doch. Mal sehen ob sich das nun erhärtet. ;)
Standort:
Bad Vöslau/Bez. Baden ODER Wien X, Laaer Berg
Marko
Beiträge: 231
Registriert: Montag 5. Dezember 2011, 11:10
Wohnort: 2000 Stockerau

Freitag 5. Februar 2021, 11:42

Ricci hat geschrieben:
Freitag 5. Februar 2021, 11:02
Die Läufe seit gestern pendeln wieder zum Winterwetter ab Montag. Nicht unisono was den Niederschlag und die Nachhaltigkeit betreffen, aber doch. Mal sehen ob sich das nun erhärtet. ;)
Ja war interessant .ZAMG noch heute Früh mit bis 8 grad am Montag und eig. schön....jetzt habens umgeschwenkt...-2 Höchstwerte und Niederschlag soll in Schnee übergehen....bin gespannt.ORF hat noch immer eher Frühling für Montag drin.
Helmut Graz
Beiträge: 1780
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Freitag 5. Februar 2021, 20:41

Da staunt man schon, momentan wieder Kehrtwendung in den Modellen vor allem bei EZ mit dem meisten Gewicht, wird heute Abend ein richtiger Wintereinbruch nächste Woche gerechnet. Kälte und auch etwas Schnee für das südöstliche Flachland, man darf gespannt sein wieviel davon übrig bleibt und wo sich dieser Lauf in den Ensembles einordnet.

Akkumulierter Schnee Steiermark EZ 12

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 1200z.html

verfällt
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
althea
Beiträge: 74
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 20:09
Wohnort: Steyr

Samstag 6. Februar 2021, 07:58

In den Prognosen oben ist eh schon alles gesagt,

trotzdem - ich finde diesen Artikel spannender als jeden Krimi:

https://www.severe-weather.eu/winter-we ... europe-mk/

In Schottland sind bis zu 1m Schneemenge prognostiziert...!

LG
althea
chris-kapfenberg
Beiträge: 2062
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Samstag 6. Februar 2021, 08:21

Helmut Graz hat geschrieben:
Freitag 5. Februar 2021, 20:41
Da staunt man schon, momentan wieder Kehrtwendung in den Modellen vor allem bei EZ mit dem meisten Gewicht, wird heute Abend ein richtiger Wintereinbruch nächste Woche gerechnet. Kälte und auch etwas Schnee für das südöstliche Flachland, man darf gespannt sein wieviel davon übrig bleibt und wo sich dieser Lauf in den Ensembles einordnet.

Akkumulierter Schnee Steiermark EZ 12

https://kachelmannwetter.com/de/modellk ... 1200z.html

verfällt
...nicht nur das, der heutige Morgenlauf ist der ultimative Frostschocker von EZ: *huch*

https://wetterzentrale.de/de/topkarten. ... =24#mapref

Das wäre nach Feber 2017 wieder einmal eine krasse Eisluft...


L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
cobra39
Beiträge: 2261
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 11:42
Skype: nein
Wohnort: Felixdorf/NÖ Süd

Samstag 6. Februar 2021, 10:08

Kommt jetzt doch noch eine Kältewelle???
Das einzig Positive, dass es die erste und zugleich letzte wäre *gg* .
Aber die Modelle hüpfen täglich hin und her, anscheinend ist das Ganze noch sehr ungewiss!?
Schönes Wochenende
LG Helmut

Standort:
Felixdorf bei Wr. Neustadt/NÖ-Süd
Seehöhe: 280 m
Benutzeravatar
Dustdevil
Beiträge: 935
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 12:50
Wohnort: Karnberg

Samstag 6. Februar 2021, 10:35

Bei einigen Berechnungen in den letzten Tagen sah es fast so aus, als ob im Feber in den Niederungen nicht mehr viel vom Winter zu sehen sein wird und jetzt ist wieder alles anders. *gg*

Zwar würde es mich bei diesen Schwankungen nicht wundern, wenn morgen wieder alles anders aussieht, aber zumindest momentan ist die Mehrheit der Modelle auf der kälteren Seite unterwegs und teilweise gibt's wirklich sehr kalte Berechnungen. Temperaturen unter -20°C wären dann wohl keine Seltenheit, aber warten wir mal ab.
Lg Gerald

[x]Standort: Karnberg Gemeinde St.Veit/Glan(640m)
https://www.awekas.at/de/instrument.php?id=16521
[ ]Standort: St.Veit/Glan(476m)
[ ]Standort: Pörtschach am Wörthersee(480m)
chris-kapfenberg
Beiträge: 2062
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Samstag 6. Februar 2021, 11:55

GFS legt im neuesten Lauf nach:

https://wetterzentrale.de/de/topkarten. ... r=6#mapref

Könnte also wirklich ein Eis-Wochenende werden um den 13./14.2.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8967
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Samstag 6. Februar 2021, 12:55

+++Wetterkrimi: nur winterlich kalt oder richtig eisig?+++
Ich hab mich die letzten Tage bewusst etwas zurückgehalten und die Wetterkarten in aller Ruhe angeschaut.
Nachdem die letzte winterliche Phase nun eine Woche zurückliegt und die Modelle durch die Bank den Frühlingsdurchbruch mittels aktivem Atlantik und Westdurchbruch favorisiert haben, wackelt diese Lösung seit Dienstag immer mehr.
Im 6 Stunden Takt werden neue Lösungen präsentiert, alte verworfen, dann nach Tagen erneut präsentiert, die Spannung unter den Wetterfreunden ist hoch, die Diskussion darüber läuft auf Hochtouren. Von eiskalt bis hin zu frühlingshaft mild, die Grenze mal bei uns, mal südlich, oft nördlich mit einem eisigen Norddeutschland, dazwischen eine Ladung Schnee.
Hier braucht man Vergleiche zu 1978/79 nicht zu scheuen, zumindest eine Light Version wird sich ausgehen mit Tageshöchstwerten von -10 Grad und 30-40cm Schnee, die es bei 50-80km/h Ostwind meterhoch verweht und einer Eisregenzone, die ebenso für ordentliche Probleme sorgen wird. Und das in einem breiten Streifen von Holland über das nördliche Ruhrgebiet bis um Hannover, Dresden oder Berlin.
Zwischen Nord- und Süddeutschland morgen demnach 15 Grad Temperaturunterschied, der Föhn klappt aber im Tagesverlauf zusammen und auch bei uns wird’s dann zu regnen anfangen, allerdings bei Plusgraden, denn die Kaltluft kommt nur zögerlich herein. Demnach am Abend wohl im nördlichen Waldviertel schon um -3, bei uns noch +3 Grad, am Alpenrand sogar noch bis 7.
In der Nacht auf Montag wohl eine Portion Regen und eine Mischzone mit gefrierendem Regen und dahinter Schnee, die Kaltluft wird bodennah schneller da sein, als weiter oben. Wahrscheinlich wird der Donau- und Zentralraum am Montagmorgen recht winterlich aussehen, das Alpenvorland noch erheblich milder mit Plusgraden, hier geht’s um wenige Kilometer, eine Vorhersage ist dabei schwierig. Aber man kann es sich so vorstellen: wahrscheinlich wird’s schon trocken sein Montagmittag und lebhafter Ostwind wird blasen. Dazu um -4 Grad in Freistadt im Mühlviertel, 1 Grad in Linz, +4 noch um Kirchdorf.
Und dieses Nord-/Südgefälle bleibt auch die Tage drauf erhalten mit einem eher kalten Norden und teils nochmals föhnigen Süden, ehe nach Wochenmitte die Modelle teils das Durchbrechen der sibirischen Kontinentalluft zeigen: das hieße zum kommenden Wochenende strammen Ostwind, teils leichte Schneefälle, tagsüber um die -10 Grad, nachts um -15. Und sollte der Wind mal nachlassen, gäbe es Frost bis unter -20 Grad bei klarem Himmel und über Schnee. Also ein Szanario, wie es zuletzt der Februar 2012 gezeigt hat. Momentan geht’s in diese Richtung in den sogenannten Hauptläufen der Modelle, abgeschwächtere Versionen bishin zu ganz normalem Februarwinterwetter gibt’s auch. Es bleibt jedenfalls spannend.
Karte des europäischen Modells EZ mit beträchtlichem Kaltluftvorstoß Anfang übernächster Woche
Dateianhänge
ECMOPEU00_240_2.png
Antworten