Gewitter Forecast Vorgehensweise für Laien

Modelle, Soundings, Radar, Satellitenbilder, ...
Antworten
Nachricht
Autor
chriff
Beiträge: 5
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:49

Gewitter Forecast Vorgehensweise für Laien

#1 Beitrag von chriff » Montag 21. Juli 2014, 17:57

Hallo!
Ich verfolge schon einiger Zeit das Forum und habe mir auch schon einige Beiträge zu den Basics durchgelesen.
Was mir allerdings fehlt ist der Gesamtüberblick und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Karten, bzw. Begriffe.
Wie geht ihr das an, so quasi Step by Step für Dummies.

Zutaten soweit ich das verstanden habe:
Ausreichender Energiegehalt der Luft -- > Quelle: Cape Wert im Sounding ( das am nächsten Ort aussuchen wo sich das potentielle Gewitter entsprechend der Zugrichtung entwickeln könnte)
Scherung --> Quelle: ?
Ausreichende Instabilität (Deckelbrecher) --> Quelle: Sounding ?

Mir ist bewusst, das dieses Thema höchst komplex ist, aber es geht nur darum einen Grundstein zu legen auf dem man aufbauen kann.

Grüße, chris

Exilfranke1
Beiträge: 12567
Registriert: Samstag 18. April 2009, 14:32

Re: Gewitter Forecast Vorgehensweise für Laien

#2 Beitrag von Exilfranke1 » Donnerstag 24. Juli 2014, 17:38

ein paar Anleitungen gibt es auf meiner Website:

http://wetteran.de/gewitter/vorhersage" onclick="window.open(this.href);return false;
http://wetteran.de/grundlagen/modellkarten" onclick="window.open(this.href);return false;
http://wetteran.de/gewitter/gewittergefahren" onclick="window.open(this.href);return false;

chriff
Beiträge: 5
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:49

Re: Gewitter Forecast Vorgehensweise für Laien

#3 Beitrag von chriff » Samstag 26. Juli 2014, 19:10

Hallo exilfranke,
danke für die Links.
Ich kannte zwar schon deine Website, das Problem ist nur dass du zu viel Ahnung von der Materie hast *grins* (oder ich zu wenig *grübel* ).
Und genau das ist das Problem, dass ich vor lauter Bäumen den Wald nicht sehe.
Darum suche ich nach einer Vorgehensweise um z.b. Eine stabile Schönwetterlage von einem potentiellen Unwettertag zu unterscheiden, oder ein Sounding in Ansätzen zu interpretieren.
Vielleicht wäre ein Beispiel anhand eines Tagesablaufes hilfreich, mit ganz grundlegenden Erklärungen.

Danke, Gruß,
Chris

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8895
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Gewitter Forecast Vorgehensweise für Laien

#4 Beitrag von Robert83 » Samstag 26. Juli 2014, 21:36

chriff hat geschrieben:Hallo exilfranke,
danke für die Links.
Ich kannte zwar schon deine Website, das Problem ist nur dass du zu viel Ahnung von der Materie hast *grins* (oder ich zu wenig *grübel* ).
Und genau das ist das Problem, dass ich vor lauter Bäumen den Wald nicht sehe.
Darum suche ich nach einer Vorgehensweise um z.b. Eine stabile Schönwetterlage von einem potentiellen Unwettertag zu unterscheiden, oder ein Sounding in Ansätzen zu interpretieren.
Vielleicht wäre ein Beispiel anhand eines Tagesablaufes hilfreich, mit ganz grundlegenden Erklärungen.

Danke, Gruß,
Chris
Hallo Chris,
ich kann dir kurz meine eigenen Erfahrungen mitgeben:
"man wächst mit den Anforderungen" - im konkreten Fall heißt das: als ich angefangen habe das Wetter am PC zu verfolgen (war so 2001/02) hatte ich Null Ahnung von Wetterkarten lesen, Soundings, Trögen, 850ern, usw...
Ich hab viel in der damaligen WZ mitgelesen, irgendwie kommt man dann langsam rein, mit dem Interesse steigt auch das Wissen. Man liest weiterführende Beiträge, kauft sich Literatur(ist nichtmal nötig). Fang klein an, mach dir selbst keinen Druck - wenn du Interesse an der Sache hast und lernfähig bist, wirst du bald verstehen, was ich meine.

LG Robert

Antworten