Überlegung zur Windrichtung, Schwechat, 23.12.16

z.B. Halo, Temperaturprofil bei Strahlungsnacht, Alpines Pumpen, ...
Antworten
Nachricht
Autor
Exilfranke1
Beiträge: 12567
Registriert: Samstag 18. April 2009, 14:32

Überlegung zur Windrichtung, Schwechat, 23.12.16

#1 Beitrag von Exilfranke1 » Freitag 23. Dezember 2016, 19:23

Heute griff der Nordwestwind nur zögerlich im Wiener Becken durch.

Erst hielt sich überall die zähe Kaltluft unter der anfangs noch markanten Inversion,
dann griff der Höhenwind zuerst am südlichen Alpenostrand durch, später auch im östlichen Wienerwaldbereich.

Im Wiener Raum stieg der Luftdruck relativ am stärksten an, am südlichen Alpenostrand am schwächsten,
wahrscheinlich infolge des Leetiefdruckrinne und der Erwärmung durch die Sonneneinstrahlung (Lücken im Nebel).

Der isallobarische Gradient zeigte also nach Süden. Das hat imho den anhaltenden Nord- bis Nordostwind am
Schwechater Flughafen verursacht. Eigentlich hätte man sich erwartet, dass mit durchgreifendem Höhenwind der Wind auch dort auf Nordwest dreht.
So zeigte die ageostrophische Komponente zum tieferen Luftdruck.



Gruß,Felix

Antworten