Sturm und Hochwasserpotential ab 15. Mai 2014

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Nachricht
Autor
Wetterhexe

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#1 Beitrag von Wetterhexe » Samstag 10. Mai 2014, 07:02

Danke, Franz, für diese Vorschau auf eine möglicherweise sehr unerfreuliche Wetterentwicklung!
Wird's nächste Woche womöglich nix mit gemütlichem Flanieren bei mildem Frühlingswetter...

richie
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 13:25
Wohnort: Ostermiething/ Ettenau 375 m/westliches Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#2 Beitrag von richie » Samstag 10. Mai 2014, 09:40

_Es ist wohl noch sehr unsicher was genau herunterkommen wird. Aber bei Vb Lagen oder Vb ähnlich kommt im Alpenraum immer sehr viel runter. Hoffen wir dass sich der Mai 2013 nicht wiederholt. Das Thema wird auch in anderen Foren schon sehr diskutiert.

Ich wünsche trotzdem einen entspannten Samstag *grins*
Grüsse aus dem Innviertel

Ettenauer - Wetter:
http://www.ettenau-wetter.at/
Facebook:
https://www.facebook.com/Ettenauer-Wett ... 882422848/
Temperaturmessung in 2m Höhe mit Davis Vantage Vue

richie
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 13:25
Wohnort: Ostermiething/ Ettenau 375 m/westliches Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#3 Beitrag von richie » Samstag 10. Mai 2014, 10:30

Man gucke mal bis nächsten Samstag:
Bild

WRF bis Di:
Bild

In klassischen Staulagen würde ich nochwas draufpacken

Edit: Wie kann man den hier Karten einfügen *grübel*
Grüsse aus dem Innviertel

Ettenauer - Wetter:
http://www.ettenau-wetter.at/
Facebook:
https://www.facebook.com/Ettenauer-Wett ... 882422848/
Temperaturmessung in 2m Höhe mit Davis Vantage Vue

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8974
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#4 Beitrag von Robert83 » Samstag 10. Mai 2014, 11:01

EZ mit konvektiven Starkniederschlägen von 40-50mm in 3h zum Donnerstag/Freitag... diesmal im Ostalpenraum gerechnet. Es bahnt sich also was an... Nur wo.

chris012

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#5 Beitrag von chris012 » Sonntag 11. Mai 2014, 12:29

...aber gfs sieht den meisten Niederschlag von diesem Tief an der grenze polen-ungarn... Dort bis zu 200 mm. Bei uns zwar ne spur mehr niederschlag (bis 125 mm) als noch im 0er lauf, aber nix was irgendwie an letzten juni erinnert. Kenn mich selber leider nicht so gut aus mit meteorologie, hab nur die ns-karten angeschaut... *regen*

Benutzeravatar
Rene H. (Harti)
Beiträge: 1266
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 09:50
Wohnort: Oberdorf/Tragöß-Sankt Katharein(Stmk)
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#6 Beitrag von Rene H. (Harti) » Sonntag 11. Mai 2014, 13:13

ich denke es wird sich noch einige Male ändern bis dahin auch die Gesamtniederschlagsmengen nun die ganze Woche sind nur Rechnungen und können örtlich ganz anders ausfallen.
Now casting sozusagen direkt zum Termin der Regenereignisse.

Hab schon oft wöchentliche Niederschlagssummen bei GFS gesehen wo ich in meiner Gegend gleich nur noch ein Boot gebraucht hätte und gekommen ist dann letztendlich ein Bruchteil davon...
Liebe Grüsse

aus Oberdorf bei St.Katharein Im Tragößertal,Obersteiermark! (685m) ,15 km nordwestlich von Bruck/Mur.

jake1

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#7 Beitrag von jake1 » Sonntag 11. Mai 2014, 13:46

HALLO
STELLT BITTE ALLE FAKTEN UND KARTEN DAZU REIN UM EINE GENAUERE DISSKUSSION UBER DAS BEVORSTEHENDE HOCHWASSER ERREIGNISS ZU BEKOMMEN : WAS MEINT IHR DAVON *regen* *regen*

Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17273
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#8 Beitrag von Feli » Sonntag 11. Mai 2014, 14:13

jake1 hat geschrieben:HALLO
STELLT BITTE ALLE FAKTEN UND KARTEN DAZU REIN UM EINE GENAUERE DISSKUSSION UBER DAS BEVORSTEHENDE HOCHWASSER ERREIGNISS ZU BEKOMMEN : WAS MEINT IHR DAVON *regen* *regen*
lieber jake,

zum einen seh ich hier schon ganz viele karten und fakten.
zum anderen hatten wir das wochenende unsere jahreshauptversammlung, weswegen der eine oder andere nicht ganz so viel zeit hatte hier was reinzuschreiben :-)
bin mir aber ganz sicher wenn dann alle wieder zu hause sind, wirds hier sicher noch erweitert um alle aktuellen infos.

zudem noch ein hinweis - dauerhaftes großschreiben wird im internet als schreien verstanden ;-) denke nicht, dass du hier absichtlich rumbrüllen wolltest - oder ;-)
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017

jake1

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#9 Beitrag von jake1 » Sonntag 11. Mai 2014, 14:27

sorrs wollte ich nicht
bin letztes jahr nur sehr stark erwischt worden

nadjap
Beiträge: 15300
Registriert: Samstag 14. März 2009, 22:54
Wohnort: Klosterneuburg-Scheiblingstein, Wienerwald, 489m

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#10 Beitrag von nadjap » Sonntag 11. Mai 2014, 16:41

GFS 6z - eine normalerweise eher vorsichtigere Rechnung - zeigt für den Wienerwald rund 50-55 mm von Mi. Nachmittag bis Fr. Früh, wobei hier weder Konvektion (siehe die heutigen Niederschläge, wo immer wieder konvektive Phasen dabei sind, wie aktuell gerade hier bei mir) noch der Anstau an den Bergen miteingerechnet werden. Dies, nachdem die GFS-Läufe der letzten Tage tendenziell eher eine leichte Abschwächung des NS-Ereignisses zeigten.

In den Ybbstaler Alpen werden derzeit rund 80 mm gerechnet, wieder ohne Konvektion und Nordstau (dort bekanntlich ein massives Thema).
Klosterneuburg-Scheiblingstein, 487 m (gemessen mit NÖGIS), Wienerwald, Bezirk Wien Umgebung


http://www.fotografie.at/galerie/nadjap
http://www.facebook.com/NadjaPohlPhotography

richie
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 13:25
Wohnort: Ostermiething/ Ettenau 375 m/westliches Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#11 Beitrag von richie » Sonntag 11. Mai 2014, 20:39

Zamg warnt schon jetzt mit bis zu 60mm:


Bild
Grüsse aus dem Innviertel

Ettenauer - Wetter:
http://www.ettenau-wetter.at/
Facebook:
https://www.facebook.com/Ettenauer-Wett ... 882422848/
Temperaturmessung in 2m Höhe mit Davis Vantage Vue

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8974
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#12 Beitrag von Robert83 » Sonntag 11. Mai 2014, 20:54

EZ verschiebt den Schwerpunkt auf das Salzkammergut und die niederösterrischen Voralpen, dazu ordentlich. So werden Freitag Mittag nur 2-4 Grad gerechnet in den Niederungen, abseits der windigen Gegenden(Pinzgau,Pongau,Mariazellerland) nur um 0, dazu teils 30mm/3h. Eine weitere Extremrechnung von EZ.

Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5685
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#13 Beitrag von meister_k » Montag 12. Mai 2014, 08:00

GFS ist im aktuellen hauptlauf eher moderat mit den NS, bis um die 80mm von heute bis samstag wären jetzt nicht so das problem... (im stau halt noch etwas mehr). allerdings ist der hauptlauf einer von den trockeneren, also entwarnung kann man noch nicht geben
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at

Marina

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#14 Beitrag von Marina » Montag 12. Mai 2014, 08:38

Guten Morgen :)

Sind im mittleren Burgenland auch solchen heftigen Niederschläge zu erwarten?

Persönlich würde mich auch noch der Sturm interessieren den es ja auch geben soll ab Mittwoch. Ist ein ähnlicher Sturm im Mittelburgenland zu erwarten wie vor 2 Wochen?
Da wurden am Hirschenstein über 150 km/h gemessen *schock*, wir wohnen nicht so weit entfernt (siehe Wohnort)

Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5685
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#15 Beitrag von meister_k » Montag 12. Mai 2014, 09:11

GFS würde im moment für das mittelburgenland 40-50mm gesamt-NS rechnen, das sollte noch zu keinen größeren Problemen führen.
der wind wäre allerdings ein thema, spitzenböen von über 100km/h sind im äußersten osten durchaus möglich (donnerstag/freitag vor allem)
EZ sieht es recht ähnlich, mit etwas weniger wind vielleicht
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at

Marina

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#16 Beitrag von Marina » Montag 12. Mai 2014, 09:22

meister_k hat geschrieben:spitzenböen von über 100km/h sind im äußersten osten durchaus möglich (donnerstag/freitag vor allem)
Mist, also wieder bei uns. Aber ich hoffe in höheren Lagen die 100er.

Bürgler87
Beiträge: 1800
Registriert: Sonntag 24. April 2011, 14:00
Wohnort: Frankenmarkt (Bez. Vöcklabruck/OÖ)

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#17 Beitrag von Bürgler87 » Montag 12. Mai 2014, 13:24

GFS ENS halten für OÖ die Spannung für DO-SA aufrecht.
Hauptlauf ist nicht so gravierend, jedoch liegt das ENS-Mittel gleich mal bei der doppelten NS-Menge.
Der Kontrolllauf deckt sich ganz gut mit dem Mittel.

wetter.tv bleibt derzeit noch bei den halbwegs moderaten Mengen.

Ich rechne eigentlich schon mit ordentlichem Niederschlag.
Standort: 4890 Frankenmarkt

Gewitterstatistik 2017 || G: 34 | S: 7 | H: 1
Gewitterstatistik 2016 || G: 26 | S: 2 | H: 3
Gewitterstatistik 2015 || G: 19 | S: 6 | H: 1

Benutzeravatar
Bachfan
Beiträge: 983
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 15:43
Wohnort: 1130 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#18 Beitrag von Bachfan » Montag 12. Mai 2014, 13:30

Gibt bezüglich Hochwasser noch große Unsicherheiten. Für den Wienerwald lässt sich sagen, dass die Abflussbeiwerte (also das Verhältnis von unmittelbar abfließendem Wasser zu Niederschlag) Donnerstag Abend wahrscheinlich um 1/20 herum liegen werden und in der Nacht auf Freitag auf über 1/10 steigen [Anmk.: geändert; hatte erst "sinken" stehen, aber natürlich gilt kleinerer Nenner -> größere Zahl ;) ]. Damit würden nach den aktuell prognostizierten Niederschlagsintensitäten in der zweiten Nachthälfte an den meisten größeren Bächen und Flüssen im Wienerwald zumindest die 1-jährlichen Hochwassermarken überschritten werden. Beim weiteren Niederschlagsverlauf Freitags tagsüber sowie in der Nacht auf Samstag sieht es für mich noch zu unsicher aus um Rückschlüsse auf die Hochwasserentwicklung zu ziehen. Vermutlich verlagert sich der Schwerpunkt Freitag tagsüber zunehmend Richtung Eisenwurzen, (Oberösterreich?).

Für ein größeres Donauhochwasser scheint es aus jetziger Sicht nicht zu reichen, weil die Überregnung dafür viel zu kleinflächig ist (auf die östliche Alpennordseite konzentriert). Da bräuchte es höhere Niederschlagsintensitäten.
Zuletzt geändert von Bachfan am Montag 12. Mai 2014, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße :)

1130-Wien auf 210 m Seehöhe
http://www.gabriel-strommer.at
Feuerfrosch 2015

Waldgeist
Beiträge: 628
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 18:21
Wohnort: Gleißenfeld/Pittental

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#19 Beitrag von Waldgeist » Montag 12. Mai 2014, 13:31

der GFS Lauf von 12.5. 6h rechnet mit bis zu 150mm Niederschlag im südwestlichen NÖ und östlichen OÖ, davon 120mm von Do bis Sa
Standorte (Höhe*): Gleißenfeld (364m), Mödling (220m), Mauerbach (300m)
* = Höhe ü. d.M. meines üblichen Standortes wenn nicht explizit anders angeführt.

Benutzeravatar
meister_k
Beiträge: 5685
Registriert: Montag 20. April 2009, 09:01
Skype: woka1970
Wohnort: Naarn/OÖ

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#20 Beitrag von meister_k » Montag 12. Mai 2014, 13:36

ja, 6Z hat die NS-mengen wieder deutlich nach oben geschraubt... spannend bleibt es auf alle Fälle....
lg
Wolfgang
OÖ/Bezirk Perg/Naarn (245m)
Wetterwerte Naarn, Werte nicht normiert

Link zu meiner Fotogalerie auf fotografie.at

Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8974
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#21 Beitrag von Robert83 » Montag 12. Mai 2014, 13:50

meister_k hat geschrieben:ja, 6Z hat die NS-mengen wieder deutlich nach oben geschraubt... spannend bleibt es auf alle Fälle....
EZ hat deutlich weniger drin, GFS mit dem Hauptlauf im Mittelfeld(recht naß, aber meist nicht weiter tragisch, in den NÖ Voralpen aber durchaus Hochwasserpotential), der Controller und andere ENS-Members zeigen derweilen aber ein ordentliches Event mit 100mm und mehr im Flachland.
Bild

jake1

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#22 Beitrag von jake1 » Montag 12. Mai 2014, 14:27

Wie schauts denn im salburger raum aus mit denn niederschlag *regen* *regen*

Marina

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#23 Beitrag von Marina » Montag 12. Mai 2014, 14:27

Kann ich irgendwo ablesen wieviel es gestern in meiner Umgebung an NS gegeben hat?
Würde gern im Vergleich dazu sehen was vielleicht noch kommt.

Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6321
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#24 Beitrag von ThomasPf » Montag 12. Mai 2014, 14:34

Marina hat geschrieben:Kann ich irgendwo ablesen wieviel es gestern in meiner Umgebung an NS gegeben hat?
Würde gern im Vergleich dazu sehen was vielleicht noch kommt.
Zum gestrigen Niederschlag...
TAWES Lutzmannsburg z.B.:
Bild

Detail:
Bild
(verfällt)

...waren ziemlich genau 50 mm.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben

jake1

Re: Hochwasserpotential ab Mitte Mai 2014

#25 Beitrag von jake1 » Montag 12. Mai 2014, 14:42

was kommt jetz auf uns zu???

Antworten