Prognose für das Wochenende 14.-15.08.2010

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
Antworten
MatteoB

Freitag 13. August 2010, 23:38

Mich würden eure Prognosen für das kommende Wochenende interessieren!

Natürlich die große Frage die im Raum steht:
Wird sich am 14.08. wieder so eine ähnliche Konstellation bilden, die dann genauso losgeht wie Nachts am Freitag in Wien?

Welche Werte wurden für die Freitagsprognose übersehen, da selbst optimitische Prognosen nie dieses Ausmaß annahmen?


Ich beginn einmal mit dem Posten der ersten Karte, die schon viel Hebung besagt:
Bild
Bild



Wobei die CAPE-Werte bescheiden bleiben und der beste LI auf -2°C geht.

Also ich meine es wird im Raum Österreich am frühen Nachmittag teilweise kleine lokale Gewitterzellen geben, bevor in der Nacht zum Sonntag, wieder eine schöne Gewitterlinie quer über Österreich zieht.
Die Wahrscheinlichkeit für kleine Zellen gegeben in S, ÖO und NÖ, wobei auch das südliche Kärnten auch was abbekommen kann.
Es wird eine Frage der Einstrahlung sein, wo es jetzt auslösen wird und wo nicht.
Benutzeravatar
Thomas83
Beiträge: 371
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 09:46
Wohnort: Rohrbrunn, Bez. Jennersdorf, Burgenland
Kontaktdaten:

Samstag 14. August 2010, 08:07

Also, bin echt schon gespannt wie sich der heutige Tag/Nacht entwickelt. Muss schon sagen das die freizugänglichen Wettermodelle bei Wetterzentrale.de (GFS, WRF) gestern aber sowas von daneben lagen was den NS und die Gewittertätigkeit betrifft. Wird sicher interessant werden denn WRF sieht zb für den Osten und den Südosten wieder nichts, würde sich alles auf Kärnten und Osttirol beschränken. Naja schau ma mal. Auf gehts mal auf die Baustelle, Haus fertig bauen! *grins*
Rohrbrunn, Bez. Jennersdorf, Burgenland
Seehöhe 266m (Dorf), höchste Erhebung ca. 370m
MatteoB

Samstag 14. August 2010, 09:17

war dann etwas wenig dampf dahinter ...


Bild
Benutzeravatar
MasterofVampire
Beiträge: 1648
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 07:18
Wohnort: St. Margarethen / Raab (Bez. Weiz/STMK)

Samstag 14. August 2010, 10:08

@Thomas83: ich find nicht, das GFS soo daneben lag; die Auslöse hat ziemlich genau gepasst, zeitlich auch und am Vortag wurden die Gewitter bzw. NS ja auch für den späten Nachmittag und Abend gerechnet; das schon morgens bzw. vormittags eine Linie über den Süden / Osten ziehen würde, das war nicht ganz so berechnet;

@MatteoB: Werte wurden gestern auch keine übersehen; es haben nur alle Faktoren gut zusammengespielt; die morgendliche Gewitterlinie, die ordentlich Feuchtigkeit
mitbrachte, dann rasches Aufreissen und genug Einstrahlung um dann bei hoher Luftfeute noch die TPs in die Höhe zu schnellen und dann Wind aus Süd, der die Zellen aus
Slowenien reinbrachte und die sich dann mittels der vorhandenen Energie noch ordentlich verstärken konnten;

Für heute seh ich das ganze ähnlich, auch hier könnts wieder ordentlich Krachen vor allem da Österreich derzeit zwar unter einer Nebelsuppe hängt, sonst aber nahezu keine Wolken vorhanden sind, sprich nach Auflösung des Nebels wieder ordentlich Einstrahlung; dazu kommt wieder Südwind, der auch noch energiereiche Luft heranführt; b

Brauch nur irgendwo in SLO wieder auslösen (und das tuts ganz bestimmt) und schon kommt wieder eine herrliche Gewitterlinie, die dann über Ost/Südösterreich drüberrauscht.

Abgesehen davon packt Estofex auch nich so ohne weiteres den 2er für Südösterreich aus (auch wenn die Gefahr hier vorwiegend vom Regen ausgeht) und ansonsten steht ja da noch immer der 1er dick und fett um den ganzen Süden und Osten Österreichs;

abwarten und Teetrinken (bei dem Nebelwetter echt schon angebracht ;)) ist die beste Alternative.

lg Mario
lg mario
Cams: Canon EOS 7D, EF-S 18-135mm, EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM, EF-S 50-250mm
@home => [x] St. Margarethen a. d. Raab @work => [ ] Unterpremstätten
Benutzeravatar
chris-wels
Beiträge: 7325
Registriert: Montag 20. April 2009, 22:13
Wohnort: Thalheim bei Wels/Salzburg

Samstag 14. August 2010, 10:13

radiosonde wien 00z nach gewitterdurchgang natürlich weniger energie da, wurde ja eindrucksvoll umgewandelt

auf die 12z sonde von heute bin ich gespannt, da kjann sich wieder CAPE ansammeln
lg chris
Schneeschauer, Regenschauer, Graupelschauer, Bierschauer
5072 Siezenheim, 431m [X] // 4600 Thalheim bei Wels OÖ, 317m [ ]
MatteoB

Samstag 14. August 2010, 18:26

Bild


sieht zwar gut aus, hat aber nicht so viel geholfen.
Windscherung in bodennähe ist nicht schlecht, doch erst in 2500m 25kn
ein schöner deckel über 6000m
die lapsrate ist mittelmäßig bis gut.


aber warum 0 J/kg CAPE?
Antworten