Wetterdiskussion Februar 2020

Diskussionen rund um Kurz- & Mittelfristprognosen und Wetterentwicklungen
sugarless
Beiträge: 1530
Registriert: Montag 21. November 2011, 16:45
Wohnort: Weißkirchen/Stmk

Montag 3. Februar 2020, 09:04

Hallo,

nach derzeitigem Stand dürfte offenbar das extrem trockene und zu warme Wetter alpensüdseitig weitergehen, im Norden schaut es ganz anders aus, die Zweiteilung beim Wetter dürfte vorläufig einmal bleiben.
Weißkirchen/Stmk auf 738 Meter Seehöhe
hochalm
Beiträge: 582
Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:49
Wohnort: 1020 Wien
Kontaktdaten:

Montag 3. Februar 2020, 11:19

sugarless hat geschrieben:
Montag 3. Februar 2020, 09:04
Hallo,

nach derzeitigem Stand dürfte offenbar das extrem trockene und zu warme Wetter alpensüdseitig weitergehen, im Norden schaut es ganz anders aus, die Zweiteilung beim Wetter dürfte vorläufig einmal bleiben.
der einzige Unterschied ist die Trockenheit im Süden - die Temperaturen sind auch im Norden viel zu hoch
von kurzen Kälteeinschüben abgesehen
https://wetterzentrale.de/en/show_diagr ... geoid=2553
We are in the midst of abrupt, irreversible climate change, and in the midst of the sixth mass extinction. If you are not terrified, this might simply be because you are not paying attention.
wienerin
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Wien

Montag 3. Februar 2020, 11:36

Hier wird eigentlich fast nur noch über Temperaturen diskutiert und kaum über Extremwetterereignisse, von Mo-Di nun wieder Potential für Sturm, in den Alpen teilweise sogar in Orkangeschwindigkeit, das erscheint mir durchaus mehr als nur eine Erwähnung wert.

https://wetter.orf.at/oes/bergwetter/
1060&1230 Wien.
rudolf
Beiträge: 6263
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Montag 3. Februar 2020, 11:55

Und noch ein Problem macht das Wetter. Durch die starken Regenfälle an der Alpennordseite gibt es teilweise Hochwasser und Überflutungen.
Der Ennskai in Steyr mußte gesperrt werden
Zuletzt geändert von rudolf am Montag 3. Februar 2020, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
wienerin
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Wien

Montag 3. Februar 2020, 11:59

rudolf hat geschrieben:
Montag 3. Februar 2020, 11:55
Ein noch ein Problem macht das Wetter. Durch die starken Regenfälle an der Alpennordseite gibt es teilweise Hochwasser und Überflutungen.
Der Ennskai in Steyr mußte gesperrt werden
Stimmt natürlich, mögliche Überflutungen und Hochwasser sind in manchen Gegenden ebenfalls ein Thema.

https://www.nachrichten.at/oberoesterre ... t4,3220821

Noch nachgereicht die Wetterwarnungen für morgen von der ZAMG:

https://warnungen.zamg.at/html/de/morgen/alle/at/
1060&1230 Wien.
pfnorpf
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:22

Montag 3. Februar 2020, 13:26

Und wenn wir gleich beim Thema Gefahren sind: Die Kombination aus teils großen Neuschneemengen, Sturm, davor größere Regenmengen, lässt die Lawinengefahr vorübergehend deutlich ansteigen. Oben gibt's größere Ansammlungen von frischem Triebschnee, weiter unten bestehen das Nassschnee- wie auch das Gleitschneeproblem weiter.
Zuletzt geändert von pfnorpf am Montag 3. Februar 2020, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße aus Wien - Großjedlersdorf (1210)
rudolf
Beiträge: 6263
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Montag 3. Februar 2020, 13:38

Nach dem Wintereinbruch gibt es ab Donnerstag ein paar sonnige Tage. Lt. Kachlmann soll es nächste Woche wieder durch die aktivierte Westwetterlage stürmisch werden.
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Robert83
Beiträge: 8986
Registriert: Dienstag 21. April 2009, 10:44
Skype: mcrob83
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz/ Bezirk Eferding/OÖ
Kontaktdaten:

Montag 3. Februar 2020, 15:04

Das Highlight neben dem Dauerregen heute wird das Sturmfeld inkl. Orkanböen morgen Früh(Bayern, aber auch Alpenostrand - hier durch Umströmung), hier zeigen die Modelle tw. 12hPa Differenz zwischen München und Linz, der 100er wird im Donauraum wohl verbreitet fallen.
Der "Wintereinbruch" selbst jedenfalls seinem Namen nicht gerecht, einzig im Alpennordstau(eigentlich Nordweststau) zeichnen sich relevante Mengen ab, das Flachland bleibt bei Plusgraden einmal mehr grün/grau/braun mit zahlreichen Wasserpfützen, die den schweren Lehmboden zieren.
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17840
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Montag 3. Februar 2020, 16:28

was mir mit dem sturm sorgen macht, ist der zeitpunkt in OÖ...
zur besten frühzeit, wenn alles auf den beinen ist auf dem weg in die arbeit... *ko* *huch*

was mir noch sorgen macht, wenn die kachelmannvorhersagen, die recht genau sind und vor allem bei solchen dingen mit der zeit recht gut passen, für aschach rund 100km/h in der spitze vorhersagt...
das gefällt mir gar nicht...

ja! wasser steht genug in den feldern und wiesen sobalds wo eine senke gibt. kein wunder um die jahreszeit, saugt ja nix das wasser weg... :-(
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Dustdevil
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 12:50
Wohnort: Karnberg

Montag 3. Februar 2020, 20:03

Auch spannend ist der Sturm, der am Mittwoch im Süden berechnet wird.
Kachelmann rechnet an meinem Standort mit bis zu 100 km/h und das wäre hier schon außergewöhnlich.
Lg Gerald

[x]Standort: Karnberg Gemeinde St.Veit/Glan(640m)
https://stationsweb.awekas.at/index.php ... h=c&lng=de
[ ]Standort: St.Veit/Glan(476m)
[ ]Standort: Pörtschach am Wörthersee(480m)
Helmut Graz
Beiträge: 1670
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 13:15

Mittwoch 5. Februar 2020, 19:47

Kommt nach Sturm und Westströmung, in der letzten Februardekade der Vorfrühling. Solche Ensembles im Glaskugelbereich nach so einem Winter der hier im Süden keiner war, außer ein paar mal Frost, sind schon ziemlich krass, ein Member erreicht in der 850er Fläche kurz sogar mal die +15 Grad. *schock*

ENS für Graz.

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... d=ENS&bw=1
lg Helmut Kalsdorf b. Graz
chris-kapfenberg
Beiträge: 1824
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Mittwoch 5. Februar 2020, 20:30

Helmut Graz hat geschrieben:
Mittwoch 5. Februar 2020, 19:47
Kommt nach Sturm und Westströmung, in der letzten Februardekade der Vorfrühling. Solche Ensembles im Glaskugelbereich nach so einem Winter der hier im Süden keiner war, außer ein paar mal Frost, sind schon ziemlich krass, ein Member erreicht in der 850er Fläche kurz sogar mal die +15 Grad. *schock*

ENS für Graz.

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... d=ENS&bw=1
...ich fürchte auch, der Feber wird ein Rekordmonat (negativ gesehen). Dzt. das Mittel ca. 7° übern Schnitt :!: :!: , u. nach einer kurzen kühleren Phase Mitte nächster Woche soll sich ein mächtiges Hoch durchsetzen, das an die 15-20 ° bringen könnte.

Damit ist viell. sogar der Rekordwinter 2006/2007 noch in Gefahr.... Der Klimawahnsinn geht munter weiter *ähm*

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
noesro
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 12:08
Wohnort: Wartberg ob der Aist

Donnerstag 6. Februar 2020, 09:24

chris-kapfenberg hat geschrieben:
Mittwoch 5. Februar 2020, 20:30
Helmut Graz hat geschrieben:
Mittwoch 5. Februar 2020, 19:47
Kommt nach Sturm und Westströmung, in der letzten Februardekade der Vorfrühling. Solche Ensembles im Glaskugelbereich nach so einem Winter der hier im Süden keiner war, außer ein paar mal Frost, sind schon ziemlich krass, ein Member erreicht in der 850er Fläche kurz sogar mal die +15 Grad. *schock*

ENS für Graz.

https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... d=ENS&bw=1
...ich fürchte auch, der Feber wird ein Rekordmonat (negativ gesehen). Dzt. das Mittel ca. 7° übern Schnitt :!: :!: , u. nach einer kurzen kühleren Phase Mitte nächster Woche soll sich ein mächtiges Hoch durchsetzen, das an die 15-20 ° bringen könnte.

Damit ist viell. sogar der Rekordwinter 2006/2007 noch in Gefahr.... Der Klimawahnsinn geht munter weiter *ähm*

L.G., chris-kapfenberg
Wir erleben immer wieder Rekordmonate *flop* Derzeit wird in Australien durch Buschbrände massenhaft Energie in Wärme wie Millionen Atombomben umgewandelt. Da brauchen wir uns nicht wundern, wenn die Temp. die nächsten Jahren gewaltig steigen werden... und wir die nächsten Jahre immer wieder Rekordmonate haben...
der_o
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 24. August 2012, 09:21
Wohnort: Strobl/Wolfgangsee

Donnerstag 6. Februar 2020, 16:33

Wenn man sich die aktuellen Berechnungen der Windgeschwindigkeiten für Anfang nächster Woche im Salzkammergut ansieht, sind leider auch hier Rekorde denkbar. 160 km/h sind im Bereich des Möglichen, der Hauptlauf immer noch bei ca. 130 km/h. Und damit ist nicht der Feuerkogel gemeint. Beispiel Bad Ischl:

https://kachelmannwetter.com/at/vorhers ... /windboeen
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17840
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Donnerstag 6. Februar 2020, 17:37

ach du schande - aber nicht wirklich, dass da schon wieder der nächste sturm kommt!?
hier auch im moment vorhersagen um die 113km/h !?!?
das ist mehr als letztes mal!

http://prntscr.com/qyje43
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Benutzeravatar
ThomasPf
Beiträge: 6598
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 15:50
Wohnort: Hart bei Graz/ Ragnitztal

Donnerstag 6. Februar 2020, 17:41

Der Sturm kommt auf jeden Fall, die Frage ist nur wie stark Österreich am Mo. / Di. davon betroffen sein wird. Das wird sich die nächsten Tage zeigen. Bei unseren nördlichen Nachbarn sind Orkanböen schon so gut wie sicher.
Liebe Grüße,
Thomas.


Hart bei Graz, Ragnitztal 47°4'25''N, 15°31'1''E, 418m ü.NN, bzw.
Graz Innere Stadt 47°04'12''N, 15°26'26''E, 353m ü.NN


Meine Fotoalben
rudolf
Beiträge: 6263
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Freitag 7. Februar 2020, 12:59

Kein Winter mehr im Flachland zu sehen. Gut dass es im Gebirge noch Kaltluftseen gibt, die noch winterliche Temperaturen bis -15 Grad C produzieren!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Dragonborn
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:48
Wohnort: Kalsdorf bei Graz

Freitag 7. Februar 2020, 15:50

Dieser Winter ist ja ein kompletter Totalausfall im Südosten. Die Trockenheit vom Vorjahr scheint weiterzugehen. Mir fällt auf, dass es immer weniger Adriatiefs gibt. Auch die NOAA und der Gfs sehen, dass die nächsten Wochen kaum NS für des Südosten bringen. Hoffentlich bringt der März den langersehnten NS, aber die NOAA sieht auch im März kaum NS.

Die Dürre ist schon ein Problem, besonders für den Wald und der Landwirtschaft. :((

[/]
Lg Dragonborn!
Stay tuned!
chris-kapfenberg
Beiträge: 1824
Registriert: Montag 3. August 2009, 19:38
Wohnort: Kapfenberg/Parschlug

Samstag 8. Februar 2020, 07:52

GFS ruft ab dem nächsten WE den Vorfrühling aus, EZ wäre nach letztem Lauf sogar recht winterlich bzw. im Normalbereich für Feber.

Hoffe, GFS schwenkt wie schon so oft um und passt sich den Europäern an.

L.G., chris-kapfenberg
Wohnort Kapfenberg-Parschlug, 730 m Seehöhe
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17840
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Sonntag 9. Februar 2020, 09:52

was denkt ihr? wie stark wird uns "sabine" treffen? stärker als "petra"?
was mir auffällt, petra war ein recht kurzes starkes intermezzo und sabine soll sich wohl länger halten, weil keine front wie petra. seh ich das richtig?

kachelmanns kompakt super HD sagt bei mir für morgen 101km/h spitzen böen um 13 uhr vorher, aber in der nacht auf dienstag und dienstag mittag noch 2 mal spitzen bis immerhin 80km/h
das ist viel für hier.
in der kompakt HD vorhersage sinds 3 spitzen zu den gleichen zeiten aber immer so um die 80km/h

ich lass mich überraschen...
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
rudolf
Beiträge: 6263
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Sonntag 9. Februar 2020, 10:35

Feli hat geschrieben:
Sonntag 9. Februar 2020, 09:52
was denkt ihr? wie stark wird uns "sabine" treffen? stärker als "petra"?
was mir auffällt, petra war ein recht kurzes starkes intermezzo und sabine soll sich wohl länger halten, weil keine front wie petra. seh ich das richtig?

kachelmanns kompakt super HD sagt bei mir für morgen 101km/h spitzen böen um 13 uhr vorher, aber in der nacht auf dienstag und dienstag mittag noch 2 mal spitzen bis immerhin 80km/h
das ist viel für hier.
in der kompakt HD vorhersage sinds 3 spitzen zu den gleichen zeiten aber immer so um die 80km/h

ich lass mich überraschen...
Schwer einzuschätzen, mein Bauchgefühl sagt mir weniger als Petra! Bin gespannt..
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17840
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Sonntag 9. Februar 2020, 10:50

ich hab keine ahnung - da fehlt mir das wissen dazu.
ich denk mir nur, wenn der sturm viel länger dauert als der letzte wirds vielleicht mehr schäden geben, als wenn nur ein oder 2 spitzen kurz hintereinander andrücken.

uniqa-sturmwarnung hab ich grad vorher bekommen - die ist recht hoch... die bei petra hatte "nur" 80 - 100km/h
UNIQA Unwetterservice
Warnung:
Schwerer Sturm mit Spitzen bis zu 120 km/h Warnstufe ROT Gültig für PLZ 4421

Gültig ab Montag, 10.02.2020, 08:00 Uhr bis Montag, 10.02.2020, 19:00 Uhr.
Ausgabezeitpunkt: 09.02.2020, 09:51 Uhr

Von Montagmorgen bis Montagabend erreicht der Wind aus West zeitweise Sturmstärke mit Spitzenböen von 100 bis 120 km/h.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
der_o
Beiträge: 181
Registriert: Freitag 24. August 2012, 09:21
Wohnort: Strobl/Wolfgangsee

Sonntag 9. Februar 2020, 10:56

https://wetterkanal.kachelmannwetter.co ... ef-sabine/

Front von Sabine selbst bzw. eingelagerte/nachfolgende Gewitter können die Böen leider schwer vorhersagbar machen. Finde es aber gut, dass hier noch einmal auf die unterschiedlichen Modelle und deren Schwächen/Stärken eingegangen wird (ECMWF, AROME, SUPER HD). Ich persönlich weiß nicht, wie ich das kommende Ereignis einschätzen soll. Wenn man sich die (Vor-)Warnungen der ZAMG vor Augen hält und die ab und zu schwankenden Modellprognosen über die Kachelmann-Seite ansieht, wirds zum Teil eine Kurzfristgeschichte für die zeitnahe lokale Entwicklung. Kann mir momentan aber nicht vorstellen, dass es noch fast den gesamten Dienstag über Böen um die 80-100 km/h geben wird.
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 17840
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Sonntag 9. Februar 2020, 12:11

liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
noesro
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 12:08
Wohnort: Wartberg ob der Aist

Montag 10. Februar 2020, 08:15

Für heute lt. Estofex keine Sturmwarnung? *grübel*
Antworten